èHAPPYs é

Commentaren

Transcriptie

èHAPPYs é
è HAPPYs é
Bergerlebnis Mt.Kilimanjaro &Mt.Meru
The Schimann Family Happiness Pallangyo
E
ines der großen Abenteuer, welches Tansania bietet, ist die Besteigung des höchsten Berges Afrikas, des Mount
Kilimanjaro. Und von der Basis bis zur Spitze gemessen, ist es sogar der höchste freistehende Berg der Welt. Es gibt
verschiedene Routen von leicht bis schwierig, aber Vorsicht ist geboten. Auch die leichte Route erfordert aufgrund
der Anpassung an die Höhe eine gute Kondition. Deshalb spielt der Faktor Zeit eine wichtige Rolle.
Am erfolgversprechendsten ist der Aufstieg über die Marangu-Route, für die man sich sechs Tage Zeit nehmen sollte.
Diese Route wird auch als Cocacola-Route bezeichnet, weil hier die Versorgung am besten ist und in Hütten übernachtet
wird. Die Route ist aus diesem Grund auch sehr gefragt, aber das Gipfelerlebnis entschädigt für den Verlust der
Einsamkeit. Die Route kann auch in fünf Tagen gemacht werden, was aber von uns nicht empfohlen wird.
Als zweite Route bieten wir die Machame-Route, bei der Sie im Zelt übernachten, was das Gefühl des Bergerlebnisses
ursprünglicher macht. Für diese Route werden ebenfalls sechs Tage empfohlen, was in Anbetracht der landschaftlichen
Schönheit nicht zu viel ist.
Zur Gewöhnung an die Höhe empfehlen wir vorher die Besteigung des Mount Meru, der über 4,500 Meter hoch ist.
Marangu-Route Tagesetappen
Tag 1: "Our little House" - Marangu Gate – Mandara Hut (2,720 m)
Fahrt von der Familienpension "Our little House" bzw. Ihrer Lodge zum Marangu Gate (1,840 m). Die erste Etappe fuhrt
durch den herrlich grunen Regenwald. Gehzeit 3-4 h
Tag 2: Mandara Hut - Horombo Huts (3,720 m)
Sie verlassen den tropischen Urwald und kommen in ein Moorgebiet. Bei guter Sicht bietet sich ein herrlicher Ausblick
auf den Mawenzi. Gehzeit 5-6 h
Tag 3: Horombo Huts (Gewöhnung an die Höhe)
Dieser Ruhetag ist wichtig fur die Anpassung des Körpers an die Höhe. Eine Tageswanderung zu den Zebra Rocks oder
zum Mawenzi Saddle ist möglich.
Tag 4: Horombo Huts - Kibo Hut (4,700 m)
Heute wird der Anstieg steiler. Sie erreichen eine wustenartige Hochfläche, bekannt als Kibo Wuste. Weiter bis zum Kibo
Saddle und zur Kibo Hut, der höchstgelegenen Hutte der Tour. Gehzeit 5-6 h
Tag 5: Kibo Hut - Uhuru Peak (5,895 m) - Horombo Huts
Kurz nach Mitternacht beginnt der Gipfelanstieg, damit man den Sonnenaufgang am Gilman’s Point erleben kann, was
bereits als Besteigung des Kilimanjaro gilt. Weiter geht es steil bergauf vom Kraterrand die letzten Höhenmeter bis zum
Uhuru Peak. Damit sind Sie am höchsten Punkt Afrikas. Der Abstieg erfolgt auf gleichem Weg zuruck zu den Horombo
Huts. Ein langer, aber hoffentlich erfolgreicher Tag. Gehzeit 12-14 h
Tag 6: Horombo Huts – Marangu Gate - "Our little House"
Sie wandern zum Marangu Gate, wo Sie abgeholt werden und zu "Our little House" bzw. Ihrer Lodge fahren. Gehzeit 5-6 h
Machame-Route Tagesetappen
Tag 1: "Our little House" - Machame Gate – Machame Camp (2,990 m)
Transfer zum Machame Gate. Es geht zuerst auf einem bequemen Weg,dann auf einem Pfad hinein in den Regenwald.
Später wird es anstrengender, der Anstieg beginnt. Ab 2,700 m wandern Sie durch eine Heidemoor-Landschaft. Gehzeit 6-7 h
Tag 2: Machame Camp – Shira Camp (3,880 m)
Nach einem kurzen Abstieg wird es zuerst steiler, danach geht es relativ flach weiter, unterbrochen von einem weiteren
kurzen Anstieg, zum Shira Camp, eines der schönsten am Kilimanjaro mit Blick auf Shira und Kibo. Gehzeit 5-7 h
Tag 3: Shira Camp – Barranco Camp (3,965 m)
Die Route verläuft auf etwa gleich bleibender Höhe durch eine karge Landschaft, Geröllblöcke prägen die Umgebung.
Vom Barranco Camp sind bei wolkenlosem Himmel nachts die Lichter von Moshi zu sehen. Gehzeit ca. 6 h
Tag 4: Barranco Camp – Barafu Camp (4,600 m)
Zunächst ein steiler Aufstieg, danach geht es weiter steil auf einem Felskamm auf etwa 4,300 m mit dem atemraubenden
Ausblick auf den Kibo-Krater. Die Vegetation wird spärlicher, der grandiosen Ausblick auf den Mount Meru, den Mawenzi
und den Kibo entschädigen. Übernachtet wird das letzte Mal in großer Höhe im Barafu Camp. Gehzeit 7-8 h
Tag 5: Barafu Camp – Uhuru Peak (5,895 m) – Mweka Camp (3,100 m)
Kurz nach Mitternacht beginnt der Gipfelsturm. Über eine steile Geröllhalde geht es zum Stella Point am Kraterrand, von
hier weiter in einer knappen Stunde zum Uhuru Peak, und dann haben Sie den höchsten Punkt Afrikas erreicht, für die
Mühen entschädigt mit einem wunderbaren Ausblick. Zurück geht es zunächst wieder zum Barafu Camp und nach einer
Pause weiter zum Mweka Camp. Gehzeit 10-13 h
Tag 6: Mweka Camp – Mweka Gate - "Our little House"
Nach dem Abstieg zum Mweka Gate erfolgt der Transfer zurück zu "Our little House" bzw. Ihrer Lodge. Gehzeit 4-5 h
The Schimann Family Happiness Pallangyo, Momella Road, Napoco Area, Usa River, Arusha, Tanzania
Internetfax +49.3212.135.5592, E-Mail [email protected], Webseite www.schimann.info
è HAPPYs é
Bergerlebnis Mt.Kilimanjaro &Mt.Meru
The Schimann Family Happiness Pallangyo
Mount Meru Tagesetappen
Tag 1: Our Little House - Momella Gate - Miriakamba Hut (2,514 m)
Nach dem Transfer von Our little House bzw. Ihrer Lodge zum Momella Gate des Arusha Nationalparks und Erledigung
der Formalitäten geht es durch das waldreiche Gebiet zunächst zum Fig Tree, einer Würgefeige, durch deren Öffnung
Autos passieren können. Weiter vorbei an den Mayofällen auf den Kraterboden, wo sich ein herrlicher Blick auf die
Momellaseen und den Mount Kilimanjaro bietet, und steil hinauf zur Miriakamba Hut. Immer im Blickfeld ist der Ash
Cone, ein kleiner Vulkankegel, der von einer Erruption Ende des 19. Jahrhunderts herrührt. Gehzeit 4-5 h
Tag 2 : Miriakamba Hut - Saddle Hut (3,570 m)
Von der Miriakamba Hut führt der Weg durch Bergwald über den sogenannten Elefantenrücken zur Saddle Hut., wo sie
gegen Mittag ankommen. Von hier ist eine Besteigung des Little Meru (3,820 m) möglich, eine steile Wanderung, die
insgesamt etwa 2 Stunden in Anspruch nimmt. Gehzeit ohne Little Meru 3-4 h
Tag 3: Saddle Hut - Socialist Peak (4,566 m) - Miriakamba Hut (2,514 m)
Wie auch am Kilimanjaro beginnt kurz nach Mitternacht der Gipfelsturm. Der anspruchsvolle Weg führt durch lockeren
Lavasand und Geröll und erfordert bestes Schuhwerk. Angekommen auf dem Gipfel, dem sogenannten Socialist Peak,
wird man entschädigt mit einem gewaltigen Ausblick in die Savannen und auf den Mount Kilimanjaro im Morgenlicht.
Der Weg führt zurück über die Saddle Hut zur Miriakamba Hut. Gehzeit 8-10 h
Tag 4: Miriakamba Hut - Momella Gate - Our little House
Nach einem leichten Abstieg kommen sie früh zurück zum Momella Gate, von wo sie zu Our little House bzw. Ihrer
Lodge zurück gebracht werden. Gehzeit: 2-3 h
Wissenswertes zur Besteigung von Mount Kilimanjaro und Mount Meru
Übernachtung: Übernachtet wird auf der Maranguroute und am Mount Meru in Berghütten, auf der Machame Route im
Zweipersonenzelt. Bei der Besteigung des Mount Meru werden sie von einem bewaffneten Parkranger begleitet. Im
Gegensatz zum Kilimanjaro ist das Gebiet des Mount Meru wildreich, Büffel, Giraffen, Elefanten sind nicht selten, aber
mit viel Glück ist auch einer der scheuen Leoparden zu sehen. Bekannt ist das Gebiet für seine Artenvielfalt der
Vogelwelt, es ist eines der größten Brutgebiete der Welt, weshalb während der tansanischen Regenzeit besuchen
Ornithologen aus der ganzen Welt das Gebiet.
Ausrüstung vom Bergsteiger mitzubringen: Unbedingt notwendig für eine erfolgreiche Gipfeltour ist die nötige Ausrüstung. Hier am falschen Ende zu sparen bedeutet, den Erfolg der Mühen zu gefährden. Sie benötigen einen Schlafsack
(kann auch vor Ort geliehen werden für US 5 pro Tag), feste Wanderschuhe, einen Regenumhang und eine Regenhose,
warme Wollsocken, eine Fleecejacke, einen warmen Anorak und warme Hosen, lange Unterhosen und warme T-Shirts, eine
Stirnlampe für den Gipfelaufstieg, eine Baclava (Motorradkapuze), Wanderstöcke und Sonnenbrillen (bitte an Ersatz
denken). Auch bei der Bekleidung daran denken, daß man nach einem eventuellen Regenguß trockene Sachen benötigt.
Sonstiges: Generell sind bei der Marangu Route und dem Mout Meru für jeden Teilnehmer 2 Träger (auf der Machame
Route 3 Träger) zuständig, außerdem je Gruppe 1 Chief Guide, 1 Assistant Guide, 1 Kellner und 1 Koch, Mount Meru zusätzlich 1 Parkranger). Die Gäste haben außer den persönlichen Dingen, die sie während des Aufstiegs für den Tag
brauchen, nichts zu tragen. Mittags gibt es manchmal warmes Essen, manchmal Lunch Box, die Gäste brauchen nichts
mitzubringen an Besteck, Tellern, Tassen usw. Die Verpflegung ist im Preis inbegriffen, ebenso das Trinkwasser.
Trinkgelder: Der Chief Guide bekommt pro Tag 18 bis 20 USD, der Assistant Guide 15 USD pro Tag, der Koch sowie der
Parkranger jeweils 10 USD pro Tag, Träger und Kellner 5 bis 8 USD pro Tag, je nach Zufriedenheit. Trinkgelder sind obligatorisch. Fotografieren Sie vor Abmarsch die komplette Gruppe, denn es kommt vor, daß bei der Verteilung der "Tips"
mehr Menschen da sind, als oben waren. Und das sind oft Verwandte, die dann von den Trägern gedeckt werden.
The Schimann Family Happiness Pallangyo, Momella Road, Napoco Area, Usa River, Arusha, Tanzania
Internetfax +49.3212.135.5592, E-Mail [email protected], Webseite www.schimann.info

Vergelijkbare documenten