KLÄSCHEN- ZAUBER!

Commentaren

Transcriptie

KLÄSCHEN- ZAUBER!
INFOPOST
November 2015 | Stadtwerke Lemgo GmbH
Postwurfsendung an alle Haushalte
KLÄSCHENZAUBER!
KLÄSCHENT IC K E T f
f
0 3 .1 2 . – 0 6 .1 2 .
4 Tage nur 20 €
2 Erwachsene +
3 Kinder (bis 15
f
Jetzt wieder im
Wenn Kläschen am 3. Dezember 2015 startet,
ist Lemgo wieder in einem herrlichen Ausnahmezustand. Gut, dass dann der STADTBUS fährt –
bis in die Nacht!
Sie wollen sich Kläschen nicht ent­
gehen lassen? Dann nutzen Sie den
STADTBUS, der bringt Sie an allen vier
„Feier-Tagen“ sicher in die Stadt und
wieder nach Hause. „Allerdings sind
die STADTBUSSE und die Linienbusse
zu Kläschen etwas anders unterwegs“,
informiert Stadtwerke-Fachbereichsleiter Michael Thierauf. „Da einige
Straßen in der Innenstadt für die
Kirmes gesperrt werden, leiten wir
die Busse über den Freien Hof, die
Schuhstraße, Regenstorstraße und die
Kreuzung Sieben Linden um.“
Zudem werden für die Haltestellen
Ostertor und Bismarckstraße je stadtauswärts Ersatzhaltestellen in der
Regenstorstraße und im Freien Hof
eingerichtet. Und in der Bismarck­
straße schaffen die Stadtwerke eine
weitere STADTBUS-Haltestelle für
den Sonderbus nach Wahmbeck/Voßheide. „Mit den Himmelblauen gibt es
keine lästige Parkplatzsuche – da heißt
es: einfach einsteigen und mitfahren“,
meint Michael Thierauf. „Wir wünschen allen Kläschen-Besucherinnen
und -Besuchern viel Spaß!“ n
Jahre)
STADTBUS-Zen
trum
Die STADTBUSFahrzeiten zu
Kläschen
Donnerstag
1/4-h-Takt12:15–20:15 Uhr
1/2-h-Takt 6:00–24:00 Uhr
Freitag
1/4-h-Takt12:15–20:15 Uhr
1/2-h-Takt 6:00–1:00 Uhr
Samstag
1/4-h-Takt14:15–20:15 Uhr
1/2-h-Takt 8:00–1:00 Uhr
Sonntag
Nur 1/2-h-Takt
14:00–21:00 Uhr
www.stadtbus-lemgo.de
INFOPOST
Wussten Sie
schon, dass …
… in den Weihnachts­ferien
– also vom 23. Dezember
2015 bis zum 6. Januar
2016 – der STADTBUS wie
in allen Ferien nicht im
Viertel­stundentakt fährt? n
… Sie die Stadtwerke
Lemgo und das Kunden­
zentrum der Stadtwerke
ganz einfach mit den
STADTBUSSEN der Linie 1
erreichen? Die Haltestelle
„Stadtwerke“ liegt direkt
vor der Tür. n
… Sie an allen verkaufs­
offenen Sonntagen von 13:00
bis 18:30 Uhr kostenlos mit
den STADTBUSSEN im Halbstundentakt fahren können?
Am 20. Dezember 2015 ist
es wieder so weit! n
SCHNEEFRAGEN?
Wie sieht es eigentlich mit dem Winterdienst aus,
wenn an Ihrem Grundstück eine STADTBUS-Halte­
stelle liegt? Stadtwerke-Bereichsleiter Andreas Becker
weiß die Antwort auf diese und weitere Fragen.
Herr Becker, gilt für Anwohner an
STADTBUS-Haltestellen die Streuund Räumpflicht?
Aber ja. Bei Schnee und Eis heißt es
auch für diese Anwohner, dass sie zum
Schneeschieber greifen müssen. Es gilt,
den Gehweg so weit zu räumen und zu
streuen, dass der Zugang zur Haltestelle möglich ist und die Fahr­gäste
ungehindert in den STADTBUS einund aussteigen können.
Was bedeutet das praktisch?
Der Schnee darf am Straßenrand nicht
so aufgehäuft werden, dass die Fahrgäste über einen „Schneeberg“ in den
Bus hineinklettern müssen. Außerdem
ist es wichtig, die Fahrbahn nicht
mit dem weggeschaufelten Schnee
zu verengen. Denn der STADTBUS
braucht mehr Platz als ein kleines
Auto.
Gibt es Zeiten, die beim Winterdienst
einzuhalten sind?
An den Haltestellen gelten die gleichen
Zeiten wie überall: Auf den Gehwegen
muss an Werktagen von 7:00 bis
20:00 Uhr ein 1,50 m breiter Streifen
vor den Grundstücken von Schnee und
Eis befreit werden, an Sonn- und Feier­
tagen von 9:00 bis 20:00 Uhr. Fällt
nach 20:00 Uhr noch Schnee, so ist der
am nächsten Morgen bis 7:00 Uhr zu
besei­tigen, an Sonn- und Feiertagen
bis 9:00 Uhr. Diese Zeiten passen ja
auch gut zu den Betriebszeiten unseres
STADTBUSSES, der wochentags zwischen 6:00 und 19:30 Uhr unterwegs
ist – und samstags ab 8:00 Uhr. n
INFOPOST
Leuchtzeichen!
In der dunklen Jahreszeit ist es
für die STADTBUS-Fahrerinnen und
-Fahrer manchmal gar nicht so
leicht, an unbeleuchteten Halte­
stellen mögliche Fahrgäste zu entdecken. Deshalb haben sich die
Stadtwerke eine kleine Leuchtaktion
ausgedacht: Fahrgäste, die regelmäßig im Dunklen stehen, bekommen von ihren STADTBUS-Fahrern
eine kleine SchlüsselanhängerLED-Taschenlampe geschenkt. Mit
der geben sie an der Haltestelle
Leuchtzeichen, sobald sich die
Himmelblauen nähern.
Karl macht’s vor
Karl? Den kennen viele Lem­
goer Kinder und Jugendliche
gut. Denn Karl fährt immer
in der STADTBUS-Schule mit.
Und da zeigt die 10 Kilo
schwere Dummy-Puppe in beeindruckender Weise, was passieren kann, wenn sich ein
Fahrgast bei der Fahrt nicht
richtig festhält. „Während dieser Demonstration fahren wir
mit Karl und den Kindern mit
nur ca. 25 Stundenkilometern
die Straße entlang“, erklärt
Stadtwerke-Fachbereichsleiter
Michael Thierauf. „Dann erfolgt
eine Vollbremsung – und bei der
fliegt Karl von den hinteren Plätzen bis vorne durch den Bus.“
Da Karl nicht lebendig ist,
kann ihm bei seiner unsanften
Landung nichts passieren. Aber
die Kinder lernen schnell, wie
wichtig das Festhalten im Bus
ist. „Für alle Fahrgäste gilt, dass
sie nach dem Einsteigen schnell
Platz nehmen oder sich einen
sicheren Halt suchen sollten“,
berichtet Stadtwerke-Bereichsleiter Andreas Becker. „Wer keinen Sitzplatz gefunden hat,
sollte sich dann auch während
der Fahrt möglichst nicht von
Smartphone & Co. ablenken
lassen, sondern sich gut festhalten. Denn das dient der eigenen Sicherheit!“ n
„Das ist eine tolle Sache“, meint
Busfahrerin Renate Pecher. „Vor
allem bei Regen und Schnee ist es
nicht nur für uns, sondern auch für
andere Verkehrsteilnehmer wichtig, dass Fußgänger gut zu erkennen sind. Mit den Taschenlampen
gehen unsere Fahrgäste auf Nummer sicher und erzeugen an den
Haltestellen die richtige Aufmerksamkeit: Wir wissen so direkt, dass
dort jemand mitfahren möchte.“
INFOPOST
Fahrspaß zum Fest
Sie suchen noch ein Geschenk für
Ihre Lieben zum Weihnachtsfest?
Dann schauen Sie doch mal im
STADTBUS-Zentrum vorbei. Dort
sind die LemGoCard-Dauerkarten
für die himmelblauen Busse zu
haben – damit verschenken Sie
ein Jahr lang uneingeschränkte
Mobilität in Lemgo und den angrenzenden Ortsteilen! Sogar in den
Regionalbussen können LemGoCard-Besitzerinnen und -Besitzer
mitfahren – oder in der Eurobahn
bis Hörstmar. n
Die Feiertags
fahrzeiten
ilvester fährt
Heiligabend und S :00 bis
n8
der STADTBUS vo Fahrt
te
14:00 Uhr, die letz
artet je
vom Treffpunkt st
um 13:45 Uhr.
DAS GROSSE LOS
Rechtzeitig zu Weihnachten spendiert der STADTBUS seinen
Fans noch 10 x 2 Karten für ein TBV-Heimspiel Ihrer Wahl:
Machen Sie bei unserer Verlosung mit – und wenn Sie zu den
glücklichen Gewinnern zählen, chauffiert Sie der STADTBUS
zusammen mit den anderen Fans auch noch kostenfrei zur
Lipperlandhalle! Um dabei zu sein, beantworten Sie einfach
die folgende Frage:
Müssen Anwohner mit einer STADTBUS-Haltestelle vor
der Tür diese Haltestelle von Schnee und Eis befreien?
Ja
Nein
Ihre Lösung schicken Sie an:
[email protected]
oder an die Stadtwerke Lemgo, Stichwort „TBV-Karten“,
Bruchweg 24, 32657 Lemgo
Einsendeschluss ist der 14.12.2015, der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine
Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Stadtwerke-Mitarbeiterinnen und
-Mitarbeiter sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
STADTBUS-Zentrum
Mittelstraße 131–133
32657 Lemgo
Telefon: 05261 255-456
Impressum
Öffnungszeiten
montags bis freitags
8:00 bis 17:00 Uhr
© 2015 Stadtwerke Lemgo GmbH
Bruchweg 24 | 32657 Lemgo
www.stadtwerke-lemgo.de
Redaktion
Simone Nettingsmeier, Renate Dalbke
[email protected]
Konzeption und Realisierung
VISIO Kommunikation GmbH
Fotografie
Michael Reimer, Bildarchiv Stadtwerke Lemgo, aetb/iStock
(Seite 2), Tanja Watermann (Titel), Paul Cohen (Seite 4 oben)
Alle Angaben ohne rechtliche Gewähr.

Vergelijkbare documenten