Presseinformation Studiengang Malerei 2016/17 mit Prof. Le

Commentaren

Transcriptie

Presseinformation Studiengang Malerei 2016/17 mit Prof. Le
Presseinformation
Studiengang Malerei 2016/17 mit Prof. Leiko Ikemura an der Kunstakademie Bad
Reichenhall
Die schöpferische Kraft kommt aus dem Wasser, aus dem Wasser und dem Himmel. Nichts
anderes.“ (Leiko Ikemura) Leiko Ikemura hat in ihrer mehr als dreißigjährigen
Künstlerlaufbahn ein Malerei, keramische Plastik und Zeichnung umfassendes Werk
geschaffen. Verbunden
rbunden werden damit besonders eine charakteristische Figurenauffassung –
gleichsam der Welt abhanden gekommene weibliche Wesen – und eine spezifische
Landschaftsauffassung – gleichsam kosmische, entgrenzte Landschaften. Dies erinnert an die
Romantik, die ebenfalls die Rationalität als Beschränkung sah und den inneren Bildern
nachspürte. Etwas Träumerisches, nicht eindeutig zu Definierendes, Atmosphärisches prägt
vor allem die Malerei. In der Weltauffassung wie in der Ästhetik glaubt man aber auch den
Nachhall der japanischen Kunst und Kulturgeschichte zu spüren.
Leiko Ikemura blickt auf eine internationale Karriere mit zahlreichen Einzelausstellungen und
Ausstellungsbeteiligungen zurück.
Als erste ausländische Professorin an einer deutschen Kunsthochschule lehrte sie von 1991
bis 2015 an der Hochschule/Universität
Universität der Künste in Berlin. Ab 2016 gibt sie ihr Wissen und
ihre Erfahrung an der Kunstakademie Bad Reichenhall in einem auf 2 Jahre angelegten
Studiengang weiter; er beginnt am 8. August 2016
1973 78 Studium der Malerei
LEIKO IKEMURA - Geboren in Tsu City, Prefektur Mie (Japan)/ 1973-78
an der Scuela Superior de Bellas Artes de Santa Isabel de Hungaria, Sevilla (Spanien);
Abschluss 1978/ 1979-83
83 Umzug nach Zürich (Schweiz)/ 1983 "Stadtzeichnerin von
Nürnberg", Preis von Faber-Castell
Castell & der Stadt Nürnberg/ 1985 Übersiedlung nach Köln/
1991-2015
2015 Professur an der Hochschule der Künste, Berlin/ seit 2014 Professur an der
Joshibi University of Art and Design, Kanagawa, Japan/ Leiko Ikemura lebt und arbeitet in
Berlin und Köln/ Preise und Auszeichnungen: 2009 August-Macke-Preis,
Preis, August Macke
Kuratorium & Hochsauerlandkreis Meschede/ 2013 JaDe Preis für Gesamtwerk, Engagement
für junge Künstler und künstlerische Befragung nach Tohoku-Beben,
Tohoku Beben, Köln/ 2014 Preis der
Cologne Fine Art/ Einzelausstellungen (Auswahl): 2016 Leiko Ikemura. …und plötzlich dreht
der Wind. Malerei, Zeichnungen, Plastik, Gedichte,
Gedichte, Haus am Waldsee, Berlin 2015 Leiko
Ikemura. All About Girls and Tigers, Museum für Ostasiatische Kunst Köln/ 2014 Leiko
Ikemura. Zwischenwelten, Altana Kulturstiftung, Bad Homburg/ Leiko Ikemura. Pioon, The
Vangi Sculpture Garden Museum, Shizuoka/ 2013 Leiko Ikemura: i-migration, Staatliche
Kunsthalle Karlsruhe/ 2012 Korekara oder die Heiterkeit des fragilen Seins, Museum für
Asiatische Kunst – Staatliche Museen Berlin/ 2011 Leiko Ikemura: Transfiguration, The
National Museum of Modern Art, Tokyo; Mie Prefectural Art Museum, Tsu, Japan/ 2010
Leiko Ikemura, August-Macke-Preis Ausstellung, Sauerland-Museum Arnsberg/ 2008 Leiko
Ikemura. Tag, Nacht und Halbmond, Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen/ 2006 Leiko
Ikemura - Andalusienbilder, Bonner Kunstverein, Bonn/ 2002 Leiko Ikemura. Les années
lumière - Lichtjahre, Musée cantonal des Beaux-Arts, Lausanne/ 1999 Yet there is light on the
horizon, Melbourne International Biennal, Japan Pavillon, Melbourne/ Publikationen: Leiko
Ikemura. …und plötzlich dreht der Wind, Haus am Waldsee, Berlin, hrsg. v. Katja Blomberg,
2016/ Leiko Ikemura - All About Girls and Tiger, Museum für Ostasiatische Kunst Köln, hrsg.
v. Adele Schlombs, 2015/ Leiko Ikemura. Zwischenwelten: Zeichnungen, Gemälde,
Skulpturen, Altana-Stiftung Bad Homburg, hrsg.v. Andrea Firmenich und Johannes Janssen,
2014/ Leiko Ikemura. Ceramic Sculptures and Related Works, The Vangi Sculpture Garden
Museum, hrsg.v. Yoko Mori, 2014/ Leiko Ikemura & Odilon Redon, Ausst.-Kat. Galerie
Michael Haas Berlin 2014/ Leiko Ikemura. i-migration, Staatliche Kunsthalle Karlsruhe, 2013/
Paul Klee und der Ferne Osten. Vom Japonismus zu Zen, Paul Klee Zentrum Bern, 2013/ Leiko
Ikemura. Transfiguration, Distanz Verlag, Berlin 2012/ Leiko Ikemura: Transfiguration, The
National Museum of Modern Art Tokyo/ Mie Prefectural Museum, 2011/ www.leiko.info
Ansprechpartnerin für die Pressevertreter/innen:
Dr. Brigitte Hausmann T 08651 984576, mobil 0175 9972 738