tuning Fiat 500 von Mac Audio

Commentaren

Transcriptie

tuning Fiat 500 von Mac Audio
tuning Fiat 500 von Mac Audio
Eines muss man den Italienern lassen: Sie bauen wohl die rassigsten und
dynamischsten Fahrzeuge auf diesem Planeten. Dabei ist es beinahe egal,
ob den Kühlergrill das „Cavallino Rampante“ (Ferrari), der Kampfstier
„Murciélago“ (Lamborghini) oder auch die Kombination aus den Wappen
der Stadt und des Herzogtums Mailand (Alfa Romeo) zieren.
Text und Fotos: Sebastian Brühl
26
eurotuner
eurotuner
27
tuning Fiat 500 von Mac Audio
Einzig die Traditionsmarke Fiat vernachlässigte diese
Kernkompetenz italienischen Automobilbaus über
Jahre hinweg sträflich – und baute dem MainstreamDesign angepasste und folglich recht durchschnittlich
gestylte Fahrzeuge. Mit den frischen Modellen
„Grande Punto“ und „500“ hat diese Zeit glücklicherweise ein Ende und Fiat wieder Anschluss an die
typisch italienische Formensprache gefunden.
Insbesondere den neuen 500 reißen die Kunden den
Fiat-Händler derzeit geradezu aus den Händen und
auch die Tuning-Community hat großen Gefallen an
dem knuffigen Kleinwagen gefunden, so dass sich
derzeit viele Showcars auf 500-Basis auf den Messen
und Ausstellungen tummeln. Das bisherige Highlight unter diesen ist ohne Frage das von den HiFiSpezialisten von Mac Audio aufgebaute Fahrzeug.
Bereits äußerlich tritt der mit einem MS Design-CupBodykit bewehrte Mac Audio-500 geradezu martialisch auf. Mächtige Schürzen, ausgestellte Kotflügel
und gleich zwei Spoiler am Heck schinden Eindruck.
In die Heckstoßstange wurde beinahe unsichtbar eine
Audiovox CCDF-I-Rückfahrkamera eingelassen.
Wie bei Showfahrzeugen der Audiovox-Gruppe üblich,
schwang auch diesmal wieder Peter Riedel von
brusher.de die Sprühpistole und hüllte den Wagen in
eine Aufsehen erregende Effektlackierung.
28
eurotuner
technicalfacts
Um die üppigen Radhäuser zu füllen, mussten die
Kombinationen aus Oxigin 13-Felgen in 7,5x17 Zoll
und Yokohama S.drive-Bereifung der Dimension
215/35R17 mit SCC-Spurverbreiterungen um 30
Millimeter vorn und deren sogar 45 mm hinten nach
außen versetzt werden. Ein KW-Gewindefahrwerk
der Variante 1 beschert dem Italo-Floh darüber hinaus eine üppige Tieferlegung und ein sportives Fahrverhalten. Dank der Pe-ex-Abgasanlage mit jeweils
einem Edelstahl-Endrohr rechts und links klingt der
500er nach deutlich mehr Leistung, als der ansonsten
serienmäßige Vierzylinder zur Verfügung stellt.
Boom Boom inside
Im Innenraum findet sich für ein Fahrzeug dieser
Klasse reichlich edles Alcantara in leuchtendem Rot.
In den beiden Türen wurden vom Mac Audio-hauseigenen „Professional Installation Team“ – kurz
P.I.T. – jeweils die Woofer zweier Mac Audio ProFlat
2.16 2-Wege-Systeme installiert, die dazugehörigen
Tweeter sitzen wie üblich in den Wurzeln der A-Säulen.
Herzstück der Bordunterhaltung ist eine Audiovox
VME 9512TS-DVD-Headunit, die um ein NAV 101Navigationsgerät erweitert wurde. Richtig rund geht
es aber erst hinter den beiden auch mit rotem Alcantara
bezogenen Recaro Sportster CS-Sportsitzen: Wo früher
Rückbank und Kofferraum waren, machen sich nun
Fahrzeug: Fiat 500
Karosserie: MS Design Fiat
500 Cup-Bodykit, AirbushLackierung von brusher.de
Fahrwerk: KW-Gewindefahrwerk Variante 1
Rad/Reifen: Oxigin 13-Felgen
in 7,5x17 Zoll, Yokohama S.
drive-Bereifung in 215/35R17,
SCC-Spurverbreiterung 30/45 mm
Innenraum: Alcantara-Innenausstattung, neu bezogene Recaro
Sportster CS-Sportsitze, rote
LED-Beleuchtung, Edelstahl-Einstiegsleisten, Dynamat ExtremeDämmung
Multimedia: Audiovox VME
9512TS-DVD-Headunit, Audiovox
NAV 101-Navigation, Audiovox
CCDF-I-Rückfahrkamera,
6x Audiovox LCM 7070-Monitor,
4x Mac Audio ProFlat
2.16-Frontsystem, 4x Mac Audio
STX 15-Subwoofer, Mac Audio ZX
4000-Endstufe, 2x Mac Audio ZX
1000-Endstufe, Stinger SP1700Zusatzbatterie, Mundorf 220VNetzteil
Sonstiges: Pe-ex-Abgasanlage
tuning Fiat 500 von Mac Audio
Mac Audio
Lise-Meitner-Straße 9
50259 Pulheim
Tel.: 02234/8070
Fax: 02234/807-399
www.mac-audio.de
30
eurotuner
gleich vier gigantische 38er-Subwoofer vom Typ
Mac Audio STX 15 sowie zwei Mac Audio ZX40004-Kanal-Endstufen und ein ZX1000-Mono-Verstärker
breit. Mitten zwischen den Tieftönern glimmen rote
Leuchtdioden hinter perfekt eingepasstem Plexiglas,
in den Seitenteilen steckt jeweils ein Audiovox LCM
7070-TFT. Ein Blick durch die Heckscheibe offenbart vier weitere Flachbildschirme dieses Typs. Für
eine allzeit ausreichend Stromversorgung des Systems
sorgen die Stinger SP1700-Zusatzbatterie sowie das
Mundorf 220 Volt-Netzteil. Zur Abwehr unerwünschter
Störgeräusche wurden die Hohlräume der Karosserie
mit reichlich Dynamat Extreme-Dämmung gefüllt.
Wer das Fahrzeug optisch und akustisch live erleben
möchte, der sollte am 2. oder 3. August die Recaro
Days auf dem Nürburgring besuchen. Dort wird auch
das Team von P.I.T den Fragen der Besucher Rede
und Antwort stehen.