Ein Wort zu Grado

Commentaren

Transcriptie

Ein Wort zu Grado
47.
INTERNATIONALER SEMINARKONGRESS
COLLEGIUM MEDICINAE ITALO-GERMANICUM E.V.
Ein Wort zu Grado
Die Insel GRADO liegt mit dem Festland durch einen Damm verbunden an der
oberen Adria.
Das auf römische Zeiten zurückgehende Grado bietet Hotels und Pensionen in allen
Preisklassen, Ferienwohnungen, aber auch Campingplätze mit eigenen Stränden.
Die kleine venezianische, romantische Altstadt mit ihren verwinkelten Gässchen, die
sehr schöne, frühchristliche Basilika "Santa Eufemia" und der malerische Hafen sind
gern besuchte Plätze. Ausgrabungen sind im Ortsbild integriert.
Im Kurzentrum befinden sich neue Thermalanlagen. Der sehr gepflegte und
bewachte 4 km lange Sandstrand fällt sanft ab. Die zunächst geringe Wassertiefe
garantiert Sicherheit für die "Kleinen". Für die "Großen" bieten sich hervorragende
Bademöglichkeiten im "offenen" Meer. Tretboote können gemietet werden.
Spielplätze am Strand und im "Rosenpark" bereiten Kindern eine fröhliche und
abwechslungsreiche Zeit.
Mit dem Fahrrad (Fahrradverleih) kann die Insel bequem erkundet werden. Viele
Geschäfte und ausgezeichnete Restaurants, auch Pizzerien, Cafes und Eissalons
gehören
zum
gepflegten
Straßenbild,
das
von
schattigen
-
Fußgängern
vorbehaltenen - Alleen und Grünanlagen geprägt ist.
Grado ist ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge: Triest und auch Venedig sind
jeweils nur etwa eine Autostunde entfernt, das römische Aquileia ist in 20 Minuten zu
erreichen. Friaul, Udine, Cividale und die Collio-Hügel mit ihrem Weinbau liegen in
der Nähe und auch eine Fahrt nach Lipizza zum berühmten Gestüt oder eine
"Schiffsreise" durch die Lagunen sind erlebnisreiche Unternehmungen. Eine Vielzahl
organisierter Ausflüge werden von den ortsansässigen Reisebüros angeboten.

Vergelijkbare documenten