Der schlaue Fuchs informiert

Commentaren

Transcriptie

Der schlaue Fuchs informiert
Ein Aktions- und Begegnungsort für ALLE
Der schlaue Fuchs informiert:
(Ausgabe Nummer 2/2016)
Beteiligungsworkshops mit Kindern
Am 8. Juli 2016 führte die Initiative mit Schülern der
Grundschule und Kindern der Kita insgesamt vier
Workshops durch, in denen die 72 teilnehmenden Kinder
folgende Fragestellungen bearbeiteten:
1) Was soll man an dem neuen Aktions- und
Bewegungsort alles machen können?
2) Wer soll diesen Ort nutzen und was ist dort (nicht)
erlaubt?
3) Was wäre ein toller Ort?
Die Kinder kennzeichneten am Ende der Workshops ihren jeweiligen „Lieblingsstandort“ auf
einer Karte.
Standort
Dorfanger
Badestelle Heinersdorf
Tierpark
Sportplatz
Schulhof
Teufelstein
Parkbühne
Badestelle Behlendorf
Spielplatz Kita
Spielplatz Hort
Anzahl
der Nennungen
28
12
11
5
3
3
3
3
2
2
Spielplatzaktionstag
Im Rahmen des Spielplatzaktionstages der Gemeinde Steinhöfel wurden auf dem Schulhof
der Grundschule am 8. Juli 2016 die Ergebnisse der Beteiligungsworkshops präsentiert.
Ideen und Wünsche der Besucher konnten ergänzt werden. Aber vor allem wurden Eltern
angesprochen, die sich mit unterschiedlichen Möglichkeiten in die Initiative einbringen
wollen.
Dabei wurde deutlich, dass den Eltern die Sicherheit ihrer Kinder besonders am Herzen liegt,
was beispielsweise durch eine Einfriedung des Spielortes gewährleistet werden sollte.
Insgesamt konnten 6 Eltern für die Mitwirkung gewonnen werden.
Ein Aktions- und Begegnungsort für ALLE
Spielplatz-Safari
Am 12. Juli 2016 besuchten 14 Kinder mit der Initiative fünf Spielplätze in Fürstenwalde.
Die Kinder testeten die vorhandenen Spielgeräte und hielten ihr Lieblingsgerät auf Foto fest.
Vor allem die vielen Klettermöglichkeiten und Wasserspiele begeisterten die Kinder und
gaben gute Anregungen für die künftige Planung des Aktions- und Bewegungsortes in
Heinersdorf.
Wie geht es weiter?
Es werden weitere Anregungen und Ideen gesammelt. Dazu wird es eine Expertengruppe
geben, die aus rund 10 Kindern besteht. Diese Gruppe wird weitere Spielorte besichtigen
und die gemachten Erfahrungen in eine konkrete Planung einfließen lassen.
Durch den Jugendclub findet eine Befragung von Jugendlichen statt, um auch deren
Sichtweisen und Ideen einfließen zu lassen.
Darüber hinaus finden weitere Workshops in Heinersdorf statt, um Ideen zu sammeln, wie
der neue Spielort auch als Lernort für Umweltbildung genutzt werden kann. Ähnlich, wie im
Tierpark, soll die Natur und die heimische Umwelt dargestellt werden.
Eine Gruppe, bestehend aus Eltern, wird künftig ebenfalls die Initiative begleiten und die
Sichtweise der Erwachsenen mit in die Planung einbringen.
Darüber hinaus werden auch die Einrichtungen und Vereine in Heinersdorf befragt, welche
Anregungen und Ideen aus ihren Erfahrungen heraus in der Planung berücksichtigt werden
sollen.
Der Abschluss dieser ersten Ideen- und Planungsphase wird in den Herbstferien mit dem Bau
eines Modells durch die Kinder stattfinden.
Wie können Sie uns erreichen?
E-Mail:
Telefon:
Internet:
[email protected]
033432 / 71097 (Jugendclub) oder 033432/8637 (Ortsvorsteherin)
www.facebook.com/HeinersdorferInfoseite (Berichte und Infos)