Ortsteilsteckbrief-Hornbach

Commentaren

Transcriptie

Ortsteilsteckbrief-Hornbach
 Ortsteil
- Steckbrief Hornbach
Die historische Namensform Hornbach ist seit dem Jahr 1366 bezeugt. Mit der Gebietsreform
1971 schloss sich Hornbach der Gemeinde Birkenau an. Politisch vertreten wird der Ortsteil Hornbach durch den Ortsbeirat, der aus 7 Mitgliedern besteht.
Hornbach erstreckt sich als Straßendorf über 3 km Länge in einem idyllischen Seitental der Weschnitz. Der Hornbach, der sich durch das schöne Tal schlängelt und dem Ort seinen Namen gibt,
mündet am Nordrand der Kerngemeinde in die Weschnitz. Es gibt keinen Durchgangsverkehr und
die ruhige Lage wirkt sich sehr positiv auf die Wohnqualität aus.
Bevölkerungsentwicklung
Bevölkerungssaldo
Die Bevölkerung ist von 670 Einwohner auf 620 Einwohner konstant gesunken. Der Einwohnerverlust beträgt seid 2003 ca - 4,9 % und ist damit höher als im vergleichbaren Zeitraum der Gesamtgemeinde mit - 3,3 %.
Die Altersstruktur entspricht mit leichten Verschiebungen dem Durchschnitt der
Gesamtgemeinde Birkenau
Der Anteil der unter 30 jährigen beträgt ca 35,8 %
Rittmannsperger Architekten GmbH
57
Ortsteil
- Steckbrief Leerstand
Hornbach
2 Gebäude
Denkmal Einzelobjektschutz 14 um historischen Kern
Quelle: Städtebaulicher Fachbeitrag, UmBauStadt
Nahversorgung in Hornbach
Es gibt verschiedene Bauernläden (Eier, Milch, Wurst und Früchte), Versorgung über Birkenau,
Mörlenbach oder Weinheim
Bildung
Kindergarten „Hornbescher Sunn“
Grund- und Realschule in Birkenau,
Weiterführende Schulen in Birkenau Rimbach, Wald-Michelbach, Viernheim oder Weinheim
Freizeiteinrichtungen, Bolzplatz, Wanderwege, Café Orchidee, Angelteich (Brandweiher)
Dorfgemeinschaftshaus erstellt in Eigenarbeit und seit 1974 in Betrieb. In 2012 fanden 41 Veranstaltungen in der Halle und dem Nebenraum statt. Regelmäßige Nutzungen 15 pro Woche in der
Halle und im Nebenraum
Gesundheitliche Versorgung, Praxis für Physiotherapie, Ärzte in Birkenau oder Weinheim
Vereine, Hornbächer Schloofmitze, ASC Pinky Hornbach, Freundeskreis Hornbach-Brie
GV Eintracht Hornbach, Obst- und Gartenbauverein Hornbach, Tischtennisclub Hornbach, FFW
Anmerkungen: „Es ist schön, es soll so bleiben, wie es ist“
Die naturnahe ruhige Lage, mit den Möglichkeiten für herrliche Wanderungen, mit phantastischen
Ausblicken in den Odenwald und die Rheinebene, bietet eine hohe Wohnqualität und gleichzeitig
eine gute Anbindung an die Zentren Metropolregion Rhein Neckar, Stuttgart und Frankfurt.
Das Bild Hornbachs wird geprägt durch zahlreiche wunderschöne Fachwerkhäuser, der Entstehung bis ins 16. Und 17. Jh zurückreichen. Auch das Wahrzeichen von Hornbach „Hornbescher
Sunn“ ist ein Fachwerkhaus. Heute ist dort der kommunale Kindergarten „Hornbescher Sunn“ untergebracht. Hornbach hat eine lange bedeutsame Geschichte, die sich z.B. durch den historischen Grenzweg „Auf dem Stenges“ (22 Grenzsteine zwischen Kurmainz und Kurpfalz, entstanden
um 1750) eindrucksvoll bestätigt wird. Diese Grenzsteine stehen als Kulturdenkmal unter Schutz.
Das gemeinschaftliche Leben ist geprägt durch einen starken Zusammenhalt und ein aktives Gemeinschaftsleben. Ein über seine Grenzen hinaus bekanntes Ereignis in Hornbach ist der Nikolaustag. Kinder wandern mit Einbruch der Nacht die mit Fackeln erleuchtete „Himmelsleiter“ hinauf
zum „Hornbacher Steinhäusel“ eine Ansammlung großer Findlinge. Hier wartet der Belzenickel mit
seinen Zwergen“ auf die Kinder. Gedichte, Lieder und der Posaunenchor tragen zur traditionsreichen Veranstaltung bei.
Rittmannsperger Architekten GmbH
58
Ortsteil – Steckbrief
Hornbach
Stärken und Schwächen (Ergebnisse aus den dem Workshop) Thema
Freizeit
Technische
Infrastruktur
Stärken
reiches Vereinsangebot
Lebendige Vereine
Wanderwege
Café Orchidea
Sportvereine
Ruhe
Wanderwegenetz
noch keine Windräder
Turbine zur Stromerzeugung
bei Brandweiher
sehr aktive Feuerwehr
Schwächen
Breitband Internet fehlt
Kultur/
Historisch
historischer Hintergrund
historische Grenzsteine
Kulturdenkmal
Stein Häusel
Ortsbild
Fachwerkhäuser
Landwirtschaft/
Naturnähe
Landschaftsschutz schöne Natur
Bachläufe
ruhige Lage
Kulturlandschaft
Landschaftsbild
Wildtierreichtum
Naturgegebenheiten
Wohnen/
Gemeinschaftsleben
Soziales
man kennt sich
gute Immobilienpreise
Dorfzusammenhalt
Hornbacher Kindergarten
Hornbescher Sunn
Mehrzweckhalle
ÖPNV
ÖPNV
Fuß – und Radwege
Straßenzustand
Ruhender Verkehr
Verkehrssicherheit
Ausbau Denkmalschutzweg
Zustand Stein Häusel
Fehlende informelle Begegnungsstätte
Lärmbelästigung durch Auswärtige
fehlende Anbindung
Ruftaxi /flexiblere Linien
Hornbach / Birkenau / Reisen fehlen
Ortsstraße /obere
Fehlende Parklätze Ortsstraße /MZH
Ortsstraße zu hohe Geschwindigkeiten
Rittmannsperger Architekten GmbH
59
Ortsteil – Steckbrief
Hornbach
Stärken und Schwächen (Ergebnisse aus den dem Workshop) Auftaktveranstaltung 6.6.2013
Potentiale und Missstände
Auftaktveranstaltung 6.6.2013
Ziele
Workshop 22.6.2013 und
13.7.2013
Potentiale ergänzt und geordnet
Workshop 22.6.2013 und
13.7.2013
Potentiale zu Themen gebündelt
Rittmannsperger Architekten GmbH
60
Ortsteil – Steckbrief
Hornbach
Stärken und Schwächen (Ergebnisse aus den dem Workshop) Workshop 22.6.2013 und
13.7.2013
Missstände ergänzt und geordnet
Workshop 22.6.2013 und
13.7.2013
Ziele ergänzt und geordnet
Workshop 22.6.2013 und
13.7.2013
Missstände zu Themen gebündelt
Workshop 22.6.2013 und
13.7.2013
Ziele zu Themen gebündelt
Rittmannsperger Architekten GmbH
61
Ortsteil – Steckbrief
Hornbach
Schwerpunktthemen, Beitrag Gesamtentwicklung, Projektideen
(Ergebnisse aus dem Workshop)
Schwerpunktthemen für das IKEK
• Rücksichtnahme auf historische Strukturen,
• Geopfad Kulturlandschaft „Stenges“
• Informelle Begegnungsstätte, Ortsmitte
• Wanderung durchs Hornbacher Tal
• Fußweg zwischen Hornbach, Reisen und Birkenau
• Ortsfeste
• Schutz der Natur- und Kulturlandschaftskultur
• Konzipierung Wittelsbacher Grenzweg
• Erhalt des Kindergartens
Beitrag zur Gesamtentwicklung
• Das durch Eigenleistung erbaute DGH auch gegen Beitrag zu vermieten, um damit für die
Unterhaltskosten beizutragen
• Eigenleistung für eine informelle Begegnungsstätte
• Erhalt und Stärkung der auch überregional gut besuchten Feste
• Wissen, geführte Wanderungen Grenzwanderweg, Geopfad
• Begleitung Obstlehrpfade durch Ost- und Gartenbauverein
Projektideen
Freizeit
• Lautsprecheranlage MZH
• Ortsmitte Begegnung Mehrgenerationen
• Neuer Belag auf Bolzplatz
• Aussichtspunkt am „Reitplatz“ Pick-Nique Platz
Ortsbild
• Beutelspender für Hundkot
• Abfalleimer
• Ruhebänke, Begegnungsstätte entlang der innerörtlichen Gehwege
Tourismus
• bessere Rad- und Wanderwegbeschilderung
Naherholung
• Fußweg zwischen Hornbach, Reisen und Birkenau
• Zugang zum „Oberen Wanderweg“
• Ortsteilflyer
• Stärkung Geopfad Kulturlandschaft
• Anbindung Wanderparkplätze an Ortsteil, „Grüner Baum“
Wohnen/
• Mobile Grundversorgung
Soziales
• Kinderspielplatz, Begegnungsstätte, Treffpunkt für Jung und Alt
• mobile Grundversorgung
• Anziehungskraft für junge Familien
• Ortsfeste
• Erhaltung Kindergarten
Kultur/
Historisch
• Teilnahme am Wittelsbacherjahr
Rittmannsperger Architekten GmbH
62
••
•
•
•
•
Ortsteil – Steckbrief
Hornbach
Schwerpunktthemen, Beitrag Gesamtentwicklung, Projektideen
(Ergebnisse aus dem Workshop)
IKEK Forum 1 vom 1.8.2013
Gebildete Handlungsfelder aus
den Themen: Potentialen, Missständen und Zielen
Rittmannsperger Architekten GmbH
63