Installieren und Einrichten

Commentaren

Transcriptie

Installieren und Einrichten
Installieren und Einrichten
Blatt 1
1. Allgemeines
Was ist Moodle? (Quelle: http://docs.moodle.org/de/Was_ist_Moodle%3F)
Moodle ist ein Software-Paket, um internetbasierte Kurse und Webseiten zu produzieren. Es ist
ein dauerhaftes Entwicklungsprojekt, das für den online-Erziehungs- und Schulungsbereich entwickelt wurde.
Moodle wird als freie Software (unter GNU Public License) zur Verfügung gestellt. Sie dürfen die
Software kopieren, benutzen und weiterentwickeln. Die Weitergabe an andere Personen ist erlaubt unter der Bedingung, dass die ursprüngliche Lizenzbasis nicht verändert wird und die Lizenz für die Weiterentwicklungen ebenso gilt.
Moodle läuft auf jedem Rechner, der PHP verarbeiten kann und unterstützt verschiedene Datenbanken.
Moodle war ursprünglich ein Akronym für Modulare dynamische objektorientierte Schulungsumgebung (Modular Object-Oriented Dynamic Learning Environment), das für Dozent/innen und
Ausbildungs-Theoretikern besonders nützlich ist. Moodle steht als Begriff jedoch auch für eine
einfache Lerntechnik, das Kennenlernen von neuen Lernmethoden, die wiederum die Kreativität
und Aufnahmefähigkeit des Benutzers fördert.
Darin verbinden sich zwei Dinge, die Art und Weise in der Moodle entwickelt wurde und die Art
und Weise in der Dozent/innen und Teilnehmer/innen einander beim Prozess des Lernens aneinander annähern. moodle steht auch für eine Tätigkeit. Es beschreibt den Vorgang, sich mit
Dingen intuitiv zu beschäftigen, sich Dinge herauszupicken und dadurch auch zu neuen Einsichten zu kommen und neue Gedanken zu entwickeln. Jede/r Nutzer/in von Moodle ist ein/e
Moodler/in.
2. Voraussetzungen
Server:
(i.d.R. kostenpflichtig, incl. domain bei covi.de 9,95 €/Monat)
reichlich Webspace (>100 MB)
eine SQL-Datenbank
MySQL 4.1.16. und
PHP Version 4.3.11 auf dem Server
Clients:
Browser (Safari, besser Firefox)
Administrator, Lehrer:
Idee für Content
Lernende: Motivation zum selbstständigen Lernen
letzte Änderung: 12. Mai 2006 10:30
© [email protected]
Installieren und Einrichten
Blatt 2
3. Installation
Auf beliebigen Servern:
Moodle:
Laden Sie die letzte stable version von http://download.moodle.org. Momentan sind das 21
MB als Zip in der Version Moodle
1.5.3.+). Entpacken Sie das File und
öffnen Sie den Ordner „lang“ innerhalb des moodle-Ordners. Wenn Sie
hier alle Sprachversionen entfernen,
die Sie nicht benötigen, sparen Sie bis
zu 90% Speicher und damit Uploadzeit.
Der fertige moodle-Ordner kann nun
auf den Server kopiert werden. Benutzen Sie hierfür einen FTP-Client
(Transmit, fetch,...). Beachten Sie,
dass das moodle an eine erreichbare Stelle auf dem Webserver kopiert werden muss.
Tipp: Falls Sie ssh- oder telnet-Zugang zum Server haben, können Sie auch das Zip-File kopieren und erst dort entpacken (s. obige Abb.)
Datenbank:
Auf welche Weise Sie eine (leere) SQL-Datenbank erstellen, hängt von ihrem Server- bzw. Provider-System ab.
Das hier verwendete confixx-System ermöglicht das Anlegen einer Datenbank sozusagen mit einem Klick. Was man
später bei der Konfiguration von moodle benötigt, sind
Name und Passwort der leeren Datenbank. Das Anlegen
der Tabellen und Inhalte übernimmt Moodle.
Im einfachsten Falle lassen Sie sich die DB vom Administrator/Provider anlegen und erfragen lediglich Name und
Passwort.
letzte Änderung: 12. Mai 2006 10:30
© [email protected]
Installieren und Einrichten
Blatt 3
Auf einem (lokalen) Mac OS X 10.4.x Server:
Webserver, php, sql einschalten, Datenbank anlegen, moodle-Ordner kopieren
Lokales Moodle (komplizierter):
MAMP installieren: http://www.mamp.info/de/home/
Achtung: Unterschiedliche Versionen für PPC und Intel-Macs!
Moodle-Ordner in /MAMP/htdocs/ kopieren
Datenbank mit Nutzerrechten (!) anlegen (phpMyAdmin)
Einfachste Variante für lokales Moodle
(Danke Ralf Krause!):
Laden und installieren Sie das GesamtPaket und folgen Sie der Anleitung auf
Ralfs Homepage 1, wenn Sie einen PowerPC haben. Achtung: Das System ist
noch nicht für Intel-Macs verfügbar! Ralf
Krause hat eine Version für OS X 10.3.9
programmiert.
(mailto:[email protected])
Die Konfiguration wird automatisch vorgenommen, der Abschnitt 4. sollte trotzdem zur Kenntnis genommen werden, da
ein lokales Moodle letztlich nicht der Sinn einer eLearning-Plattform ist.
1
http://homepage.mac.com/ralf.krause/moodle/xampp-mac/
letzte Änderung: 12. Mai 2006 10:30
© [email protected]
Installieren und Einrichten
Blatt 4
4. Konfiguration (remote oder lokal)
1. Rufen Sie http://mein_Server/mein_Moodle_Ordner/auf und stellen
Sie zunächst die Sprache (Deutsch (de)) ein.
2. Klicken Sie „next“.
3. Moodle prüft zunächst, ob alle System-Voraussetzungen erfüllt sind.
Eine eventuelle Warnung zum Memory-Limit können Sie zunächst ignorieren, weil erst Probleme auftreten, wenn viele Nutzer gleichzeitig
auf das moodle zugreifen. Sollten andere Probleme auftreten, müssen diese behoben werden, bevor Sie „nächste“ klicken können. Klicken Sie „Nächste“
4. Im nächsten Fenster geben Sie an, wo die moodleDaten gespeichert werden sollen. Sie benötigen nun
FTP-, Telnet- oder SSH-Zugang zu Ihrem Server. Legen
Sie einen Ordner „moodledata“ im gleichen Verzeichnis
an, in dem auch der Ordner „moodle“ liegt. Ändern Sie
die Zugriffsrechte so, dass jeder Lesen und Schreiben
darf. Ändern Sie auch gleich die Zugriffsrechte für den
Ordner moodle, weil der web-user auch hierauf Schreibzugriff benötigt.
5. Geben Sie im nun folgenden Fenster den Namen, den User und das
Passwort für die Datenbank an. Wenn Sie „Nächste“ klicken und
die config.php erfolgreich erstellt wurde, haben Sie es es geschafft: Ein lauffähiges Moodle wurde auf
Ihrem Server installiert und wartet darauf, fertig konfiguriert zu werden.
6. Jetzt müssen Sie die Lizenzbestimmungen akzeptieren. Danach
werden die Datenbanktabellen (hoffentlich erfolgreich) aktualisiert.
Es kommen einige weitere Seiten mit Hinweisen zur Version und den Features der aktuellen Moodle-Installation. Lesen Sie alles sorgfältig und klicken Sie weiter, bis Sie zur Variablendefinition gelangen.
7. Stellen Sie hier die Sprache auf Deutsch und das Land auf Deutschland.
Weitere Einstellungen sind vorerst nicht
notwendig. Sie können diese Einstellungsseite jederzeit wieder aufrufen und ändern. Wenn Sie die Änderungen gespeichert haben, werden weitere Tabellen (erfolgreich?) angelegt.
8. Kontrollieren Sie nach jedem „weiter“, ob alles „im grünen Bereich“ ist, das heißt, dass alle Tabellen
angelegt bzw. aktualisiert werden. Klicken Sie weiter, bis Sie zu den „Seiteneinstellungen“ gelangt
sind.
letzte Änderung: 12. Mai 2006 10:30
© [email protected]
Installieren und Einrichten
Blatt 5
9. Jetzt werden allgemeine
Informationen für Ihre
WebSite benötigt. Sie
brauchen sich aber nicht
zu sehr zu sorgen, denn
auch hier kann später
problemlos
geändert
werde. Geben Sie wenigstens Informationen
in den ersten 3 Feldern ein und speichern Sie die Änderungen.
10. Die nächste Seite ist zwar ebenfalls jederzeit veränderbar, entscheidet aber über die Sicherheit des
gesamten Systems. Legen Sie Name und Passwort, Vorname, Nachname, E-Mailadresse, Sprache und
Ort des Administrators fest. Haben Sie eine notwendige Angabe vergessen, macht Sie das System
beim Speichern darauf aufmerksam. Achtung: Das Passwort wird bei der Eingabe im Klartext angezeigt!!!
5. Zum Layout
Sie sind nun als Administrator angemeldet und sollten
die Gelegenheit nutzen, das Aussehen der Startseite
und das Layout aller Seiten festzulegen. Auch hier sind
spätere Änderungen problemlos. Als erstes fällt auf,
dass der Kalender auf unserer Startseite die Monatsnamen in Englisch zeigt. Um dies zu ändern, müssen wir zurück zur Konfiguration. Unter „Variablen konfigurieren“ tragen Sie unter locale die Angabe „de_DE“ ein, damit der Kalender deutsch wird. Achtung: Dies
funktioniert nur im Zusammenspiel mit dem Server, es kann sein, dass bei Ihrem System eine andere Angabe nötig ist.
Klicken Sie „Konfiguration“ und danach „Design“. Wählen Sie aus der Liste vordefinierter Design-Vorlagen
eine aus. Sollten Sie bereits Inhalte in Ihrem Moodle gespeichert haben, werden diese übernommen, da sie
aus der Datenbank geladen werden und das Aussehen der Seite nicht beeinflussen.
Für ein ruhiges Wochenende: Klicken Sie auf der Design-Seite ganz unten „Wie Sie neue Designs erstellen“, um Ihre eigenen Ideen zu verwirklichen. (Nein, nicht jetzt!)
letzte Änderung: 12. Mai 2006 10:30
© [email protected]
Installieren und Einrichten
Blatt 6
Zum Verändern der Inhalte der Startseite (und aller anderen) klicken Sie oben rechts „Jetzt bearbeiten“.
Zum Beispiel ist es sinnvoll, auf der Startseite einen Login-Block anzeigen zu lassen
und/oder die Personen, die momentan online sind. Öffnen Sie hierfür „Hinzufügen“
im Blöcke-Feld und wählen Sie aus, was auf Ihrer Seite
angezeigt werden soll. Mit Hilfe der in jedem Block vorhandenen Pfeile wird dieser entsprechend verschoben,
mit dem Auge unsichtbar gemacht und mit dem Kreuz
gelöscht.
Die meisten weiteren Einstellungen unter Administration->Konfiguration sind
selbsterklärend. Experimentieren Sie mit diesen Einstellungen, nachdem Sie sich
„eingemoodelt“ haben. In aller Regel können Sie an den Inhalten keinen Schaden
anrichten, da Layout und Inhalt voneinander getrennt gespeichert werden.
Das recht starre, aus 3 Spalten bestehende Aussehen der Startseite ist nur begrenzt veränderbar. Beispielsweise wird es Ihnen nicht gelingen, den Login-Block in die Mitte zu rücken. Dass man mit etwas
HTML-Kenntnis und nach dem Studieren von „Wie Sie neue Designs erstellen“ trotzdem gestalterischen
Freiraum hat, zeigt zum Beispiel die JaSoBaK-Startseite (http://www.jasobak.de):
Das Moodle ist nun eingerichtet und wartet darauf, mit Inhalten gefüllt zu werden.
letzte Änderung: 12. Mai 2006 10:30
© [email protected]