Red Bull X-Fighters 2008

Commentaren

Transcriptie

Red Bull X-Fighters 2008
Red Bull X-Fighters 2008
Red Bull X-Fighters 2008
Finaler Stopp der Red Bull X-Fighters Series 2008 in
Warschau (Foto: © Lukasz Kubiak und Piotr Basek, TSE
Laser Light & Sound, frei zur Veröffentlichung bei
Namensnennung)
(openPR) - TSE inszenierte mit Unterstützung
von A&O Technology die besten Freestyler der
Welt
mit
FALCON®
Searchlights
Bei dem finalen Stopp der Red Bull X-Fighters
Series 2008 in Warschau setzte TSE Laser Light & Sound den 500 Meter langen
FMX-Parcours in Szene. Dieser Parcours wurde extra für diesen sportlichen Event im
X-Lecia Stadion mit 15.000 Tonnen Erde angelegt. Zudem fanden unter anderem
insgesamt 35 FALCON BEAM 7000W Xenon Searchlights des Herstellers alpha one
ihren Einsatz in der Lichtshow für die besten Motocross-Freestyler der Welt. Im Zuge
seines Lichtdesigns zur Open-Air-Show ließ der belgische Lichtdesigner Michiel
Milbou (www.milbou.be) 31 der leistungsstarken Xenon Searchlights im oberen
Stadionring des X-Lecia-Stadions auf zwei Meter hohen Podesten positionieren. Vier
weitere FALCON Xenon Searchlights betonten Start- und Zielposition der WettkampfStrecke. Die X-Games gelten als anspruchsvollste und prestigeträchtigste
Wettkämpfe
des
FMX
und
fanden
erstmals
in
Polen
statt.
35.000 Zuschauer verfolgten die sechste diesjährige Moto X Freestyle Challenge, die
zugleich den letzten Event im Warschauer X-Lecia Stadion feierten. Denn das auch
als „Stadium of the Decade“ (Stadion des Jahrzehnts) genannte Stadion soll nun
einem neuen Nationalstadion weichen, einer Multifunktionsarena für die Fußball-EM
2012.
Im szenisch wechselnden Rampenlicht der FALCON BEAM 7.000W, zelebrierten die
Moto X Fans des 2008er Finales eine Supersession mit ihren FMX-Stars: Aufgeteilt
in vier Dreierteams trafen die X-Fighters-Top-4 und acht weitere FMX-Asse in den
Disziplinen Step up, Speed & Style, Quarterpipe-Jam und klassisches FMX
aufeinander
und
begeisterten
mit
spektakulären
Sprüngen.
Lukasz Kubiak und Piotr Basek der Firma TSE (www.tse.pl), Auftraggeber für A&O
Technology, zeigten sich von dem Equipment und der lichttechnischen Inszenierung
begeistert.
Eingesetztes Equipment:
140x Martin Mac 2000 Wash
32x Clay Paky Alpha Wash 575
35x alpha one FALCON BEAM colour 7kW
80x Par64 6-bar
20x par64 4-bar
36x 4lite Molyfy
60x Sunstrip active
4x Luminys Softsun 100kW
http://www.openpr.de/news/252226/Red-Bull-X-Fighters-2008.html
Red Bull X-Fighters 2008
4x Luminys Softsun 50kW
2x Luminys Softsun 10kW
2x 54sqm LED Screens Lighthouse r19
2x GrandMA full size 5x NSP witch 1,5km optic fiber network
7x 48ch Dimmer MA lighting
6x Avolites ART 24ch
8x MDG MAX3000
A&O Lighting Technology GmbH
Industriestraße 31-33
D-28876 Oyten
Telefon: 0 42 07 / 66 84-0
Ansprechpartner: Tanja Niedermeier
Internet www.ao-technology.com
A&O Lighting Technology GmbH, gegründet von Marco Niedermeier, beschäftigt sich
seit 1995 mit der Vermietung und dem Vertrieb von Event- und Architekturlicht. Unter
anderem kann A&O auf spezielles LED-Equipment und mehrere hundert
Searchlights (Hochleistungs-Xenon-Scheinwerfer) zugreifen, die bereits bei
namhaften Entertainment- und Architekturanwendungen zum Einsatz kamen. Im
weltweiten Exklusivvertrieb ist außerdem eine Range verschiedener
Architekturscheinwerfer und Searchlights der FALCON-Range, die von alpha one
gefertigt werden.
http://www.openpr.de/news/252226/Red-Bull-X-Fighters-2008.html