warum ist der iran furchtlos?

Commentaren

Transcriptie

warum ist der iran furchtlos?
MaozIsrael
R E P O R T
Mai 2015
Oktober
2008
Nisan - -Iyar
5775 5768
Tishrei
Heshvan
Gegründet von Ari & Shira Sorko-Ram
KARTE VOM ANTIKEN PERSIEN. DAS BUCH DANIEL GEWÄHRT UNS EINEN KLEINEN EINBLICK IN DIE ENGELSWELT, WO GOTTES ENGEL GABRIEL UND MICHAEL GEGEN DEN FÜRSTEN
VON PERSIEN KÄMPFEN – OFFENSICHTLICH EIN BÖSES ENGELWESEN. (DANIEL 9:20 – 10:21). ES SCHEINT, DER FÜRST VON PERSIEN ERHEBT SICH NUN ABERMALS MIT DEM ZIEL, SEIN
PERSISCHES IMPERIUM WIEDERHERZUSTELLEN UND ZU ERWEITERN.
SIE ERWARTEN DEN MAHDI (DEN ISLAMISCHEN MESSIAS)
WARUM IST DER IRAN FURCHTLOS?
Von Shira Sorko-Ram
A
ls Mohammed im Jahr 632 starb,
gab es einen Machtkampf um
seine Nachfolge. Da Mohammed keinen Nachfolger bestimmt hatte,
behauptete die sunnitische Gruppe, dass
sie als seine Anhänger einen seiner engsten Jünger zum Nachfolger auswählen
sollten.
Jedoch waren die schiitischen Anhänger von Mohammeds Schwiegersohn,
Ali ibn Abi Talib, der Meinung, dass dieser und seine Nachkommen die nächsten
Herrscher werden müssen. Ali wurde als
vierter Kalif gewählt, doch er und sein
ältester Sohn wurden ermordet.
In der Schlacht von Karbala im Jahr
680 wurde Husayn, der jüngste Sohn Alis
(der auch ein Enkel Mohammeds war),
enthauptet. Seither ist die Spaltung zwischen Sunniten und Schiiten endgültig.
Die Schiiten haben weiterhin eine Reihe von islamischen Führern, sogenannte
Imame, eingesetzt. Diese waren jeweils
Nachkommen Mohammeds und seine
prophetischen Erben. Aber während der
nächsten zwei Jahrhunderte wurde jeder
einzelne schiitische Imam vergiftet, und
zwar auf Befehl der sunnitischen Kalifen
(geistliche und politische Führer).
Der zwölfte Imam, Mohammed alMahdi, war ein fünfjähriger Junge, der
den Klauen der Sunniten entronnen ist.
In der Tradition der schiitischen „Zwölfer“, die offizielle Religion der Islamischen Republik Iran, wird behauptet,
dass er im Jahr 874 unter mysteriösen
Umständen verschwunden, aber noch
am Leben sei. Nach seinem Verschwinden hat er durch vier Botschafter mit der
Welt kommuniziert, von denen seit 941
keiner mehr lebt. Seit diesem Zeitpunkt
hat der Zwölfte Imam geschwiegen und
läutete damit die Periode der„Großen
Verborgenheit“ ein.
Durch einen seiner Botschafter hat der
mysteriöse Imam ein letztes Kommuniqué an die Welt gesandt. Darin tröstet er
seine Anhänger mit Prophezeiungen, dass
er schließlich wieder erscheinen wird.
Für uns heute ist es wichtig zu wissen,
was dieser Zwölfte Imam prophezeit hat:
dass er als der islamische Messias dann
wieder erscheinen wird, wenn das Böse,
das die Muslime erleiden, seinen abso-
2
MAOZISRAEL REPORT MAI 2015
mehr Niederlage und Repressionen werfen würde, als die Schiiten vorher erlitten haben. Das würde genügen, um den
Zwölften Imam aus dem Brunnen hervorzulocken, in dem er sich angeblich
noch verbirgt.“ (www.frontpagemag.com;
link: goo.gl/KTPYJL)
Indem Barack Obama den Nuklearambitionen Irans zustimmte, hat er diesen Rache-Fantasien einen gewaltigen
Auftrieb gegeben. Wahrscheinlich begreift er nicht, oder es schert ihn nicht,
dass die iranischen Mullahs die Prophetien des Zwölften Imams tatsächlich sehr
ernst nehmen. Dank Obama erscheinen
für sie die Chancen nun weitaus günstiger zu sein. (ebd.)
Der Antichrist und der Mhadi
luten Höhepunkt erreicht haben wird.
Er wird dann „die Erde mit Frieden und
Gerechtigkeit erfüllen, wo sie doch heute erfüllt ist von Gewalt und Tyrannei.“
(Frieden und Gerechtigkeit bedeuten für
einen frommen Moslem nichts anderes
als eine Welt, die zum Islam konvertiert
und vom Scharia-Gesetz regiert ist.)
(www.frontpagemag.com; link: goo.gl/KTPYJL)
Rache steht im Kern der schiitischen
Religion, denn ihre Geschichte ist durchtränkt von Ermordungen ihrer Imame,
Verlusten in ihren Kriegen und sonstigen Misserfolgen. In ihren Augen bekommen die Schiiten Gerechtigkeit und
ihre versprochene Vergeltung, indem sie
sunnitische Muslime, Juden, Christen
und alle Ungläubigen (Nicht-Schiiten)
abschlachten.
Nun die wahrhaft furchterregende Sache: die führende Autorität im Zwölfer
Schiismus ist der Historiker Emmanuel
Sivan, emeritierter Professor der Hebräischen Universität. Er hat darauf hinge-
wiesen, dass „ein wesentlicher Bestandteil im Glauben des schiitischen Islams
die Initiierung eines planetarischen Flächenbrands“ umfasst. Die Ankunft des
Mahdis kann beschleunigt werden, indem die richtigen Umstände geschaffen
werden – weltweite gewaltsame Umwälzungen in einer Flut von Blut und Feuer.
(www.pjmedia.com; link: goo.gl/lJoIjU)
Ein Blogger versuchte, in die Zukunft
zu blicken und schrieb: „Für diese Gewalt müssen nicht unbedingt Nicht-Muslime verantwortlich sein. Könnte es nicht
sein, dass Schiiten wie Ajatollah Khamenei und die Mullahs hinter ihm sich
entscheiden, die Wiederkunft des Zwölften Imams und die Vollendung aller
Dinge zu beschleunigen? Zum Beispiel
durch einen Atomangriff auf Tel Aviv
oder auf einen anderen Außenposten der
Ungläubigen. Und das im Bewusstsein,
dass sie dadurch fast unweigerlich einen
Vergeltungsangriff provozieren würden,
der die Muslime im Iran sogar in noch
Jeder, der sich ein paar Stunden Zeit
nimmt, um die Beschreibung des Antichristen aus der Bibel mit der Erscheinung des Mahdi im schiitischen Islam
zu vergleichen, wird viele Gemeinsamkeiten entdecken. Wie schon immer verfälscht Satan die Wahrheit mit Lügen,
Betrügereien und Täuschungen.
Betrachten Sie mal diese eine islamische Tradition:
Die schiitische Tradition lehrt, dass
Jesus sich bei seiner Wiederkunft als
Muslim bezeichnen wird und deshalb
viele Christen anleiten wird, zum Islam
zu konvertieren. Der Koran behauptet,
dass Jesus am Tag des Jüngsten Gerichts
ein Zeuge gegen diejenigen sein wird,
die nicht zum Islam konvertieren:
Es ist keiner unter dem Volk der
Schrift [Christen und Juden], der nicht
vor seinem Tod daran glauben wird [gemäß dem Islam]; und am Tag der Auferstehung wird er [Jesus] ein Zeuge wider
sie sein [dass sie nicht an den Islam geglaubt haben]. (Sure 4:159)
Scheich Hisham Kabani, der Vorsitzende des ISCA („Islamic Supreme
Council of America“) hat die islamische
Perspektive über die evangelistische
Rolle von Jesus bei seiner Wiederkunft
ganz deutlich ausgesprochen.
„Wie alle Propheten kam der Prophet
Jesus mit der göttlichen Botschaft der
Hingabe an Gott [Allah], dem Allmächtigen, was den Islam ausmacht. Dieser
Vers zeigt, dass Jesus bei seiner Wiederkunft höchstpersönlich die falschen Darstellungen und Fehlinterpretationen über
ihn selbst korrigieren wird. Er wird die
wahre Botschaft, die er in seiner Zeit als
Prophet brachte, bestätigen, dass er nie-
MAI 2015 MAOZISRAEL REPORT
mals behauptet hat, Gottes Sohn zu sein.
Außerdem wird er bei seinem zweiten
Kommen nochmals das bestätigen, was
er bei seinem ersten Kommen prophezeit
hat. Und zwar wird er vom Siegel des
Gesandten, dem Propheten Mohammed,
Zeugnis ablegen. Bei seinem zweiten
Kommen werden viele Nicht-Muslime
Jesus als einen Diener Allahs des Allmächtigen akzeptieren, als einen Muslim
und als ein Mitglied der Gemeinschaft
Mohammeds.“ [siehe Studien über den
moslemischen Jesus] (www.answeringislam.org; link: goo.gl/1eEboJ)
Also wird der Mahdi – ein Anti-Jehova und Anti-Christus-Herrscher zusammen mit einem falschen Propheten, der
sich Jesus nennt, einen Großteil der Welt
verführen. Aus der Sicht der iranischen
Mullahs werden der Mahdi und sein weniger bedeutender Assistent Jesus den
Islam in der ganzen Welt einführen und
all die töten, die nicht zum Islam konvertieren. (ebd.)
Auf praktischer Ebene: Im Moment
intensiviert der Iran die Waffenlieferungen an die Hisbollah und die Hamas. Der
Iran plant weitere Milliarden für Nuklearwaffen auszugeben und Terror in der
Welt zu verbreiten. Gemäß der israelischen Regierung hat der Iran in den vergangenen Tagen und Wochen begonnen,
die Hisbollah für einen groß angelegten
Konflikt mit Israel vorzubereiten und zu
bewaffnen. Israels Generalmajor der Reserve Yaakov Amidror warnt: Israel wird
sich sehr wahrscheinlich bald in einem
groß angelegten Bodenkrieg im Libanon
verteidigen müssen. (www.timesofisrael.
com; link: goo.gl/uhWMNW)
Aus biblischer Sicht scheint der Fürst
von Persien sich wieder aufgemacht
zu haben, gegen die Engel Gabriel und
Michael (den Fürst Israels) zu kämpfen. (Daniel 10:13, 20-21). Es hat den
Anschein, dass der Fürst von Persien
höchstwahrscheinlich derselbe Fürst ist,
von dem in Daniel 9:26 die Rede ist, der
wieder kommen wird, um die Stadt Jerusalem zu zerstören. Welche Fürstentümer und Mächte auch immer durch die
islamischen Schiiten und Sunniten wirken, sie glauben, dass sie gewinnen werden. Sie sehen das Christentum und das
Judentum als schwache, dahinwelkende
Religionen, die bereit sind, sich dem Islam zu unterwerfen.
Was sollten Christen tun?
Gottes Kinder müssen bereit sein,
ihr Leben, ihren Ruf, ihr Wohlbefinden
niederzulegen, egal wo sie gerade leben.
Diejenigen, die wahrhaftig Gott im Geist
und in der Wahrheit anbeten, werden
herausgefordert werden, manchmal bis
hin zum Tod.
Schon jetzt werden Christen in vielen moslemischen Ländern getötet. Bill
O`Reilly sagte vor ein paar Tagen auf
Fox News, dass christliche Leiter, vor
allem katholische Leiter aus seiner eigenen Konfession, nicht in seine Sendung kommen würden, um das Töten der
Christen in Irak, Syrien, Iran, Libyen,
Nigeria und Kenia – um nur ein paar zu
nennen – zu verurteilen. Er bezeichnete
die amerikanischen christlichen Leiter
als MIA („missing in action“), also als
im Kampf Vermisste.
Es gibt tiefgehende antigöttliche
Überzeugungen, ob sie nun aus Hollywood oder Harvard stammen, die mächtig am Werk sind. Sie tun alles, um den
Kampf gegen Sünden, die Gott in Seinem Wort als abscheulich bezeichnet, als
illegal abzustempeln.
Da die Juden den Messias nicht kennen und die Kraft des lebendigen Gottes
Israels nicht in ihren Herzen haben, sind
sie auf die Gebete und die Rückendeckung der Christen angewiesen, ob sie das
nun wissen oder nicht.
Das ist eine Tatsache: die Christen
und Juden, die sich den Sünden nicht widersetzen, die in der Bibel beschrieben
sind, werden zum Schluss selbst vernichtet werden. Wie Mordechai der Königin
Esther sagte, in Esther 4:13-14.
„Bilde dir nicht ein, du könntest dich …
in Sicherheit bringen! Denn wenn du zu
diesem Zeitpunkt wirklich schweigst, so
wird Befreiung und Errettung für die Juden von einem anderen Ort her erstehen.
Du aber und das Haus deines Vaters, ihr
werden umkommen. Und wer weiß, ob du
nicht gerade für einen Zeitpunkt wie diesen zur Königswürde gelangt bist?“
Königin Esther war zur Zeit dieser Ereignisse im Iran. Ihre Kühnheit, sogar den
Tod zu riskieren, errettete ihr Volk. Nichts
Geringeres als das wird die Christen in
Amerika und Europa heutzutage retten.
Aber wenn wir jetzt nicht klar Stellung
beziehen, werden wir vom islamischen
Scharia-Gesetz und von Allahs Kämpfern
verschluckt werden. Diese fürchten sich
nicht, vor jedem Mikrophon der Medien,
auf jedem UN-Schauplatz zu stehen, und
ihren Gott Allah und seinen Propheten
Mohammed als den Weg und die Wahrheit zu proklamieren.
3
DIE WARNUNGEN
DES MESSIAS
JESCHUA FÜR DIE
LETZTEN TAGE:
Und Jesus antwortete und
sprach zu ihnen: Seht zu, dass
euch niemand verführe! Denn
viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin
der Christus! Und sie werden
viele verführen. Ihr werdet aber
von Kriegen und Kriegsgeschrei
hören. Seht zu, erschreckt nicht;
denn dies alles muss geschehen,
aber es ist noch nicht das Ende.
Matthäus 24:4-6
Viele Nachfolger des wahren
Gottes werden getötet werden – was
schon in unzähligen Ländern geschieht. Während der Islam sich in
den westlichen Ländern durchsetzt,
kommt anschließend die Verfolgung:
Und ihr werdet von allen
gehasst werden um meines Namens willen. Denn dies sind die
Tage der Rache, dass alles erfüllt werde, was geschrieben steht.
Wer aber ausharrt bis ans Ende,
der wird errettet werden. Lukas
21:17,22 Markus 13:13
Dennoch ermahnt uns Jesus, uns
nicht zu fürchten:
Wenn ihr aber von Kriegen
und Empörungen hören werdet,
so erschreckt nicht; denn dies
muss zuvor geschehen, aber das
Ende ist nicht sogleich da.Wenn
aber diese Dinge anfangen zu
geschehen, so blickt auf und
hebt eure Häupter empor, weil
eure Erlösung naht. Lukas
21:9,28
Das große Zeichen für die Wiederkunft Jeschuas auf die Erde wird
dann sein, wenn die Ernte eingebracht sein wird:
Und dieses Evangelium des
Reiches wird gepredigt werden
auf dem ganzen Erdkreis, allen
Nationen zu einem Zeugnis, und
dann wird das Ende kommen.
Matthäus 24:14
4
MAOZISRAEL REPORT MAI 2015
SHAI SOL,
EINE MESSIANISCHJÜDISCHE
GLÄUBIGE GEWINNT
EINEN PLATZ IM
ERSTKLASSIGEN
ISRAELISCHEN
MUSIKWETTBEWERB
Die zwanzigjährige Shai hat eine
sehr ungewöhnliche und wehmütige
Stimme. Und die Lieder, die sie schreibt
sind spitzenmäßig! Das Fazit: sie spricht die
Jugendlichen an!
Letzten Dezember hat sie als Kandidatin
bei der populären Kochav Haba-Show (ähnlich
wie „Deutschland sucht den Superstar“)
vorgesungen, um sich für den Wettbewerb zu
qualifizieren.
Bevor sie vorgesungen hat, gab sie ein
Fernseh-Interview, das weitgehend im ganzen
Land mitverfolgt wurde. Sie kam sofort zur
Sache, als sie ihren beiden Interviewern sagte:
„Ich denke, ich werde preisgeben, dass ich
eine messianische Jüdin bin.“
Die Interviewer waren verwirrt und
fragten: „Was bedeutet das?“ Shai antwortete:
„Juden, die an den Tanach (Altes Testament)
und das Neue Testament glauben… Wir
glauben an Jeschua…“
Einer der Moderatoren ermutigte sie
dann, ihren Glauben nicht vor den Richtern zu
erwähnen, bevor sie ihr Lied bewertet haben.
„Lass sie dich nach deiner Musik bewerten.“
Der männliche Moderator, öffentlich
bekennender Homosexueller, sagte ihr, dass
die Kultur in Israel eine sehr akzeptierende
Seite hätte. Zugleich wüsste er aber auch
als Teil einer Minderheit, dass es auch eine
hässliche Seite gäbe….
Seine weibliche Co-Moderatorin unterbrach
ihn jedoch und sagte: „Das ist, wer sie ist.
Wenn die Menschen sie nicht annehmen, ist
das nicht ihr Problem.“
Ryan Jones von der Zeitschrift „Israel Today“
schrieb: „Das Bekenntnis der 20-jährigen Shai
Sol, dass sie an Jeschua (Jesus) als den Messias
glaubt, war so verblüffend, dass die höchst
populäre Sendung Kochav Haba ihr Interview
in den Fokus ihrer Werbespots dieser Woche
stellten.“
Ron Cantor, der die Sendung mit einem
Team der Gemeindeleiter von Tiferet Jeschua
verfolgt hat, bemerkte: „Shai hat einen sehr
einmaligen Stil. Die Richter waren bezaubert
von ihr – und die Interviewer hinter der
Bühne genauso, während sie für ihre neue
messianische Freundin mitfieberten.“
Während der nächsten paar Wochen ist
sie in der Show immer weiter gekommen.
Facebook wurde überflutet von messianischjüdischen Teenagern, die hoch begeistert
waren, dass eine von ihnen so mutig im
Fernsehen war. Andere bekannten sich
öffentlich zu ihrem Glauben und sagten: „Ich
bin auch ein messianischer Jude!“
Ron meinte weiterhin: „Ihr müsst
verstehen, wie bedeutsam das ist. Wenn
jemand seinen Glauben bekennt in der
Sendung „American Idol“ oder „Deutschland
sucht den Superstar“, in einem Land mit
Millionen von Gläubigen, ist das schon eine
große Sache. Ich erinnere mich, wie Colton
Dixon bei „American Idol“ ein Anbetungslied
sang. Das war erstaunlich. Die Gläubigen
fühlten sich gestärkt, als sie sahen, dass
jemand so mutig Farbe bekennt.
Aber stellt Euch vor, das in einem Land
zu tun, wo die Menschen gelehrt werden,
dass Du ein Abtrünniger bist; wo Deine
Glaubensgemeinschaft weniger als den vierten
Teil von einem Prozent der Bevölkerung
ausmacht. Und lasst uns die Feindseligkeit,
Schikane und Verfolgung von Seiten der UltraOrthodoxen nicht vergessen. Nein, dies ist
wirklich eine ganz große Sache!“
Maoz produziert ein Video mit ihrem Lied
“At the Train Station“, um damit Israels Jugend
zu erreichen und um die jungen messianischen
Juden zu ermutigen, dass es nach oben keine
Grenzen gibt, wenn wir unser Volk mit der
Guten Nachricht des Evangeliums erreichen
wollen.
Um dieses Video-Projekt zu produzieren,
wollen wir gerne investieren. Es ist Shais
offene Tür, unsere Jugendlichen zu erreichen.
Ihr könnt dabei helfen!
MAI 2015 MAOZISRAEL REPORT
5
ERINNERN SIE SICH AN DIESES
BILD VOM LETZTEN SOMMER?
Dieses Anbetungsteam „BAND FROM THE LAND“
war ein Teil der 32 jungen Israelis, die letztes Jahr von
Israel nach Grantham, Pennsylvania gereist sind, um an
der Messianisch-Jüdischen Allianz von Amerika(MJAA)Konferenz des Messiah College teilzunehmen.
Die Reise wurden sowohl von MJAA als auch von
Maoz Israel Ministries gesponsert.
Dieses Jahr werden erneut 32 weitere Israelis aus 10
israelischen Gemeinden zusammen mit einer starken
Gruppe von Anbetungsleitern und Musikern aus
unseren Reihen hinfahren!
Eine erstaunliche Summe von 20.000$ wurde uns
durch einen privaten Treuhandfonds für die Tickets und
die Reisekosten gespendet. Die Israelis werden selbst
einen Teil der Reise bezahlen. Und die MJAA wird sich
erneut mit uns zusammentun, um für die Konferenz,
Kost und Logis und sonstige Gebühren aufzukommen.
Also werden die Kosten für Maoz weniger als letztes
Jahr betragen. Unser Anteil ist 22.000$.
Sie können uns dabei unterstützen, um diesen jungen
israelischen Gläubigen die Möglichkeit zu geben,
neue Freunde in ihrem Alter und ihrem Glauben zu
begegnen. Um von den besten messianischen Lehrern
und Predigern zu lernen und die Gelegenheit zu haben,
ihren Teil in der Konferenz beizutragen – mit Liedern,
Zeugnissen und Lehreinheiten darüber, was Gott im
Land Israel tut!
6
MAOZISRAEL REPORT MAI 2015
From 10 Israeli Congregations...
MAI 2015 MAOZISRAEL REPORT
7
MaozDeutschland e.V.
Mai 2015
Liebe Freunde von Maoz!
Deutschland
Adresse:
Postfach 11
38177 Schwülper
Tel:
01573-7107377
E-Mail:
[email protected]
Konto:
Postbank Hamburg
IBAN-Nummer:
DE77200100200000187206
BIC: PBNKDEFF
Konto 187 206
BLZ 200 100 20
Vereinsregister:
Nr. 200838
Amtsgericht Hildesheim
Internet:
www.maozisrael.org (Englisch)
Maoz Deutschland e.V
Verein zur Verbreitung des
Evangeliums von Jeschua dem
Messias und zur Förderung
religiös/gemeinnütziger Zwecke
in Israel.
Zweck ist auch die Förderung
der Hilfe für rassisch &
religiös Verfolgte, insbesondere
messianisch-jüdische Witwen
und Waisen, bedürftige
wiedergeborene
Araber,
bedürftige messianische Juden
und von Terror Betroffene.
Fördert die Verständigung zwischen
messianischen Juden in Israel
und wiedergeborenen Christen in
Deutschland.
ISRAEL
Tel:
972-1-700-700-879
Fax:
972-3-639-0808
E-Mail:
[email protected]
Während der Gott Mohammeds junge Leute sucht, die buchstäblich bereit sind, zu töten und getötet zu werden,
hat unser Gott uns gesandt, um die zu suchen und zu
retten, die verloren sind!
Wie Ihr sehen könnt, haben wir bei Maoz einen starken Schwerpunkt darauf gesetzt, unsere israelischen
Jugendlichen zu erreichen, zu lehren, zu ermutigen, zu
betreuen und zu unterstützen.
Das Musik-Video mit Shai Sol wird eins von vielen
sein, mit denen wir die Jugend Israels ansprechen wollen. Musik-Videos sind nicht billig, aber sie sind ganz
gewiss eine der mächtigsten Möglichkeiten, die jüngere
Generation zu erreichen.
In die Errettung und Jüngerschaft von jungen Leuten zu
investieren, muss Jeschua sehr am Herzen gelegen haben
– da er anscheinend ein paar junge Zeloten als seine
nächsten Nachfolger erwählt hatte. Es sind diese neuen
Weinschläuche, die Gott füllen möchte. Und wir haben
uns dazu verpflichtet, alles zu tun, damit das geschehen kann!
Die Produktion des Musik-Videos mit Shai wird ca.
19.000$ kosten.
Wir laden Euch dazu ein, in das Leben dieser jungen
Israelis zu investieren und diesen Monat zu helfen,
dass diese Projekte komplett finanziert werden. Wir
glauben, dass der Große Missionsauftrag durch den Leib
des Messias erfüllt werden wird, denn größer ist der,
der in uns ist, als der, der in der Welt ist!
Vielen Dank für Eure Gebete und Eure kostbaren Spenden
für die Errettung und Jüngerschaft des Volkes Israel!
Gottes Segen wünschen Euch
Ari und Shira Sorko-Ram und das Maoz Deutschland Team.
Spenden an: MAOZ Deutschland e.V.
IBAN-Nr.: DE77200100200000187206 BIC: PBNKDEFF
Postbank Hamburg, Konto 187 206, BLZ 200 100 20
Ari & Shira Sorko-Ram

Vergelijkbare documenten