Caorle-Portogruaro-Bibione. Über den Fluss und in die

Commentaren

Transcriptie

Caorle-Portogruaro-Bibione. Über den Fluss und in die
3.5 Caorle-Portogruaro-Bibione. Über den Fluss und in die Wälder.
In Caorle darf ein Besuch der
Altstadt nicht fehlen: sehenswert
sind der Dom aus dem 11.Jh.
mit seinem charakteristischen
romanischen Glockenturm und das
Dommuseum mit wertvollen
Werken sakraler Kunst. Nicht weit
davon entfernt, am Lungomare mit
seinen originellen, aus den Felsen
1
gehauenen Skulpturen, steht die
Wallfahrtskirche Santuario della
Madonna dell’Angelo sul mare.
Auf dem angenehmen Radweg
kommen wir bis nach Falconera, wo
wir die charakteristischen Casoni
82
2
dei pescatori (2) (Fischerhäuser)
und die Lagune von Caorle sehen
können. Diese Gegend inspirierte
Hemingway zu seinem Roman
“Über den Fluss und in die Wälder”.
Wir fahren weiter bis an den
Fluss Livenza und überqueren
ihn auf einer charakteristischen
Klappbrücke. Wenige Kilometer
weiter, in Ca’ Corniani planen wir
einen Aufenthalt ein. Hier steht ein
großes Landwirtschaftunternehmen,
das seit Ende des 18.Jh. aktiv ist. In
den verschiedenen Gemeinden von
Caorle waren vor dem Einsatz von
Traktoren unzählige Landarbeiter
in den ausgedehnten Felder der
Umgebung mit der Feldarbeit
beschäftigt. In San Giorgio di
Livenza biegen wir in Richtung
Osten ab und fahren nach Marango,
wo die beiden Flüsse Loncon und
Lemene im Lame-Wald in die
Lagune münden. Hier kann der
Tourist zwischen 3 gleichermaßen
beeindruckenden Routen
wählen. Die erste ist historischkünstlerischer Natur. Man fährt
dabei durch Concordia
Sagittaria, einen Ort
römischen Ursprungs
mit einer ausgedehnten
Ausgrabungsstätte und
einer wunderschönen
Kathedrale mit
Baptisterium, kommt dann
nach Portogruaro (3), einer
Kunst- und Weinstadt, wo
man das Museo Nazionale
Concordiese besuchen und
in einer der Gaststätten
im Stadtzentrum die Lison
Fünfte Etappe
Länge: Caorle Portogruaro 35 km
Caorle Bibione 54 km
Schwierigkeitsgrad:
Pramaggiore–Weine genießen sollte.
Die zweite ist der Natur gewidmet.
Sie führt entlang der Lagune von
Caorle bis zum Valle VecchiaStrand, der von der Europäischen
Gemeinschaft als Naturoase
anerkannt wurde. Die dritte Strecke
führt bis nach Bibione (1), einem der
berühmtesten italienischen Strände.
Hier endet die Route zwischen dem
Land und dem Wasser Venetiens.
3
SP 42
S. Filippo
Via
Vescovado
3.5
Mu
3O
sili
Lugugnana
Cavanella
F. T
a
5.3
SP 42
10.5
g lia
Via
Ma
is
rad
rin
a
P
Via
Villa
SP 74
Ca' Foscaro
me
n to
Cesarolo
Viola
Malamocco
ella
avan
Via C
Marina
Ca' De Franceschi
SP 42
F.
Via
ne
me
Le
Ca
na
Via
V
lon
Sindacale
illa V
iera
Castello di
Brussa
8
Via Pra
Ca' Adelaide
SP 74
11
dis
Case Nuove
Marango
SP 42
3L
10.5
Maranghetto
Bosco delle
Lame
Valle
Zignago
0
0.5
1
1.5
1:75000
3N
Ca' Palamata
Via Val Pelina
2
km
3M
a
8
Via Pra
Ca' Adelaide
3.5
dis
Case Nuove
3M
Valle
Zignago
Casette
Ca' Palamata
Zumella
Via Val Pelina
a g li
F. T
ent
o
8
7.5
Valle
Grande
am
2.5
4.5
Val Grande
Laguna di
Caorle
Valle
Vecchia
Faro
Bibione
Bibione Pineda
Casoni
3L
3N
0
0.5
1
1:75000
1.5
2
km
Teglio
Veneto
Duomo
Viale Udine
F.
Fratta
Bo
rgo
. Bon
S.
Via A
Ag
lia
me
F. Reghena
0.25
0.5
1
km
ene
0
ena
egh
SP 14
nto F. Lem
R
Via
Portogruaro
ne
se
g
Ta
F.
Fossalta di
Portogruaro
3.5
Borgo San Nicolò
le e
Via zion
Sta
Le
me
ne
Portogruaro
1:40000
Vado
San Michele al
Tagliamento
F. Reghena
Villanova
Santa Margherita
0.5
1
1.5
to
en
am
0
Torresella
gli
Ta
3O
SP 74
Giussago
F.
Concordia
Sagittaria
10.5
SP 42
2
km
3M
Mu
sili
Cavanella
Via
Vescovado
1:75000
S. Filippo

Vergelijkbare documenten