Hausbroschüre - Altenheim St. Franziskus

Commentaren

Transcriptie

Hausbroschüre - Altenheim St. Franziskus
Unser Leitbild
Wohlfühlen ohne
Barrieren
Warme Farben sowie
helles, aber nicht
grelles Licht, sorgen
für eine angenehme Atmosphäre.
Stufen oder andere
Barrieren gibt es in
den Wohnbereichen
nicht. Alle Wege sind
gekennzeichnet und so angelegt, dass ein Verlaufen nahezu unmöglich ist.
Unsere Pflegebäder sind
liebevoll mit
einer Wandmalerei ausgeschmückt.
Zusammen
mit dezentem
Licht wird so das Bad zu einem besonderen
Enstpannungserlebnis.
Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
sorgen in Zusammenarbeit mit den Ordensschwestern für eine optimale, aktivierende und
fürsorgliche Pflege und Betreuung der Bewohner. Alle Beteiligten wirken aktiv an der fortlaufenden Verbesserung der Qualität von Pflege
und Service mit.
Ethische Werte aus christlicher
Überzeugung sind die Grundlage unserer Arbeit.
•Wir achten die Würde und
die Persönlichkeitsrechte jedes
Einzelnen.
•Wir begleiten, pflegen und be handeln aus ganzheitlicher
Sicht.
•Wir geben Orientierungshilfen
durch seelsorgliche Begleitung
und verschiedene religiöse
Angebote.
Altenheim St. Franziskus
Kontakt:
Altenheim St. Franziskus
Bundesstraße 52,
34431 Marsberg-Beringhausen
Tel. (0 29 91) 987-0, Fax (0 29 91) -101
E-Mail: [email protected]
Internet: www.altenheim-franziskus.de
Altenheim der
Franziskanerinnen Salzkotten
Aus guter Tradition
Geborgenheit mit Komfort
Sicherheit, Komfort und Geborgenheit - unser
neues Altenheim St. Franziskus ist ganz auf die
individuellen Bedürfnisse alter Menschen ausgerichtet. Das 2010 erbaute Haus bietet höchsten
Wohnkomfort in 60 geräumigen Einzelzimmern.
Unsere 17,5 Quadratmeter großen Zimmer sind
mit ebenerdiger Dusche und WC ausgestattet.
Die bis auf den Boden reichenden großen Fenster
lassen viel Licht herein, das mit den Holzmöbeln
und den warmen Farben des Fußbodens für eine
angenehme Atmosphäre sorgt. Dazu tragen auch
die vielen kleinen Details bei, wie etwa Möbel mit
Erinnerungswert für alte Menschen.
Das Altenheim St. Franziskus hat eine lange
und gute Tradition in Marsberg-Beringhausen.
Bereits im Jahr 1918 erwarben die Franziskanerinnen Salzkotten das Gut Suden, um es als
Erholungs- und Exerzitienhaus für die Schwestern zu nutzen. Während und nach dem Zweiten
Weltkrieg waren hier Flüchtlinge und Vertriebene untergebracht. 1950 konnte die Kongregation
der Franziskanerinnen Salzkotten wieder über
das Haus verfügen und beschloss, es in ein
Altenheim umzuwandeln.
2010 wurde das Gebäude durch den heutigen
modernen Neubau ersetzt. Dieser ermöglicht
ein optimales Angebot an Wohnkomfort sowie an Pflege- und Therapieleistungen. Neben
einer ganzheitlichen, am individuellen Hilfebedarf orientierten Pflege, bieten wir Seelsorge,
Gottesdienste in der Hauskapelle, Gymnastik,
Gedächtnistraining, Wahrnehmungsübungen,
Sing- und Spielangebote, Geburtstagsfeiern und
jahreszeitliche Feste.
Wohnen im Grünen
Der große Garten im Innenhof und entlang des
Erdgeschosses ist speziell für die Bedürfnisse
von an Demenz erkrankten Menschen gestaltet.
Das Altenheim St. Franziskus liegt im waldreichen Hochsauerlandkreis. Es gehört zur Stadt
Marsberg, Ortsteil Beringhausen, in dem rund
1000 Einwohner leben.
Ein beliebter Anziehungspunkt für viele Heimbewohner ist unser Wildgehege hinter dem
Haus. Die zentrale Lage ermöglicht es den
Bewohnerinnen und Bewohnern, alle Ereignisse
im Ort mitzuerleben. Busverbindungen führen
nach Marsberg und Brilon. Eine Bushaltestelle
befindet sich vor dem Haus.

Vergelijkbare documenten