Das KLS‐Eltern ABC - Königin-Luise

Commentaren

Transcriptie

Das KLS‐Eltern ABC - Königin-Luise
 Das KLS‐Eltern ABC
Was verbirgt sich eigentlich hinter “Aktion Tagwerk”? An welchen Tagen findet der Nachmittagsunterricht statt? Wo finde ich die aktuellen Termine der KLS? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie im “ KLS‐Eltern ABC”. Eine Frage wird nicht beantwortet? Dann bitte einfach eine Mail an [email protected] 1 A Aktion Tagwerk „Dein Tag für Afrika“ ist eine bundesweite Kampagne für Schülerinnen und Schüler jeden Alters und aller Schulformen. Organisiert und veranstaltet wird die Kampagne seit 2003 vom Verein Aktion Tagwerk. Die Idee von „Dein Tag für Afrika“ ist ganz einfach: Schülerinnen und Schüler gehen an einem Tag im Schuljahr anstatt zur Schule arbeiten und spenden ihren Lohn für Bildungsprojekte in drei afrikanischen Ländern. Somit setzen sich die Kinder und Jugendlichen in Deutschland für Gleichaltrige in Afrika ein. Unterstützt werden mit dem Erlös der Kampagne Bildungsprojekte des Tagwerk‐Projektpartners Human Help Network in Burundi, Ruanda und Südafrika. An dieser bundesweiten Kampagne nimmt die KLS seit ca. 10 Jahren teil. Welche Art von Tätigkeiten an diesem Tag verrichtet werden, richtet sich natürlich nach dem Alter der teilnehmenden Schüler: Ältere Schüler arbeiten oftmals an diesem Tag in Betrieben und Unternehmungen, sozialen Einrichtungen, diversen Geschäften und sonstigen Institutionen. Für jüngere Schüler bietet sich dieses natürlich nur begrenzt an. Hier sind andere Tätigkeiten denkbar: ● Hospitationen am Arbeitsplatz oder in Unternehmungen von Eltern oder Verwandten ‐ sofern dies die betrieblichen Abläufe erlauben ● Tätigkeiten im privaten Umfeld (verstärkte Mitarbeit im Haushalt, Keller aufräumen...) ● Hilfsdienste im Freundes‐ und Familienkreis ● Tätigkeiten im Rahmen der Nachbarschaftshilfe (Einkaufen für die Seniorin von nebenan, Babysitten, Hund ausführen...) Schüler, die keinerlei außerschulische Wirkungsstätte finden können, werden in der Schule betreut ‐ dies ist natürlich nicht die Intention dieser Veranstaltung und wird i.A. nur von wenigen Schülern in Anspruch genommen. Diese Schüler gehen dann dem Hausmeister bei kleineren Aufräum‐ und Säuberungsarbeiten zur Hand. Da es sich hierbei um eine schulische Veranstaltung handelt, sind sowohl der Weg zur außerschulischen Wirkungsstätte als auch die Tätigkeit selber durch die gesetzliche Unfallversicherung versichert. http://www.aktion‐tagwerk.de/ 2 Arbeitsgemeinschaften Es gibt an der KLS ein breit gefächertes Angebot an Arbeitsgemeinschaften etwa in den Bereichen Sport, Sprache und Kultur, Jugend debattiert oder Chor, und Theater. Darüber hinaus sind Sporthelfer, Streitschlichter, Schülerzeitung und Buchtrupp immer auf der Suche nach neuen Unterstützern. Der N​
achmittagsbereich wird durch Angebote außerschulischer Partnern ergänzt, wie zum Beispiel der Tanzschule Breuer​
​
http://www.tanzbreuer.de​
oder der Kölner Musikakademie​
​
http://www.koelner‐musikakademie.de http://www.koenigin‐luise‐schule.de/ag_bereich.php Austauschprogramme Zur Zeit werden an der KLS folgende Schüleraustausche angeboten: ● Frankreich in der Sek.1 ● Edinburgh in der Klasse 8/9 ● USA http://www.koenigin‐luise‐schule.de/austausch.php B
Berufsorientierung Die Berufsorientierung beginnt in der Jahrgangsstufe 9 im Rahmen des Fachunterrichtes Politik/Wirtschaft sowie „Europe Talking English“ und setzt sich in den Stufen 10 und 11 fort. Angeboten werden u.a. Betriebserkundungen, Besuche des Berufsinformationszentrums der Bundesanstalt für Arbeit Köln sowie Bewerbungstrainings (Anfertigung professioneller Bewerbungsunterlagen und Üben des Vorstellungsgesprächs). Den SchülerInnen der Jahrgangsstufe 10 wird ein Berufsorientierungstag angeboten. Dieser schließt mit einem Informationsabend ab, an dem Eltern den SchülerInnen über ihre eigenen Ausbildungen und Berufe berichten. In der Jahrgangsstufe 11 müssen die SchülerInnen ein mehrwöchiges Betriebspraktikum absolvieren und darüber eine Facharbeit verfassen. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/berufsorientierung 3 Beurlaubungen Beurlaubungen in Sek. I und Sek. II für bis zu zwei Tage (z. B. besondere Familienfeiern, Exkursionen mit religiösem Hintergrund, Wettkampf‐ veranstaltungen etc.), kann der Klassen‐ oder Beratungslehrer aussprechen. In diesem Fall ist dem Klassen‐ bzw. Beratungslehrer schriftlich eine Begründung dafür einzureichen. Längerfristige Beurlaubungen sowie Beurlaubungen direkt im Anschluss (letzter/ erster Schultag) von Ferien sind bei der Schulleitung einzureichen. Besonders direkt im Anschluss an die Ferien sieht die Schulleitung dies kritisch: Solche Beurlaubungen werden nur aus wirklich wichtigen Gründen genehmigt. Daher müssen auch bei Krankmeldung am letzten bzw. ersten Schultag ärztliche Atteste vorgelegt werden. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/Entschuldigung Bücher‐ und Papiergeld Ein Teil der Schulbücher wird den Kindern von der Schule leihweise zur Verfügung gestellt. Andere Lernmittel gehen in den Besitz der SchülerInnen über und werden daher jeweils neu gekauft. Die Lernmittelkosten betragen jährlich für die Sekundarstufen I und II 78 Euro. Davon müssen die Eltern ein Drittel selbst bezahlen. Daneben werden für die Hauptfächer zusätzliche Arbeitshefte angeschafft, die komplett von den Eltern zu bezahlen sind und zentral über die Schule bestellt werden. Zusätzlich sind für Fotokopien pro Kind und Jahr 10 Euro in die „Papierkasse“ zu entrichten. Über diese Positionen erhalten die Familien zu Beginn des Schuljahres eine detaillierte Aufstellung. E Elektronische Geräte Kommunikations‐ und Unterhaltungsmedien jeglicher Art dürfen auf dem Schulgelände nicht benutzt werden. Ausnahmen: Oberstufenraum und Schulhof Palmstraße. Filmen und Fotografieren ist grundsätzlich verboten. Ausnahmen von diesen Regelungen können von Lehrer/‐innen nur zu Unterrichtszwecken erteilt werden. Bei Klassenarbeiten oder Klausuren kann ein mitgeführtes Handy o.ä. als Betrugsversuch gewertet werden. Deswegen werden die Mobiltelefone ausgeschaltet in der Schultasche im hinteren Ende des Raumes deponiert. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/Handynutzung Elternarbeit Elternarbeit an der KLS manifestiert sich vor allem in der Arbeit der Schulpfleg‐ schaft und des Fördervereins. 4 Die Schulpflegschaft ist die Interessenvertretung der Eltern. Das Gremium bespricht, berät und diskutiert Themen, die in der Schulkonferenz entschieden werden. Somit ist es ein wichtiges Gremium, in dem Eltern die Entwicklung der Schule mitgestalten können. Der Förderverein engagiert sich in der Planung, Organisation und Durchführung von Festen und unterstützt die professionelle Ausstattung der Schule durch finanzielle Zuwendungen. Des Weiteren engagiert er sich in der Abfederung sozialer Härten. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/schulprogramm.php Elternsprechtage Pro Schuljahr finden zwei Elternsprechtage statt. Im Schulplaner befindet sich eine Einladung und eine Liste, in denen Eltern ihre Gesprächswünsche und ‐zeiten eintragen können. Die Kinder legen diesen „Wunschzettel“ den entsprechenden Lehrern vor, die dort die möglichen, 10minütigen Gesprächstermine eintragen. Sie haben besonderen Gesprächsbedarf? Bitte nutzen Sie die individuellen Sprechzeiten der Lehrer (siehe http://www.koenigin‐luise‐schule.de/kollegium). Kontaktaufnahme über das Sekretariat oder per Mail. Die Schüler dürfen oder sollen (auf Wunsch des jeweiligen Lehrers) bei den Gesprächen dabei sein. Findet das Gespräch zur Unterrichtszeit des Kindes statt, ist dieses natürlich für den Zeitraum entschuldigt. F
Förderverein Der „Verein der Freunde und Förderer“ der Königin‐Luise‐Schule unterstützt das schulische Arbeiten und Leben durch das Engagement seiner Mitglieder und durch Spendengelder. Verschiedene Projekte und Ausstattungen wurden und werden mit Hilfe des Fördervereins ermöglicht: Computeranschaffungen, Unterrichtsmaterialen, Fachraumausstattungen (z.B. Smartboards), Bestände der Schülerbibliothek, Schulhofgestaltung, Schüleraustausch, Klassenfahrten. In den letzten Jahren wurden vor allem die Naturwissenschaften mit zusätzlichen Geräten zum experimentellen Arbeiten ausgestattet. Der Förderverein hilft auch Familien finanziell, die zum Beispiel die Kosten von Klassenausflügen oder ‐fahrten nicht selber aufbringen können. Der Verein bittet seine Mitglieder um einen Jahresbeitrag von 40 Euro. Es sind aber auch geringere oder höhere Beiträge willkommen. Die Beiträge können voll 5 von der Steuer abgesetzt werden. Das Beitrittsformular ist über die Website der Schule abrufbar. Dort finden sich auch die Protokolle der jährlich einmal stattfindenden Vereinsversammlungen. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/frderverein.php Forumstag Forumstage sind durch eine spezielle Konzeption gekennzeichnet. Durch Aufhebung des Stundenplanrasters an zwei Tagen im Schuljahr werden sowohl für Schülerinnen und Schüler wie für Lehrerinnen und Lehrer Freiräume geschaffen, um zum Beispiel Exkursionen durchzuführen, sportliche Aktivitäten zu fördern, die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern zu intensivieren oder Lernberatungen durchzuführen. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/schulprogramm.php H
Homepage der Schule Die Adresse der Website der Königin‐Luise‐Schule lautet http://www.koenigin‐luise‐schule.de​
. Dort finden sich neben Informationen zum Konzept der Schule auch aktuelle Nachrichten. Schauen Sie ​
regelmäßig ​
in die Rubrik „Service / Infos“. Dort finden Sie den tagesaktuellen Terminkalender, den täglich aktualisierten Vertretungsplan sowie den Speiseplan der Kantine und weitere Downloads. Sie möchten zeitnah über Neuigkeiten in den Bereichen Aktuelles und Termine informiert werden? Dann registrieren Sie sich durch Senden einer Mail an klsnews‐[email protected]​
. Sie erhalten eine Mail von yahoogroups, die Sie mit der Funktion "Antworten" zurücksenden, um die Registrierung abzuschließen. Hinweis: Das Anlegen eines Yahoo‐Accounts ist nicht notwendig! Eine Abmeldung ist jederzeit möglich (entsprechender Link steht am unteren Ende jeder Mail). K
Karneval Unsere Schule nimmt an den Schull‐und Veedelszöch teil. Die Vorbereitung hierfür wird aus der Elternschaft organisiert. An Weiberfastnacht feiern die Schüler und Schülerinnen gemeinsam mit dem Kollegium nach einer 6 „Unterrichtszeit“ im Klassenverband gemeinsam im PZ (Pädagogisches Zentrum) und gestalten eine eigene Schulsitzung. Klassenfahrten Neben einer ca. 1‐wöchigen Kennenlernfahrt zu Beginn der Jahrgangsstufe 5 gibt es eine weitere Klassenfahrt Ende der Jahrgangsstufe 8 oder zu Beginn der Jahrgangsstufe 9. Die jeweiligen Ziele werden klassenintern festgelegt. In der Oberstufe findet eine Studienfahrt, angebunden an einen Leistungskurs, statt. Krankmeldungen Wird ein Kind krank, ist am selben Tag vor Unterrichtsbeginn die Schule zu informieren. Dies kann telefonisch erfolgen unter Tel. 0221‐355821‐0 . Zusätzlich ist unbedingt eine schriftliche Entschuldigung an den/die KlassenlehrerInnen zu schicken. Ein ärztliches Attest ist in der Regel nicht erforderlich. Dieses muss nur bei Fehlzeiten vor bzw. nach den Ferien vorgelegt werden. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/Entschuldigung L
Lernzeiten in der Sek. I In der Sekundarstufe I werden in den Fächern Englisch, Mathematik, Französisch und Latein Lernzeiten angeboten. Die Termine für die Lernzeiten der jeweiligen Fächer werden zu Beginn des Schuljahres im Stundenplan ausgewiesen. Aus schulorganisatorischen Gründen wird in den Lernzeiten jahrgangsübergreifend gearbeitet. M
Mittagessen Seit 2012 kümmert sich der Hausmeister der Schule und ausgebildete Koch Michael Poetes mit seiner Cateringfirma MP Partyservice um die Schulkantine. Unter seiner Regie bereitet eine Köchin an jedem Schultag vor Ort frisch das Mittagessen zu. Es gibt zwischen 13.20 Uhr und 14.20 Uhr ein Stammessen, wobei die Speisepläne einige Tage vorher auf der Website der Schule veröffentlicht werden. Ein Essen kostet 4 Euro. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/download/category/199 7 Mitwirkungsgremien http://www.koenigin‐luise‐schule.de/gremien.php Die Schulpflegschaft ist u.a. per Mail erreichbar: [email protected] N
Nachmittagsunterricht Die Jahrgangsstufen 5 und 6 haben wöchentlich einen Langtag, der immer montags stattfindet. Die Jahrgangsstufe 7 hat einen Langtag, der mittwochs Nachmittag stattfindet. Die Jahrgangsstufen 8 und 9 haben zwei Langtage, immer montags und mittwochs Nachmittags. Für die Oberstufe gibt es keine festen Wochentage, an denen der Nachmittagsunterricht stattfindet. Der Vormittagsunterricht endet regulär nach der 6. Stunde um 13.20 Uhr. Nach einer Mittagspause (7. Stunde) beginnt der Nachmittagsunterricht um 14.25 Uhr und endet spätestens nach der 9. Stunden um 16 Uhr. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/unterricht.php 8 P
Pausenregeln Die Schule ist in Aufsichtsbereiche (z. B. Haupteingang, großer Hof, kleiner Hof, etc.) eingeteilt. In jeder Pause hat ein/e LehrerInn Aufsicht und ist Ansprech‐partner bei Problemen.​
​
Die zu beaufsichtigenden Bereiche sind Haupteingang Gebäude, Pausenhöfe und Mensa. Die Jahrgangsstufen 5 und 6 dürfen das Gelände in der Mittagspause nicht verlassen; Schüler der Jahrgangstufen 7 ‐ 9 benötigen hierfür eine Erlaubnis der Eltern und erhalten dann einen Stempel in ihren Schülerausweis. Grundsätzlich verlassen die Schüler der Sek I (Jahrgangsstufe 5 ‐ 9) in den Pausen das Klassenzimmer und gehen auf den Hof. Bei schlechtem Wetter ‐ im Zweifelsfall definiert dies die Schulleitung ‐ dürfen sie im Klassenzimmer bleiben. In der Mittagspause dürfen sich alle Schüler ‐ zivilisiertes Benehmen vorausgesetzt ‐ in ihren Klassenräumen aufhalten. Die Oberstufe hat einen eigenen Aufenthaltsraum in der Palmstraße. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/Pausenaufsichten Projekttage Einmal jährlich, meist im Januar, finden die Projekttage statt. In dieser Zeit können jahrgangsstufenabhängig unterschiedliche Aktivitäten geplant und durchgeführt werden ‐ vom "Tanz‐ und Benimm‐Kurs", über Abitur‐Training‐ Simulation der mündlichen Prüfungen bis hin zu klassenspezifischen Aktivitäten. Die Ergebnisse werden den Eltern präsentiert ‐ in der Regel am letzten Nachmittag der Projekttage. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/schulprogramm.php R
Rechtschreibförderung Für Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 gibt es an der Königin‐Luise‐Schule ein besonderes Konzept zur Lese‐Rechtschreibförderung. In einer zusätzlichen Stunde Deutsch pro Woche betreuen zwei Fachkollegen jeweils eine Klasse und gehen dabei auf die individuellen Schwächen der Schülerinnen und Schüler ein. Ein von der Universität Münster entwickeltes Diagnose‐ und Förderprogramm dient als Ausgangspunkt: Mithilfe eines standardisierten Tests, der mit allen 5er‐Klassen durchgeführt wird, können Aussagen darüber getroffen werden, in welchen Bereichen die Schülerinnen und Schüler gefördert werden sollten. Der Test wird selbstverständlich nicht benotet und fließt in keiner Weise in die Bewertung ein. Er dient lediglich als Diagnoseinstrument. Ergebnisse werden 9 online an den Lernserver der Universität übermittelt und unsere Schule erhält ein für jedes Kind speziell abgestimmtes individuelles Förderprogramm, das die Stärken und Schwächen genau aufzeigt. Geübt wird in Gruppen während der Lese‐Rechtschreibstunde an Materialien, die vom Münsteraner Lernserver und von den Fachkollegen bereitgestellt werden. ➔ Lese‐ Rechtschreibschwäche (LRS) Ob es sich wirklich um LRS handelt oder nur um einen zusätzlichen Förderbedarf in bestimmten Bereichen der Rechtschreibung kann von Laien nicht entschieden werden. Dazu ist ein fachärztliches Gutachten notwendig. Wir raten den Eltern, sich diesbezüglich an den „Schulpsychologischen Dienst der Stadt Köln“ zu wenden.
Wir als Schule unterstützen natürlich in der Form, dass der LRS‐Erlass (BASS 14 ‐ 01 Nr.1) greift. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/rechtschreibtraining.php "Wir über uns" ‐> "Organisation" ‐> "LRS‐Konzept" S
Sekretariat Das Sekretariat bzw. unsere Schulsekretärin Frau Diegmann ist täglich von 7.30 ‐15 Uhr (freitags bis 14 Uhr) erreichbar. Telefon (0221) 355821‐0 Fax (0221) 355821‐10 Während ihrer Abwesenheit ist das Telefon auf einen Anrufbeantworter umgestellt. Die Schule ist per E‐Mail erreichbar unter ​
[email protected] http://www.koenigin‐luise‐schule.de/mitarbeiter.php 10 Selbstbehauptung Die KLS fördert die Selbst‐ und Sozialkompetenz der SchülerInnen und betreibt damit Gewaltprävention. Schon in der Schulvereinbarung heißt es, man strebe eine Atmosphäre gegenseitiger Wertschätzung und gemeinsamer Verantwortung an: „Deshalb gehen wir menschlich und rücksichtsvoll miteinander um, bemühen uns um Zusammenarbeit, Gesprächsbereitschaft, Offenheit und Toleranz …“ Angeboten wird dazu u.a. ein freiwilliges, kostenpflichtiges, von externen Trainern angebotenes Selbstbehauptungstraining für Kinder der 6. Klassen. Auch wurden Kinder schon zu Mediatoren und Sporthelfern ausgebildet und eingesetzt. In der Jahrgangsstufe 7 findet eine Einheit zur Selbstbehauptung an einem Forumtag statt.​
​
In der Erprobungsstufe basiert das Training auf Rollenspielen und Teambildung. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/selbstbehauptung.php Schließfächer Für die Kinder stehen in den Schulfluren Schließfächer der Firma Eurobox zur Verfügung, die gemietet werden können. Die Jahresgebühr beträgt knapp 20 Euro. Informationen dazu werde von der Klassenleitung verteilt. Details auch online unter: ​
https://www.euroboxkg.de Schülerzeitung Die Schülerzeitung der KLS heißt „LUISE“ und ist nach der Namensgeberin der Schule benannt. Sie erscheint mehrmals im Jahr. Eine der Ausgaben, die von gut einem Dutzend SchülerInnen, unterstützt und beraten von zwei Lehrern, entwickelt wird, erscheint dabei pünktlich zum Sommerfest. Darin wird auf rund 40 Seiten über persönliche Erlebnisse, gesellschaftliche Trends, Veranstaltungen der Schule oder Ereignisse in Köln berichtet. Schülerbücherei Im Raum B913 befindet sich die Schülerbücherei der KLS, die vor einigen Jahren komplett neu gestaltet wurde. Besonders beliebt sind die gemütlichen Sitzsäcke und das grüne Ledersofa, auf denen man in den Pausen gut schmökern kann. Die Bücherei steht jeder Schülerin und jedem Schüler der KLS zur Verfügung. Voraussetzung ist nur ein Leseausweis, für den man ein Passfoto mitbringen muss. 11 Die Bücherei wird vom so genannten „Buchtrupp“ organisiert, einer Gruppe von rund 10 SchülerInnen der Klassen 5 bis 7, die unter Anleitung eines Lehrers in den Pausen die Bücher verleihen, neue Bücher bestellen und sich um den Raum kümmern. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/buecherei Schulausflüge – KLS am Strand Kurz vor den Sommerferien gehen alle Schüler der KLS an den “Strand” des Sportgeländes des TPSK‐Sportvereins in Köln‐Bocklemünd. Dort wird z. B. Beachvolleyball, Badminton und Fußball gespielt. OberstufenschülerInnen sorgen am Grill fürs leibliche Wohl. Schulplaner Seit dem Schuljahr 2014/2015 gibt es einen KLS‐Schulplaner, der für einen Unkostenbeitrag von ca. 5 Euro erworben wird. Der Din A5 große Schulplaner ist als Hausaufgabenheft, Mitteilungsheft und Kalender zu nutzen. Auch sind KLS‐interne Informationen enthalten ‐ von der Hausordnung bis zum Terminkalender. Schülerruderriege SchülerInnen ab der 5ten Klasse trainieren einmal wöchentlich gemeinsam mit SchülerInnen des Schillergymnasiums am Decksteiner Weiher ‐ unter Aufsicht erfahrener Ruderer. Auch werden jedes Jahr Ruderfahrten durchgeführt. Näheres hierzu finden Sie auf der Homepage der Ruderriege: www.srv‐schiller‐kls.de Schülervertretung Die Schülervertretung setzt sich zusammen aus den Klassen‐und Stufensprechern, die zu Beginn eines Schuljahres gewählt werden. Neben den üblichen Aufgaben widmet sich die SV der Königin‐Luise‐Schule schwerpunktmäßig der Gestaltung des Innen‐ und Außenbereichs der Schule sowie der Planung und Durchführung von Großprojekten wie “KLS am Strand”, „Culture‐Treffen“ etc. Näheres zu den Aufgaben der Schülervertretung ist auf der Homepage zu finden. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/gremien.php 12 Schulfeste An der KLS feiern wir jedes Jahr eine Adventsfeier und ein Sommerfest. Die Feste werden als gemeinsame Schulfeiern gestaltet. In der Unterstufe wird in der Regel zusätzlich am Tag der Adventsfeier klassenintern gefeiert. Die Organisation des Klassenfestes erfolgt durch die Klassenleitung in Absprache mit der Elternvertretung. Die Termine für die Feste sind frühzeitig im Terminplan und im Schulplaner vermerkt. Stundenraster Die erste Schulstunde beginnt um 8 Uhr. Unterricht findet maximal bis 16.50 Uhr statt. Wenn möglich werden die Unterrichtseinheiten in Doppelstunden geplant (Doppelstundenprinzip). Das Stundenraster im Detail: 1. Stunde: 08.00 ‐ 08.45 Uhr 2. Stunde: 08.50 ‐ 09.35 Uhr 3. Stunde: 09.55 ‐ 10.40 Uhr 4. Stunde: 10.45 ‐ 11.30 Uhr 5. Stunde: 11.45 ‐ 12.30 Uhr 6. Stunde: 12.35 ‐ 13.20 Uhr 7. Stunde: 13.35 ‐ 14.20 Uhr Mittagspause für Sekundarstufe I + II 8. Stunde: 14.25 ‐ 15.10 Uhr 9. Stunde: 15.15 ‐ 16.00 Uhr 10. Stunde: 16.05 ‐ 16.50 Uhr ​
http://www.koenigin‐luise‐schule.de/Stundenraster T
Terminplan Zum Sommer plant die Schulleitung die wichtigsten Termine für das folgende Schuljahr. Dazu gehören unterrichtsfreie Tage, Elternsprechtage, Prüfungstage, Infoabende, Tage der offenen Tür, Klassen‐ und Studienfahrten, Lehrer‐ und Zeugniskonferenzen etc. Der Terminplan ist öffentlich einsehbar auf der Website 13 der Schule unter dem Punkt „Service / Infos“. Da sich im Laufe des Schuljahres Termine ändern und neue hinzukommen, sollten SchülerInnen und Eltern regelmäßig​
auf den Terminplan schauen. In derselben Rubrik findet man auch den Vertretungsplan jeweils für den aktuellen und den nächsten Schultag. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/termine Theater‐AG Die KLS legt Wert auf die Förderung kreativer Fähigkeiten im Bereich des darstellenden Spiels. Daher finden jährlich Aufführungen von Theatergruppen der Unter‐, Mittel‐ und Oberstufe statt, die im AG‐Bereich vorbereitet werden. Besonders die Theater‐AG der Oberstufe blickt auf eine lange und erfolgreiche Tradition zurück. Daneben gibt es für interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, über ein Opern‐Abonnement oder den Theaterclub (Junge Theatergemeinde) vergünstigt Aufführungen in der Stadt Köln zu besuchen. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/schulprogramm.php Toilettengeld
An der KLS gibt es wirklich saubere Toiletten. Damit das auch so bleibt hat die KLS eine Aufsichtskraft für die Toiletten eingestellt (keine Reinigungskraft). Zur Finanzierung dieser Aufsichtskraft werden die Eltern um einen Unkostenbeitrags gebeten, und zwar ● Familien mit einem Kind an der Schule um 20 € pro Jahr ● Familien mit zwei Kindern an der Schule um 30 € pro Jahr ● Familien mit drei Kindern an der Schule um 40 € pro Jahr. U
Übermittagsbetreuung „Ümi“ Neben dem warmen Mittagessen an den Langtagen von 13.20 Uhr bis 14.20 Uhr (> siehe Mittagessen) können im Rahmen der Übermittagsbetreuung auch an den anderen Wochentagen Übermittagsbetreuungsangebote (Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, Spiel & Sport) bei dem mit uns kooperierenden Jugendhilfeträger der der Jugendzentren Köln gGmbH (kurz: JugZ) gebucht werden. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/bermittagsbetreuung.php http://www.jugz.de 14 V
Vertretungsplan Wenn der reguläre Unterricht ausfallen muss, können Randstunden entfallen. Dies wird spätestens am Vortag ausgewiesen. Für Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 ist eine Vertretung/Betreuung bis zur 9. Stunde gewährleistet, damit keine Aufsichtslücke entsteht. Das Vertretungsplankonzept ist auf der Homepage der Schule einsehbar. Der Vertretungsplan wird am Vortag auf der Website der Schule veröffentlicht. Dieser Bereich ist passwortgeschützt ‐ bitte informieren sich sich bei Ihrem Klassenlehrer. http://www.koenigin‐luise‐schule.de/vertretungsplan W
Wettbewerbe An der KLS ist die Teilnahme an außerschulischen Wettbewerben eine Möglichkeit, Begabungen weiterzuentwickeln. Die Anforderungen der einzelnen Wettbewerbe sind dabei recht unterschiedlich. Die Kinder bekommen zur rechten Zeit durch die Klassenlehrer Informationen zu z.B.​
​
Fremdsprachenwettbewerbe in Latein, Französisch und Englisch ● Chemie entdecken (ab Stufe 6) ● DECHEMAX (Chemieonline ab Stufe 7) ● Känguru‐Wettbewerb in Mathematik (ab Stufe 5) ● Physik‐Olympiade ● Robotik‐Wettbewerb ● Chemie‐Olympiade ● Vorlesewettbewerb (Stufe 6) http://www.koenigin‐luise‐schule.de/wettbewerbe.php 15