März 2015 - Sächsischer Fußball

Commentaren

Transcriptie

März 2015 - Sächsischer Fußball
Offizielle Mitteilungen
Geschäftsstelle
Sächsischer Fußball-Verband e.V.
Abtnaundorfer Str. 47
04347 Leipzig
03 / 2015
02. April 2015
Telefon: 03 41 / 33 74 35 - 0
Telefax: 03 41 / 33 74 35 - 11
[email protected]
www.sfv-online.de
Herausgeber: Sächsischer Fußball-Verband e.V.
Glückwünsche zum Geburtstag
Sven Zschiesche
03.04. 38. Geburtstag
Postanschrift
Postfach 251461
04351 Leipzig
SFV-Verdienstnadel
Schatzmeister SFV
Jürgen Grasse
Kassenprüfer
Gottfried Unterdörfel
08.04. 87. Geburtstag
SFV-Ehrenmitglied
Rainer Böhm
14.04. 70. Geburtstag
Vizepräsident KVF Oberlausitz
Mario Megerlin
15.04. 51. Geburtstag
Beisitzer SFV Verbandsgericht
Dieter Scherf
ehemals Vorsitzender Bezirksverband
Dresden
Jens Barth
Mitglied SFV-Jugendausschuss
BRONZE
05.04. 54. Geburtstag
19.04. 75. Geburtstag
20.04. 44. Geburtstag
Harry Fengler
Christian Frank
Markus Hentschel
Willi Jautze
Eric Kaltschmidt
Angela Köhler
Jens Rinnelt
Thomas Roscher
Uwe Schneider
Katrin Zschocke
FC 1910 Lößnitz
SV Germania Mittweida
FV Blau-Weiß Zschachwitz
SV Eintracht Dobritz 1950
SV Germania Mittweida
SV Germania Mittweida
TSV Rotation Dresden 1990
FV Blau-Weiß Königswalde
SV Germania Mittweida
SV Germania Mittweida
SFV-Ehrennadel
SILBER
Joachim Hahn
Brigitte Müller
Thilo Weidlich
Manfred Wohllebe
FV Eintracht Niesky
SV Johannstadt 90
FC Schönheide
Hohnstädter SV
Informationen
Sächsischer Fußball-Verband
Der Sächsische Fußball-Verband trauert um
Horst Knüpfer
Jahr ging der Preis in der Kategorie Vereine an den SV Lindenau
1848 in Leipzig. Die Verantwortlichen des Vereins sind den ersten
Schritt auf Flüchtlingsheime in Leipzig zugegangen und erleben
ein enorm positives Echo. Kinder, unter anderem aus Syrien, dem
Libanon und Afghanistan, trainieren und spielen in den
Jugendmannschaften des Klubs - die Mitglieder unterstützen, wo
sie können. So werden Spielsachen und auch schon mal eine
komplette Wohnzimmereinrichtung gespendet. Für dieses
Engagement erhielt der Verein neben der Auszeichnung auch
einen Kleinbus von Mercedes-Benz.
Plötzlich und vollkommen unerwartet verstarb am 26. Februar 2015 das SFV-Ehrenmitglied und der Ehrenpräsident
des ehemaligen Bezirksverbandes Fußball Dresden im Alter
von 82 Jahren in Walddorf.
Mit Horst Knüpfer verliert der Fußball einen langjährigen
Mitstreiter, der in vielen verantwortungsvollen Funktionen
beim DFV der DDR und ab 1990 im SFV tätig war.
Der früher aktive Oppacher Fußballer begann seine Verbandstätigkeit im Kreisverband Löbau, dessen Vorsitzender
er später wurde. In den 80er Jahren war Horst Knüpfer im
DFV der DDR für „Wettbewerbe“ verantwortlich. Als BFAVorsitzender in Dresden gestaltete er die Entwicklung des
Dresdner Fußballs grundlegend mit und führte diesen Verband durch die Wendezeit.
Horst Knüpfer war am 06.10.1990 Gründungsmitglied des
Sächsischen Fußball-Verbandes. In der Rolle als SFVVizepräsident wirkte er bis 2006 bei Beschlüssen oder Entscheidungen und deren Umsetzung aktiv mit. Besondere
Merkmale seiner Betätigung und seines Auftretens waren
Bescheidenheit und Zielstrebigkeit in der Diskussion für die
Sache. Die Erfolge des Dresdner Bezirksverbandes und des
SFV in den Jahren seiner aktiven Funktionärstätigkeit sind
untrennbar mit der Person Horst Knüpfer verbunden.
Mit großer Dankbarkeit und viel Respekt verneigen wir uns
vor seiner Lebensleistung.
In diesen schweren Stunden sind wir auch in Gedanken bei
seiner Familie, die auf Horst Knüpfer oft verzichten musste.
Wir übermitteln unsere tiefe Anteilnahme und werden sein
Andenken in Ehren halten.
Klaus Reichenbach
Frank Pohl
Präsident
Geschäftsführer
SV Lindenau 1848 mit DFB– und Mercedes-BenzIntegrationspreis ausgezeichnet
Deutschland ist die Heimat von Menschen mit vielen
verschiedenen nationalen, religiösen und kulturellen Wurzeln.
Diese Vielfalt macht auch den Fußball in Deutschland immer
stärker. Jährlich würdigen der DFB und Mercedes-Benz
vorbildliches Engagement mit der Integrationspreis. In diesem
Die Vertreter des SV Lindenau bei der Preisübergabe durch DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock, Vizepräsident Eugen Gehlenborg und Laura Tilly von
der Daimler AG. (Foto:Getty Images)
Die Anerkennung, die dem SV Lindenau zuteil wurde, steht
stellvertretend für viele sächsische Vereine, die mit Hilfe des
Sports Mitmenschen aus anderen Ländern eine sportliche Heimat
geben! So auch der Augen auf e.V. aus Zittau, der zudem mit
dem zweiten Platz in der Kategorie „freie und kommunale Träger“
ausgezeichnet wurde.
>> mehr Informationen
600.000 € für die Vereinsarbeit mit Flüchtlingen—“1:0 für ein
Willkommen“
DFB-Stiftung Egidius Braun, Nationalmannschaft und
Bundesregierung stellen 600.000 Euro für Flüchtlinge zur
Verfügung. Vereine können ab sofort formlos Hilfe beantragen.
Die nach Braun benannte DFB-Stiftung fördert mit ihrer neuen
Initiative ‚1:0 für ein Willkommen‘ Fußballvereine, die sich speziell
für Flüchtlinge engagieren, beispielsweise Ideen zur Integration
von Flüchtlingskindern entwickeln und konkrete Hilfsmaßnahmen
ergriffen haben. Die Fördermittel können formlos bei der
Stiftungsgeschäftsstelle in Hennef beantragt werden.
>> weitere Informationen
21 Jahre im Dienst des Sächsischen Fußballs—Landestrainer
Wolfgang Grunert tritt ab
In diesen Tagen endet für Wolfgang Grunert seine Tätigkeit als
verantwortlicher Verbandssportlehrer. Seit dem 01.09.1994 war er
in Sachsen für die Entwicklung des Leistungsfußballs in
verantwortlich. Der Sächsische Fußball-Verband dankt Wolfgang
Grunert für seine langjährige, hervorragende Arbeit und wünscht
Ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft und viel Gesundheit.
2
Offizielle Mitteilungen
Sein Aufgabengebiet übernimmt der bisherige Verbandssportlehrer des weiblichen Bereichs Olaf Kaplick. Neu im Team ist seit Kostenlos Ankündigungsplakate für das nächste Heimspiel
dem 1. Februar 2015 zudem David Bergner, der die Aufgaben erstellen
von Kaplick übernimmt.
Ihr wünscht Euch mehr Zuschauer bei Euren Spielen und wollt
die Vereinskasse mit Zuschauereinnahmen füllen? Ihr seid keine
Grafikdesigner oder Marketingexperten und wollt dafür auch
keinen teuren externen Dienstleister bezahlen? Dann erstellt mit
Hilfe von FUSSBALL.DE Euer ganz individuelles Spieltagsplakat!
Bequem. Unkompliziert. Schnell. Der Entwurf ist kein Hexenwerk.
Einfach die wichtigsten Daten zum Spiel (Wer? Wann? Wo?)
eintragen, Vereinslogo hinzufügen, Sponsoren einpflegen, Datei
downloaden, ausdrucken und schon könnt ihr Werbung für das
nächste Heimspiel machen. Natürlich auch online auf Eurer
Website und bei Facebook.
>> jetzt Plakat erstellen
Ruheständler Wolfgang Grunert (M.) mit Nachfolger Olaf Kaplick (l.) und David
Bergner (r.).
EHRENRUNDE—Der WM-Pokal kommt nach Sachsen
Von Rio über Berlin und Frankfurt an die deutsche Fußball-Basis.
Der FIFA WM-Pokal dreht in diesem Sommer eine Ehrenrunde
durch die gesamte Republik. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB)
und seine 21 Landesverbände eröffnen im Rahmen der
Roadshow 63 Amateurvereinen die Möglichkeit, den Pokal einen
Tag lang auf ihrem Vereinsgelände zu Gast zu haben.
„Millionen Menschen in Deutschland haben am vierten Stern
mitgearbeitet – an der Basis, im Amateurfußball. Hier liegen die
Wiegen unserer Weltmeister. Der DFB möchte sich noch einmal
genau bei diesen Menschen bedanken“, so DFB-Präsident
Wolfgang Niersbach. Auch zahlreiche sächsische Vereine haben
sich als Station der Ehrenrunde beworben. Zwei Stopps wird der
Pokal im Freistaat machen. Wo genau der Pokal in Sommer in
Sachsen zu sehen sein wird, wird nach Sichtung aller
Bewerbungen bekanntgegeben.
So könnte Euer Ankündigungsplakat aussehen. Die Damen vom Chemnitzer FC
machen es vor.
DFB & McDonald’s Fußball-Abzeichen—JETZT ANMELDEN
Das beliebte DFB & McDonald’s Fußball-Abzeichen ist nach wie
vor fester Bestandteil im Jahreskalender vieler Vereine. Ein
Abnahmetag bietet sich ideal für die Einbindung in das jährliche
Vereinsfest oder in Jugendturniere an.
Selbstverständlich sind aber auch eigenständige Veranstaltungen
oder Abnahmen im Rahmen des Trainings möglich. Meldet jetzt
Eure Vereinsveranstaltung auf www.fussballabzeichen.de an und
sichert Euch das kostenlose Veranstaltungspaket!
SFV verleiht Street-Soccer-Anlage
Vereinsjubiläum, Kindersportfest oder im Rahmenprogramm von
Großveranstaltungen—die Einsatzmöglichkeiten sind grenzenlos.
Auch in diesem Jahr bietet der SFV allen Vereinen die
Gelegenheit die Street-Soccer-Anlage zu leihen. Das 10x15m
große Feld verfügt über Banden und Tornetze und kann auf
jedem Untergrund aufgebaut werden.
>> weitere Informationen
Termine
13.04.
24.-25.04.
15:00 Uhr, Sitzung des SFV-Präsidiums in Leipzig
15:00 Uhr, Klausurtagung des SFV-Vorstands in
Leipzig
3
Offizielle Mitteilungen
Spielausschuss
Termine
06.04.
Halbfinale Wernesgrüner Pokal-Sachsen,
FC Oberlausitz Neugersdorf—FSV Zwickau
14 Uhr, Jahnsportanlage
Jugendausschuss
SG Dynamo Dresden U13 - FC Erzgebirge Aue U13
RB Leipzig - 1.FC Lokomotive Leipzig U13
NFV Gelb-Weiß Görlitz 09 - JFV Elster-Röder 2010
Planungen Spieljahr 2014/2015
Die Vereine der Landesklassen und Landesligen melden bis
zum 30.04.2015 an die Geschäftsstelle des SFV, ob sie im Fall
der sportlichen Qualifikation ihr Recht auf Aufstieg in die
nächsthöhere Spielklasse wahrnehmen werden oder nicht.
Gleichfalls ist zu melden, ob trotz eines sportlichen Abstiegs die
Bereitschaft zum Verbleib in der aktuellen Spielklasse besteht,
sofern aufgrund bestimmter Umstände (z. B. Nichtmeldung von
sportlich qualifizierten Mannschaften oder Nichtmeldung von
Aufsteigern) die Möglichkeit dazu besteht.
Vereine, die im Spieljahr 2015/16 mit ihren Mannschaften am
Spielbetrieb der NOFV-Regionalligen A-, B- oder C‑Junioren
teilnehmen möchten, müssen die Bewerbungsunterlagen bis zum
30.04.2015 bei der NOFV-Geschäftsstelle in Berlin einreichen. Die
Unterlagen müssen vorab vom SFV bestätigt werden!
Der Chemnitzer FC hat vorgelegt und setzte sich im ersten Halbfinalspiel des
Wernesgrüner Pokal-Sachsen mit 2:0 gegen Budissa Bautzen durch. Wer folgt
dem CFC ins Finale? (Foto: Picture Point)
Vereine, die im Spieljahr 2015/16 mit ihrer U13-Mannschaft am
Spielbetrieb der Talente-Spielrunde des SFV teilnehmen
möchten, müssen die Bewerbungsunterlagen bis zum 30.04.2015
bei der SFV-Geschäftsstelle in Leipzig einreichen.
Talentförderung
Junioren-Spielbetrieb
Landesklasse
Der SV Eintracht Bermsgrün hat am 12.03.2015 mitgeteilt, dass er
die A‑Junioren-Mannschaft der Spielgemeinschaft Bermsgrün/
Erla-Crandorf/Lauter mit sofortiger Wirkung aus dem Spielbetrieb
der Landesklasse zurückzieht. Die Landesklasse A‑Junioren
Staffel West spielt daher ab sofort nur noch mit 11 Mannschaften.
Junioren-Landespokal
A-Junioren:
Im Endspiel des Landespokals der A‑Junioren stehen sich die
Mannschaften des FSV Zwickau und des FC Erzgebirge Aue
gegenüber. Die für den 2.April angesetzte Partie zwischen dem
Spitzenreiter der Landesliga und dem Regionalligisten musste
wegen Unbespielbarkeit des Platzes in Oelsnitz/Vogtland
abgesagt werden. Ein Ersatztermin wird zeitnah bekanntgegeben.
U16-Juniornnen holen NOFV-Pokal 2015 und enttäuschen
beim DFB-Sichtungsturnier
Nach einem Sieg gegen Mecklenburg (3:0) und einem
Unentschieden gegen Sachsen Anhalt (1:1) entschied die
sächsische Landesauswahl im letzten Spiel den NOFV-Pokal für
sich. Der 1:0-Erfolg zum Abschluss gegen Brandenburg bedeutete
gleichzeitig den Turniersieg.
1.
Sachsen
2.
Berlin
3.
Thüringen
4.
Sachsen-Anhalt
5.
Brandenburg
6.
Mecklenburg Vorpommern
B-Junioren:
29.04. Halbfinale: SpG Geringswalde-Schweikershain/Hartha
gegen Chemnitzer FC. Der Sieger dieser Partie trifft im Endspiel
am 14.05.2015, 14.00 Uhr, in Hohenstein-Ernstthal, PfaffenbergStadion, auf RB Leipzig.
C-Junioren:
30.04. Chemnitzer FC - RB Leipzig; Der Sieger dieser Partie trifft
im Endspiel am 14.05.2015, 11.00 Uhr, in Hohenstein-Ernstthal,
Pfaffenberg-Stadion, auf die SG Dynamo Dresden
D-Junioren:
Die Viertelfinal- und Halbfinalspiele sowie Platzierungsspiele und
das Endspiel werden am 03.05.2015 in Eilenburg, Ilburgstadion, in
Form eines Endrundenturniers ausgespielt.
Viertelfinals:
FC Eilenburg - Chemnitzer FC U13
Beim NOFV-Pokal überzeugten die sächsischen Juniorinnen und holten verdient den ersten Platz (Foto: NOFV)
Zwei Wochen später zeigte die Junge Mannschaft von
Landestrainer Olaf Kaplick ein anderes Gesicht und beendete das
Turnier punkt– und torlos auf dem letzten Platz.
4
Offizielle Mitteilungen
U15-Junioren mit positiver Bilanz gegen Bremen
Drei Tage, drei Spiele, 16 Tore - Im Rahmen eines
Gemeinschaftslehrgangs der sächsischen und Bremer U15Landesauswahlen in der Egidius Braun Sportschule in Leipzig
spielten die Junioren-Teams freundschaftlich aber unter
Wettkampfbedingungen.
Chemnitz, Sportanlage SV Eiche Reichenbrand:
Vogtland, Zwickau, Erzgebirge, Chemnitz, Mittelsachsen
Zittau, Weinauparkstadion:
Dresden I + II, Sächs. Schweiz/Osterzgebirge, Westlausitz,
Oberlausitz
Termine
Dabei zeigte die Mannschaft von Landestrainer Olaf Kaplick 11. / 18.04.
durchaus ansprechende Leistungen und gewann die erste Partie
deutlich mit 3:1. Am darauffolgenden Tag müsste das Team nach 12.-15.04.
einer unglückliche 3:4 Niederlage einen Rückschlag wegstecken.
In der abschließenden Partie überzeugte die sächsische U15 mit 20.-22.04.
einem hochverdienten 4:1 Sieg.
23.-28.04.
01.05.
03.05.
3. Runde der Talentstützpunkt-Turniere (Weiblich
Jg. 2003 und 2004) in Kamenz und Chemnitz
U15-Landesauswahl (Jg. 2000)
Ländervergleichsturnier in Leipzig
U16-Landesauwahl (Jg.1999)
Trainingslager in Leipzig
U16-Landesauswahl (Jg. 1998)
DFB-Sichtungsturnier in Duisburg
Kreisauswahl-Turnier (Männlich Jg. 2002) in
Chemnitz, Großenhain und Zittau
Endrunde Landespokal D-Junioren in Eilenburg
Frauen- und Mädchenfußball
3 Spiele bestritt die sächsische U15 auf heimischen Platz gegen Bremen und
überzeugte dabei nicht nur kämpferisch. (Foto: SFV)
U12-Juniorinnen gewinnen NOFV-Hallencup
Die Ballsporthalle in Sandersdorf war am 28. Februar 2015
Austragungsort des 2. NOFV-Hallencups für U12-Juniorinnen. Die
sächsische Auswahl überzeugte als spielstärkste Mannschaft und
musste erst beim 1:3 im letzten Match gegen Thüringen Punkte
abgeben. Nachdem sie zuvor alle Partien gewonnen hatten,
standen sie zu diesem Zeitpunkt bereits als Sieger fest. Der
zweite Platz ging an Brandenburg, die Bronzemedaille sicherte
sich Thüringen.
1.
Sachsen
2.
Brandenburg
3.
Thüringen
4.
Berlin
5.
Sachsen-Anhalt
6.
Mecklenburg-Vorpommern
Kreisauswahl-Turniere
Am 1. Mai 2015 startet die neue Turnierserie für KreisauswahlMannschaften der Junioren mit Turnieren in Chemnitz,
Großenhain und Zittau. An den Sichtungsturnieren für Spieler der
Geburtsjahrgangs 2002 nehmen 15 Mannschaften teil, darunter
die KV Stadt Dresden und Stadt Leipzig mit je zwei Mannschaften.
Der Austragungsmodus ist unverändert: es werden zwei
Turnierrunden ausgespielt (die zweite Runde findet am
27.06.2015 statt) und die Spiele werden auf einem verkürzten
Großfeld mit 9er-Mannschaften ausgetragen.
Großenhain, Jahnkampfbahn:
Leipzig I + II, Muldental/Leipziger Land, Nordsachsen, Meißen
Planung Spieljahr 2015/2016
Die Vereine der Landesklassen und Landesligen melden bis zum
30.04.2015 an die Geschäftsstelle des SFV und den Spielleiter, ob
sie im Fall der sportlichen Qualifikation ihr Recht auf Aufstieg in
die nächsthöhere Spielklasse wahrnehmen werden oder nicht.
Gleichfalls ist zu melden, ob trotz eines sportlichen Abstiegs die
Bereitschaft zum Verbleib in der aktuellen Spielklasse besteht,
sofern aufgrund bestimmter Umstände (z.B. Nichtmeldung von
sportlich qualifizierten Mannschaften oder Nichtmeldung von
Aufsteigern) die Möglichkeit dazu besteht.
SFV-Ü35-Landesmeisterschaft 2015
Die Landesmeisterschaft für Ü35 Frauen findet am 03.05.2015
beim SSV 2000 Meißen im Rahmen der Veranstaltung „15 Jahre
SSV 2000 Meißen“ statt. Spielgemeinschaften, bzw.
Verbindungen von Spielerinnen mehrerer Vereine, sind erlaubt!
Die Teilnahme ist bitte verbindlich bis zum 13.04.2015 mitzuteilen.
>> Ausschreibung im Anhang
Landesmeisterschaft C-Juniorinnen
Die Landesmeisterschaft der C-Juniorinnen ist für den 21.06.2015
geplant. Der FMA des SFV sucht noch für die Ausrichtung noch
interessierte Vereine. Interessenten melden sich bitte bei Jörg
Beutel [email protected] Gespielt wird ein Turnier mit
sechs Mannschaften auf Kleinfeld.
Futsal-Landesmeisterschaft der Frauen und Juniorinnen
Spektakuläre Szenen und mitreißende Spiele bekamen die
Zuschauer am 28.08./01.03. in Mosel zu sehen. Dabei untermauerten die Titelverteidiger größtenteils ihre hervorragenden
Leistungen aus dem Vorjahr.
D-Juniorinnen
Der Titel bleibt in Chemnitz. Allerdings löst der Chemnitzer FC
Vorjahressieger Post SV Chemnitz ab.
1.
Chemnitzer FC
2.
RB Leipzig
3.
DFV Westsachsen Zwickau
4.
Post SV Chemnitz
5
Offizielle Mitteilungen
C-Juniorinnen
Titelverteidiger RasenBallsport Leipzig war auch in diesem Jahr
nicht zu schlagen. Ohne Niederlage setzten sich die
Leipzigerinnen vor den beiden Chemnitzer Teams von CFC und
Post SV durch.
1.
RB Leipzig
2.
Chemnitzer FC
3.
Post SV Chemnitz
4.
Bischofswerdaer FV
5.
DFC Westsachsen Zwickau
6.
Bornaer SV
B-Juniorinnen
Auch bei den B-Juniorinnen stand am Ende ein „alter Bekannter“
auf dem obersten Treppchen. Die Mädchen des 1. FFC Fortuna
Dresden ließen sich auch in diesem Jahr den Titel nicht nehmen
und verteidigten ihren Sieg aus dem Vorjahr.
1.
1. FFC Fortuna Dresden
2.
RB Leipzig
3.
TSV 1861 Spitzkunnersdorf
4.
DFC Westsachsen Zwickau
5.
Bischofswerdaer FV
6.
Chemnitzer FC
7.
SpG Cossebaude/Weinböhla
8.
Post SV Chemnitz
9.
1. FFC Wacker Leipzig
07.-09.04.
10.-12.04.
28.-30.04.
01.-05.05.
01.05.
03.05.
10.05.
10.05.
U14-Landesauswahl (Jg. 2001/2002)
Trainingslager in Leipzig
U14-Landesauswahl (Jg. 2001/2002)
NOFV-Länderpokal in Lindow
U14-Landesauswahl (Jg. 2001/2002)
Sondertrainingslager in Leipzig
U14-Landesauswahl (Jg. 2001/2002)
DFB-Länderpokal in Duisburg
Landespokal-Finale Frauen, 15 Uhr
FSV Lokomotive Dresden-FFV Leipzig 2
SpA Weinböhla, Spitzgrundstr. 23. Weinböhla
Ü35-Landesmeisterschaft in Meißen
Landespokal-Finale C-Juniorinnen, 10 Uhr
Bischofswerdaer FV– 1. FFC Fortuna Dresden,
Wesenitzsportpark, Bischofswerda
Landespokal-Finale B-Juniorinnen, 12 Uhr
FFV Leipzig (C-Jun.)-1. FFC Fortuna Dresden
Wesenitzsportpark, Bischofswerda
Schiedsrichterausschuss
Task Force Schiedsrichter und Vereinsberatung
Im Rahmen der letzten Sitzung der Task Force wurden
umfangreiche Änderungs- und Ergänzungsvorschläge der
Kreisverbände diskutiert. Über die Einarbeitung der Änderungen
bzw. Ergänzungen in die bestehenden Ordnungen wird während
der Vorstandessitzung des SFV entschieden.
Schiedsrichter-Soll
Um beratende Unterstützung bei der Erfüllung des SchiesrichterSolls zu leisten hat der SFV-Schiedsrichterausschuss mit den
Vereinen FC Fortuna 91 Plauen, VfB Auerbache, SC Borea
Dresen, SG Taucha 99, Heidenauer SV, HFC Colditz und SG
Handwerk Rabenstein Kontakt aufgenommen. Die Gespräche
laufen auf freiwilliger Basis und sollen ein Angebot des SFV zur
Unterstützung der Vereine sein. Die ersten Gespräche erfolgten
bereits seit Mitte Februar 2015 erfolgt.
Gute Ballbehandlung bei den B-Juniorinnen (Foto: Lutz Kollmann)
Frauen
Titelverteidiger SV Eintracht Leipzig-Süd ließ auch in diesem Jahr
nichts anbrennen und holte erneut den Titel. Im Kampf um die
Plätze setzte sich der FFV Leipzig punkt- und torgleich mit einem
Sieges im direkten Vergleich gegen den FC Silesia Görlitz durch
und sicherte sich den zweiten Platz.
1.
SV Eintracht Leipzig-Süd
2.
FFV Leipzig 2
3.
FC Silesia Görlitz
4.
DFC Westsachsen Zwickau
5.
SG LVB I
6.
1. FFC Fortuna Dresden
DFB-Statistik—Sächsisches Schiedsrichterwesen an NOFVSpitze
Exakt 71.521 aktive Schiedsrichter aus 21 Landesverbänden
weisen die Statistiker zum 01. Januar 2015 in Deutschlands aus,
3.043 (4,25 %) davon sind im SFV aktiv. Innerhalb des NOFV
(10.001 SR) ist Sachsen der größte Landesverband und stellen
hier 30,4 % der Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter.
Sehr interessant ist auch das Verhältnis der „Schiedsrichter pro
Mannschaft im Spielbetrieb“. Mit 0,65 wird Sachsen hier lediglich
vom Stadtstaat Hamburg (1,22), dem Württembergischen (0,72)
und Niedersächsischen FV (0,66) knapp auf den 4. Platz in
Deutschland verdrängt. Der Verlust an Schiedsrichtern gegenüber
dem Vorjahr (-0,5 %) hält sich gegenüber dem bundesweiten
Vergleich (-1,1 %) auch noch in Grenzen.
Ein „Ruhekissen“ ist dies jedoch keinesfalls. Bereits eingeleitete
und noch folgende Aktivitäten führen hoffentlich mittelfristig wieder
zu einem Anstieg der Schiedsrichterzahlen .
>> Statistik in Anhang
Termine
6
Offizielle Mitteilungen
Breitenfußball
Deutsche Futsal-Meisterschaft—VfL 05 Hohenstein-Ernstthal
kämpft sich ins Halbfinale
Erstmals hat es der VfL 05 Hohenstein-Ernstthal in diesem Jahr
unter die vier besten Futsal-Teams Deutschlands geschafft. Im
Halbfinale mussten sich die Sachsen aber dem zweifachen
Deutschen Meister und Europapokal-Teilnehmer von den
Hamburg Panthers geschlagen geben.
>> zum Bericht
Futsal-Landesmeisterschaft der Ü35-Herren
Spektakuläre Szenen beim Halbfinale um die Deutsche Futsal-Meisterschaft in
Hamburg (Foto: Getty Images)
Herren. In Wilsdruff trafen sich am 28. März die „Alten Herren“ zur
SFV-Peleda-Futsal-Landesmeisterschaft – mit überraschendem
Ausgang. Die SpVgg Knappensee stürzte den amtierenden
Titelverteidiger und großen Favoriten von der SpG NeuhausenCämmerswalde/Deutschneudorf.
1.
SpVgg Knappensee
2.
SpG Neuhausen-Cämmerswalde/Deutschneudorf
3.
SpVgg Dresden Löbtau
4.
SpG 1. Rothenburger SV/Horka/Trebus
5.
SpG SV Energie Görlitz/Post SV Görlitz/GFC
Rauschwlade
6.
SV Trebendorf
7.
SG Dresden Striesen
Futsal-Landesmeisterschaft im Freizeitfußball
Die Freizeitfußball der SG Döhlen setzten sich am 01.03.2015 in
Wilsdruff überraschend gegen die Favoriten aus Leipzig und
Dresden durch.
>> zum vollständigen Bericht
1.
SG Döhlen
2.
FSM Trachenberge
3.
VSM 99 Dresden Nord
4.
VSM Städtebau Leipzig
5.
SpVgg Dresden West
6.
Vicroria 90 Leipzig
7.
WSG Brockwitz
Qualifizierung
An Spannung kaum zu übertreffen, fielen alle wichtigen Turnierentscheidungen im Sechsemeterschießen. Auch das Finale
musste vom Punkt entschieden werden. Der SSV Stötteritz
verwies Vorjahressieger SSV Markranstädt in einem
nervenaufreibenden Finale auf den zweiten Platz.
>> zum vollständigen Bericht
1.
SSV Stötteritz
2.
SSV Markranstädt
3.
SG Friedrichsgrün
4.
Holtendorfer SV
5.
SpG DJK BW Wittichenau/Hoyerswerdaer SV
6.
VSM GW Bad Lausick
7.
TSV Germania Chemnitz
Die Männer der SG Döhlen bejubeln ihren Landesmeister-Titel
8.
SG Canitz
(Foto: Christian Coun)
Futsal-Landesmeisterschaft der Ü40-Herren
Der BSC Rapid Chemnitz stürzte die BSG Stahl Riesa vom Ü40Thron. Mit einer überzeugenden Turnierleistung setzten sich die
Chemnitzer durch und holten sich erstmals die Krone.
>> zum vollständigen Bericht
1.
BSC Rapid Chemnitz
2.
BSG Stahl Riesa
3.
TuS Hainichen
4.
Kickers 94 Markkleeberg
5.
Radebeuler BC 08
6.
SG Dresden Striesen
7.
SpG Annaberg-Buchholz
8.
TSV Germania Chemnitz 08
9.
Bertsdorfer SV
10.
Leipziger SV Südwest
Homepage
Der Bereich „Qualifizierung“ der SFV-Website wurde neu gestaltet
und bietet einen ganzheitlichen Überblick über Informationen und
Termine zur Aus– und Weiterbildung.
>> www.sfv-online/qualifizierung
Der kostengünstige Weg zur C-Lizenz
Der SFV bietet allen Absolventen der JUNIOR-COACHAusbildung vom 11.-18.10.15 in Flöha (Auenstadion) die
Möglichkeit zum Erwerb der C-Lizenz (Trainer für Kinder und
Jugend).
Nach der Absolvierung des 40-stündigen kostenlosen JuniorCoach-Lehrganges an sächsischen Schulen (2014/2015) können
die Schülerinnen und Schüler zu überaus günstigen Konditionen
(voraussichtlich 50,00 €), auch die C-Lizenz machen.
Futsal-Landesmeisterschaft der Ü50-Herren
Den Abschluss der diesjährigen Hallensaison machten die Ü50- Anmeldemodalitäten werden rechtzeitig bekannt gegeben. Bei
7
Offizielle Mitteilungen
Interesse und Fragen zum DFB-Junior-Coach-Projekt steht 04.06.
wenden Sie sich bitte an Tom Prager: Tel.: 0341-33743513 oder
E-Mail: [email protected]
31.08.
Ausbildung
17:00-20:00 Uhr, Sportschule Egidius Braun
Anmeldung mit offiziellem Anmeldeformular und
Einzahlungsbeleg bis 04.05.2015 an Peter Hauser
17:00-20:00 Uhr Sportschule Egidius Braun
Anmeldung mit offiziellem Anmeldeformular und
Einzahlungsbeleg bis 31.07.2015 an Peter Hauser
Nachstehende Lehrgänge bzw. Schulungen sind Voraussetzung
zur Teilnahme an einem B-Lizenz- / C-Lizenz-Lehrgang. Eine
Anerkennung als Fortbildungsstunden für bereits bestehende
Komplett-Lehrgang B-Lizenz (Profil Erwachsenentrainer)
Lizenzen ist nicht möglich.
zentral in Sportschule Egidius Braun Leipzig;
24.08.-28.08. / 19.10.-23.10.und Prüfung: 13.-14.11.
Regelkundelehrgang
Anmeldung mit dem offiziellen Anmeldeformular, allen Zugangs08.05.
13:00-18:00 Uhr, Sportschule Egidius Braun,
Leipzig
Anmeldung inkl. Name, Vorname, Geb., Anschrift, voraussetzungen und Einzahlungsbeleg an Peter Hauser;
Anmeldeschluss: 24.07.2015
E-Mail-Adresse, Verein, Einzahlungsbeleg über
08.05.
20 €) bis 08.04.2015 an [email protected]
17:00-22:00 Uhr, Gaststätte "Einkehr", Damaschke
-str. 1, 08280 Aue, Anmeldung bis 01.05.15 an
Jörg Prager [email protected] Gebühr:
50 Euro vor Ort in bar zu zahlen
Kurzschulungen
Formlose Anmeldung per Mail
10.04.
17:00- 21:00 Uhr, Willy-Tröger-Stadion;
01796 Pirna-Copitz, Birkwitzer Str. 53,
Thema 1: Bambini bis E-Junioren
[email protected]
11.04.
13:00-18:00 Uhr; FSV Motor Marienberg
Thema 1: Bambini bis E-Junioren
[email protected]
17.04.
17:00-21:00 Uhr, SG Rotation Oberseifersdorf
Thema 1: Bambini bis E-Junioren; Bis 13.04. an
[email protected]
17.04.
18:00-21:00 Uhr, Sportpark Döbeln
Thema 4: Training mit D– und C-Junioren
[email protected]
22.04.
17:30-21:30 Uhr, SV Post Germania Bautzen
Thema 13: Torhütertraining für D- bis A-Junioren
Bis 18.04.15 an [email protected];
Teilnehmergebühr: 15 €, Rechnung an Verein
24.04.
17:00-21:00 Uhr, SG Taucha 99
Thema 13: Torhütertraining für D- bis A-Junioren
[email protected]
05.05.
17:00-21:00 Uhr, SV Weiß-Rot Schirgiswalde
Thema 4: Training mit D- und C-Junioren
Bis 30.04.15 an [email protected]
Teilnehmergebühr: 15 €, Rechnung an Verein
C-Lizenz
Komplett-Lehrgang C-Lizenz (Trainer für Kinder und Jugend)
dezentral - H.-Gruner-Sportpark, Fichtestr. 1, 04720 Döbeln;
19.-21.06. / 26.-28.06. / 03.-05.07. /10.-12.07./ 23.08.
Anmeldung mit offiziellem Anmeldeformular und allen Zugangsvoraussetzungen bis 19.05.15 an Peter Hauser. Die vorherige
Absolvierung eines Regelkundelehrganges ist nicht notwendig. Er
ist Bestandteil des Lehrganges.
Komplett-Lehrgang C-Lizenz (Trainer für Kinder und Jugend)
dezentral—Auenstadion, Turnerstr. Flöha
09.-11.10. / 16.-18.10. / 23.-25.10. / 30.10.-01.11. / 13.-15.11.
Anmeldemodalitäten werden rechtzeitig bekannt gegeben. Die
Zulassungsvoraussetzungen, die mit der Anmeldung nachzuweisen sind, erfahren Sie auf der SFV-Homepage
Fortbildung
zum Erhalt der B– und C-Lizenz
Unabhängig vom Alter muss jeder Lizenzinhaber innerhalb von 3
Jahren 20 Fortbildungsstunden/Lerineinheiten nachweisen.
Zentrale Fortbildung (20 Lerneinheiten)
26.-28.06.
Sportschule Egidius Braun,
Themen: u.a. WM 2014 und Auswirkungen auf den
Trainingsprozess; Anmeldung mit offiziellem Anmeldeformular und Einzahlungsbeleg an Peter
Hauser, Anmeldeschluss: 26.05.2015
Kurzschulung als Fortbildung (4 Lerneinheiten)
28.04.
17:00-21:00 Uhr Stadion Ottendorf-Okrilla
Thema: Mannschaftsführung
[email protected]; Anmeldung bis 24.04.,
Teilnahmegebühr 15 €, Rechnung an Verein
B-Lizenz
Eignungsprüfung (Voraussetzung zur Teilnahme an KomplettLehrgängen 2015/2016/2017)
8
Offizielle Mitteilungen
Tag der Fortbildung (4 Lerneinheiten)
20.04.
17:30-20:30 Uhr, Austadion Flöha
Thema: Auswertung WM 2014 (Theorie/Praxis)
[email protected]
Anhang
 Einladung Bildungskonferenz
Dezentrale Fortbildung in den Talentstützpunkten (2 Lern Ausschreibung SFV-Ü35-Landesmeisterschaft der Frauen
einheiten)
 DFB Schiedsrichter-Statistik 2014
Das Thema des 24. Info-Abends an DFB-Stützpunkten lautet „In  Ausschreibung Torwart für Blindenfußball-Team
der Defensive nicht reagieren, sondern agieren!". Pro Jahr finden
zwei Infoabende mit jeweils einem speziellen sportpraktischen
Schwerpunkt statt. Ziel ist es die Nachwuchstrainer an der Basis
zu schulen und ihnen im Sinne ihrer Schützlinge hilfreiche Tipps
und Tricks an die Hand zu geben.
23.04.
17:30 Uhr, Eilenburg Hartenfels-Stadion Torgau
27.04.
17:30 Uhr, Leipzig
28.04.
17:30 Uhr, Plauen
06.05.
18:00 Uhr, Zittau
11.05.
17:00 Uhr, Görlitz
13.05.
17:00 Uhr, Mittweida
18.05.
17:00 Uhr, Kamenz
18.05.
17:00 Uhr, Glauchau
18.05.
16:30 Uhr, Meißen
27.05.
17:00 Uhr, Falkenstein
27.05.
17:30 Uhr, Borna
29.05.
16:30 Uhr, Chemnitz
Weitere Veranstaltungen an den Stützpunkten folgen im Juni.
9
Offizielle Mitteilungen
Einladung zur
Bildungskonferenz des Landessportbundes Sachsen
am 30. Mai 2015 an der Universität Leipzig – Sportwissenschaftliche Fakultät
Das Anliegen der Veranstaltung
Vielfältige Analysen und Untersuchungen belegen, dass die Qualität unserer Aus- und Fortbildung
von den Teilnehmern mit 91 Prozent als gut bis sehr gut eingeschätzt wird. Auch die Qualität der
Referenten hinsichtlich Fach- und Methodenkompetenz einschließlich der Vermittlung und der
Präsentation der Lehrinhalte weist mit rd. 94 Prozent ein sehr gutes Ergebnis aus. Auf der anderen
Seite stehen über 11.000 Übungsleiter und Trainer, die sich bisher keinerlei Qualifizierung
unterzogen haben, obwohl die Qualität des Übungs-, Trainings- und Wettkampfbetriebes maßgeblich
auch von der Qualifikation von Übungsleitern und Trainern abhängig ist. Jedes Jahr fallen Lehrgänge
bei vielen Bildungsträgern des Sports in Sachsen aus, wird die Vielzahl an angebotenen Aus- und
Fortbildungsveranstaltungen unzureichend wahrgenommen. Dies führt beispielsweise zu einem
Rückgang der neuen lizenzierten Übungsleiter in der ersten Lizenzstufe (ÜL C). Diese Situation ist bei
unseren anderen Bildungsträgern im Sport in Sachsen ähnlich. Dieser Herausforderung wollen wir
uns gemeinsam stellen und Lösungsansätze finden. Unterstützt werden wir von der FührungsAkademie des Deutschen Olympischen Sportbundes, der Sportwissenschaftlichen Fakultät der
Universität Leipzig und den Ghostthinkers. In einem Impulsreferat geht es um Bildungsmanagement
im organisierten Sport. Unter dem Thema - Was ist Bildungsmanagement? Wie werden
Bildungsprozesse initiiert und strategisch geplant?- werden erste Hinweise zur erfolgreichen
Aufstellung von erfolgreichen Bildungsträgern gegeben.
Die Zielgruppe
• ehrenamtliche und hauptamtliche Bildungsreferenten der Kreis- und Stadtsportbünde
• ehrenamtliche und hauptamtliche Bildungsreferenten der Landesfachverbände
• ehrenamtliche und hauptamtliche Bildungsreferenten der Mitglieder mit besonderer
Aufgabenstellung
• Referenten der Bildungsträger
Im Überblick
Termin:
30.05. 2015, Beginn 10:00 Uhr, Ende ca. 17:00 Uhr
Veranstaltungsort:
Universität Leipzig – Sportwissenschaftliche Fakultät
Jahnallee 59, 04109 Leipzig
Meldeschluss:
30. April 2015
Inhaltliche Ablaufplanung:
10.00 – 10.15 Uhr
10.15 – 11.00 Uhr
11.15 – 12.30 Uhr
13.30 – 15.00 Uhr
15.15 – 15.45 Uhr
Herausforderungen an die Bildung
im Sport in Sachsen (Bildung in Sachsen)
Impulsreferat
Bildungsmanagement im Sport
WS 1 Barrieren /Motivation zur
Gewinnung ehrenamtlicher ÜL/Trainer
WS 2 Bildung am Markt platzieren
WS 3 Blended Learning
WS 4 Lizenzmanagement/Bildungsnetz/
VERMINET
Frank Trtschka,
Vizepräsident Bildung
S. Werner, Führungsakademie
DOSB
UNI Leipzig, A. Hodeck
S. Werner Führungsakademie
Ghostthinker
Landessportbund SachsenTom Seifert
12.30 – 13.30 Uhr
Mittag
WS 1 Barrieren /Motivation zur
Gewinnung ehrenamtlicher ÜL/Trainer
WS 2 Bildung am Markt platzieren
WS 3 Blended Learning
WS 4 Lizenzmanagement/Bildungsnetz
VERMINET
UNI Leipzig, A. Hodeck
Darstellung der WS Ergebnisse
S. Werner, Führungsakademie
Ghostthinker
Landessportbund SachsenTom Seifert
WS - Leiter
Ihr Ansprechpartner
Für Informationen und Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Hans-Joachim Gleß
Fachbereichsleiter Bildung
Landessportbund Sachsen
Tel.: 0341 – 2163161
Fax: 0341 - 2163185
E-Mail: [email protected]
Der Landessportbund Sachsen würde sich sehr über Ihre Teilnahme an
der Bildungskonferenz freuen!
endgültiger Meldeschluss:
30. April 2015
Landessportbund Sachsen
z. Hd. H.-J. Gleß
Goyastraße 2d
04105 Leipzig
Anmeldung zur Bildungskonferenz 2015
des Landessportbundes Sachsen
Veranstaltungsdatum:
Veranstaltungsort:
30.05.2015
Universität Leipzig – Sportwissenschaftliche Fakultät
Jahnallee 59, 04109 Leipzig
Name, Vorname:
Straße, Nr.:
PLZ, Wohnort:
Telefon:
E-Mail:
Mitgliedsorganisation:
KSB/SSB
LFV
LFVmbA
Sonstige
Funktion in der Mitgliedsorg.:
Workshop Auswahl
11:15-12:00 Uhr
WS 1 – Barrieren /Motivation zur Gewinnung
ehrenamtlicher ÜL/Trainer
WS 2 – Bildung am Markt platzieren
(lt. Ablaufplan)
WS 3 – Webinar Blended Learning
WS 4 - Lizenzmanagement/Bildungsnetz
VERMINET
13.30-15.00 Uhr
WS 1 – Barrieren /Motivation zur Gewinnung
ehrenamtlicher ÜL/Trainer
WS 2 – Bildung am Markt platzieren
WS 3 – Webinar Blended Learning
WS 4 - Lizenzmanagement/Bildungsnetz
VERMINET
Hiermit melde ich mich verbindlich zur o.g. Veranstaltung an. Ich bin damit einverstanden, dass Name, Adresse und
Telefonnummer in der Teilnehmerliste erscheinen
Ort, Datum
Unterschrift des/r Teilnehmers/in
Stempel der Mitgliedsorganisation
SÄCHSISCHER FUSSBALL-VERBAND
Ü35-Frauen-Landesmeisterschaft 2015
Ausschreibung Spieljahr 2014/15
03.05.2015 in Meißen
Vereine
Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball
SR-Ansetzer
Geschäftsführer Frank Pohl
24.03.2015
AUSSCHREIBUNG SFV-Ü35-FRAUEN-LANDESMEISTERSCHAFT 2015
Durchführungsbestimmungen zur Ü35-FRAUEN-LANDESMEISTERSCHAFT 2015
Grundlage:
Regeln für Kleinfeldfußball und Spielordnung des SFV
Ausrichter:
SFV – Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball
Verantwortlich:
Franka Schmidt
Stichtag:
Spielerinnen, die während des Kalenderjahres, in dem das Turnier
stattfindet, das 35. Lebensjahr vollenden oder vollendet haben
(Jahrgang 1980 und älter, 3 Spielerinnen Ü30(Jg.1985) sind möglich)
alle Vereine mit Frauen-Mannschaften, Spielgemeinschaften sind
ebenso wie lose Verbindungen von Spielerinnen verschiedener
Vereine möglich.
Teilnehmer:
Termin:
Ort:
03.05.2015
Sportplatz "Juteplan" Böttgerstr. 7
01662 Meißen
Teilnehmende Mannschaften: Nach Rückmeldung.
Regelwerk: Es wird mit 7er-Mannschaften auf Kleinfeld mit Jugendtoren (2x5m) nach den
Fußball-Regeln des DFB bzw. den Kleinfeldrichtlinien des SFV gespielt. Jede Mannschaft
kann in den Turnierspielen bis zu 14 Spielerinnen zum Einsatz bringen. Das Auswechseln
von Spielern ist gestattet und sollte im Bereich der Mittellinie erfolgen. „Wieder-Einwechseln“
ist gestattet. Die Wechsel sollten zusätzlich vom Schiedsrichter überwacht werden.
Zum Schutz der teilnehmenden Spielerinnen wird ein generelles Grätschverbot für
Zweikämpfe erlassen. Auch der Versuch ist strafbar. Ausführung und Versuch werden mit
einem indirekten Freistoß bestraft. Diese Regelung gilt auch für die Torhüterin.
Die Abseitsregel ist aufgehoben. Die „Rückpass-Regel“ gemäß der Regel 12 der FußballRegeln bleibt bestehen.
Austragungsmodus:
1. Die Spiele um die SFV-Ü35-Frauen-Landesmeisterschaft 2015 werden in einer Gruppe
im Modus „jeder gegen jeden“ ausgetragen, d.h. die Mannschaften spielen im
Meisterschaftssystem in einfacher Runde gegeneinander. Für die Spiele gilt folgende
2
Regelung: Ein gewonnenes Spiel wird für den Sieger mit drei Punkten, ein
unentschiedenes Spiel für beide Mannschaften mit je einem Punkt gewertet. Sieger der
Gruppe ist, wer nach Durchführung aller Spiele die meisten Punkte erzielt hat.
2. Besteht zwischen zwei oder mehr Mannschaften nach den Spielen Punktgleichheit,
entscheidet die Tordifferenz über die Platzierung. Ist auch diese gleich, entscheiden die
mehr erzielten Tore. Besteht auch dann noch Gleichheit, zählt das im direkten Vergleich
erzielte Ergebnis. Falls dann noch erforderlich, entscheidet ein 9-Meter-Schießen.
3. Kommt es zum 9-Meter-Schießen haben beide Mannschaften abwechselnd je fünf
Torschüsse auszuführen. Die Mannschaft, die zu Spielbeginn Anstoß hatte, führt den
ersten Torschuss aus. Nachschießen, gleichgültig, ob der Ball vom Torhüter abgewehrt
wird oder vom Torpfosten bzw. der Querlatte zurückprallt, ist nicht erlaubt. Wenn beide
Mannschaften nach Ausführung von je fünf Torschüssen die gleiche Anzahl von Toren
erzielt haben, wird so lange ein weiterer 9-Meter je Team durchgeführt, bis eine
Mannschaft bei gleicher Anzahl von Torschüssen ein Tor mehr erzielt hat. Jeder 9-Meter
muss von einer anderen Spielerin ausgeführt werden. Sind noch weitere 9-Meter
auszuführen, wenn bereits alle Spielerinnen einer Mannschaft geschossen haben, tritt die
Spielerin, welche zuerst geschossen hat, erneut an. Entscheidend dabei ist die Anzahl
der Spielerinnen der Mannschaft mit dem kleineren Aufgebot.
4. Die Spielzeit aller Spiele der SFV-Ü35-Frauen-Landesmeisterschaft 2015 beträgt bis 20
Minuten.
Es wird mit einem Fußball Größe 5 gespielt. Die Spielbälle werden vom SFV gestellt.
Bälle zur Erwärmung bringen die Mannschaften bitte selbst mit.
Spielberechtigung:
1. An den Spielen um die SFV-Ü35-Frauen-Landesmeisterschaft 2015 können nur
Spielerinnen teilnehmen, die während des Kalenderjahres, in dem das Turnier stattfindet,
das 35. Lebensjahr im Jahr 2015 vollenden oder vollendet haben. Es ist möglich maximal
drei Spielerinnen einzusetzen, die das 30. Lebensjahr im Jahr 2015 vollenden oder
vollendet haben.
2. Spielberechtigt sind nur Spielerinnen, die auf der vorzulegenden Spielberechtigungsliste
eingetragen sind.
3. Der endgültige Mannschaftskader muss der Turnierleitung vor Turnierbeginn mitgeteilt
werden.
4. Die Spielerinnen müssen sich vor Turnierbeginn durch ein Dokument legitimieren. Die
Kontrolle der Spielberechtigung erfolgt durch die Turnierleitung.
5. Spielgemeinschaften sind zugelassen. Dabei können die Spielerinnen der Mannschaft
aus mehreren verschiedenen Vereinen kommen.
6. Die teilnehmenden Spielerinnen der SFV-Ü35-Frauen-Landesmeisterschaft 2015 müssen
aus versicherungsrechtlichen Gründen Mitglied in einem Verein des LSB angemeldet
sein. Eine Vereinsmitgliedschaft in einem Verein des SFV wird aus
versicherungsrechtlicher Sicht empfohlen.
Turnierleitung: Bei dem Turnier ist eine Turnierleitung im Einsatz, diese wird vom SFV
eingesetzt. Ein Schiedsrichter ist Bestandteil der Turnierleitung. Die Turnierleitung ist für den
organisatorischen Ablauf, die Prüfung der Spielberechtigungen, die Auswertung der
Spielergebnisse und Verhandlungen über Bestrafungen bei Spielvergehen zuständig.
Schiedsrichter: Die Schiedsrichter werden vom SFV gestellt. Gegen Tatsachenentscheidungen
des Schiedsrichters besteht keine Einspruchsmöglichkeit.
3
Disziplinarmaßnahmen: Der Schiedsrichter kann eine Spielerin einmal während eines Spiels für
die Dauer von zwei Minuten des Spielfeldes verweisen, wenn ihm eine Verwarnung (Gelbe Karte)
nicht mehr gerechtfertigt, ein Feldverweis auf Dauer (Rote Karte) jedoch noch nicht erforderlich
erscheint. Ein Feldverweis auf Zeit kann sowohl ohne vorausgegangene als auch nach erfolgter
Verwarnung ausgesprochen werden. Eine Verwarnung nach einem Feldverweis auf Zeit ist
unzulässig. Nach Ablauf von zwei Minuten kann die Mannschaft wieder durch eine Spielerin
ergänzt werden. Bei einer roten Karte entscheidet die Turnierleitung nach der Schwere des
Vergehens über die Dauer der Sperre und eine Meldung an die SFV-Sportgerichtsbarkeit. Nach
Ablauf von drei Minuten kann die Mannschaft wieder durch eine Spielerin ergänzt werden. Eine
Mannschaft, die einen oder mehrere Feldverweis(e) auf Zeit oder mit der roten Karte hinnehmen
musste, kann wieder auf die zulässige Anzahl Spielerinnen ergänzt werden, wenn die
gegnerische Mannschaft ein Tor erzielt. Die Strafzeit wird durch den Zeitnehmer bzw.
Schiedsrichter überwacht.
Sonstiges: Anreise bitte bis 45 min vor Turnierbeginn. Das Tragen von Rückennummern und
Schienbeinschützern ist Pflicht. Jede Mannschaft gibt vor Turnierbeginn zwei ausgefüllte
Spielberichtsbögen gemäß Anlage bei der Wettkampfleitung ab.
Jede Mannschaft hat eine Spielgarnitur mitzubringen. Die medizinische Grundversorgung ist von
den Mannschaften abzusichern. Zusätzlich gewährleistet der Ausrichter Erste-Hilfe-Leistungen.
Der jeweiligen Platzordnung ist generell Rechnung zu tragen. Für Disziplin und Ordnung sind die
Betreuer der Mannschaften verantwortlich. Für abhanden gekommene oder beschädigte Sachen
und Gegenstände übernehmen Veranstalter und Ausrichter keine Haftung. Auf den Sportanlagen
wird Imbiss-Versorgung gegen Entgelt gewährleistet.
Bitte Vormerken: Für den Ü35-Bereich gibt es Folgewettbewerbe auf NOFV- und DFB-Ebene.
Der sächsische Landesmeister qualifiziert sich für den NOFV-Ü35-Frauen-Cup, bei denen
allerdings nur reine Ü35-Mannschaften zugelassen sind. Ein Aufstocken der Mannschaft ist
möglich. Interessierte Mannschaften bekunden ihr Interesse bitte auf dem Rückmeldeformular.
Interessierte Spielerinnen zur Zusammenstellung einer Turniermannschaft per Mail an
[email protected]
NOFV-Ü35-Cup der Frauen 21.06.2015 in Bad Blankenburg
DFB-Ü35-Frauen Cup 05./06.09.2015 in Marburg
Weitere
Informationen
entnehmen
sie
http://sfv-online.de/frauen-maedchen/projekte.html
bitte
der
Homepage
der
SFV.
Mit sportlichen Grüßen
Gez. Jörg Beutel
Sächsischer Fußball-Verband e.V.
Spielleiter
Ausschuss Frauen- & Mädchenfußball
Franka Schmidt
Sächsischer Fußball-Verband e.V.
Frauen- & Mädchenfußball
4
Quelle: DFB-SR-Zeitung 2/2015
Bundesliga-Torhüter
gesucht
Der Chemnitzer FC sucht für sein Blindenfußball-Team einen Bundesliga-Torwart
Die Blindenfußball-Mannschaft des Chemnitzer FC sucht für die am 2. und 3. Mai mit einem
Spieltag in Chemnitz beginnende Saison 2015 einen Torhüter. Bereits nach kurzem Training
ist die Mitwirkung an den weiteren Bundesliga-Spielen in Landshut, Dortmund, Düren und
Freiburg sowie bei Turnieren in der Nähe von Brno (Tschechien), beim FC St. Pauli sowie
in Leipzig möglich.
Wer sich schnell meldet, kann bereits bei einem
international besetzten Turnier am 18.4. in Chemnitz
zwischen den Pfosten stehen.
Der Schlussmann sollte über 100% Sehkraft verfügen.
Anders als beim „normalen“ Fußball sind beim Blindenfußball nicht das „Fliegen in die Ecken“
oder die Strafraumbeherrschung gefragt. Da der Torwart im Handballtor und auf der Torlinie
„arbeiten“ muss, kommt es vor allem auf seine Reaktionsschnelligkeit, präzise Kommandos und
genaue Abwürfe zum Feldspieler an.
Es eignen sich daher neben Fußballtorleuten besonders
auch aktuelle oder ehemalige
Handball-, Hockey- oder Eishockey-Torhüter.
Bei herausragenden Leistungen des neuen Torwarts besteht sogar die Möglichkeit einer Nominierung für die deutsche Blindenfußball-Nationalmannschaft und die Teilnahme an der Europameisterschaft in England im August 2015.
Wer Interesse an einer derartigen sportlichen Herausforderung hat, möglichst regelmäßig am
Training in Chemnitz-Altendorf teilnehmen kann oder sich vorerst nur einen persönlichen Eindruck von dieser faszinierenden Sportart verschaffen will, meldet sich bitte bei
Jörg Fetzer, Spielführer (0176-30372049, [email protected]) oder bei Michael Falb,
Trainer des Teams, unter 0176-21545509 bzw. [email protected]
Infos sind zu finden unter:
www.ChemnitzerFC.de/CFC/Teams/Blindenfussball.html
https://www.facebook.com/pages/CFC-Blindenfussball/778294688928683?ref=hl
https://twitter.com/CFC_BliFu