40 Jahre EE - BMW E3-Limousinen Club e.V.

Commentaren

Transcriptie

40 Jahre EE - BMW E3-Limousinen Club e.V.
Die wilden Achtundsechziger
40 Jahre E E
40 Jahre Sexzylinder - live vom E3 Tourhighlight 2008
26. September 1968
26. September 1968 - der Himmel über dem
Tegernseer Voralpenland ist wolkenverhangen. Bei mäßigen Temperaturen stehen zwei
Dutzend, in dunklen Anzügen gekleidete
Journalisten um 14 neue BMW Sechszylinder-Limousinen und ein Coupe der Typen
2500, 2800 und 2800 CS auf dem grossen
Parkplatz vor der Wallbergbahn. Die halbkreisförmig aufgereihten Fahrzeuge werden
zum Teil mit geöffneten Türen und Hauben bewundert und fotografiert. Im Foyer des nahen
Hotel "Bachmair" hält der BMW Direktor
H.W. Bönsch den Vortrag mit dem berühmten
Schlusspassus: "....vielleicht fühlen Sie sich
nach den Probefahrten versucht, diesen Sechszylinder künftig mit „x“ zu schreiben".
26. September 2008
E3- Präsentation 1968 (Originalfoto) und 2008, 40 Jahre danach
Unter wolkenverhangenem Himmel sind
achtzehn BMW E 3-Limousinen und ein
2,5 CS - Coupe in gleicher Position wie
1968 auf demselben Gelände aufgestellt.
Die "location" zeigt sich unverändert und
damit originalgetreu. Selbst der Asphaltbelag des Parkplatzes ist offensichtlich
noch der von 1968. Die beteiligten Mitglieder des BMW E 3-Limousinenclubs stehen
fachsimpelnd und ausnahmslos in sechzigergemäß dunklen Anzügen gekleidet um
ihre Fahrzeuge. Der "Geist der ersten
Stunde" ist zum Greifen nah.
Beim anschließenden "Hinaufdreschen" der
"Sexzylinder" auf der Wallbergstrecke wird
die vielzitierte Bönsch-Rede von 1968 zum
realen Erleben erweckt.
Der Einstieg in das größte E 3-Treffen der
Clubgeschichte ist geschafft.
Das historische Ambiente macht den
"40jährigen" der einzigartigen Limousinen
fühlbar.
Seite 1
Die wilden Achtundsechziger
40 Jahre E E
33 BMW E3 Limousinen aufgereiht vor der BMW-Welt
27. September 2008
Morgens kurz nach neun, vor der imposantpostmodernen Architektur der neuen BMW
Welt stehen 33 zwischen 1969 und 1976 gebaute Limousinen der Baureihe E 3.
Im Hintergrund am Eingang zum Foyer
der BMW Welt ein Plakatstand mit Original-Werbefotos sowie eine 3,50 mal 2m
große Kopie des berühmten Fotos von
der Präsentation am Wallberg 1968.
Die E 3- Geburtstagsparade bleibt nicht
ohne Aufsehen bei BMW Mitarbeitern,
Besuchern und Passanten.
Nach gemeinsamem Sektprosit erleben
die Teilnehmer gruppenweise die BMW
Welt und das benachbarte, neue Museum.
Um 12.30 dann die offizielle Begrüßung
durch Dr. Andreas Braun, der Geschichte
und Konzeption des BMW Museums
ebenso instruktiv wie humorvoll erläutert und ausgiebig fotografierend von
der E 3 Parade beeindruckt ist.
Der Nachmittag dann ganz im Zeichen
der "Freude am Fahren".
Mit allen 33 Limousinen geht es auf eine
wunderschöne Strecke mit Ziel Eichstätt
im Altmühltal. Nicht nur die Landschaft,
sondern auch der diesmal besonders
lange, bunte und nicht desto trotz dynamische Lindwurm der Siebzigerjahremobile prägt beeindruckend das Bild auf
den Panoramastraßen.
Fast alle Prospektfarben sind vertreten,
was für ein Horizont ! Dazu noch ein
2500 im zeitgenössischen art-carDesign.
Das gesellige Abendmenü auf einem über
1000 Jahre alten Gutshof rundet den Höhepunkt der "Geburtstagspart y" ab.
Seite 2
Die wilden Achtundsechziger
40 Jahre E E
Seite 3
Die wilden Achtundsechziger
40 Jahre E E
33 BMW E3 Limousinen im Groove zum Altmühltal
27. September 2008
Vo n d e r B M W W e l t a u s g e h t d i e To u r ü b e r S c h e y e r n u n d N e u b u r g z u m K a f f e e t r i n k e n n a c h E i c h s t ä t t
und weiter durch kleinste Dörfer und waldige Wege zu unserem historischen Domizil an der Altmühl
Seite 4
Die wilden Achtundsechziger
40 Jahre E E
............ und sonntags gemütlich durch das Altmühltal
28. September 2008
Bei endlich sonnigem Wetter setzt sich der
Lindwurm wieder in Bewegung.
Auf abwechslungsreichen Nebenstrecken gibt
es noch mal Gelegenheit, die "inneren Werte"
der großen Sechszylinder auszukosten. Nicht
zu vergessen die landschaftlichen Pretiosen
des Altmühltals wie etwa Schloß Prünn oder
die historische, motorlose Fähre Weltenburg.
Das zuvor zufällig gestreifte und von Klassikern
gesäumte
Riedenburger-KlassikBergrennen zieht einige Teilnehmer
kurzfristig in den Bann.
Dennoch ist man beim abschließenden Mittagessen wieder beisammen, ganz wie es sich
für eine gute Familie gehört.
Einzig der Abschied fällt schwer, er zieht sich
bis in den späten Nachmittag- nicht untypisch
für ein solches Treffen der Superlative.
Reinhard Queckenberg
Impressum:
BMW E3-Limousinen Club e.V.
Tonwerkstrasse 11, D-53501 Grafschaft
Text: Reinhard Queckenberg
Layout: Bert Bitterer
Photos: Nina Wirth, Bert Bitterer, Thomas Krapp,
Fritz Geiger, Peter Steiner, Carl v. Sydow
Seite 5

Vergelijkbare documenten