Burgenwelt - Festung Kars

Commentaren

Transcriptie

Burgenwelt - Festung Kars
|
News
Burgen
Literatur
Links
Glossar
Exkursionen
Forum
|
Gastautoren
FESTUNG KARS / KARS KALESI
Weltweit | Asien | Türkei | Ostanatolien | Kars
Klicken Sie in das Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
Bedeutung
Die in auf die osmanische und russische Herrschaft zurückgehende Festung von Kars erhebt sich nordöstlich der Stadt auf einem
langen Felsrücken und bietet eine gute Aussicht über die Stadt. Ihre heutige Gestalt erhielt die Festung im Jahr 1855. Die Anlage
umfasst auch eine Janitscharen-Kaserne, das Arsenal, eine muslimische Gebetsstädte und das Grabmal von Jalal Baba.
Lage
k.A.
Nutzung
k.A.
Bau/Zustand
k.A.
Typologie
Höhenburg
Sehenswert
Bewertung
k.A.
k.A.
Geografische Lage (GPS)
WGS84: 40°36'48.74"N 43° 5'24.53"E
Höhe: 1972 m ü. NN
Topografische Karte/n
nicht verfügbar
Kontaktdaten
nicht verfügbar
Warnhinweise / Besondere Hinweise zur Besichtigung
k.A.
Anfahrt mit dem PKW
In wenigen Minuten zu Fuß aus der Innenstadt von Kars zu erreichen.
Parkmöglichkeiten unterhalb der Festung.
Anfahrt mit Bus oder Bahn
k.A.
Wanderung zur Burg
k.A.
Öffnungszeiten
ohne Beschränkung
Eintrittspreise
kostenlos
Einschränkungen beim Fotografieren und Filmen
ohne Beschränkung
Gastronomie auf der Burg
Auf der Unterburg
Öffentlicher Rastplatz
keiner
Übernachtungsmöglichkeit auf der Burg
keine
Zusatzinformation für Familien mit Kindern
Die Besichtigung mit Kindern ist unproblematisch.
Zugänglichkeit für Rollstuhlfahrer
Eine Besichtigung durch Rollstuhlfahrer ist nicht möglich.
Klicken Sie in das jeweilige Bild, um es in voller Größe ansehen zu können!
keine Grundriss verfügbar
1153
Unter der Seldschuken-Herrschaft von Wesir Firuz Akay nach einem Edikt des Saltukiden Melik Izzedin errichtet.
1386
Von Tamerlan zerstört.
1579
Unter dem osmanischen Sultan Murad III von Großwesir Lala Mustafa Pascha wiedererrichtet.
1731
Belagerung durch persische Truppen unter dem Turkmenen Nadir Schah.
1807
Belagerung durch russische Truppen.
23. Juni 1828
ergab sich die Stadt dem russischen Generalfeldmarschall Iwan Paskewitsch.
1855
Während des Krimkrieges befehligte der britische Oberst William Fenwick Williams die osmanischen Truppen in der Festung Kars und
wehrte mit 30.000 Mann die Angriffe der 50.000 russischen Soldaten unter General Murawjew ab.
Juni bis November 1855
Belagerung der Festung durch russische Truppen. Kapitulation wegen Ausbruch der Cholera und Lebensmittelmangel am 29.
November 1855.
1877/78
Im russisch-türkischen Krieg wurde die Festung während der Schlacht von Kars abermals von russischen Truppen gestürmt und mit
dem Frieden von San Stefano an Russland abgetreten.
T.A. Sinclair - Eastern Turkey: An Architectural and Archaeological Survey, Volume 1 | London, 1989
zurück nach oben | zurück zur letzten besuchten Seite
Download diese Seite als PDF-Datei
Alle Angaben ohne Gewähr! | Die Bilder auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht! | Letzte Aktualisierung dieser Seite: 01.12.2014 [SR]
IMPRESSUM
© 2014
Gefällt mir
69
Folgen
106 Follower