360° Panorama

Commentaren

Transcriptie

360° Panorama
info
AUSGABE 1 | 2011
Seite 8
Moderne elektronische Kameras mit Kleinmotorantrieb eröffnen
völlig neue Möglichkeiten in der Fotografie
360° Panorama-Aufnahmen
Seite 2
Seite 4
Seite 13
Mobiles Miniaturmesssystem
Alltagstauglich
Produktneuheiten
Mikroantriebe ermöglichen Rauheitsmessung jetzt auch vor Ort.
Schrittmotoren in Magnetfeldmesssonden auf Nasa-Mission
Universell kombinierbar – Speed
Controller Serie SC 5004 und SC 5008
Gerätetechnik
Mikroantriebe ermöglichen
Rauheitsmessung jetzt auch vor Ort.
Mobiles
Miniaturmesssystem
Viele mechanisch bearbeitete Oberflächen werden nach der Fertigstellung
einer Qualitätskontrolle unterzogen.
Dabei wird zum Beispiel die Struktur
der Werkstückoberfläche geprüft, man
spricht auch von der Rauheitsmessung.
Ein neues, mobil vor Ort einsetzbares
Messgerät ermöglicht nun völlig neue
Arbeitsabläufe.
Kompakter penny-motor für sparsamen
Energieverbrauch und optimale Bewegungseigenschaften.
2
FAULHABER info 1 | 2011
Ein Messgerät für viele unterschiedliche Aufgaben. Werkstückspezifische Adapter erhöhen den
Gebrauchswert des Kleinmesssystems enorm.
Anpassbare Adapter erlauben es, mit nur
einem Grundgerät eine Vielzahl von Produkten zu überprüfen. Das Herzstück der
kompakten Messeinrichtung ist die Tastnadel. Ihr erschütterungsfreier Lauf im
Messbetrieb bzw. ein sanftes Aufsetzen
und Abheben von der Messoberfläche ist
essentiell für einen optimalen Messbetrieb. Mikromotorantriebe im Messgerät
sorgen deshalb für einen feinfühligen,
dabei erschütterungsfreien Vorschub, um
auch kleinste Unebenheiten zuverlässig
abtasten zu können.
Normalerweise sind Messgeräte zur
Oberflächenrauheitsmessung recht groß.
Neben einem Auswerterechner und einem
Vorschubapparat zur räumlichen Justage
ist auch noch eine Kippvorrichtung nötig.
Deshalb wird bislang durchweg das Messobjekt zum Messgerät getragen. Die
Breitmeier Messtechnik GmbH (BMT) aus
Ettlingen bei Karlsruhe geht einen anderen Weg. Ihr neuer MiniProfiler kann problemlos zum Messobjekt gebracht werden
und ist durch aufgabenangepasste Adapter sehr flexibel einsetzbar. Das spart Zeit
und Kosten in der Produktion. Um bei
dem Winzling eine große Präzision bei
hoher Vibrationsfestigkeit mitzugeben,
wurde zur Entwicklung der Antriebslösungen für die Absenkung der Tastnadel
und den Messvorschub die Firma FAULHABER, der Experte für Miniaturantriebssysteme, mit ins Team genommen.
Klein, fein, robust. Der Stand der Technik oder besser der Stand der Normung
umfasst momentan nur taktile Geräte. Am
Markt angebotene kleine Rauheitsmessgeräte arbeiten daher meist mit einem
Gleitkufentaster. Bessere Ergebnisse liefern jedoch Geräte mit Bezugsebene.
Aus diesem Grund arbeiten die nur etwa
streichholzschachtel-großen Miniaturgeräte von BMT mit einem Bezugsebenentaster und integriertem Vorschub. Bei der
Entwicklung wurde besonderer Wert auf
Praxistauglichkeit in der Fertigung gelegt,
so lässt sich das Gerät über werkstückspezifische Adapter leicht an eine Vielzahl
der unterschiedlichsten Messaufgaben
anpassen. Dabei punkten die Winzlinge
bei den technischen Daten mit den gleichen Werten wie wesentlich größere
Geräte.
Für die Auswertung werden die vor Ort
gewonnenen Daten per USB-Anschluss
auf einen PC überspielt und per mitgelieferter, umfangreicher Software bearbeitet. So ist es beispielsweise möglich,
bei der Version mit 25 mm Messstrecke
die „dominante Welligkeit“ zu erfassen.
Auf der Hardwareseite sind zwei Versionen mit 12,5 und 25 mm Messstrecke
verfügbar. Eine optionale Spül-Luftbeaufschlagung verhindert auch in staubiger oder aerosolhaltiger Umgebung
eine Beeinträchtigung von Messung
und Gerät. Ein interner Programmablauf
steuert die Tastnadelbewegung und den
Vorschub. Für die Auswahl des Antriebs
waren der geringe zur Verfügung stehende Raum, eine äußerst gleichmäßige
Vorschubgeschwindigkeit, möglichst lange Betriebszeit pro Akkuladung und dauerhaft robuster Aufbau entscheidend.
Unter Berücksichtigung dieser Punkte fiel
die Wahl auf einen bürstenlosen pennymotor von FAULHABER.
Präziser Kompaktantrieb. Der Antrieb
in einem Messgerät darf naturgemäß
durch seinen Betrieb die Datenerfassung
nicht stören. In diesem Fall muss deshalb
die Eigenvibration minimiert werden,
zugleich die Gleichförmigkeit der Bewegung auf höchstem Niveau liegen. Eine
einfache Ansteuerung, geringster Energieverbrauch im akku-typischen Spannungsbereich und lange Lebensdauer
sind daher essentiell für diese Aufgabe.
Im Gerät sind die Antriebswinzlinge für
die Tastnadel-Abhebung und den eigentlichen Vorschub verantwortlich. Die diesen Kriterien entsprechenden, elektronisch kommutierten Antriebe erlauben
durch das integrierte Getriebe (hier rund
750 : 1, die Untersetzungen reichen von
17 : 1 bis 1800 : 1) bei niedrigen wie auch
höheren Vorschubgeschwindigkeiten eine
sehr kontinuierliche Bewegung. Gleichzeitig ist das Drehmoment mit ca. 5 mNm an
der Abtriebswelle immer mehr als ausreichend für die Anwendung. Betriebsspannungen von vier bis sechs Volt bei
unter 30 mA Eingangsstrom erlauben
lange Betriebszeiten. Das Gehäuse aus
Kunststoff und Metall sowie die Kombination von Kugel- und Gleitlagern stehen für geringstes Gewicht (unter drei
Gramm), kleines Losbrechmoment und
lange Betriebszeiten. Integrierte analoge
Hallgeber geben der Ansteuerung präzise
Auskunft über die Rotorstellung zur Kommutierung und Lageerfassung.
Die Daten werden messstellenspezifisch
aufgezeichnet und es werden farblich
leicht erkennbar die Soll-Ist-Differenzen
dargestellt.
Weitere Informationen
FAULHABER, Deutschland
www.faulhaber.com
Breitmeier Messtechnik GmbH (BMT), Ettlingen
www.breitmeier.com
FAULHABER info 1 | 2011
3
Raumfahrt
Schrittmotoren in
Magnetfeldmesssonden auf NASA-Mission
Alltagstauglich
Kleinstmotoren eignen sich aufgrund ihrer hohen Leistung
aus kleinem Volumen für viele Anwendungen. Ihr geringes
Gewicht und ihre Zuverlässigkeit im Langzeitbertieb machen
sie u.a. auch für Anwendungen in der Weltraumforschung
interessant.
4
FAULHABER info 1 | 2011
Jedes kg Gewicht, das in den Orbit geht,
kostet ein hundertfaches an Treibstoffgewicht. Hier punkten Kleinstantriebe
ganz besonders. Zudem sind sie immer
einsatzbereit, erlauben kurzzeitige Überlast und vertragen sowohl Kälte als auch
Hitze, wenn man kleinere Modifikationen
hinsichtlich der Werkstoffe und Schmierung der Standardbauteile vornimmt. So
entsteht ein für Raumfahrttechnik enorm
preisgünstiger Antrieb, ohne auf Zuverlässigkeit oder Lebensdauer verzichten zu
müssen.
Unsere moderne Welt gründet auf dem
Einsatz von Elektrizität, elektromagnetischen Wellen und elektronischen Geräten. All diese essentielle Technik ist aber
von außen leicht beeinflussbar. Sonnenwind und Erdmagnetfeld erzeugen in
Wechselwirkung nicht nur das imposante
Naturspektakel der Polarlichter, sondern
haben auch schon in nördlichen Ländern
ganze Strom- und Telefonnetze lahmgelegt. Um die Einflüsse der Magnetosphäre
der Erde auf unsere moderne Welt zu
erforschen, sendet die NASA im August
2014 vier Messsonden mit einer Rakete
ins All. In den Satelliten arbeiten jeweils
vier Schrittmotor-Getriebeeinheiten der
FAULHABER-Schwester MICROMO aus den
USA. Sie sind für das Auf- und Abspulen
der eigentlichen Messkabel verantwortlich.
Kein zweiter Versuch. Weltraumfahrt ist
eine teure Sache. Es gibt für viele Missionen nur eine einzige Chance, wird sie
vertan, fehlen die Mittel für einen neuen
Anlauf. Es kommt daher im Wesentlichen auf zwei Aspekte an: die Mission
möglichst zuverlässig und zugleich preiswert auszustatten. Hier überschneiden
sich die Forderungen der Raumfahrt mit
denen der eher „bodenständigen“ Industrie. So können bewährte Massenprodukte wie Kleinantriebe durchaus auch
zu „Höherem berufen“ sein. Moderne
Kleinantriebstechnik ist heute so weit
entwickelt, dass es für extreme Einsatzbedingungen oft keiner Spezialausführungen mehr bedarf. Es reichen meist
kleinere Optimierungen völlig aus, um
den Anforderungen gerecht zu werden.
Als die NASA für ihre Magnetospheric
Multiscale Mission (MMS) einen Antrieb
suchte, der klein und leicht, dabei kräftig ist und langjährig zuverlässig arbeitet, wurden sie bei der US-FAULHABERSchwester fündig. Kleine Schrittmotoren
sind das Mittel der Wahl, um je Sonde
jeweils vier rund 60 m lange Magnetfeldmesskabel auf- und abzuspulen. Da
die Mission die Einflüsse des Sonnenwindes auf das Erdmagnetfeld beobachten soll, ist sie mehrjährig ausgelegt. Im
ersten Jahr liegt der Beobachtungsfokus
auf der Region zwischen Erde und Sonne, im zweiten Jahr werden die Sonden
umprogrammiert und der Bereich auf
der sonnenabgewandten Seite betrachtet, also dort, wo in Lee das Magnetfeld
im Sonnenwind als Fahne ausweht. Bei
vier Satelliten mit je vier Messkabeln plus
den Entwicklungs- und Prüfsätzen auf der
Erde wurden 40 weltraumtauglich abgeänderte Antriebseinheiten benötigt.
Hart im Nehmen. Kleine Schrittmotoren
bieten neben den Gewichts- und Volumenvorteilen noch weitere Vorteile für
einen zuverlässigen Betrieb. Sie sind
nicht auf eine besonders anspruchsvolle
Ansteuerung angewiesen. Eine einfache
Schrittmotorsteuerung, die sehr robust
ausgelegt werden kann, reicht für den
Betrieb völlig aus. Je höher integriert die
Elektronik ist, um so gefährdeter ist deren
Betrieb im Weltall unter dem dortigen
kosmischen Strahlenbombardement. Das
bedingt zusätzliche Abschirmung und
damit Massezunahme bei der Antriebssteuerung. Die Motoren sind direkt mit
einem Präzisionsgetriebe verbunden.
Die Gesamtlänge der Kompakteinheit
beträgt nur knapp über 56 mm. Trotzdem
leistet die Einheit bis zu 0,5 Nm an der
Abtriebswelle.
Die wesentlichen Änderungen an Motor
und Getriebe betrafen vor allem die
Schmierung und eine für den Start nötige
Entlastungsbohrung für die Schnellentlüftung. Letztere ist besonders wichtig,
Das Erdmagnetfeld wird durch den Sonnenwind
verzerrt. Exakte Messdaten dazu erlauben Vorhersagen zu eventuellen Störungen auf der Erde.
da eine Rakete bekanntlich sehr schnell
die Lufthülle verlässt. Den Effekt kennt ja
jeder, der schnell mit dem Auto bergauf
oder bergab fährt; die Ohren knacken
oder fallen zu. Die Entlastungsbohrungen
erlauben der Luft ein schnelles Entweichen und vermeiden so Schäden durch
inneren Überdruck. Bei der Schmierung
ist es wichtig, einen Stoff zu finden, der
sowohl den extremen Temperaturen
widersteht und im Vakuum nicht verdampft. Die Standardbauteile, sprich
Kugellager der Motoren und Zahnräder
der Getriebe, wurden daher mit einem
solchen Spezialmittel geschmiert. Alle
Antriebe mussten zudem individuell markiert und mit einem jeweiligen Abnahmezeugnis versehen werden. Danach waren
sie für den Weltraumeinsatz bereit.
Anordnung der „Seilwindenantriebe“ im Satelliten.
Weitere Informationen
MICROMO, Clearwater, USA
www.faulhaber.com
NASA, USA
mms.gsfc.nasa.gov
Kompakte, leicht ansteuerbare Schrittmotoren sind
für vielfältige Einsatzanforderungen.
FAULHABER info 1 | 2011
5
Medizin
Minimalinvasive Chirurgie für Bauchspiegelungen
setzt auf feinfühlige Antriebstechnik
Sensible Motorik
Moderne Technik im Dienste der Medizin macht Operationen
sicherer bzw. erlaubt herkömmliche Operationsverfahren auf
Eingriffe umzustellen, die den Patienten weniger belasten.
6
FAULHABER info 1 | 2011
Eines der besten Beispiele für besonders
schonende medizinische Eingriffe ist die
minimalinvasive Chirurgie. Statt großer
Einschnitte in den Körper sind dabei
kleinste Öffnungen beispielsweise im
Bauchnabel völlig ausreichend. Natürlich
erfordern solche Operationsverfahren
eine entsprechende Ausrüstung. Da alle
Komponenten möglichst kompakt vor
Ort eingesetzt werden müssen, eignen
sich Kleinantriebe für diese Art der medizinischen Aktuatorik besonders. Hohe
Leistung, kleinstes Volumen, sehr gut
regelbar und für alle medizinischen Normen anpassbar sind sie optimal geeignet,
wenn es um das verlängerte Fingerspitzengefühl des Operateurs geht.
Hierzu muss aber auch das eingesetzte
„Operationsbesteck“ hohen Anforderungen an Flexibilität, Zuverlässigkeit
und Ergonomie entsprechen. Exakt auf
diese Forderungen des medizinischen
Alltags abgestimmt hat die französische
EndoControl aus La Tronche bei Grenoble
ihr neues ViKY-System (Vision Control for
endoscopY) entwickelt. Um die vielfältigen Möglichkeiten, die das System dem
Operateur bietet, auf kleinstem Raum
unterzubringen, arbeiteten die Entwickler
mit dem Kleinantriebsspezialisten FAULHABER aus Schönaich zusammen. Moderne Kleinstmotoren mit Präzisionsgetriebe
und Motion Controller setzen nun die
Steuerbefehle des Chirurgen präzise um.
Flexibel und kompakt. Das neue Endoskopiesystem wurde von Anfang an auf
Flexibilität und kompakte Bauform hin
ausgelegt. So sind alle Standardeingriffe
in Bauchhöhle, Brustraum und anderen
Das neue ViKY-System für flexiblen Einsatz bei
allen gängigen minimalinvasiven Eingriffen.
Kompakte Abmessungen erlauben dem Arzt,
neben dem Patienten stehend zu arbeiten.
Körperhöhlungen mit dem Gerät möglich.
Durch die geringe Baugröße gegenüber
anderen Systemen kann der Operateur
direkt am Bett des Patienten stehen. Ein
nicht zu unterschätzender Vorteil, da der
Arzt so seine Erfahrung im direkten Kontakt mit dem Patienten einbringen kann
und nicht nur auf vorgefilterte Angaben
per Bildschirm angewiesen ist.
zu gering anzusehender Pluspunkt. Die
Drehzahl wird auf die jeweilige Aufgabe
optimiert. Die Bandbreite an Untersetzungen von ca. 3 : 1 bis 1500 : 1 bietet
reichlich Spielraum für optimale Anpassung von Drehzahl und Drehmoment, bis
zu 700 mNm sind mit den Metallgetrieben
möglich. Damit steht sowohl genug Kraft
als auch hohe Präzision der über die Hallsensoren generierten Positionsauflösung
an der Abtriebsswelle bereit.
Durch die vergleichsweise geringen
Anschaffungs- und Betriebskosten, die
schon in der Konstruktion berücksichtigte
leichte Sterilisierbarkeit und den geringen
Abmessungen ist das neue System für
viele Bereiche der Chirurgie einsetzbar.
Damit erlauben die fein ansteuerbaren
Antriebe so unterschiedliche Einsatzfelder
wie in der Gynäkologie, Urologie oder
gastrointestinale, bariatrische oder thorakoskopische Eingriffe gleichermaßen zu
versorgen. Hier wird die Bandbreite der
kompakten Antriebssysteme zum Wohle
des Patienten ausgenutzt.
Leicht integrierbares Antriebssystem.
Naturgemäß sind für eine solche Aufgabe
nur kleine, kompakte und doch leistungsfähige Motoren einsetzbar. Hier kann die
moderne Antriebstechnik ihr Potential
einbringen. Hohe Laufruhe dank der
speziell an die Anforderungen des ViKYSystems angepassten Kugellager sowie
feinfühlige Reaktionen auf Steuerbefehle
und eine hohe Leistungsdichte sprechen
für sich. Der weite Einsatz-Temperaturbereich von -30 bis +125 °C ermöglicht auch
übliche Desinfektion. Dank der hohen
Lebensdauer ist die zuverlässige Funktion über einen langen Zeitraum gesichert,
gerade bei medizinischem Gerät ein kaum
In das ViKY-System integrierte, einstellbare Sicherheitsfunktionen wie Stromund Drehzahlbegrenzung etc. ergänzen
die kompakte Steuerzentrale. Dabei erfüllen sowohl die Steuerung wie auch der
Motor alle EMV-Anforderungen für den
Einsatz im medizinischen Umfeld.
Weitere Informationen
FAULHABER, Frankreich
www.faulhaber-france.fr
EndoControl, La Trouche, Frankreich
www.endocontrol-medical.com
FAULHABER info 1 | 2011
7
Video & Audio
Kleinantrieb dreht Kamera für 360° Panorama-Aufnahmen
Präzises Timing
Moderne elektronische Kameras eröffnen völlig neue Möglichkeiten in der Fotografie vor Ort und der nachträglichen Bildbearbeitung. Verbindet man die heute mögliche hohe Auflösung und schnelle Aufnahmefrequenz mit einem „Drehteller“, so lassen sich problemlos sogenannte Panorama-Aufnahmen erstellen.
Voraussetzung dafür ist neben dem hochwertigen Aufnahmegerät auch die optimale Kamera- bzw. Objektivausrichtung über den Schwenkbereich. Hier bietet eine kompakte Kameraführung mit Kleinmotorantrieb
optimale Ergebnisse bei kleinstem Stauraum der Ausrüstung.
8
FAULHABER info 1 | 2011
Die klassische Photographie hat sich im
Laufe der Zeit stark verändert. Elektronische Verfahren haben die chemische
Bildaufzeichnung verdrängt. Aber auch
die moderne Fotografie kann die Gesetze
der Optik und Physik nicht umgehen. Die
früher notwendige, umfassende Ausrüstung ist im Zeitalter besserer Objektive,
digitaler Zoomtechnik und kompakten
Bilddatenspeicher zwar geschrumpft,
trotzdem muss die Kamera immer noch
wackelfrei positioniert werden. Gerade
bei Panoramaaufnahmen ist dies wichtig. Die Seitz Phototechnik AG aus dem
Schweizer Lustdorf bietet für solche Aufnahmesequenzen die ideale Lösung. Der
sogenannte Roundshot VR Drive erlaubt
schnell und kostengünstig die Kamera
für den „Rundumblick“ aufzurüsten.
Alternativ kann auch das Objekt definiert
gedreht werden bei fester Kameraposition. Als Antrieb in dem kleinen, nur 2,3 kg
schweren Zusatzgerät dient ein Kleinmotor des Antriebsspezialisten FAULHABER.
Panoramapräzision. Auch im Zeitalter
der digitalen Bildbearbeitung gilt das
alte Motto, was man bei der Aufnahme
richtig „einfängt“, muss später nicht aufwendig korrigiert werden. Gerade bei
der Zusammensetzung vieler Einzelbilder
erleichtert ein exakter Übergang der
einzelnen Bilder die Verschmelzung zur
Gesamtansicht. Eine hohe Aufnahmefrequenz bei gleichzeitig exakter Positionsabfolge der Einzelblickwinkel wiederum
lässt bewegte Objekte wie Wolken oder
Fahrzeuge quasi einfrieren. Das VR Drive
dreht die Kamera automatisch in sanfter,
ruckfreier Bewegung und löst auf Wunsch
automatisch die Bildaufnahmen aus. Bei
bis zu 999 Stopps pro 360° Umdrehung
lassen sich hochwertige Panoramablicke
generieren.
Der Kamerakopf stellt dem Fotografen je
nach Motiv eine praxisgerechte Aufnahmetechnik mit einer Vielzahl von Möglichkeiten bereit. So schafft der Roundshot
VR Drive "s" speed - in nur vier Sekunden
eine volle 360° Umdrehung. Im Automatikmodus werden dabei kameraabhängig
in einer raschen Sequenz bis zu 5 Bilder
pro Sekunde ausgelöst. Präzision und die
sanfte Motor-Rotation erlauben dabei
eine höhere Auflösung, als dies mit manuellen Panoramaköpfen möglich wäre. Die
große Rotations-Geschwindigkeit in Verbindung mit der hohen Einzelbildaufnahmefrequenz löst auch das Problem von
"Ghost-"Bildern bei bewegten Objekten
wie zum Beispiel Personen oder Wolken.
Selbst zylindrische oder sphärische Panoramen können schnell und kostengünstig
mit vielen digitalen Spiegelreflex-Kameras
und mit allen Objektiven, vom Fischauge
bis hin zum Teleobjektiv aufgenommen
werden. In Verbindung mit der leistungsfähigen Bildbearbeitungssoftware erlaubt
das System auch die Erstellung von HD
Videos oder Zeitraffer-Filmen. Bis zu 999
Positionen in einer 360° Umdrehung sind
dabei möglich – ideal für Gigapixel Aufnahmen.
Wenn die Aufnahmesituation einen
höheren Dynamikumfang erfordert,
positioniert der VR Drive im QualitätsModus die Kamera für das automatische
Bracketing. Dabei wird das Objekt mehrmals fotografiert, um so einen höheren
Dynamikumfang zu erzielen. Die unterschiedlich belichteten Bilder werden
anschließend zu einem 32-bit HDR Bild
z.B. für 3D-Modellierung oder die FilmProduktion verarbeitet. Grundsätzlich
gilt aber immer: Je präziser die Kamera
geführt wird, umso einfacher ist die nachfolgende Bildbearbeitung. Die Schweizer
Experten für dynamische Fototechnik
legen daher Wert auf eine präzise, dabei
jedoch praxistauglich leichte und doch
robuste Antriebsmechanik.
Antriebstechnik kompakt. Der Antrieb
für die Ausrichtung der Kameraposition unterliegt daher besonderen Anforderungen. Der ideale Aktor muss bei
möglichst kleinem Volumen eine hohe
Leistung bereitstellen. Da für die besten
Bildmotive hohe Bewegungsfreiheit nötig
ist, braucht der Antrieb einen hohen Wirkungsgrad, um die begrenzte Kapazität des Lithium-Ionen-Akkus optimal zu
nutzen. Für eine präzise Positionierung
ist eine exakte Korrelation zwischen der
FAULHABER info 1 | 2011
9
Video & Audio
Das kompakte Roundshot VR Drive ist für viele Spiegelreflexkameras geeignet und erlaubt eine bisher
unbekannte Vielfalt an Aufnahmeperspektiven. Bild: Peter Seitz (www.roundshot.ch)
Panoramaaufnahmen eröffnen gegenüber Normalaufnahmen völlig neue Einsichten.
Bild: David Osborn (www.britishpanoramics.com)
Vorgabe des Steuerungsbefehls und tatsächlicher Antriebsbewegung essentiell.
Hier bringen Motoren mit integriertem
Encoder optimale (Rückmelde)Ergebnisse.
Nicht zuletzt müssen alle Bewegungen
unabhängig von der aktuell montierten
Kameraausführung und Gewicht immer
gleich dynamisch ausgeführt werden.
Als Antrieb der Wahl erwies sich über die
Summe aller geforderter Eigenschaften
ein edelmetallkommutierter StandardDC-Motor mit durchmesserkonformem
Getriebe- und Encoderaufsatz. Der
Antrieb mit 22 mm Durchmesser leistet
je nach Ausführung zwischen 2 und 11
Watt bzw. erreicht Drehmomente von
2,5 bis 10 mNm an der Abtriebswelle.
Die Spannungsvarianten liegen zwischen
3 und 40 V. Der wahlweise mit Sinterlagern oder für Dauerbetrieb mit Kugelbzw. vorgespannten Kugellagern ausgestattete Motor eignet sich mit einem
Wirkungsgrad von über 85 % ideal für
akkugestützte Einsätze. Ein aufgesetztes
Planetengetriebe reduziert die Motordrehzahl anwendungsgerecht, erhöht
das Abtriebsdrehmoment und verbessert gleichzeitig die Auflösung des auf
der Motorwelle sitzenden Encoders für
die Abtriebsseite des Getriebes. Unter-
10
FAULHABER info 1 | 2011
setzungen von 3,71 bis 23.014 : 1 sind in
Kunststoff- oder Metallgetriebeausführungen möglich. Das Abgangsdrehmoment darf dabei bis zu 700 mNm betragen. Der Getriebewirkungsgrad liegt je
nach gewählter Untersetzung (2- bis 6stufig) zwischen akkuschonenden 50 und
88 % Wirkungsgrad. Auf die Motorwelle
aufgesteckt, liefert ein optischer Encoder
je nach Modell bis zu 1024 Rechteckimpulse pro Umdrehung. So lassen sich für
die Kameraausrichtung sowohl Teilwinkel
wie auch Vollkreise gezielt und reproduzierbar abfahren und Einzelbilder winkelsynchron auslösen. Das Gesamtpaket
aus Motor, Getriebe und Encoder ist wartungsfrei und kann im Bereich von -25 bis
+85 °C betrieben werden. Die Versorgung
per Akku ist hier eher der limitierende
Faktor, um vom Wintereinsatz im Gebirge
bis zum Wüstenpanorama Aufnahmen zu
gewinnen.
Weitere Informationen
MINIMOTOR SA, Croglio, Schweiz
www.faulhaber.com
Seitz Phototechnik AG, Lustdorf, Schweiz
www.roundshot.ch
Technologie
Impressum
Herausgeber / Redaktion:
FAULHABER
DR. FRITZ FAULHABER
GMBH & CO. KG
Schönaich · Germany
Tel.: +49 (0)70 31/638-0
Fax: +49 (0)70 31/638-100
Email: [email protected]
www.faulhaber.com
MINIMOTOR SA
Croglio · Switzerland
Tel.: +41 (0)91 611 31 00
Kleinste Steigungen erlauben
höchste Auflösungen
Fax: +41 (0)91 611 31 10
Email: [email protected]
Antriebssysteme
mit Spindel
www.minimotor.ch
MICROMO
Clearwater / Florida · USA
Phone: +1 (727) 572 0131
Fax:
+1 (727) 572 7763
Email: [email protected]
www.micromo.com
Gestaltung:
Regelmann Kommunikation
Die Umwandlung und optimale Anpassung der mechanischen Drehmomente
auf den jeweiligen Anwendungsfall
erfolgt bei rotativen Antriebsaufgaben
meist über fein abgestufte Untersetzungsgetriebe. Hoch präzise Spindeln in
Kombination mit DC-Kleinstmotoren, bürstenlosen DC-Servomotoren oder Schrittmotoren ermöglichen es, die rotatorische
Bewegung auch in lineare Schub- und
Zugbewegungen umzuwandeln.
Die Verwendung von Kugelumlaufspindeln mit kleinsten Spindelsteigungen
erlauben lineare Bewegungen mit feinsten Auflösungen bei geringster Wegschwankung. Darüber hinaus sorgt der
Einsatz von Motoren mit Encoder oder
Schrittmotoren im Mikroschrittbetrieb
für höchste Präzision, ideal für anspruchsvolle Positionieraufgaben wie optische
Filter, Glasfasertechnik, Linsenverstellung
in optischen Systemen oder Mikrostellantriebe für die Medizintechnik.
Die mechanische Anbindung an die
Motoren ist bei FAULHABER mittels Kupplung, integriert ins Untersetzungsgetriebe
oder direkt als Abtriebswelle erhältlich.
Für Einsätze mit extremen Belastungen
oder im Vakuum sind spezielle Spindelausführungen beispielsweise mit Sonderschmierstoffen verfügbar.
Pforzheim · Germany
www.regelmann.de
Die FAULHABER info wird
Kunden, Interessenten,
Mitarbeitern und Freunden
der Unternehmen von
FAULHABER kostenlos
zugestellt.
Falls Sie dieses Magazin
nicht bereits schon persönlich
zugeschickt bekommen
haben und Sie an den weiteren Ausgaben interessiert
sind, lassen Sie sich bitte im
Verteiler registrieren.
Weitere Informationen
Eine kurze E-Mail an eine der
FAULHABER, Deutschland
www.faulhaber.com
oben genannten Adressen
genügt.
FAULHABER info 1 | 2011
11
Neuheiten
Mit höherer Auflösung
Magnetischer Inkrementalencoder
Serie IE2-1024
Die bewährten magnetischen Inkrementalencoder der Serie
IE2 sind dank neuer Chip-Technologie jetzt auch mit einer
Auflösung von 1024 Impulsen verfügbar. Die in den Motor
integrierten Systeme verlängern den Antrieb nur um 1,4
mm, ideal für Anwendungen mit geringem Bauraum.
Erhältlich mit Impulszahlen von 16 bis
1024 Impulsen
Modular kombinierbar mit DC-Motoren
der Serie SR und weiteren FAULHABER
Antriebssystemen
Belastbar und leichtgewichtig
Planetengetriebe
Serie 22EKV
Abtriebsstufen aus Keramik- und Stahlkomponenten
machen die neuen Kunststoffgetriebe der Serie 22EKV
trotz leichter Bauweise extrem belastbar und schockresistent. Zwei- bis sechsstufig aufgebaut liefern die neuen
Planetengetriebe in 20 fein abgestuften Untersetzungsverhältnissen Dauerdrehmomente von bis zu 1,2 Nm.
Leichtes Gewicht durch Bauweise mit
Kunststoffgehäuse und -teilen, nur halb so
schwer wie vergleichbare Metallgetriebe
Zwei- bis sechsstufige Ausführungen mit
20 Untersetzungen von 19:1 bis 23.014:1
Drehmoment im Dauerbetrieb bis 1,2 Nm,
Kurzzeit bis 2,0 Nm
Kombinierbar mit verschiedenen DCKleinstmotoren und Schrittmotoren mit
ø 22 mm aus dem FAULHABER Programm
12
FAULHABER info 1 | 2011
Universell kombinierbar
Speed Controller
Serie SC 5004 und SC 5008
Im Bereich Steuerungen ergänzt FAULHABER sein Produktprogramm um zwei neue Speed Controller, mit
denen universell entweder elektronisch kommutierte
Antriebe oder bürstenbehaftete Gleichstrommotoren
betrieben werden können.
Auch verwendbar für bürstenlose DC-Servomotoren
mit integrierten analogen Hallsensoren
Regelbarer Drehzahlbereich 50 – 60.000 rpm,
je nach Betriebsart
Parametrierung ohne Trimmer oder DIP-Schalter über
Software Motion Manager 4.5
In gehäuster Version und als Platinenausführung
verfügbar
Messen & Events 2011
HMI - Hannover Messe
04.04. – 08.04.2011
Hannover
ALIHANKINTA
13.09. – 15.09.2011
Tampere
BIOMEDevice
06.04. – 07.04.2011
Boston, MA
AnAliticA
20.09. – 22.09.2011
Sao Paulo
MEDTEC
06.04. – 07.04.2011
Birmingham
PEA
27.09. – 29.09.2011
Lillestrøm
ForInd NE
12.04. – 14.04.2011
Ribeirão Preto
Automaatio Helsinki
04.10. – 06.10.2011
Helsinki
MEDTEC France
13.04. – 14.04.2011
Besancon
Motek
10.10. – 13.10.2011
Stuttgart
Motion Control Korea
19.04. – 21.04.2011
Gyeonggi-do
OFFSHORE TECHNOLOGYS
expo Ticino
18.05. – 19.05.2011
Manno
DAYS
18.10. – 20.10.2011
Stavanger
LASER World of PHOTONICS
23.05. – 26.05.2011
München
MD&M MINNEAPOLIS
02.11. – 03.11.2011
Minnepolis
NOR - SHIPPING
24.05. – 27.05.2011
Lillestrøm
RoboBusiness
02.11. – 03.11.2011
Boston, Ma
SPS/IPC/DRIVES ITALIA
24.05. – 26.05.2011
Parma
ISA BrasilAutomation
08.11. – 11.11.2011
Sao Paulo
FCE Pharma
24.05. – 26.05.2011
São Paulo
FMB Zuliefermesse
EPMT Micro Technolgies
24.05. – 27.05.2011
Lausanne
Maschinenbau
09.11. – 11.11.2011
Bad Salzuflen
FENASAN
01.08. – 03.08.2011
Sao Paulo
Productronica
15.11. – 18.11.2011
München
AUVSI'S UNMANNED SYST.
16.08. – 19.08.2011
Washington
SPS/IPC/Drives
22.11. – 24.11.2011
Nürnberg
06.09. – 09.09.2011
Herning
hi[11] THE SCANDINAVIEN
INDUSTRY EXPO
FAULHABER info 1 | 2011
13
Uni-Projekt-Award 2011
Sechsbeinige
Sech
Se
chsb
sbeinige Laufmaschine „LAURON
„LAURON“
LAURON“
N
Der Award-Gewinner
des Jahres 2011
Seit der Entstehung von Leben auf der Erde hat die Natur in ihrem andauernden Evolutionsprozess unzählige Lösungen für energetische und mechanische Problemstellung
entwickelt, deren Raffinesse und Perfektion Wissenschaftler und Ingenieure noch heute
vor große Herausforderungen stellen.
14
FAULHABER
HAB
B ER info
BE
in
nfo 1 | 2011
nfo
20
2
011
mit der Umgebung im Vordergrund
steht. Dies kann beispielsweise die Suche
nach Verschütteten in teileingestürzten
Gebäuden, die Erkundung von Vulkanen,
das Räumen von Minenfeldern oder die
Suche nach Abfall in ökologisch sensiblen
Bereichen sein.
Da es sich beim Laufen um einen natürlichen Vorgang handelt, ist es naheliegend, dass sich die Konstruktionen und
Steuerungskonzepte vieler Laufmaschinen an biologischen Vorbildern orientieren. Im Falle von LAURON ist dies die
indische Stabheuschrecke. Wie dieses Vorbild besitzt LAURON sechs Beine an einem
länglichen Zentralkörper, in dem die notwendige Steuerungselektronik untergebracht ist. Jedes der sechs 50 cm langen
Beine besitzt einen federgedämpften
Fuß und kann mit Hilfe von drei Gelenken bewegt werden. Zusätzlich kann
die Blickrichtung des Kopfes durch zwei
unabhängige Achsen (Schwenken und
Neigen) verändert werden, so dass LAURON insgesamt über 20 Freiheitsgrade
verfügt.
Robuste und zugleich feinfühlige
Antriebs lösung. Der Laufroboter wurde mit zahlreichen Sensorsystemen ausgestattet. In jedem Fuß befinden sich
3D-Kraftsensoren und Federkraft-Messsysteme, die zusammen mit einer Motorstrommessung genutzt werden, um Kollisionen und den Kontakt mit dem Boden
zu erkennen. Bei der Antriebslösung für
die dreigelenkigen Einzelbeine war hohe
Leistung bei vergleichsweise geringem
Innovative Lösungen aus der Natur dienen
immer mehr als Vorbild für die Entwicklung neuer, effizienter und nachhaltiger
Produkte und Technologien. Ein Beispiel
für eine solche, von der Natur motivierte
Entwicklung ist die sechsbeinige Laufmaschine „LAURON“ des FZI Forschungszentrum Informatik aus Karlsruhe, der
diesjährige Gewinner des FAULHABER
Uni-Projekt-Awards.
Die Stabheuschrecke als Vorbild. LAURON
wurde entwickelt, um in Szenarien eingesetzt zu werden, die für den Menschen zu
gefährlich und für rad- oder kettengetriebene Systeme nur schwer passierbar sind
bzw. ein möglichst schonender Umgang
Gewicht von besonderem Interesse. Deshalb entschied sich das Projektteam der
Gruppe Interaktive Planungstechnik des
FZI Forschungszentrum Informatik aus
Karlsruhe für eine Motor-/Getriebekombination, bestehend aus einem DC-Kleinstmotor Serie 2657 … IE2 mit Planetengetriebe Serie 26/1 von FAULHABER.
Um die bewegte Masse zu reduzieren,
wurden die Antriebe möglichst nah am
Körper platziert. Mittels Getriebe und
Seilzügen wird die Kraft der 20 graphitkommutierten DC-Antriebe von dort aus
auf die Gelenke übertragen. Das erreichbare Nenndrehmoment liegt bei etwa 20
Nm (kurzzeitig 40 Nm). Die Gelenkwinkel
der Beine werden durch hochpräzise,
optische Encoder erfasst. Darüber hinaus
verfügt jeder Motor über einen hochauflösenden Encoder, der zusätzliche Informationen über die Gelenkwinkel liefert.
Über das Gewicht hinaus war die Zuverlässigkeit der robusten Antriebe ein weiteres
maßgebliches Kriterium, sich für dieses
Antriebssystem aus dem Hause FAULHABER
zu entscheiden.
Weitere Informationen
FAULHABER, Deutschland
www.faulhaber.com/uni-projekt-award
FZI Forschungszentrum Informatik, Karlsruhe
www.fzi.de
Der FAULHABER Uni-Projekt Award
Alljährlich wird eine faszinierende Antriebslösung
junger Nachwuchsentwickler mit dem FAULHABER
Uni-Projekt Award ausgezeichnet. In Kürze können
sich Studenten mit ihren Projekten bereits um die
Auszeichnung 2012 bewerben.
Unter www.faulhaber.com/uni-projekt-award
können sich Interessierte bereits jetzt registrieren,
um sich bei Ausschreibungsbeginn automatisch
benachrichtigen zu lassen.
FAULHABER info 1 | 2011
15
Dokumentation
Bürstenlose DC-Servomotoren
Sensorlos, SMARTSHELL® Technologie
2
Sonderausführungen
Motoren mit Digitalsensoren:
1524 U ... BDS, 1524 E ... BDS
Motoren mit Analogsensoren:
1524 U ... BAS, 1524 E ... BAS
Bürstenlose DC-Servomotoren
sensorlos, optional mit Hall Sensoren
SMARTSHELL® Technologie
1524 U ... BSL Sensorlos
9
Lage zu Kabel ±5˚
10
+0,006
-0
ø2 Serie
3x M1,6 2 tief
11
12
3x120
13
Bürstenloser DC-Servomotor,
sensorlos
1
Lagerschild
2
Kugellager
3
Welle
4
Magnet
5
Bürstenlose
DC-Motoren
ø10
7
max. 20
Hall-Sensoren Modul
5
Anschlüsse
6
Federscheibe
8
7
Stator:
9
Kabel
Einzelne Litzen in PTFE
Länge 300 mm ± 15 mm
6
3 Litzen, AWG 26
Abdeckplatte
ø6
R
P2 max.
d max.
no
Io
MH
Co
Cv
5 Leerlaufdrehzahl
6 Leerlaufstrom (bei Wellen ø 2,0 mm)
7 Anhaltemoment
8 Reibungsdrehmoment, statisch
9 Reibungsdrehmoment, dynamisch
0,75
10 Drehzahlkonstante
7,4 ±0,3
11 Generator-Spannungskonstante
12 Drehmomentkonstante
13 Stromkonstante
24,2
7.1
Platine
10
Hall-Sensor
Lage zu Kabel ±5˚
Wicklung
11
Anschlüsse
3x M1,6 2 tief
7.3
Blechpaket
12
Magnetscheibe
7.4
Lagerschild
13
Deckel
om
J
_ max.
Rth 1 / Rth 2
o w1 / o w2
21 Betriebstemperaturbereich
009 BSL
9
3,28
22
69
012 BSL
12
5,48
21
69
024 BSL
24
21,42
21
69
Volt
Ω
W
%
15 100
0,086
15
0,230
1,61 .10-5
15 900
0,069
15
0,230
1,61 .10-5
16 200
0,036
15
0,230
1,61 .10-5
rpm
A
mNm
mNm
mNm/rpm
1 739
0,575
5,49
1 364
0,733
7,00
0,143
698
1,433
13,68
0,073
rpm/V
mV/rpm
mNm/A
A/mNm
1 068
170
6
0,55
275
1 093
654
6
0,55
274
rpm/mNm
µH
ms
gcm2
.
103rad/s2
Farbe
1 039
braun
102
6 orange
0,55
gelb
269
Mehr Information? Gerne!
K/W
s
1,9 / 20,9
2 / 430
°C
– 30 ... +125
+0
+0 Kugellager, vorgespannt
+0,012
±0,1
ø15max.
0,6 tief
ø4 -0
ø6 -0,012 ø2,38 -0,015
Wellenbelastung,
zulässig:
– radial bei 3 000/20 000 rpm (4,5 mm vom
A Befestigungsflansch)
ø0,07 5,5
A / 4,5 für Serie 1536 U ... B ..
für Serie 1536 E ... B ..
– radial bei 3 000/20 000 rpm (2,0 mm vom Befestigungsflansch)
0,04 6 / 5
– axial bei 3 000/20 000 rpm (auf Druckbelastung)
4 / 3,5
DIN 58400
– axial im Stillstand (auf Druckbelastung)
17
m=0,2
24 Wellenspiel:
≤ z=9 0,015
– radial
x=+0,35
=
– axial
0
+0,006
22 Wellenlagerung
3x120
7.2
N
N
N
N
mm
mm
7.3
ø10
Befestigungsflansch aus Aluminium, Gehäuse aus Kunststoff
33
ansteuerungsbedingt
25 Gehäusematerial
26 Gewicht
27 Drehrichtung
g
7.4
Funktion
Nutzen und Vorteile
teile
7
Die selbsttragende Spule mit Schrägwicklung, System
■ Eisenlose Spulentechnologie,
System FAULHABER®
0,75 unabhängig voneinander
Empfohlene Werte - diese gelten
7,4 ±0,3
n
28 Drehzahl bis
2,1 M
29 Dauerdrehmoment bis 1,1
2)
max. 20
55 000
5,7
e max.
1) 2)
e max.
30 Thermisch zulässiger Dauerstrom 1) 2)
24,2
Ie max.
Funktion
Phase A
Phase B
Phase C
1524 E ... BSL
kombinierbar mit:
Getriebe 15/3, 15/4, 15/5,n15/8
[rpm]
Kabel
Länge 300 mm ± 15 mm
55 000
5,6
0,92
Anschlüsse1,19
4,3 ±0,3
bei 36 000 rpm,
2)
Wärmewiderstand Rth 2 um 55% reduziert
1)
■ Hohe
lange Lebensdauer
EinzelneZuverlässigkeit,
Litzen in PTFE
das vordere Lagerschild sind bei den sensorlosen bürsten-
Funktion
Phase A
Phase B
Phase C
6n/6M
L
-0
ø2 23
7.1
FAULHABER®, die Platine, das laminierte Blechpaket und
+0,012
-0
0,6 tief
Anschlüsse0,182
8,1 ±0,3
Steuerungen BLD 4803-SL2P
7.2
ø4
kn
kE
7,35
kM ±0,3
kI
14 Steigung der n-M-Kennlinie
7
15 Anschlussinduktivität, Phase-Phase
1524Anlaufzeitkonstante
U ... BSL
16 Mechanische
kombinierbar mit:
17 Rotorträgheitsmoment
Getriebe 16/7
18 Winkelbeschleunigung
5,7 mNm
Kombinierbar mit
Getriebe:
15/3, 15/4, 15/5, 15/8, 16/7
Steuerungen:
BLD 4803-SL2P, SC 1801
+0
+0,006
-0,012
ø2 -0
1536 U
A
ø0,05 A
UN
0,02
19 Wärmewiderstände
20 Thermische Zeitkonstante
1524 E ... BSL Sensorlos
Platine
1536
...±0,1
BSL
ø15
1 Nennspannung
2 Anschlusswiderstand, Phase-Phase
3 Abgabeleistung 1)
4 Wirkungsgrad
Bürstenlose
DC-Motoren
4
8
Bürstenlose
DC-Motoren
3
1
55 000
5,6
0,47
rpm
mNm
A
Farbe
braun
orange
gelb
Steuerungen BLD 4803-SL2P
3 Litzen, AWG
26
■ Breiter
linearer
Drehzahl-/Drehmoment-Bereich
losen DC-Servomotoren der Serie SMARTSHELL eine
®
1524 U Funkenbildung
... BAS, 1524 U ... BDS, 1524 E ... BAS, 1524 E ... BDS
■ Keine
Einheit und werden in Spritzgusstechnik mit einem, über
■ Kein
Rastmoment
Trägheitsmoment
herausragende mechanische und thermische Eigenschaften
verfügenden Kunststoff (Flüssigkristallpolymer – FKP/LCP),
■ Dynamisch gewuchteter Rotor, ruhiger Lauf
zusammengefügt.
■ Einfache Konstruktion
50 000
max.10
40 000
7
Kabel
Einzelne Litzen in PTFE
Länge 300 mm ± 15 mm
3 Litzen, AWG 26
5 Litzen, AWG 28
(Brushless Analog Sensors = bürstenlose Linearsensoren)
ø2,38
22 Watt
30 000
24,2
32,7
Me max. = 5,7 mNm
10 000
5x AWG 28
0
7
8,5
0
8,5
Produktkennzeichnung
tkennzeichnung
1524 U ... BDS
ermöglicht die Anwendung der Optionen BDS (Brushless
Digital Sensors = bürstenlose Digitalsensoren) und BAS
n = 36 000 rpm
20 000
■ Erhältlich mit analogen oder digitalen Hall-Sensoren
Die Designkonzeption im Baukastensystem erlaubt die
Kombination der SMARTSHELL® Motoren mit einer
großen Auswahl an Präzisiongetrieben. Das Anbringen
eines Sensor-Moduls am hinteren Ende des Motors
ne max. = 55 000 rpm
60 000
mit Hall Sensoren
2
max.10
der Magnetscheibe
J = 0,025 gcm2
1,0
2,0
3,0
4,0
5,0
3x AWG 26
6,0
7,0
M [mNm]
8,0
24,2
Anschlüsse
Empfohlener Bereich für Dauerbetrieb
32,7
Funktion
Phase A
Phase B
Phase C
Hall-Sensor A
Hall-Sensor B
Hall-Sensor C
+5V - Spannung
GND - Masse
Farbe
braun
orange
© DR. FRITZ FAULHABER GMBH & CO. KG
gelb
Änderungen vorbehalten.
www.faulhaber.com
grün
blau
grau
rot
schwarz
1524 E ... BDS
Angaben zu Gewährleistung und Lebensdauer sowie weitere
112
mit:
kombinierbar mit: technische Erläuterungen, siehe „Technischekombinierbar
Informationen“.
Ausgabe 2010 – 2011
Steuerungen BLD 4803-SH4P,
Steuerungen BLD 4803-SH4P,
BLD 3502, BLD 5604
BLD 3502, BLD 5604
2
1524 U ... 1536_page_100.indd
BAS
kombinierbar mit:
Motion Controller MCBL 3003/06 S/C
1524 E ... BAS
kombinierbar mit:
Motion Controller MCBL 3003/06 S/C
05.03.10 10:24
1536_page_101.indd 2
05.03.10 10:36
mit der entsprechenden Steuerelektronik.
Angaben zu Gewährleistung und Lebensdauer sowie weitere
technische Erläuterungen, siehe „Technische Informationen“.
Ausgabe 2010 – 2011
22
Motordurchmesser [mm]
[mm]
Abtriebsart
Nennspannung [V]
Kommutierungsart (bürstenlos)
Sensorlose Ausführung
1524_page_99.indd
2
32
Motorlänge
S
048
B
SL
© DR. FRITZ FAULHABER GMBH & CO. KG
Änderungen vorbehalten.
www.faulhaber.com
111
2 2 3 2 S 0 4 8 BS L
www.faulhaber.com
Änderungen
erungen vorbeh
vorbehalten.
© DR. FRITZ FAULHABER
LHABER GMBH & CO
CO. KG
S/C
109
GND - Masse
+5V - Spannung
Hall-Sensor
ensor C
Hall-Sensor B
Hall-Sensor
ensor A
Phase
hase C
Phase
hase B
Phase
hase A
Funktion
ulhaber.com
orbehalten.
ten
H & CO. KG
K
schwarz
wa
rot
grau
gra
blau
au
grün
gelb
orange
braun
n
Farbe
Anschlüsse
s
AWG
WG 28
3x AWG 26
Nm
m
8
os)
2 2 3 2 S 0 4 8 BS L
Phase C
Phase
hase B
Phase A
Funktion
gelb
orange
braun
n
Fa
Farbe
Firma
m
m
Anschlüsse
W
rad/s2
3
m2
s
ung
un
u
g
m/mNm
ø4
-0
0,6 tief
t
+0,012
012
oder d
digitalen Hall-Sensoren
mNm
Nm/A
V/rpm
m/V
Nm/rpm
N
Nm
Nm
Phase C
Vorname, Name
gelb
elb
Abt./Funktion
Straße, Nr.
Antriebssysteme Katalog 2011-2012
Auf 440 Seiten präsentiert FAULHABER
im neuen Katalog sein vielfältiges
Produktprogramm für Klein- und
Kleinstantriebssysteme. Übersichtliche
Leistungstabellen und ausführliche
technische Informationen erleichtern
die Auswahl und führen schnell und
gezielt zu den detaillierten Beschreibungen und technischen Daten der
einzelnen Komponenten.
Schicken Sie mir bitte den aktuellen
Antriebssysteme Katalog
PLZ, Ort
Fon
Fax
E-Mail
Nehmen Sie mich bitte aus dem Verteiler
Ich möchte zukünftig die „FAULHABER info“ (statt in gedruckter Form)
als elektronischen Newsletter erhalten
Faxen Sie uns einfach diese ausgefüllte Seite an: 07031 638 8321.
Hägar der Schreckliche
16
FAULHABER info 1 | 2011

Vergelijkbare documenten