Bénichon-Senf Eine Anleitung zum selber machen

Commentaren

Transcriptie

Bénichon-Senf Eine Anleitung zum selber machen
Bénichon-Senf
Eine Anleitung zum selber machen
Heute Montag sind wir traditionell – und führen etwas Neues ein. Dieses Wochenende wurde die
Chilbi in Fribourg eröffnet. Dieses Erntedankfest erfreut sich immer noch einer grossen Tradition
und wird mit einer speziellen Mahlzeit gefeiert. Eigentlich das, was uns hier interessiert.
Also fuhr ich nach Fribourg, auf der Suche nach lokalen Spezialitäten, ursprünglichen Gerichten und
traditionellen Geschmäckern. Therese und Fernand produzieren seit nunmehr 50 Jahren den
Bénichon-Senf für ihre Familie. Kein Geheim-Rezept, keine Geheim-Zutat. «Es braucht nur Zeit»,
pflegen sie zu sagen. Sie lieben es würzig und erwenden scharfen Senf. Eine absolute Köstlichkeit,
wenn er pur auf einem Butterbrot genossen wird.
Er kann natürlich auch für eine leckere Senfsauce, für ein Stück Fleisch oder Wurst oder gar für
einen Dessert verwendet werden. Eine traditionelle Zutat für neue Rezepte. So präsentieren wir diese
Woche interessante Senf-Gerichte. Zu Beginn wenden wir uns aber der Herstellung des Senfs zu.
Schwierigkeitsgrad:
Zubereitung:
Cooking:
Anzahl Personen:
einfach
40min
40min
0
Kategorie:
Aperitif
Für 10 Gläser :
1 Glas Weisswein
70 g Senfkörner
375 g Kandis- oder Rohrzucker
0.5 l Vin Cuit
2 3⁄4 l Wasser
3 kleine Zimtstangen
5 Gewürznelken
6 Anissterne
6 EL Mehl
1
Den Senf eine Nacht im Wein einweichen.
2
Den Zucker in Wasser auflösen und zusammen mit allen anderen Gewürzen für 25 Minuten
kochen.
3
Unterdessen das Mehl mit dem Vin Cuit vermengen.
4
Die Gewürze aus dem Wasser nehmen.
5
Den mit Mehl angereicherten Vin Cuit hinzugeben und nochmals einkochen, bis die Masse die
Konsistenz von Gelee aufweisst und den Mehlgeschmack verloren hat.
6
Fürgen Sie den aufgeweichten Senf hinzu, kochen Sie es nochmals kurz auf.
7
Geben Sie den Senf in die Gläser. Fertig.

Vergelijkbare documenten