Raphael Noth alias Chicco Veranda Wohnhaft in - do-mi-no

Commentaren

Transcriptie

Raphael Noth alias Chicco Veranda Wohnhaft in - do-mi-no
Raphael Noth
alias Chicco Veranda
Wohnhaft in Brüttisellen/ Zürich
Die Zusammenarbeit mit fahrenden Musikern und deren Lebensstil hinterliessen beim impulsiven
Gitarristen nachhaltige Spuren. Während der Zeit von ”Hot Club de Surprise“ erlernte er Sinto- Lieder
in der Sprache der Roma und das nötige Gitarrenhandwerk.
Zudem genoss er Gitarrenunterricht bei Marco Figini und Francis Coletta u.a.
Musikalische Tätigkeiten
Trio Noturno
1981 - 1987 / Gründungsmitglied und Mitmusiker
der Beizen- und Strassenmusik (Welsch.Deutschschweiz)
Hot Club de Surprise
1987 - 1993 / Mitmusiker
1989 MC und CD Produktion
“Improvisations Sentimentales”
Auftritte:
u.a. am Int. Zigeuner Jazz Festival Kaufleuten,
Zürich (Vorprogramm Schnuckenack Reinhard),
Weltausstellung EXPO, Sevilla (Spanien)
Jazzfestivals in Moutier, Chernex (Montreux) und
Lichtensteig, Finnisage Rest. Innere Enge mit
Live- Übertragung auf Radio Förderband.
Kosh
ab 1994 vormals “Hot Club de Surprise”
Gründungsmitglied und Mitmusiker
1994 CD Produktion ”Rico Rico“ mit Francis
Coletta (Gitarre) und Marc Hänsenberger (Akk.)
2014 CD Produktion ”Magical acoustic moments”
Simon La Bey &
Chicco Veranda Quartett
2001 CD- Live Produktion
”Sommerserenade Tüscherz- Alfermée“
mit Walter Buri (Akkordeon u. Gitarre) und
Michel Poffet (Kontrabass)
Aktuelle Bands
seit 2003 / Gründungsmitglied und Mitmusiker
der Gypsybands ”Domino” und “Kosh”
seit 2011 Gitarrist beim Mark Küng Trio/ Quartett.
weitere Tätigkeiten
Mitarbeit bei verschiedenen Projekten,
Filmmusik, Modeschauen u.s.w.