TRUCKER TV-Tipps vom 8.8. bis 4.9.16

Commentaren

Transcriptie

TRUCKER TV-Tipps vom 8.8. bis 4.9.16
1
TRUCKER-Programmtipps
Zeitraum vom 8. August bis 4. September 2016
Montag, 8. August
n-tv, 16.10 Uhr
n-tv Wissen
Technik des größten Monstertrucks
Dienstag, 9. August
DMAX, 20.15 Uhr
Neue Staffel
Outback Truckers
Sie steuern die größten Laster der Welt auf Straßen, die diesen Namen im Grunde nicht verdienen. Die "Outback
Truckers" sind in gigantischen LKWs unterwegs, wie man sie in Europa fast nie zu Gesicht bekommt. Mit ihren bis
zu 50 Meter langen und 100 Tonnen schweren Fahrzeugen brettern sie bei brütender Hitze quer durch Australien.
Und die Liste der Gefahren, die dabei drohen, ist lang: Buschbrände, wilde Tiere und Überschwemmungen
machen ihre Touren zu unkalkulierbaren Höllentrips. Doch die Ladung muss pünktlich am Ziel sein, also nehmen
die Männer sämtliche Risiken auf sich.
Die spannende Doku-Serie begleitet harte Jungs auf ihren Fahrten durch Down Under - durch Gebiete, in denen
jede Panne tödlich enden kann. Weitere Folgen sind dienstags ab 20.15 Uhr im Programm von DMAX zu sehen.
Donnerstag, 11. August
National Geographic Channel, 14.50 Uhr
Mega-Fabriken: Mercedes-Truck
Innovation ist alles - gerade in der Automobilbranche, wo die Verbraucher mit jedem neuen Modell auch mehr
Sicherheit, neue Komfortfunktionen und geringeren Treibstoffverbrauch erwarten.
Für Mercedes-Benz gilt es, die seit 15 Jahren bewährte Actros-LKWs mit der neuen Baureihe Actros 2 auf den
neuesten technischen Stand zu bringen. Acht Jahre hat die Entwicklung des neuen Modells gedauert - und die
Herausforderung, die gesamte Technik des LKW von Grund auf neu zu entwickeln, hat die Ingenieure immer
wieder vor neue Herausforderungen gestellt. "Europas Megafabriken" zeigt den langwierigen
Entwicklungsprozess und porträtiert die Menschen, die ihn vorangetrieben haben.
ZDFinfo, 16.00 Uhr
Polizei im Einsatz - Streife auf der Autobahn
Defekte Bremsen, ungesicherte Ladungen, übermüdete Fahrer - viele Lkws auf deutschen Autobahnen sind
tickende Zeitbomben. Die niedersächsische Autobahnpolizei hat bei Lkw-Kontrollen eine hohe Trefferquote, wenn
es um das Aufdecken von Verkehrsdelikten geht. Gleiches gilt für die Berliner Streifenpolizisten, die Tag für Tag
auf den Straßen für Ordnung sorgen müssen. "SPIEGEL TV Wissen" hat die Beamten bei ihrer Arbeit begleitet
und zeigt, was die Polizistinnen und Polizisten jeden Tag aufs Neue antreibt, ihren Dienst zu tun.
3sat, 16.15 Uhr
Abenteuer Wohnmobil
Das Reisen per Wohnmobil liegt im Trend: immer mehr Menschen träumen von Abenteuern in fernen Ländern,
von der damit erhofften Freiheit und Unabhängigkeit. Doch so ein Wohnmobil ist nicht billig, weshalb es viele
"Best-Ager" sind, die die Zeit und finanziellen Möglichkeiten haben, sich ein eigenes Fahrzeug leisten zu können.
Der Film begleitet begeisterte Camper und zeigt sowohl Freud als auch Leid der mobilen Hausbesitzer. So zum
Beispiel das Ehepaar aus Ludwigsburg, das seit über zehn Jahren mit einem speziell ausgebauten LKW rund um
den Erdball auf Tour ist.
Samstag, 13. August
MDR Fernsehen, 11.30 Uhr
Unsere Autobahnen von oben
Die A4 von Eisenach zum Hermsdorfer Kreuz
2
14.000 und 58.000. Zwei nackte Zahlen. Doch sie stehen für einen enormen Wandel: In nur dreißig Jahren hat
sich der Verkehr entlang der A4 in Thüringen mehr als vervierfacht.
Waren in der alten Bundesrepublik und in der DDR vor allem die Nord-Süd-Verbindungen die Hauptrouten für die
großen Menschen- und Warenströme, werden nun schnell die Ost-West- Trassen. Schon Mitte 1990, mit der
Wirtschafts- und Währungsunion, rollt eine beständige LKW-Karawane über die A4. Die ist für so viel Freiheit
aber gar nicht ausgelegt. Denn an den Trassen hat sich teilweise seit ihrem Bau in den 1930er und 40er Jahren
nicht viel verändert. Zweispurig, ohne Standstreifen, mit Steigungen von sechs Prozent oder mehr, zumeist auf
hundsmiserabler Fahrbahn. Das alles zeitgemäß und zukunftssicher umgestalten - eine Mammutaufgabe.
Samstag, 13. August
N24, 18.05 Uhr
Danger Decoded - Unglaubliche Unfälle
Statistisch gesehen geht die Zahl der Baustellenunfälle dank verbesserter Sicherheitsvorkehrungen zurück. Was
kann passieren, wenn ein LKW auf der Landstraße plötzlich einen Reifen verliert? Und warum sollten LKWs
niemals schnell die Kurve nehmen?
Freitag, 19. August
WDR Fernsehen, 18.15 Uhr
Serienstart
Servicezeit Reportage
Björn Freitags Foodtruck - Profikoch auf vier Rädern (Folge 1)
Björn Freitag auf Tour - der Spitzenkoch begibt sich auf eine ganz besondere Fahrt und ist diesmal mit seiner
mobilen Küche auf dem Flugplatz des Luftsportvereins Borken zu Gast. Ein verdienter Fluglehrer wird in den
Ruhestand verabschiedet und zu diesem Anlass gilt es, über 50 Personen zu verköstigen. Ein idealer Grund für
Björn Freitag, seinen Foodtruck auf dem Rollfeld zu parken und den Vereinsmitgliedern ein tolles Essen zu
servieren. Weitere Folgen sind jeweils freitags ab 18.15 Uhr im Programm des WDR Fernsehen zu sehen.
Samstag, 20. August
n-tv, 9.30 Uhr
PS - Tatort Autobahn
Wöchentliche Sendereihe
In dieser Folge erzählt Mark Keller die unglaubliche Geschichte von Carsten Schlag aus Norddeutschland. Sein
Pkw wurde von einem plötzlich querstehenden Container-Lkw erfasst und regelrecht zermalmt. Trotz des
schweren Unfalls, überlebt der Mann. Außerdem geht es um aktuelle Probleme von Unfall-Rettern sowie um die
Folgen von Drogen und Alkohol am Steuer.
Phoenix, 14.15 Uhr
Die Marco Polo Fährte - Abenteuer Seidenstraße
Von der Türkei nach Teheran
Der Brite Bradley Mayhew schreibt Reiseführer, vor allem über Asien. Diesmal recherchiert er für ein besonderes
Projekt. 8.000 Kilometer über Land, mit Bus, Lkw oder per Anhalter, von Venedig bis Peking, folgt er der Spur
Marco Polos, des legendären Reisenden des Mittelalters. Bradley ist in den verschneiten Bergen Anatoliens
unterwegs, mitten im Winter, wie einst Marco Polo vor 750 Jahren.
Montag, 22. August
Das Erste (ARD), 23.15 Uhr
Die Story im Ersten
Erstickt im Lkw - Das Ende einer Flucht
Der Fund ist an Grausamkeit kaum zu überbieten. Am 27. August 2015 entdeckte die Polizei auf der Autobahn 4
Richtung Wien einen Kleinlaster mit 71 zum Teil schwer verwesten Leichen, Flüchtlinge, erstickt im
Kühlladeraum. Die Identifizierung der Opfer dauert Monate. Am Ende steht fest: Die Menschen kamen aus
Afghanistan, Iran, Syrien und dem Irak. Der älteste war zum Zeitpunkt des Todes 56 Jahre alt, das jüngste Kind
nicht einmal ein Jahr.
Die Story im Ersten „Erstickt im Lkw - Das Ende einer Flucht“ rekonstruiert die dramatischen Ereignisse dieser
tödlichen Flucht. Die NDR-Dokumentation hebt Opfer, Ermittler und Täter aus der Anonymität.
3
Dienstag, 23. August
ZDFinfo, 7.00 Uhr
Hochbetrieb auf dem Autohof
Zweite Heimat für Trucker
Tanken, waschen, essen, schlafen - der Lohfeldener Rüssel in Hessen ist für viele Brummi-Fahrer wie ein zweites
Zuhause.
Rund um die Uhr kümmern sich über 100 Einsatzkräfte um die Bedürfnisse der Trucker - man kennt sich. Der
Autohof liegt in exponierter Lage, direkt am Drehkreuz von drei Autobahnen im Herzen Deutschlands.
Genervte Autofahrer und übermüdete Fernfahrer treffen hier auf Ausflügler, die zum Wochenendbrunch
einkehren - ein Mikrokosmos mit dem Flair von Auspuffgasen, Benzingeruch und Schaumwäsche. SPIEGEL TV
hat sich hinter den Kulissen des gigantischen Autohofes umgeschaut.
SWR Fernsehen, 7.25 Uhr
Planet Schule
Achtung! Experiment
Am längeren Hebel
Eine Frau ist in Not. Und nur der richtige Hebel kann sie retten. Was da in die Luft gehoben werden muss, ist aber
nicht irgendetwas. Es handelt sich um einen schweren Lastwagen. Unter seinen Rädern hat sich der Schal der
Dame verklemmt. Kann ein einzelner Mann, nur mit Hilfe eines Hebels, einen so gewichtigen Wagen anheben?
ZDFinfo, 7.45 Uhr
ZDF.reportage
DIE TRUCKER
Heißes Pflaster Autobahn
Hardy F. fährt nur Schwertransporte. Er transportiert die ganz schweren Lasten: Baukräne, Bagger, Teile von
Windkraftanlagen. Immer nachts, weil so große Kolosse am Tag nicht fahren dürfen.
Hardy fährt stets gegen den Biorhythmus, wie er sagt - einsam und immer im Dunkeln. Viel Zeit zum Grübeln
bleibt ihm diese Nacht nicht: Mitten auf der Autobahn bei Bayreuth brennt ein Transporter, Hardy ist einer der
ersten an der Unfallstelle. Er vermutet einen Kabelbrand oder einen überhitzten Motor - immer wieder gibt es
kleine Explosionen. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig aus dem Transporter retten - Hardy ist erleichtert: "Solange
der Fahrer raus ist, ist die Welt für mich heute wieder in Ordnung".
ZDFinfo, 8.15 Uhr
ZDF.reportage
DIE TRUCKER
Knochenjob hinterm Steuer
Mit seinem Job als Aushilfs-Trucker versucht Erich, dem häuslichen Alltag zu entkommen. Er liebt seinen Job
über alles, braucht den Nervenkitzel, hat "Diesel im Blut", wie er selbst sagt. Er weiß nie, wo er morgen ist: Als
Termintrucker bekommt er erst beim Entladen den neuen Auftrag mit neuer Adresse und Anlieferzeit. So gerät er
schnell in Stress, wenn das Navi ihn falsch leitet oder ein Stau den Terminplan durcheinanderbringt.
Denn die Arbeitsbedingungen der Trucker sind heftig - die Fahrer stehen gewaltig unter Druck. Die Kapitäne der
Landstraße wurden längst zu Terminsklaven auf der Autobahn. 2,5 Millionen LKW sind in Deutschland gemeldet.
Dazu kommen noch einmal so viele aus dem europäischen Ausland. "Just in time" heißt die Zauberformel der
Industrie, und so rollen Millionen Tonnen Waren täglich über deutsche Straßen - 77 Prozent des gesamten
Güterverkehrs.
ZDFinfo, 8.45 Uhr
ZDF.reportage
DIE TRUCKER
Mit 80 Sachen gegen die Uhr
Kai J. transportiert Autos in die ganze Republik - seit zwanzig Jahren. Immer gegen die Uhr, unter der Woche
getrennt von Frau und Kindern. Dabei ist er erst seit kurzem wieder verheiratet. Kai hat Stress, weil seine 14jährige Tochter im Krankenhaus liegt. Doch während sie in den OP geschoben wird, steht er noch im Stau eines
schweren Unfalls: "Das sind die Momente, wo du den Job am liebsten hinschmeißen willst", erklärt Kai resigniert.
Regisseur Broka Herrmann und Kameramann Marc Nordbruch haben die Fernfahrer wochenlang auf ihren
Touren durch Deutschland und Europa begleitet. Drei Reportagen, die das Leben der Trucker hautnah zeigen.
ZDFinfo, 9.45 Uhr
ZDF.reportage
Die Abschlepper
Hart gegen Falschparker
4
Guido Dentz ist der wohl schillerndste Abschleppunternehmer Deutschlands: lange blonde Haare,
sonnengebräunte Haut, Goldkettchen, große Ringe. Eigentlich ein Job, den alle Autofahrer hassen. Doch Familie
Dentz liebt ihr Geschäft. Rund um die Uhr sind sie in Bereitschaft, müssen neben dem Betrieb auch ihr
Privatleben am Laufen halten. Urlaub oder Feierabend - das gibt es nur selten. Ein Geschäft, das starke Nerven
erfordert. Eine weitere Folge „Die Abschlepper“ sendet ZDFinfo ab 10.15 Uhr.
Mittwoch, 24. August
NDR Fernsehen, 15.15 Uhr
New Brunswick - Kanadas unbekannter Osten
Ganz im Osten Kanadas, direkt am Atlantik, liegt New Brunswick. Unendliche Wälder, Flüsse und eine über 2.000
Kilometer lange Küste gibt es in dieser Provinz. Arbeit aber gibt es wenig.
Delton Curtis mit seinem betagten Holzlaster ist ein typischer Kanadier aus dieser Region. Früher war er
Holzfäller und hat Millionären am Fluss das Fliegenfischen beigebracht. Heute kämpft er mühsam - vor allem im
Winter - um jede Tour für seinen Laster. Der Holzindustrie geht es schlecht. Delton ist das egal. So lange es dem
Fluss gut geht und er möglichst viel in der Natur sein kann, reicht ihm auch das wenige Geld, das er bekommt.
n-tv, 20.15 Uhr
Spezial-Fahrzeuge - Wunderwaffen der Polizei
Auf deutschen Autobahnen herrscht ein hohes Tempo. Damit die Polizei von Temposündern nicht abgehängt
wird, müssen die Beamten ein knallhartes Training absolvieren. Doch nicht nur der Mensch, auch die Maschine
muss den besonderen Ansprüchen standhalten. Die Autos der Polizei sind fahrende Technik-Wunder. Die n-tv
Dokumentation zeigt, was sich bei den scheinbar harmlosen PKW unter der Haube verbirgt.
Donnerstag, 25. August
N24, 20.05 Uhr
Auftrag Schwertransport - Giganten auf Reisen
Wie lassen sich 46 Meter lange Windradflügel und ein fünf Meter hohes Bohrkopfgetriebe durch schwieriges
Gelände manövrieren? Trotz Spezialvorrichtungen und technischer Tricks verlangt der Transport präzise
Millimeterarbeit, da jede Kurve oder Kreuzung eine Herausforderung darstellt. Die N24-Reportage zeigt zwei
Schwerlastspeditionen und die außergewöhnlichen Lösungen der Transporteure für die fast aussichtslosen
Probleme.
Freitag, 2. September
3sat, 22.35 Uhr
Duell (Spielfilm, USA 1972)
Regie: Steven Spielberg
Ein Mann ist in der kalifornischen Wildnis unterwegs, um seine Familie zu besuchen. Als ein aggressiver LKWFahrer anfängt, ihn zu verfolgen, wandelt sich die harmlose Reise zum Horrortrip.
David Mann ist ein unscheinbarer Geschäftsmann, der beruflich viel mit dem Auto unterwegs ist. Als er während
der Fahrt nach Hause über die kalifornischen Highways einen alten Truck überholt, ahnt er noch nicht, was ihm
bevorsteht. Der Lastwagen beginnt, ihn zu bedrängen, woraufhin er ausweichen kann. Doch als der Trucker
immer wieder und zunehmend aggressiver versucht, Davids Wagen von der Straße abzudrängen, beginnt ein
Kampf auf Leben und Tod.
Kurzfristige Programmänderungen sind möglich.
Quelle: Redaktionsbüro Radio + Fernsehen, www.rrf-online.de