Susanne Heynen_Sexuelle Gewalt gegen Kinder – damals…

Commentaren

Transcriptie

Susanne Heynen_Sexuelle Gewalt gegen Kinder – damals…
25 Jahre Wildwasser & FrauenNotruf Karlsruhe
Sexuelle Gewalt gegen Kinder
- damals… und heute?
Dr. Susanne Heynen,
Jugendamt Stadt Karlsruhe
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
1
25 Jahre Wildwasser & FrauenNotruf Karlsruhe
Übersicht
Schutz vor sexueller Gewalt im Rahmen sozialer
Bewegungen in den 1980er und 1990er Jahren
Kinder und Jugendliche in öffentlicher
Verantwortung
Aktuelle Entwicklungen
Ausblick
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
2
Ende 19. / Anfang 20. Jahrhundert
Sigmund Freud
Begründer der Psychoanalyse
Verführungstheorie
Mitte der 1890er Jahre, veröffentlicht in
„Die Ätiologie der Hysterie“
• Sexuelle Übergriffe / Trauma
Ursache psychischer Störung > Widerruf >
• Theorie der infantilen Sexualität und
des Ödipuskonflikts
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
3
70-/80er Jahre des 20.
Jahrhunderts
Alice Miller
• allgemeinverständliche Werke
über die Eltern-Kind-Beziehung
• Kritik an der Psychoanalyse, insb. an
Triebtheorie und Darstellung von Traumata
der Kindheit als kindliche Phantasien und
• an Leugnung der Realität von
Kindesmissbrauch und Kindesmisshandlung.
• 1982 in Brigitte – sexueller Kindesmissbrauch:
„Die Töchter schweigen nicht mehr"
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
4
70-/80er Jahre - Anstoß aus den USA
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
5
1982 - Rechtsmedizin
Elisabeth Trube-Becker
Erste weibliche Inhaberin einer Professur
für Rechtsmedizin in Deutschland.
Engagierte Vorkämpferin für die Rechte
von Kindern, gegen Kindesmisshandlung
und sexuellen Missbrauch.
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
6
1983 / 1984 Veröff. breites Publikum
1984
DER SPIEGEL 29/1984
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
7
1983 / 1984 Veröff. breites Publikum
1990
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
1992
8
1982/1983 Selbsthilfe / Beratung
Wildwasser e. V. Berlin
arbeitet seit über 30 Jahren gegen sexuelle Gewalt
an Mädchen und Frauen.
1982 gründeten zwei mutige Frauen in Berlin die erste
Selbsthilfegruppe von Frauen, die in der Kindheit sexualisierte Gewalt
erfahren hatten.
1983 wurde der Verein in das Vereinsregister eingetragen.
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
9
Bundesweitere Aufbau von
Fachberatungsstellen
1984 Gründung Notruf für
vergewaltigte und misshandelte Frauen
> FrauenNotruf – Frauen gegen Gewalt e.V.
1989 Gründung Wildwasser
Verein gegen
sexuelle Gewalt an Mädchen
2000 Zusammenschluss von
Wildwasser und FrauenNotruf
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
10
Selbstbehauptung-/verteidigung,
Kampfsport
Entstehung von
• Frauenzentren
• Selbstverteidigungskonzepten, -kursen
• Frauenkampfsportschulen
auszüge aus: frauenMACHTwendo. infobroschüre über wendo.
berlin, frankfurt a. m., hamburg, lübeck 2007.
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
11
70-/80er Jahre des 20. Jahrhunderts
Otto Mühl
Ab 1970 Gründung einer reichianisch
inspirierten Kommune, der Aktionsanalytischen
Organisation (AAO), in der Zweierbeziehungen
und Kleinfamilien abgeschafft wurden.
1991 wurde Otto Mühl in Österreich wegen
Kindesmissbrauch und Verstoß gegen das
Suchtgiftgesetz zu sieben Jahren Haft verurteilt.
In der Dokumentation Meine Keine Familie erinnert sich
Paul-Julien Robert an seine Kindheit in einer Kommune und
fragt nach den Werten des Zusammenlebens.
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
12
70-/80er Jahre des 20. Jahrhunderts
Nürnberger Stadtindianer
• Zusammenschluss von Menschen, die sich als
„Kinderrechtekommune“ bezeichneten.
• Teil der Pädophilenbewegung, engagiert in
Schwulen-/, Anti-AKW-, Alternativbewegung
• versuchte Einflussnahme auf die Grünen in
80er Jahren, 2013 in der Presse aufgegriffen
Bundesparteitag der Grünen in Karlsruhe, 1984
1985 stellten die Grünen die erste Anfrage
im Bundestag zu sexuellem Missbrauch
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
13
1990er Jahre: Polarisierter Diskurs
Pendeln zwischen Aufdeckung und Verunsicherung
1993-1997 Wormser Prozesse (LG Mainz), 25 Personen des massenhaften
Kindesmissbrauchs angeklagt > Freispruch aller Beschuldigten
1991-1995 Montessori-Prozess (Münster)
1993-1995 Flachslanden-Prozesse (LG Ansbach)
Kongress 1994 >
90er Jahre: Missbrauch mit dem Missbrauch
90er Jahre: False Memory ‚Syndrome‘
1992
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
14
Diskursdifferenzierung
Differenzierung der Themenfelder
• Formen (z.B. ritueller Missbrauch, Kinderpornographie, Zwangsverheiratung, Mädchenhandel)
• Folgen (wie Posttraumatische Belastungsstörung, Posttraumatical
Growth, Tedeschi & Calhoun (1995). Trauma and transformation.
• weitere Täter- (Frauen, Kinder, Jugendliche, Autoritätspersonen) und
Opfergruppen (auch Jungen oder Menschen mit Behinderungen)
• Rahmenbedingungen
Sport, Therapie, Schule,
JuHilfe, Kirche, Internet…
2002
1997
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
15
2000er Jahre
08. März 2010. Odenwaldschule - FR anno 1999. Der Lack ist ab:
Rückblick: Am 17. November 1999 berichtet Jörg Schindler über den
jahrelangen Missbrauch von Schülern des ehemaligen Leiters der
Odenwaldschule.
FR, 24.07.2002
18.07.2014
FR, 23.08.2002
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
16
Kirche, Schule, Jugendhilfe
28.01.2010 stern.de, Canisius-Kolleg Berlin:
Jahrzehntelanger sexueller Missbrauch an katholischem Gymnasium
MISSBRAUCH AN DER
ODENWALDSCHULE, FR,
06.03.2010
Gemobbt, geschlagen,
vergewaltigt
Die Odenwaldschule,
pädagogisches Vorzeige-Projekt,
wird von ihrer Vergangenheit
eingeholt.
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
Freizeit auf Ameland:
Jugendliche sollen Jungen in
Feriencamp sexuell
missbraucht haben.
Spiegel ONLINE, 21.07.2010
17
Kinder-/Jugendliche in öffentl.
Verantwortung
Pressemitteilung Nr. 229
vom 05.07.2012:
2011: Zahl der
Inobhutnahmen durch
Jugendämter weiter
gestiegen
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
18
Prävention/Intervention in Karlsruhe
Entw icklung in Karlsruhe
03.03.2010:
Träger stationärer Hilfen in Karlsruhe:
„AK zum Schutz vor sexuellem Missbrauch durch Mitarbeiter in
Einrichtungen“
03.08.2010:
Trägertreffen: Sexueller Missbrauch in Institutionen.
05.10.2010:
Präventionstag 2010 –
Karlsruhe
Kriminal-/Gewaltprävention im Netzwerk
13.04.2011:
Fachtag Qualitätsentwicklung in Karlsruhe, Bretten
07.05.2011:
Tagung Sexuelle Übergriffe in der Jugendverbandsarbeit
08.06.2011:
Jugendhilfeausschuss: Kinder - und Jugendschutzkonzept
…
> Entw icklung Standards gegen sexuelle Gew alt in Institutionen
27.02.2013
Schulung für den öffentlichen Träger der Jugendhilfe
2013
Jugendhilfeausschuss / Gemeinderat
26.02.2014
Tagung Zusammenarbeit im Kinderschutz
04.04.2014
Schulung für den öffentlichen Träger der Jugendhilfe
30.06.2014
Fachforum "Umsetzung des Bundeskinderschutzgesetzes"
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
19
Präventions/Interventionsstandard
• Sozial- und Jugendbehörde
• Stadtamt Durlach
• Stadtjugendausschuss e. V.
• Verantwortung der
Führungskräfte
• Kooperation mit
Fachberatungsstellen
04.06.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
20
Prävention/Intervention im
Jugendverband
Herzlichen Willkommen auf der Seite der Projektstelle "Kein
Missbrauch!"
Hier findet Ihr Informationen zum Thema Prävention gegen
sexualisierte Gewalt
Projektstelle "Kein Missbrauch!" vom Stadtjugendausschuss e.V.
Karlsruhe &
der Sportkreisjugend Karlsruhe
http://www.kein-missbrauch-ka.de/
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
21
Nähe und Distanz in Jugendhilfe und
Pädagogik
Intensive Beziehungsarbeit vs. Professionelle
Distanz
Grenzverletzung
Seelenlose
Distanz
Wird die Balance nicht gefunden >
Gefahr problematischer Arbeitsbeziehungen
04.06.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
22
Beteiligung
Kinderbüro Karlsruhe
04.06.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
23
Haltungen, Werte
Kinderbüro Karlsruhe
04.06.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
24
Rechtliche Grundlagen
•
•
•
•
Bundeskinderschutzgesetz 1.12.2014
Sozialgesetzbuch Achtes Buch
Arbeitsrecht
Strafrecht
04.06.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
25
Kooperation Ermittlungsbehörden
•
Wenige zuständige Personen > anonyme
Beratung zur Absprache des Vorgehens
möglich
•
Abhängig von der Schwere der Tat
> sehr schnelle Reaktion
•
keine Anklage, wenn ersichtlich ist, dass
das Opfer ein Verfahren nicht durchstehen
würde
> Wiederaufnahme des Verfahrens zu einem
späteren Zeitpunkt möglich
•
Opfer kann der Zugriffsmöglichkeit des
Täters entzogen werden > schadet
Strafverfolgung nicht
04.06.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
26
§72a SGB VIII
Tätigkeitsausschluss einschlägig
vorbestrafter Personen
01.07.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
29
Ausblick > Evaluation
04.06.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
30
Ausblick > Grenzen der ‚Wahrheitsfindung‘
(STRAFRECHT bringt) keine Klärung
Opfer = einzige Zeugin / Zeuge
keine eindeutigen Beweise / Spuren
uneindeutiges Opferverhalten
Wichtigkeit von Begleitung, Beratung, Therapie
Sozialer Unterstützung
04.06.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
31
Ausblick > Grenzen der ‚Wahrheitsfindung‘
Vielen Dank an
Wildwasser & FrauenNotruf
Wildwasser & FrauenNotruf
Verein gegen sexuelle Gewalt an
Mädchen und Frauen e.V.
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit
Kaiserstraße 235
76133 Karlsruhe
04.06.2014
Dr. Susanne Heynen, Jugendamt Stadt Karlsruhe
32