Pressemitteilung Edvard Munch

Commentaren

Transcriptie

Pressemitteilung Edvard Munch
Pressemitteilung
Einwandfreie Logistik für Edvard-Munch-Ausstellung
Die in der Kunstlogistik spezialisierte VIA MAT ARTCARE organisiert für die
Sonderausstellung „Edvard Munch – Zeichen der Moderne“ in der Fondation Beyeler in
Riehen / Basel die gesamte Transportlogistik.
Die Sonderausstellung vom 18. März bis 15. Juli 2007 widmet die Fondation Beyeler dem
norwegischen Maler und Grafiker Edvard Munch (1863-1944). Im Mittelpunkt der gross
angelegten Retrospektive steht die Bedeutung des Künstlers als Vorläufer und Begründer
des Expressionismus, dessen Werke einen unentbehrlichen Beitrag zur Moderne darstellen.
Die rund 130 Gemälde, 80 Zeichnungen und druckgrafischen Arbeiten aus allen
Schaffensperioden des Künstlers stellten für den Transport in die Fondation Beyeler in
Riehen höchste Anforderungen an das Fachpersonal der VIA MAT ARTCARE. Die
Sonderausstellung versammelt Leihgaben aus zahlreichen amerikanischen und
europäischen Museen, Privaten und Sammlern und präsentiert neben Munchs Hauptwerken
zudem erstmals eine grosse Anzahl bisher nicht zugänglicher Leihgaben.
Die Kunstwerke von Edvard Munch wurden aus verschiedensten Ländern in Europa, Nordund Mittelamerika nach Basel transportiert. In Kooperation mit versierten lokalen Agenten
suchte die VIA MAT ARTCARE die optimalste und sicherste Reiseroute und stellte die
Leihklimakisten und Fastartboxen bereit oder organisierte ganz individuelle
Kunstverpackungen. „Detaillierte Angaben hierzu können wir nicht veröffentlichen.
Verschwiegenheit und Sicherheit sind unsere Maxime“, so Rolf Welter, Leiter der VIA MAT
ARTCARE in Basel.
Neben dem Transport und der fachgerechten Verpackung koordinierte die VIA MAT
ARTCARE für die ausländischen Leihgaben sämtliche Zollformalitäten und traf
Vereinbarungen mit den Zollbehörden. „Die grösste Herausforderung bei den Transporten
nach Basel lag in der Koordination zwischen Leihgebern, Agenten und Leihnehmernr für
jedes einzelne Kunstwerk aus den verschiedenen Ländern. Dies erforderte ein gutes
Zusammenspiel mit unseren Agenten sowie der Fondation Beyeler in Riehen. Kurze
Reaktionszeiten, eine lückenlose Kommunikation und grösste Sorgfalt in der
Auftragsabwicklung sind massgebend. Wir freuen uns, mit einer einwandfreien Logistik zum
Erfolg der Ausstellung beitragen zu können und wünschen der Fondation Beyeler mit Edvard
Munch viel Erfolg“, so Rolf Welter weiter.
Die VIA MAT ARTCARE ist seit über 50 Jahren in der Kunstlogistik spezialisiert und bietet
Kunsttransporte, Kunstverpackungen sowie Lagerung in modernsten und sicheren
Kunstlagern an verkehrsgünstiger Lage an. Zum weiteren Dienstleistungsangebot gehören
der Full-Service für nationale und internationale Kunstmessen sowie Escrow-Services und
Versicherungslösungen. Die VIA MAT ARTCARE unterhält Niederlassungen in ZürichKloten, Basel und Genf.
www.viamat-artcare.com
Kontakt Presse: Corinne Moor, Leiterin Corporate Communications
VIA MAT MANAGEMENT AG, Obstgartenstrasse 27, 8302 Kloten
Tel: +41 44 804 9292, Fax: +41 44 804 9293, E-Mail: [email protected]

Vergelijkbare documenten