Kleopatra VII. Philopator

Commentaren

Transcriptie

Kleopatra VII. Philopator
Kleopatra VII. Philopator
Referant von Sara Techlin, Klasse 5a
Inhalt
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Wer war Kleopatra und warum ist sie so berühmt?
Daten und Fakten
Ihre Familie
Kleopatra als Pharao
Ihr Tod
Eine kleine Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat!
1. Wer war Kleopatra und warum ist sie so berühmt?
Kleopatra VII. Philopator war die letzte Königin von Ägypten und zugleich letzter weiblicher Pharao.
Sie wollte ihr Reich vergrößern, konnte dies aber nicht gegen die Weltmacht Rom durchsetzen. Daher
gewann sie die beiden mächtigsten Römer ihrer Zeit, zuerst Caesar und nach dessen Ermordung
Marcus Antonius, zu Geliebten und konnte mit deren Hilfe für einige Zeit die Machtstellung Ägyptens
deutlich erhöhen. Marcus Antonius’ Niederlage gegen den späteren Kaiser Augustus bedeutete das
Ende ihrer Herrschaft. Sie und Antonius verübten Selbstmord und Ägypten wurde zur römischen
Provinz „Aegyptus“.
2. Daten und Fakten
Name:
Kleopatra VII. Philopator
Bedeutung: „Vaterliebend“
Andere Schreibweise: Cleopatra
Lebte:
69-30 v.Chr.
39 Jahre
Regierte:
51-30 v.Chr.
21 Jahre
Anfangs mit ihrem kleinen Bruder
Vater:
Ptolemaios XII. (regierte: 80-58 und 55-51 v. Chr.)
Mutter:
unbekannt, wahrscheinlich aus priesterlichen Kreisen
Brüder:
Ptolemaios XIII. (* 61 - 47 v. Chr.)
Ptolemaios XIV. (* 59 - 44 v. Chr.)
Schwester:
Arsinoe IV.
(Kleopatra) Berenike IV.
Ehemänner:
Ptolemaios XIII. (Regierungszeit 51 - 47 v. Chr.)
Ptolemaios XIV. (Regierungszeit 48 - 44 v.Chr.)
Marcus Antonius
Kinder mit Julius Caesar:
Ptolemaios Caesarion
Kinder mit Marcus Antonius: Die Zwillinge Alexander Helios und Kleopatra Selene und
Ptolemaios Philadelphos
Grab:
Mausoleum im alexandrinischen sema-Bezirk
3. Ihre Familie
Kleopatras Vater Ptolemaios XII. wurde zwar von seinem Volk als Pharao anerkannt, nicht aber von
den Römern. Im Testament seines Vorgängers war jemand anderes als neuer Pharao vorgesehen.
Damit erpressten die Römer ihn und zwangen ihn zu hohen Abgaben.
Ptolemaios XII. versuchte deswegen durch Bestechung der römischen Machtinhaber Anerkennung zu
bekommen. Römer scheinen damals sehr bestechlich gewesen zu sein, dass sein Plan ging auf, sein
Herrschaftsanspruch wurde von römischen Senat anerkannt.
Kleopatra Vater zog sich den Unmut seines Volkes zu und musste eine Zeitlang ins Exil. Vermutlich ist
Keopatra mitgekommen, weil sie die Zeit sonst nicht überlebt hätte. In der Zwischenzeit regierten
seine Frau und seine ältere Tochter Berenike. Als er zurück kam, wollte Benerike den Thron nicht
wieder hergeben. Ptolemaios griff seine Tochter zwei Mal mit Hilfe von Rom an und gewann beide
Schlachten. Berenike wurde wegen ihrer Aufmüpfigkeit ermordet.
4. Kleopatra als Pharao
Als Nachfolger setze Ptolemaios XII seinen Sohn Ptolemaios XIII und seine jüngere Tochter Kleopatra
ein. Als die beiden den Thron bestiegen, mussten sie heiraten. Dem ägyptischen Volk ging es sehr
schlecht wegen den Abgaben an Rom und der hohen Kriminalität.
Die Geschwister stritten sich oft und viele Kriege wurden geführt. Kleopatra erhielt Unterstützung
von Caesar. Er war von Kleopatra List sehr beeindruckt. Sie hatte sich auf der Flucht vor ihrem Bruder
in einen Teppich eingewickelt und war so zu Caesar gelangt.
Nach Caesars Tod flirtete sie mit einem der drei neuen Herrscher von Rom: Marcus Antonius. Die
beiden verliebten sich und heirateten.
Marcus Antonius wurde zum Feind von Rom erklärt, weil er Kleopatra und ihre gemeinsamen Kinder
zu seinen Erben erklärten. Daraufhin begann Rom Krieg mit Ägypten. Die folgende Seeschlacht
gewann Rom.
Als Marcus dachte, Kleopatra sei tot, hat er Selbstmord begangen, in dem er sich in ein Schwert
stürzte. Kleopatra begrub ihren geliebten Ehemann.
5. Ihr Tod
Kleopatra wurde von Rom festgenommen. Sie tötete sich am 12. August 30 v. Chr., der Sage nach mit
einer Giftschlange. Damit besiegelte sie nicht nur ihr Schicksal, sondern auch das des pharaonischen
Ägyptens.
Caesarion wurde von Oktavian getötet, die Zwillinge wurden von Antonius` geschiedener Frau
Oktavia großgezogen, Kleopatra Selene 20 v.Chr. mit Juba II. aus Mauretanien verheiratet und
Ptolemaios Philadelphos 23-40 n.Chr. König von Mauretanien, bis er von Caligula hingerichtet wurde.
Kleopatra wurde zusammen mit Marcus Antonius in Alexandria bestattet. Allerdings hat man nie ihre
Mumien gefunden.
6. Eine kleine Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat!
Es gibt eigentlich nicht viel zu erzählen: Ptolemaios VIII.
Euregetes hat seinen Bruder umgebracht, ihn zerstückelt und seiner Schwester-Gemahlin zum Essen
serviert. Auf diese Weise wollte er an die Macht kommen.
Über Kleopatra wurden viele Gedichte geschrieben. Eines davon ist:
Ode 1, 37 auf den Sieg über Kleopatra von Horaz (Q. Horatuis Flaccus. Der größte lyrische Dichter
Roms)
Sie hat die Stirn, betritt noch mit heiterem Blick
Die nun in Trümmer sinkende Königsburg.
Greift kühn dann zum Gezücht der Nattern
Tränkt ihre Brust mit dem schwarzen Gifte.
In freiem Tode selbst noch von höchster Art;
Denn sie versagt den römischen Seglern stolz,
Sie schmachtvoll, bar der Königswürde Welch eine Frau! – im Triumph zu zeigen.
Quellenangaben:




Museumsbesuch im Neuen Museum mit Katarina
Wenig Informationen zu Kleopatra
Referat im Internet unter http://www.selket.de/kleopatra.htm
Sehr inofrmativ
Buch: „Kleopatra – Königin in drei Kulturen“ von Wolfgang Schuller
Sehr schwierig geschrieben, von da ist das Gedicht
Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Kleopatra
Extrem lang, gute Einleitung

Vergelijkbare documenten