Folie 1 - Architekturbüro

Commentaren

Transcriptie

Folie 1 - Architekturbüro
Architekturbüro
BELLINGER
ENTWURF
PLANUNG
BAULEITUNG
BAUMANAGEMENT
ENERGIEBERATUNG
HAUSTECHNIK
STATIK
www.bellingerarchitektur.de
NEUBAU
UMBAU
Mit dieser Broschüre möchte sich das Architekturbüro Bellinger bei
Ihnen vorstellen, in Erinnerung rufen und Ihr Interesse für neue
Bauvorhaben wecken.
Die ausgewählten Projekte geben einen Einblick in die vielfältigen
Aufgaben, die wir in den vergangenen drei Jahren geplant und
realisiert haben.
SANIERUNG
HOLZBAU
Wir wünschen viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Staunen, was alles
so machbar ist - vielleicht erhalten Sie hier den Anstoß zur Verwirklichung eines langjährigen Wunsches, einer neuen Idee oder einer
aktuellen Planungsaufgabe mit unserem Büro.
Viel Spaß ............
BÜRO
Ihre Aufgabenstellung
Unser Leistungsumfang
Sie …
Wir …
… haben ein Grundstück gekauft und wollen ein neues
Haus bauen
... überprüfen die baurechtlichen Vorgaben und entwerfen entsprechend Ihr Traumhaus
… haben im Familienbesitz eine Immobilie, die umgebaut,
saniert oder erweitert werden soll
... erarbeiten für bewohnte Gebäude Nutzungs- und Sanierungskonzepte mit detaillierten Zeitplänen
… wollen Ihr Haus verändern und möchten während der
Bauphase darin wohnen bleiben
... wir haben viele Ideen und machen das Unmögliche möglich
… haben Ideen, wissen aber nicht, ob diese baurechtlich
zulässig sind
... wir sind versiert in allen baurechtlichen Fragen und haben gute
Kontakte zu den örtlichen Baubehörden
... wollen wissen, was das alles kostet
... erstellen frühstmöglich eine detaillierte Kostenschätzung und
erarbeiten mit Ihnen Alternativen
... interessieren sich für eine Gebraucht-Immobilie und
suchen eine neutrale Beratung
... kommen gerne mit zu Besichtigungsterminen und weisen auf
Plus- oder Minuspunkte einer Immobilie hin
... sind beruflich sehr eingespannt und suchen Jemanden,
der sich verantwortungsvoll um Ihr Bauvorhaben kümmert
... richten uns nach Ihrer Zeit und können dank modernster Datentechnik vieles am PC klären
... möchten sich räumlich vergrößern - was ist mit dem
zur Verfügung stehenden Budget machbar
... Wir erarbeiten gemeinsam mit Ihnen Lösungen, bis die Räumlichkeiten zu den Finanzen passen
Wir planen und führen aus:
Wir planen und führen aus:
- Ein- und Mehrfamilienhäuser
- Niedrigenergie- und Passivhäuser in
- Aufstockungen und Anbauten
- Altbausanierungen und
Denkmalpflege
- Büro- und Produktionsgebäude für das Gewerbe
... sind sich beim Innenausbau nicht sicher, welche der unzähligen
Bodenbeläge, Fliesen, Sanitärobjekte... zum Schluss auch harmonisch zusammen passen
- Massiv- oder Holzrahmenbauweise
- Nutzungsänderungen
- Teilungserklärungen
... begleiten Sie zu Bemusterungsterminen und erstellen Materialund Farbkollagen
... suchen für ein spezielles Problem die optimale Lösung
... entwerfen individuelle Einzelteile im Innenausbau und finden
den passenden Handwerker zur Ausführung
... wollen viel in Eigenleistung machen, benötigen aber einen Fachmann, der mal ein prüfendes Auge auf die Sache wirft
... kommen gerne zur Beratung bei Ihnen vorbei und legen auch
mal Hand an, um Ihnen zu zeigen, wie es in der Praxis geht
... planen Ihr Projekt außerhalb des Rhein-Main-Gebietes und
suchen hier einen Planer Ihres Vertrauen
... sind räumlich flexibel, waren bereits in Berlin, Olpe und
Düsseldorf tätig
... brauchen mehr als einen Architekten, d.h. einen Ansprechpartner für alle den Bau betreffenden Fragen
... unser Leistungsumfang erstreckt sich auch auf Baumanagement,
Energieberatung, Haustechnik und Statik
Unsere Philosophie
Das Architekturbüro Bellinger wurde 1994 gegründet. Nach einigen
Jahren der nebenberuflichen Tätigkeit konkretisierten die beiden
Partner 1998 das Büro zum heutigen Unternehmen, welches sie
seither mit Ihren jeweiligen Stärken gleichberechtigt führen.
Wir verstehen uns als Dienstleister - bei uns ist die Aussage
„Der Kunde ist König“ tägliche Realität.
Der architektonische Schwerpunkt für Entwurf, Gesamtkonzepte,
Farbgestaltung, Detailplanung und Bauberatung für Privatkunden
liegt bei der Architektin Silke Bellinger.
Ralf Bellinger hingegen, der Mann aus der Praxis, ist Spezialist für
alle technischen Fragen und die konstruktive Detailplanung.
Vom Holzbau bis zur Haustechnik hat er ein enormes Fachwissen,
das schon so manchen Handwerker verblüfft hat, zudem hat er die
Kosten und Termine stark im Visier.
Wir stehen rund um die Uhr für Sie und Ihr Projekt zur Verfügung, sowohl abends, als auch am Wochenende. Gerne
vereinbaren wir einen Termin bei Ihnen zu Hause und beraten Sie in Ihrer gewohnten Umgebung.
Bauen bedeutet Vertrauen und dieses kann nur dann aufgebaut werden, wenn alle Parteien offen und ehrlich miteinander umgehen. Wir werden Ihnen von Anfang an
sagen, was baulich und finanziell auf Sie zukommt, auch
wenn wir Sie dadurch möglicherweise verlieren.
Festangestellte und freie Mitarbeiter unterstützen die beiden Inhaber
je nach Bedarf.
Betreut werden Sie ausschließlich durch die beiden Inhaber
persönlich, unsere Mitarbeiter agieren zuarbeitend im
Hintergrund.
Statische und bauphysikalische Berechnungen können ebenfalls im
Büro erstellt werden, so dass bereits beim Entwurf die bautechnische
Umsetzung überwacht werden kann.
Wir sind für altbewährte Architektenaufgaben ebenso zu
begeistern, wie für Neuland – wir wissen zwar nicht alles,
aber wir wissen zumindest wo es steht.
Silke Bellinger
Ralf Bellinger
Architektin, Dipl.Ing (FH)
Jahrgang 1964
1988
1988 - 1996
Im Anschluss
Jahrgang 1964
Diplom an der FH Wiesbaden
Mitarbeit in Architekturbüros
Einstieg in die Selbstständigkeit
Meisterprüfung
im Zimmerhandwerk
Betriebswirt des Handwerkes
Leitende Stellung in einem
mittelständischen Betrieb
Einstieg in die Selbstständigkeit
1986
1988
1986 - 1998
Im Anschluss
BÜRO
Unser Team
NEUBAU
Einfamilienhaus
Im Wiesbadener Stadtteil Biebrich erhielten wie die reizvolle
Aufgabe, den Entwurf eines Kollegen in die Praxis umzusetzen.
Auf einer Grundfläche von nur rund 60 qm sollte ein
kleines Märchenschloß entstehen; eine Mischung aus
toskanischem Landhaus und Jugendstil.
Ein Haus mit vielen Ecken und Kanten, mit kaum einer
parallelen Wand, über 4 Geschosse, galt es frist- und
budgetgerecht herzustellen.
Die Bauherrin hatte bereits vor dem ersten Spatenstich eine
klare Vorstellung, wie ihr zukünftiges Heim auszusehen
habe: Boden- und Wandbeläge waren mehr oder minder
handgezeichnet vorhanden.
Mit individuellen Bauteilen wie … einer Haustür aus der
Jahrhundertwende, einer antiken 4-teiligen raumhohen Tür
mit farbiger Verglasung zwischen Ess- und Wohnzimmer,
einem antiken Kamin und dem Jugendstil nachempfundenen Tapeten, wurde ein unverwechselbares Flair geschaffen.
Im DG ist ein Elternbad im toskanischen Stil entstanden, winzig aber
ungemein ansprechend mit extra aus Italien importierten Sanitärobjekten.
Landhausfliesen, verspielte filigrane Stahlgeländer an den Balkonen
und glasteilende Holzsprossenfenster runden das einzigartige
Wohnhaus ab.
Als große Herausforderung stand für alle Beteiligten der Einzugstermin bereits zu Baubeginn fest; alle Arbeiten mussten innerhalb
von sechs Monaten fertig gestellt werden.
Die nach harten aber fairen Verhandlungen mit dem Bauherrn
beauftragten Handwerker zeigten mit großem Einsatz – zum Teil
auch mit Überstunden – ihr fachliches Können und waren maßgeblich an der fristgerechten Fertigstellung beteiligt.
Lediglich durch den Bürokratismus des Energieversorgers (Gas/
Strom) entstand eine unvorhergesehene Verzögerung, die den Einzugstermin fast zum Kippen brachte.
Letztendlich konnte die Familie durch unsere Beharrlichkeit – auch
einem Monopolisten gegenüber - wie gewünscht ihr neues Reich
beziehen.
Im Neubaugebiet von Friedrichsdorf - Burgholzhausen hatte
die 4-köpfige Bauherrenfamilie ein Grundstück erworben,
um sich hier Ihr Traumhaus von uns planen und verwirklichen zu lassen.
Viel Licht, viel Glas und großzügige Räume mit einem
durchgängigen Design-Konzept sollten entstehen.
NEUBAU
Einfamilienhaus
Eine Gratwanderung zwischen Minimalismus, kühlen Materialien, Stahl-Glaskonstruktionen und dem Wunsch nach
einem behaglichen Wohngefühl in einem 5,80 m hohen
Wohnbereich mit offener Galerie, auf der die Haupterschließungsfläche des Obergeschosses liegt, galt es zu
bestreiten.
Der Entwurf stand recht schnell - ein lichtdurchfluteter
Mittelteil mit Flachdach, an den beidseitig massive zweigeschossige Kuben mit Pultdach anschließen, entsprachen
genau den Vorstellungen der Bauherren.
Passend zur Glasfassade wurde auch im Haus an Glasbauteilen nicht gespart: so sind im EG der Windfang, fast
alle Türen und sogar die Garderobenschränke mit satinierten GlasSchiebeelementen ausgeführt; im OG ist der Boden der Galerie mit
begehbaren Glasscheiben und als absolutes Highlight die Stufen der
Stahltreppe mit 3-fach verklebten Glasplatten belegt.
Die Wandflächen wurden in unterschiedlichen Gelbtönen angelegt
und runden im Zusammenspiel mit den weiß-grünen Glasbauteilen,
dem gewachsten Birnbaumparkett und den anthrazit-farbenen Feinsteinzeugfliesen den Gesamteindruck harmonisch ab.
Ein weiteres Glanzstück ist mit dem Elternbad entstanden - hier
wurde eine Alessi-Badewanne freistehend vor einer ebenfalls frei im
Raum stehenden geschwungenen Wandscheibe platziert.
Drei Schlafräume, ein Gästebereich und ein Musikzimmer ergänzen
das Haus neben einer großzügigen Küche, die von einem frei
stehenden Küchenblock geprägt ist.
Mit der von unserem Büro ebenfalls geplanten Außenanlage setzt
sich die Gradlinigkeit des Baukörpers auf seine eigene Art und
Weise in der Freifläche fort.
UMBAU
Einfamilienhaus
Bei diesem Objekt wurden wir mit dem Umbau, bzw. mit
dem größtmöglichen Anbau an das von der Bauherrenfamilie bisher bewohnte Einfamilienhaus beauftragt.
Um den Wünschen und Vorstellungen des Bauherrn gerecht
zu werden, musste aus dem strengen Bebauungsplan das
Optimale herausgeholt und alle baulichen Veränderungen
in enger Zusammenarbeit mit dem Statiker abgeklärt
werden.
Wesentliche Bestandteile der Umbaumaßnahme waren die
Verlegung der Geschosstreppe, der Anbau im KG und EG,
das Öffnen des Dachraumes mit neuem Zugang und
dessen Eingliederung in den Wohnbereich, sowie die
komplette Erneuerung der Technik Heizung-Sanitär-Elektro.
Mit dem Umbau sollte eine harmonische Verbindung zwischen Innen und Außen hergestellt werden, so dass der
Lebensraum den Jahreszeiten entsprechend genutzt werden
kann.
Die Farbe Graualuminium der Alu-Fensterelemente und das rotbraune Panga-Panga-Parkett waren die Hauptkomponenten für die
weitere Farbgestaltung im intensiv detaillierten Innenausbau.
Alle weiteren Stahlkonstruktionen, wie Treppe, Geländer, Galerie
und Fußleisten wurden in Graualuminium beschichtet; die Treppenstufen als Sonderanfertigung im Parkettholz hergestellt.
Gestalterisch besonders hervorzuheben, ist die frei aus der Wand
herausragende Treppenkonstruktion im Esszimmer, die Stahl- / Glas-
Galerie im Wohnbereich und die in Fassadenfarbe angelegte Innenwand im Dielenbereich.
Der außergewöhnliche Rot-Ton der Vollwärmeschutz-Fassade verleiht dem Haus bereits äußerlich ein angenehmes Wohngefühl, das
sich im Innenbereich fortsetzt.
Die Außenanlage zeichnet sich durch ein in den Hang hinein gebautes „American Deck“, einen auf schrägen Stützen stehenden Balkon und einer einseitig von einer rot-braunen Natursteinwand geschützten Terrasse mit Sonnensegel aus, was alles nach den Wünschen des Bauherrn durch unser Büro realisiert wurde.
In Fischbach im Taunus, zwischen Eppstein und Kelkheim
gelegen, erhielten wir den Auftrag, eine vom Bauherrn erworbene 70-iger-Jahre- Immobilie in eine Art „Englisches
Cottage“ zu verwandeln.
Mit gezielten Umbaumaßnahmen, wie der Neugestaltung
der Gartenfassade - die riesigen Panoramafenster wurden
durch hochformatige Holzsprossenfenster mit englischgrünen Klappläden ersetzt - konnten wir dem ehemals recht
unscheinbaren Gebäude einen völlig neuen Charakter
verleihen. Darüber hinaus wurde durch die Neuorganisation der Diele - die ehemals verwinkelten Räume wurden
großzügig entkernt- und dem Ersetzen der Glasbausteine im
Treppenhaus durch ein Sprossenfenster der gesamte Eingangsbereich großzügiger und heller gestaltet.
UMBAU
Einfamilienhaus
Auch der Innenausbau wurde dem neuen Gebäudestil angepasst: Küche und Dielenbereich erhielten einen Fliesenbelag in schwarz-weißem Schachbrettmuster und im großen
Wohnbereich und den Wohnräumen im UG wurde ein
Parkettboden verlegt.
o h
r n
a d n
e e M rka is e K
( ro m
b a kr e
is ) lb ib
e t re a
h e
lt n
V
i d
r n
e u b
e s a
p n .t
w
c
BRH 45 m
g l
G e h flü e
Bodenti ef
BRH 45 cm
Bodent ief
e h lü
f e
g l
G
BRH 45 m
c
ü le
G e flh g
G
e h flü g
e l
h lf g
ü le
Ge
G e fh g
lü e l
A L Ü
T R
S T H
Bei der Umgestaltung des Bades mussten wir dann feststellen, dass
sich die vorhandenen Abwasserleitungen in einem desolaten Zustand befanden und auch nicht den Bestandsplänen entsprachen.
Der Estrich des tiefer gelegenen Hobbyraumes wurde zudem aufgrund fehlender bzw. nicht mehr funktionstüchtiger Hofabläufe über
die Jahre hinweg immer wieder unterspült, so dass es hier zu
Wassereintritten und Feuchteschäden kam.
höhe 2,52 m
Li chte Raum
S g
t
1 5
1 ,5
8 2
/ 7
B
R H 8 ,5 5
L L D
A E N
RO
H8 5
B R
ü e l
G e flh g
,
B RH8 5
I NO
R L L
A DE N
K E
GR U N D R I SS E R D GE S C H O SS
G e fh lü e
g l
B R H 8 ,5
7
I NO
RL L A
DE N
K E
F CH V
E RGL
A S N
UG
E IN A
I ROL A E
DN
K E N
Trotz der widrigen Umstände konnte das Projekt, abgesehen von den
Mehrkosten durch die vorgenannten Überraschungen, termin- und
kostengerecht übergeben werden.
UMBAU
Mehrfamilienhaus
Die in Hamburg lebende Bauherrin trat mit der Bitte an
uns heran, für das im Familienbesitz befindliche und in die
Jahre gekommene Mehrfamilienhaus (aus 1954) ein über
mehrere Jahre laufendes Sanierungskonzept in der Mainzer
Innenstadt zu entwickeln. Ziel sollte es sein, das bewohnte
Haus sowohl gestalterisch, als auch haustechnisch auf den
heutigen Stand zu bringen.
Im ersten Schritt wurde die Sanierung von drei frei gewordenen Wohnungen bereits vollständig umgesetzt - weitere
Maßnahmen stehen an.
Aufgrund der räumlichen Distanz Mainz - Wiesbaden Hamburg, erfolgte die gesamte Bauherrenbetreuung mittels
modernster Datentechnik, ergänzt durch ein großes Vertrauen der Bauherrin in unser Büro.
Hier führte unsere verantwortungsvolle Einstellung gegenüber jedem unserer Bauherren - ob nah oder fern, ob
Groß- oder Kleinprojekt - erneut zu einer reibungslosen
Projektabwicklung.
Die drei leer stehenden Wohnungen wurden komplett entkernt, die
vormals verschachtelten Räume mit Trockenbauwänden neu strukturiert, die Installationen komplett erneuert, alle Wand- und Bodenbeläge neu verlegt, so dass sich diese Wohnungen nun in einem
aktuellen modernen Design präsentieren.
Nachdem die rückwärtigen Räume bis dato nur durch das Bad als
Durchgangszimmer oder über den offenen Balkon erreichbar waren,
beschlossen wir, die Balkone zu verglasen und als eine Art Wintergarten zu gestalten. Hierduch wurde der Wohnkomfort deutlich verbessert und es konnte zudem ein modernes Bad geschaffen werden.
Weiterhin wurden im gesamtem Haus - auch in den bewohnten
Wohnungen - die alten Gasleitungen demontiert, neue Abwasserstränge und neue Wasserleitungen eingezogen, sowie das elektrische System auf den neuesten Stand gebracht.
Beim Verlegen der neuen Zuleitungen und Unterverteilungen stellte
sich dann heraus, in welchem schlechten Zustand sich die alten
Installationen befanden, die teilweise nur noch durch die Ummantelung von Putz und Mauerwerk zusammenhielten.
Mehr als einmal zerbrach beim Anfassen eine alte Wasserleitung
oder es fiel die Isolierung von einer Strom führenden Leitung ab.
Gemeinsam mit einem Mainzer Kollegen bauten wir ein
Wohnhaus in Mainz - Gonsenheim um.
Die siebenköpfige Bauherrenfamilie lebte in sehr beengten
Verhältnissen und mit dem geplanten Dachausbau sollten
vor allem für die Kinder neue bzw. größere Räumlichkeiten
geschaffen werden.
UMBAU
Einfamilienhaus
Dies konnte dadurch realisiert werden, dass die gesamte
gartenseitige Dachkonstruktion „hochgeklappt“ und als
große flach geneigte Dachgaube ausgebildet wurde.
Großzügige Glasflächen bringen nun viel Licht in die
Räume, elektrisch gesteuerte Jalousien ermöglichen die
notwendige Beschattung an der Südseite.
Über der Galerie bringt jetzt ein zusätzliches rundes Oberlicht, mit sich konisch ausweitender Laibung, viel Licht
hinunter bis ins Erdgeschoss.
Die ehemalige Schiefer-Fassade wurde durch eine moderne, helle
Holzstülpschalung ersetzt, so dass der gesamte Charakter des
Hauses positiv verändert wurde.
Mit einer durchdachten Logistik konnte gewährleistet werden, dass
die Bauherrschaft während der gesamten Baumaßnahme im Erdgeschoss ohne große Einschränkung wohnen konnte.
Lediglich in der Schlussphase, als auch das Erdgeschoss eine Renovierung erhielt und der Zugang zum Dachgeschoss überarbeitet
wurde, quartierte sich die Familie für einen 3-wöchigen Sommerurlaub aus.
Mit ihrer Rückkehr war dann auch der letzte Handschlag beendet
und die vereinbarte Leistung termin- und kostengerecht fertig
gestellt.
UMBAU
Reihenhaus
Durch die Weiterempfehlung eines früheren Kunden, erhielten wir den Auftrag in Mainz - Hechtsheim ein Reihenhaus
mit 196 qm zu renovieren und umzugestalten.
Die große Herausforderung hierbei war eine extrem kurze
Bauzeit von nur drei Wochen.
Die zuziehenden Bauherren hatten die Immobilie neu erworben und auf Grund der Sommerferien und der damit
verbundenen Umschulung der Kinder, musste das vorgegebene Zeitfenster eingehalten werden.
In dieser Zeit sollte der Eingangsbereich komplett verändert
werden: Die im Haus integrierte Garage sollte in eine neue
Diele mit angrenzendem Abstellraum umgebaut und eine
neue Eingangstür eingebaut werden. Es waren weiterhin
einige Wanddurchbrüche herzustellen und das gesamte
Haus malermäßig zu überarbeiten.
Zudem sollten teilweise neue Böden - Parkett ebenso wie
Fliesen - verlegt, neue Zimmertüren eingebaut und die
Treppenanlage über 3 Geschosse mit neuen Holzstufen
belegt werden.
Durch einen akribisch ausgearbeiteten Zeitplan, dem rechtzeitigen
Festlegen aller Materialien und dem Einsatz von Handwerkern, mit
denen unser Büro bereits seit mehreren Jahren erfolgreich zusammen arbeitet, war die gestellte Aufgabe zu lösen.
Natürlich kam Hektik auf, jeder Handwerker wollte ungestört seinen
eigenen Arbeitsbereich haben, Lieferverzögerungen durch industrielle Zulieferer - da wurde es am Ende doch recht knapp.
Kurz bevor das Umzugsunternehmen aus dem fernen Tübingen eintraf, verließen die letzten Handwerker das Haus und der geplante
Einzug konnte termingerecht stattfinden.
Nachdem die Garage der neuen Eingangssituation zum Opfer gefallen war, wurden im Rahmen der Neugestaltung der Außenanlage
im darauf folgenden Frühjahr die Ersatzstellplätze errichtet.
Hierzu musste der Hang vor dem Haus abgefangen und eine entsprechende Stützwand eingezogen werden.
Im selben Zuge wurde zur besseren Belichtung der im Keller befindlichen Einliegerwohnung die seitliche Geländefläche ausgekoffert
und mittels einer geschwungen Beton-Stützwand ein harmonischer
Übergang zur Gartenanlage, welche durch die Bauherrschaft eigenständig konzipiert und umgestaltet wurde, hergestellt.
Eine außergewöhnliche Aufgabe hatten wir in der Wiesbadener Friedrichstraße zu bewältigen. Ein dort ansässiger
Verein wollte seinen schon recht antiquierten Clubraum
umbauen und neu gestalten lassen.
Diese im Wesentlichen innenarchitektonische Planungsaufgabe wurde gerne durch unser Büro betreut, da wir hier mit
einer neuen Herausforderung zeigen konnten, was in uns
„Hochbauarchitekten“ steckt.
Neben der gemütlichen Plauschecke sollte eine Theke nebst
Küchenzeile in dem knapp 40 qm großen Raum untergebracht werden. Zudem durften die vorhandenen Fenster,
als auch die Zuwege und der Rettungsweg nicht verändert
werden.
INNENAUSBAU
Clubraum
Die geschwungene Linienführung der Theke mit angrenzender Stehecke konnte eine harmonische Trennung zwischen
den beiden gewünschten Aktionsflächen herbei führen.
2
1
Rondell
W a nd 1
4
0m
HK
H =1 .2 0 m
3
S teh ti s ch
O K 1 ,0 0m
H =1
,5
M i t e l p un k t W a nd 1 + 2
Wan d2
Küchenzeile
Per Computeranimation, sowie umfangreicher und detaillierter Bemusterungen konnten wir die Clubmitglieder von unseren Ideen
überzeugen und die Umsetzung termingerecht während der Winterpause 2003/04 über die Weihnachtsfeiertage durchführen
5
Klima
6
7
B og e n lä n g e T res e n wa n d
(A us s en k a n et ) = 2 ,7 93 m
H
8
=
1, 20
Tresen
m
B o g e nl ä n g e A b d e ck p l atte
(A u s se n k an te ) = 2, 8 6 3 m
HK
9
14
13
10
11
12
Grundriss 1:20
Als durchgängiges Gestaltungsmerkmal wurde ein Kontrast aus helldunkel-Tönen mit harmonischer Gesamtwirkung gewählt; die Wände, die Sitzflächen, ebenso wie die Küchenfronten wurden in einem
Creme-Ton, die Holzbauteile wie Theke und sonstige Möblierung mit
dunklen Wenge-Holz ausgeführt.
AUFSTOCKUNG
Mehrfamilienhaus
Das Elternhaus unseres Bauherrn in der Mainzer Innenstadt,
gegenüber der Christuskirche, sollte entsprechend der
Nachbarbebauung und den Vorgaben des Bebauungsplanes aufgestockt werden.
Drei Maisonette - Wohnungen mit unverwechselbarem Blick
über die Dächer von Mainz und auf das Kirchengebäude
wurden von unserem Büro geplant und nach intensiven Gesprächen mit dem zuständigen Bauamt - vor allem mit dem
Denkmalamt - realisiert. Zudem musste ein Aufzug im Hinterhof integriert werden.
Als harte Nuss erwies sich die Statische Berechnung, denn
sie warf die ursprüngliche Planung über den Haufen, waren
doch die Wind- und Vertikalkräfte zu hoch, als dass konventionell gebaut werden konnte.
Nach langen Diskussionen überzeugten wir die Behörden
und konnten unter brandschutztechnischen Auflagen die
Aufstockung in Abweichung zu den geltenden Vorschriften
in Holzrahmenbauweise ausführen.
Alle tragenden Außenwände wurden mit speziellen Brandschutzplatten beplankt, selbiges gilt für die Zwischendecken, so dass im Falle
eines Falles ausreichend Zeit für Rettungsmaßnahmen verbleibt.
halten), wurde im Firstbereich ein begrüntes Flachdach vorgesehen,
welches nur der Insider von unten erahnen kann.
Im Flachdach konnten Oberlichtkuppeln eingebaut werden, die die
innen liegenden Flure und Bäder mit Tageslicht versorgen.
Die Fassade des neuen „Vollgeschosses“ wurde mit einer Blechverkleidung versehen, die sich trotz ihrer auffälligen modernen Gestalt
in die benachbarte denkmalgeschützte Bebauung einfügt, ohne dass
diese ihre herausragende Bedeutung verliert.
Die Wohnungen wurden mit hochwertigen Fliesen und Parkettböden
ausgestattet, die Bäder haben jeweils eine individuelle Großraumdusche und eine Eckbadewanne.
Um die Fläche des neuen Dachgeschosses ideal ausnutzen zu können (der Anteil an Dachschrägen wurde so gering wie möglich ge-
Auch hier hatten wir wieder einen Bauherrn, der uns einen engen
Kostenrahmen vorgegeben hat, den wir (Sonderwünsche des Bauherrn ausgenommen) einhalten konnten.
Da attraktiver Wohnraum in den Innenstädten des RheinMain-Gebietes immer gefragt ist, hatte sich die Eigentümergemeinschaft dieses Mehrfamilienhauses in der Mainzer
Neustadt dazu entschlossen, mit einer Dachaufstockung
vier attraktive 3-Zimmerwohnungen zu schaffen.
Der alte Dachstuhl wurde abgerissen und durch eine neue
Konstruktion ersetzt. Die darunter liegenden Wohnungen
waren während der gesamten Bauzeit alle bewohnt und
haben diese dank sorgfältiger Sicherungsmaßnahmen und
einem ständig freundlichen und offenem Ohr der Bauleitung ohne wesentliche Bauschäden und Missstimmungen
überstanden.
Die gesamte Bauabwicklung erfolgte über das Außengerüst,
um das von den Hausbewohnern genutzte Treppenhaus
weitestgehend zu schonen und den Baudreck außen vor zu
lassen.
1,00 -m - Lini e
1, 50- m
- Li nie
2, 00- m
- Lin ie
AUFSTOCKUNG
Mehrfamilienhaus
Neben der Aufstockung wurden an der Hofseite die sanierungsbedürftigen Balkone abgerissen und durch schlichte neue Stahlbalkone ersetzt. Der Sichtschutz im Bereich der Brüstungen wurde durch
Lochbleche mit engen Bohrabständen hergestellt.
Mauer w erk
2,00 -m - Lini e
1, 50- m-Li nie
1, 00- m-Li nie
D A C H G ES C H O SS
Die Fassaden wurden in Abstimmung mit dem Denkmalamt der
Stadt Mainz nach unserem Farbkonzept neu gestaltet, so dass Passanten feststellten, hier sei ja wohl ein „ganz neues Haus gebaut“
worden.
ÖFFENTL. BAUTEN
Gemeindehaus
Die Gemeinde Bacharach - Neurath hatte beschlossen, das
ehemalige Feuerwehrgerätehaus in ein Dorfgemeinschaftshaus umzubauen.
Der Entwurf stammte von einem Mainzer Architektenkollegen, mit dem wir nun schon über mehrere Jahre hinweg eine erfolgreiche Zusammenarbeit betreiben – die
Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauleitung erfolgte durch unser Büro.
Trotz EU-Födermittel und eines gewissen Eigenkapitaleinsatzes wäre das Objekt zum Scheitern verurteilt gewesen,
hätte sich nicht eine Handvoll Bürger des Örtchens dazu
durchgerungen, selbst mit Hand anzulegen, um mittels
Eigenleistung die finanzielle Deckungslücke auszugleichen.
Nur die Rohbaugewerke wurden durch Handwerksfirmen
ausgeführt. Alle anderen Leistungen erbrachten bzw. erbringen die Bürger selbst.
Dass dies natürlich nicht zu normalen Arbeitszeiten und vor allem
nicht in dem üblichen Tempo von statten gehen konnte, ist sicherlich
verständlich…
Hier war ein hohes Maß an Flexibilität seitens unseres Büros gefordert, um auch diese Maßnahme ordnungsgemäß betreuen zu
können.
Zudem mussten wir als Bauleiter natürlich verstärkt ein Auge darauf
werfen, dass das, was dort draußen gewerkelt wurde, auch seine
Richtigkeit hatte und den technischen Bestimmungen entsprach.
Neben dem reinen Wohnungsbau betreut unser Büro auch
Industrie - und Gewerbeobjekte im Rhein-Main-Gebiet.
Selbst in diesem Objektbereich sind wir beim Bauen im
Bestand und bei laufendem Betrieb erprobt, so dass wir
dank enger Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen – ob
Bauherrenseite oder Baubehörde - auf eine Vielzahl erfolgreich durchgeführter Projekte zurückblicken können.
Für einen unserer langjährigsten Kunden haben wir in den
vergangenen Jahren mehrere Nutzungsänderungen baurechtlich durchgesetzt und die bauliche Umsetzung betreut.
Die Renovierung von Büroetagen, die Fassadensanierung
von Produktionsgebäuden, die Sanierung von Hofflächen
ebenso wie die Planung und Durchführung von konstruk-
tiven Stahlbauten (Überdachungen, Außentreppen, etc.) wurden
durch unser Büro geplant und realisiert.
Selbstverständlich kümmern wir uns auch gerne um die kleinen
Dinge, wie zum Beispiel die allgemeine Beschilderung, den nachträglichen Einbau einer neuen Tür, die Beseitigung von Feuchteschäden in der Altsubstanz, Baumfällarbeiten, Kanalsanierungen....
und allem was sonst noch so anfällt.
INDUSTRIEBAU
Gewerbeobjekte
Zu unserem Leistungsumfang gehören neben den zuvor beschriebenen Aufgaben auch zukunftsorientierte Projekte, wie das Erarbeiten
von Entwicklungskonzepten, die als Grundlage für neu zu erstellende
Bebauungspläne verwendet werden.
Mit ansprechenden Präsentationen haben wir sowohl bei Fachbehörden, als auch bei politischen Gremien die Interessen unserer
Bauherrn überzeugend vertreten können.
Wiederum durch eine Weiterempfehlung eines zufriedenen
Alt-Kunden erhielten wir den Auftrag zur Renovierung des
Obergeschosses eines 1-Familien-Wohnhauses in Mainz.
Die dortigen Räumlichkeiten beherbergten sowohl die elterlichen Schlafräume, als auch die Kinderzimmer.
Hier ging es weniger um Hochbauarchitektur, vielmehr
waren Innenraumgestaltung und Organisationstalent gefordert.
Die Familie zog während der Renovierungsphase mit der
gesamten Möblierung in den Keller, der zu Beginn der
Arbeiten mit Saunaanschluss und Einbau einer Dusche
bewohnbar gemacht wurde.
BALKON
RENOVIERUNG
Einfamilienhaus
Dreifamilienhaus
Die großzügige, ruhig gelegene 3–Zimmerwohnung in
einem Dreifamilienwohnhaus in Wiesbaden-Erbenheim war
fast perfekt, sie hatte nur einen kleinen Makel – keinen
Balkon.
Nachdem sich ein Mieterwechsel angekündigt hatte, nutzte
die Eigentümerin die Gelegenheit, um vor die Giebelseite
einen Balkon mit über 12 qm Grundfläche von uns planen,
genehmigen, ausschreiben und errichten zu lassen.
Eine vor die Fassade gestellte Stahlkonstruktion mit
Rückverankerung im Deckenbereich, versehen mit einem
Bankirai–Holzdielenbelag und dreiseitigem Stahl-/ Glasgeländer wertet die Dachwohnung seit dem Frühjahr 2004
auf.
Im Obergeschoss waren die alten Holzfenster gegen neue
auszutauschen, der PVC-Belag und die Teppiche gegen
Parkettböden auszuwechseln, kleinere Umbaumaßnahmen und die
komplette malermäßige Überarbeitung der Etage erforderlich.
Beim Rückbau der alten Bodenbeläge stellte sich schnell heraus,
dass der vorhandene Estrichaufbau nur marginal war und die Trittschalldämmung zu wünschen übrig ließ.
Mittels einer Schallschutztrennmatte konnten wir dieses Problem
lösen, ohne von der Verklebung des Parketts Abstand nehmen zu
müssen.
Nachträglich vor das Gebäude
gestellter Balkon
Verzinktes Stahlgeländer mit
Glasfeldern
und
BankiraiDielenbelag
Nach einigen Recherchen stellte sich heraus, dass das nahe
gelegene Wasserwerk seine Förderkapazitäten eingestellt
hatte und somit der Grundwasserspiegel zum Leidwesen der
Anwohner angestiegen war.
Beim Ausbau des durchfeuchteten Innenputzes und Estriches mussten wir feststellen, dass die unbewehrte Bodenplatte des Wohnhauses mit einer Dicke von 10 cm für die
örtliche Grundwassersituation völlig ungeeignet war und
ausgebaut werden musste.
Nach der neuen statischen Berechnung wurde eine Bodenplatte mit 25 cm und entsprechender Bewehrung eingebaut, um den Wassereintritt von unten zu stoppen.
Zusätzlich wurden die Außenwände mit einem Sicherheitszuschlag von 50 cm über den bis dato bekannten Grund-
wasserspiegel mit einem Gel-Verfahren, das von innen hinter das
Mauerwerk und alle Arbeitsfugen gespritzt wurde, abgedichtet.
Nachdem der Keller trockengelegt und der ursprüngliche Ausbauzustand wieder hergestellt war, blieb der Bauherr mit der
erheblichen finanziellen Belastung alleine; weder die Stadt noch die
Betreiber des Wasserwerkes fühlten sich verantwortlich.
Reihenhausanlage
Die undichten Flachdächer einer Reihenhausanlage aus
den 60-iger Jahren mussten saniert werden, da die vorhandene Dachabdichtung die typischen Blasenbildung,
einen Zeichen von Feuchtigkeit unterhalb der Dachhaut,
aufwies.
Nachdem
Eigenregie
gerne zur
vielfältigen
die Eigentümergemeinschaft das Problem in
nicht lösen konnten, stand das Büro Bellinger
Seite, um fachlich und neutral bezüglich der
Sanierungsmöglichkeiten zu beraten.
Anschlusspunkte und bauphysikalisch richtige Aufbauten
wurden von uns geplant, Angebote per Ausschreibung
eingeholt, verglichen und im Namen der Bauherren
verhandelt.
Selbstverständlich wurden die Arbeiten durch unser Büro
sorgfältig bis hin zur Rechnungsprüfung überwacht.
Typische Blasenbildung bei
einem undichten Flachdach
Neue Attikaverkleidung
DACHSANIERUNG
Bei einem Wohnhaus (Baujahr 1969) in Okriftel wurden wir
um Mithilfe gebeten, da über Nacht - zuerst ohne ersichtlichen Grund - das 160 qm große Kellergeschoss bis über
den Estrich im Wasser stand.
TROCKENLEGUNG
Einfamilienhaus
BÜRO
Haustechnik
Energieberatung
Mit breitgefächertem Fachwissen und ständig aktueller
Software übernehmen wir für Ihr Projekt
Nach dem neuesten Stand der Technik erstellen wir für Ihr Projekt
- Sanitärplanung
mit Abwasser und Trinkwasserversorgung
- Heizungstechnik
mit Berechnung der Heizkörper und Heizkessel
Auslegung der Fußbodenheizung
- Elektroplanung
von Standard-Ausführung bis BUS-System
- Lichtplanung
Berechnung von Beleuchtungsstärke und Entwicklung von
Lichtszenarien
Varianten und Wirtschaftlichkeitsberechnungen
- für alternative Energien wie Wärmepumpen, Solarenergie, Wärmerückgewinnung und vielem mehr
Bauphysikalische Berechnungen
- für Dach- und Wandaufbauten mit Taupunktberechnung
- Verglasungen und Verschattungen
Berechnungen von Dämmstoffdicken
und beraten Sie bezüglich ökologischer Baustoffe
Tragwerksplanung
Sonstige Kontakte
Wir erstellen für Sie
Sofern gewünscht, verhandeln und kümmern wir uns für Sie auch um
wichtige baubegleitende Dinge, wie
- Statische Berechnungen für kleine bis mittlere Maßnahmen
mit Schwerpunkt Holzbau
- Wärme- und Schallschutzberechnungen
- Energiepässe zur Vorlage bei Banken für zinsgünstige Kredite
Anträge, Verhandlungen und Terminkontrolle von
- Versorgungsunternehmen (Gas-Wasser-Strom)
- Telekom und Kabelcom
- Vermessungsingenieuren, Bodengutachtern, Tiefbauamt u.v.m.
Anschrift
BÜRO
Ausstattung
Das Büro arbeitet mit den aktuellsten EDV-Programmen, die beim
Kostenmanagement, der Terminplanung und allen sonstigen
Arbeiten zum Einsatz kommen.
Selbstverständlich wird CAD-unterstützt gezeichnet, so dass 3D- Animationen und Visualisierungen im kleinen Umfang, so z.B. „walking through the house“ per Laptop auch beim Kunden gezeigt
werden können.
Alle Software-Programme sind durch Updates auf dem aktuellen
Stand; tägliche Datensicherung und Schutz der persönlichen Daten
sind garantiert.
Ständige telefonische Erreichbarkeit durch Anrufweiterschaltung und
Mobiltelefone ist selbstverständlich.
Adresse
Architekturbüro Bellinger
Dwight - D. Eisenhower - Str. 9
65197 Wiesbaden
Telefon
Fax
Homepage
E-mail
0611-9590256
0611-9590257
www.bellingerarchitektur.de
[email protected]
[email protected]
Herausgeber und Copyright 2004
Architekturbüro Bellinger
Dwight - D. Eisenhower - Str. 9
65197 Wiesbaden
Nachdruck und fotomechanische
Vervielfältigung wird – auch
auszugsweise –nicht gestattet.
So können Sie uns persönlich erreichen:
Silke Bellinger
Ralf Bellinger
0172-9609878
0172-9615417