Stationäre Altenpflege (DLBPMSKAP02)

Commentaren

Transcriptie

Stationäre Altenpflege (DLBPMSKAP02)
Kurs Nr.:
Kursname:
Gesamtstunden:
DLBPMSKAP02
Stationäre Altenpflege
150 h
ECTS Punkte:
5 ECTS
Kurstyp: Wahlpflicht
Zugangsvoraussetzungen:
Kursangebot: WS, SS
DLBPMSKAP01
Kursdauer: Minimaldauer 1 Semester
Kurskoordinator / Dozenten / Lektoren:
Bezüge zu anderen Modulen:
Siehe aktuelle Liste der Tutoren im Learning Management System
Siehe Modulbeschreibung
Beschreibung des Kurses:
Die Studierenden lernen den Sektor der stationären Altenpflege inhaltlich kennen. Darin enthalten ist auch eine vertiefende
Beschreibung der AkteurInnen (aufbauend auf dem Modul Pflegemanagement) mit besonderem Blick auf ihre Interaktion,
Wettbewerb und Störvariablen im stationären Markt. Zudem werden die traditionellen in der Gegenwart vorherrschenden
Berufsbilder aufbauend auf dem Modul Pflegemanagement hinsichtlich ihres Wandels und ihrer Zukunftsfähigkeit betrachtet und
ergänzende, teilweise neue (nach 2000 hinzugekommene) Berufsbilder vorgestellt und deren SWOTs diskutiert. Hier steht auch
die Frage nach benachbarten anderen (eventuell konkurrierenden) Berufsgruppen im Vordergrund. Abgerundet wird dieser Kurs,
indem die Studierenden die Fähigkeit erwerben, den Markt- und Berufswandel vor dem Hintergrund ökonomischer, kultureller und
legislativer Impulse und Normen zu bewerten und diskursiv zu diskutieren. Abgerundet wird der Kursinhalt mit ökonomischen und
gesetzlichen Grundlagen zur Gründung von Heimbetrieben.
Kursziele:
Nach der Teilnahme an diesem Kurs sollen Studierende
eine thematische Abgrenzung und Schwerpunkte der stationären Kinder- und Krankenpflege sehen und setzen können.
AkteurInnen und deren Funktionen en détail benennen können.
Funktionen und Aufgaben en détail kennen.
den Wandel von Berufsbildern vor dem sozioökonomischen Hintergrund der jüngsten Vergangenheit, Gegenwart und
Zukunft erläutern können.
relevante gesetzliche Rahmenbedingungen nennen und kritisch bewerten können.
Veränderungsbedarfe sehen und Veränderungsentwürfe entwickeln können.
Lehrmethoden:
Die Lehrmaterialien enthalten einen kursabhängigen Mix aus Skripten, Video-Vorlesungen, Übungen, Podcasts, (Online)Tutorien, Fallstudien. Sie sind so strukturiert, dass Studierende sie in freier Ortswahl und zeitlich unabhängig bearbeiten können.
Inhalte des Kurses:
1 Stationäre Altenpflege in der Gegenwart
2 Funktionen und Aufgaben stationärer Altenpflege en détail
3 Pflegebilder – Demenz u. a.
4 Geronto-psychiatrische Pflege
5 Akteurssetting in der stationären Altenpflege
6 Stationäre Altenpflege im demografischen Wandel
7 Gender Mainstreaming in der stationären Altenpflege
8 Internationalisierung in der stationären Altenpflege
9 Gründen in der Altenpflege – Grundlagen und Fallstudien von Heimbetrieben u. a.
Stand: 07.07.2016
Literatur:
• Bolz: Pflegeeinrichtungen erfolgreich führen, Springer Gabler Verlag, Heidelberg, 2015, ISBN-13: 978-3658056568.
• Behr: Aufbruch Pflege, Springer Gabler Verlag, Heidelberg, 2015, ISBN-13: 978-3658067205.
• Ehrhard: Personalbedarfsprognose im Gesundheits- und Pflegewesen: Eine berufs-, einrichtungs- und regionalspezifische
Betrachtung für Deutschland, Peter Lang Verlag, Frankfurt, 2014, ISBN-13: 978-3631653357.
• Sittler: Handbuch Altenpflege, Urban und Fischer Verlag/Elsevier, München, 2011, ISBN-13: 978-3437284526.
• Fleßa: Grundlagen der Gesundheitsökonomie: Eine Einführung in das wirtschaftliche Denken im Gesundheitswesen, Springer
Gabler Verlag, Heidelberg, 2013, ISBN-13: 978-3642309182.
• Lauterbach et al.: Gesundheitsökonomie: Lehrbuch für Mediziner und andere Gesundheitsberufe, 2. Auflage, Huber-Verlag,
Bern, 2013, ISBN-13: 978-3456852836.
Prüfungszulassungsvoraussetzung:
• Kursabhängig: Begleitende Online-Lernkontrolle (max. 15 Minuten je Lektion, bestanden / nicht bestanden)
• Kursevaluation
Prüfungsleistung:
Klausur, 90 Min.
Zeitaufwand Studierenden (in Std.): 150
Selbststudium (in Std.): 90
Selbstüberprüfung (in Std.): 30
Tutorien (in Std.): 30
Stand: 07.07.2016