Sep 1 - Naunhof

Commentaren

Transcriptie

Sep 1 - Naunhof
Naunhofer
Nachrichten
MITTEILUNGSBLATT DER STADT NAUNHOF
Erscheint zweimal im Monat
22. Jahrgang
14. September 2012 9/1
22. Naunhofer Kartoffelfest
– Superstimmung rund um die Knolle
20. Kartoffelkönig wurde Herr Placht aus Albrechtshain. Seine
Siegerkartoffel wog stattliche 1.310 Gramm.
24 Kartoffeln nahmen am Wettbewerb teil. Die Gäste bestaunten sie neugierig.
Wie jedes Jahr im September verwandelte sich der Platz um die Grundschule in eine Volksfestmeile. In diesem Jahr hatte der Sommer das Fest erneut in seine Planung mit einbezogen. Bei besten Temperaturen und schönstem Sonnenschein
floss das Bier in Strömen und ganz nebenbei wurde den Naunhofern und allen anderen Besuchern ein tolles Programm
von Livemusik, buntem Jahrmarktflair und traditionellen Wettbewerben geboten. Tausende Muldentaler erlebten eine rundum gelungene Veranstaltung, bei der Geselligkeit und familiäres Flair eine große Rolle spielten. Schon seit Wochen hatten die Mitglieder des Kegelvereins mit der Bewirtschaftung des Festes alle Hände voll zu tun. Mit bester Laune sorgten
sie rund um die Uhr dafür, dass Hunger und vor allem Durst keine Chance hatten. Es herrschte eine fröhliche und ausgelassene Stimmung.
Mit einer für das Kartoffelfest würdigen Auftaktveranstaltung begann die Veranstaltung am Freitag im Festzelt. Hochkarätige
Künstler begeisterten in einer Comedy-Mix-Show das Publikum.
Michael Sens, Heino Trusheim und Vocal Recall brachten das
volle Festzelt zum Brodeln – Künstler, die hierzulande kaum einer kennt, die aber durch die tolle Show beste Werbung für sich
machen konnten und die alle dieses Jahr noch einmal bei einer
Einzelveranstaltung im Bürgersaal zu erleben sein werden. Die
tanzfreudigen Naunhofer kamen danach auch auf ihre Kosten.
DJ Roland von der Showkiste Leipzig sorgte für beste Unterhaltung und für eine volle Tanzfläche.
Mit Tempo, Talent und Leidenschaft brachten junge Nachwuchskünstler am Samstagnachmittag das Publikum zum Staunen. Die Gewinner der 1. Teenage Star Talent Show im Tanz, Natalie Denz und Sophia Geisler, bezauberten mit ihrem Siegertanz. Die Leipziger Akrobaten des Vereins BC Eintracht Leipzig
02 e.V., ebenfalls Gewinner der Teenage Star Show im Bereich
Akrobatik, erzeugten sogar Begeisterungsstürme mit ihren perfekten Pyramiden, Salti und akkurater Körperbeherrschung. Die
Naunhofer Nachwuchsband „Die Protagonisten“ überzeugten
100-prozentig mit ihrer Frontfrau Lisa, die mit ihrer Stimme bei
vielen im Zelt Gänsehaut erzeugte. Den jungen Musikern sah
Fortsetzung auf Seite 2
HEUTE:
☛
☛
• Bürgermeisterwahl am 2. September 2012 abgesagt •
• Das neue Schuljahr hat begonnen •
• Feierstunde zur Einweihung des Freien Gymnasiums Naunhof •
Seite 2
Naunhofer Nachrichten
Zehn traditionelle und drei ausgefallene Kartoffelgerichte brachten die Jury zum Schwitzen.
14. September 2012
Die Protagonisten bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt in
Naunhof.
man an, wie gern sie Musik machen und wie viel Spaß sie dabei haben. Sie alle haben ihr Herz am richtigen Fleck und es war sicher nicht das letzte Mal, dass diese Band in Naunhof auf der Bühne steht.
Ebenfalls am Samstag wurde die Jury mit dem besten Kartoffelgericht „Deftige Kartoffelwürfel“ vom Kreativ-Team Fritzsche/Will/
Baumann und dem ausgefallensten Gericht „Kartoffelmäuse“ von Frank Hildebrandt beköstigt. Die Jury um die Jury-Urgesteine
Roland Greif und Anne Holze und die Hauptamtsleiterin Simone Leutbecher nahmen ihre Aufgabe sehr ernst. Die Gewinner konnten sich über tolle Gutscheine und Sachpreise freuen. Alle anderen Teilnehmer haben mit sehr gutem Erfolg teilgenommen und
jeder wurde mit einem Preis belohnt.
Die Teilnehmer des Wettbewerbes um den stärksten Naunhofer.
Mario König verteidigte seinen Titel als Schützenkönig aus dem
vergangenen Jahr.
Der Lampionumzug am Abend mit dem Traditionsspielmannszug Mutzschen fand ebenfalls viele Anhänger. Die Kinder nahmen mit
Lampions teil und die Feuerwehr verkaufte Fackeln für alle anderen. Auch die BeatBoyz versprachen am Samstagabend nicht zu
viel, als sie behaupteten „…und die Party rockt“. Im Festzelt wie auch davor herrschte ausgelassene Stimmung. In einer Bandpause
wurde der „Stärkste Naunhofer“ gekürt. Michael Bergow aus Naunhof stemmte das 20 Kilo-Gewicht 37-mal.
Die Band BeatBoyz sorgte für Partystimmung.
Die Jugend feierte friedlich mit.
Das ästhetische Auge hatte am Sonntag bei der Modenschau mit dem Modeexpress Nr. 1 allerhand zu sehen. Die Models Elke
Görke, Yvonne Kühnel, Käthe Winkler, Renate Dehmut und Gudrun Scholz führten aktuelle Mode professionell und reizend vor.
Beim Abschlusskonzert des Jugendblasorchesters Grimma waren im Festzelt fast alle Plätze gefüllt. Jeder war gespannt, wer denn
nun in diesem Jahr die Preise bei den Kartoffelwettbewerben absahnte. Herr Placht aus Albrechtshain wurde 20. Kartoffelkönig.
22. Jahrgang 9/1
Naunhofer Nachrichten
Seite 3
Mit seiner 1.310 Gramm schweren Kartoffel konnte er sich über einen Rasenmäher der Firma Iseki aus Naunhof freuen. Den größten Blauen Schweden baute Marlis Heiber aus Naunhof mit 520 Gramm an und wurde mit einem Gutschein von Augenoptik Findeisen belohnt. Den tollsten Exoten brachte Claus Heller aus Ammelshain ins Rennen. Seine Kartoffel wog exakt 800 Gramm. Auch
er kann sich über einen Gutschein von Augenoptik Findeisen freuen. Außerdem wurde der Gewinner der längsten Kartoffelschale
gekürt: Udo Siegel brachte 122cm zustande und darf nun in der Gaststätte Sonnenschein seinen Preis einlösen.
Marlies Heiber ist die Gewinnerin des Wettbewerbs größter
Blauer Schwede.
Beim Märchen Schneeweißchen und Rosenrot der Naunhofer
Theatergruppe war der Schulhof gut gefüllt.
Auch den Kleinen wurde so einiges im Kinderland auf dem Schulhof geboten. Clown Atze nahm auf dem Kinder-Mitmach-Kartoffelfest die Bauchmuskeln der großen und kleinen Zuschauer sehr in Anspruch. Außerdem konnten die Kinder mit Schneeweißchen
und Rosenrot, gespielt von der Naunhofer Theatergruppe, in die schöne Märchenwelt eintauchen. Zahlreiche Bastel- und Malaktionen ließen keine Langeweile aufkommen. Der Tanzclub Alpha 69 zeigte die Ergebnisse monatelangen Trainings dem interessierten Publikum. Am Sonntag wurde mit einem tollen bunten Programm der Kinder des Naunhofer Schulhortes und des Freien
Gymnasiums Naunhof im prall gefüllten Festzelt für Stimmung gesorgt.
Auf dem Festplatz bot sich mit großen und kleinen Fahrgeschäften ein actionreiches wie auch kindgerechtes Angebot. Zahlreiche
Hütten, in denen sich Händler sowie Vereine darstellten, rundeten das Geschehen ab. Die Stadt Naunhof präsentierte sich erstmals mit einem Informations- und Souvenir-Verkaufsstand und machte so Werbung in eigener Sache.
Tolle familiäre Atmosphäre herrschte auf dem Festplatz.
Buntes Gewimmel auf der Schlemmermeile des Naunhofer
Kegelvereins.
Wir freuen uns, dass so viele Besucher aus Naunhof, der Umgebung und der Ferne und vor allem auch sehr viele Familien zum
gemeinsamen Feiern kamen. Das Kartoffelfest war auch in diesem Jahr ein Erfolg und wir freuen uns schon jetzt darauf, auch im
kommenden Jahr tolle drei Tage ausrichten zu können.
Ein großes Dankeschön an die Vereine, Bürger, Einrichtungen und Unternehmen, die das Fest mit ihrer Teilnahme
oder Hilfe unterstützten und bereicherten:
Ortsfeuerwehr Naunhof, Polizeidienststelle Naunhof, Schausteller Peter und Paul Bohms, Naunhofer Theatergruppe, Schützenbund Naunhof und Umgegend 1894 e.V., Firma Rothgänger & Seltmann GbR, Jugendliche und das Team von Katharina
Schwarz vom Jugendclub OASE 26, Verein zum Schutz und Erhaltung der Natur und der Muldenlandschaft e.V., Interessenvereinigung des Schiffsmodellsports, Rassegeflügelzüchterverein Naunhof und Umgebung e.V., Interessenvereinigung für
Körperbehinderte, Imkerverein Naunhof und Umgebung e.V., Tanzclub Alpha 69 e.V., Brigitte Thiel und Brigitte Schumann,
Andre Kühnel, Sibylle Wagner am Bastelstand, Schulleiterin Frau Lehmann, Dagmar Knocke und die Mitarbeiter des Schulhortes Naunhof sowie die Hortkinder, der Hausmeister der Grundschule Herr Teuber, Roland Greif, Anne Holze und Simone
Leutbecher als Jurymitglieder, MK Nr. 1 und die Models der Modenschau (genannt im Text) und an die Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Auch allen nicht genannten Helfern und Unterstützern ein herzlicher Dank!
Ein besonderes Dankeschön an die Mitglieder des Kegelvereins Naunhof e.V. für die hervorragende Bewirtschaftung,
an Joachim Burchert für die schwungvolle und tolle Moderation des gesamtes Festes und an die unermüdlichen und
fleißigen Mitarbeiter der Naunhofer Kultur WerkStadt!
Seite 4
Naunhofer Nachrichten
14. September 2012
Ein besonders herzliches Dankeschön geht an alle Förderer und Sponsoren des Festes:
ISEKI-Maschinen GmbH, Volks- und Raiffeisenbank Muldental eG, Autohaus Balzer, Augenoptik Findeisen, TCS Top-Clean
Service GmbH, Parentin GmbH, Westsächsische Entsorgungs- und Verwertungsgesellschaft mbH, AOK Plus, Barmer GEK,
IKK Sachsen, Mitgas, Wohnbau GmbH, Elektroanlagen Thiele, Tischlerei Springer, Glaserei und Tischlerei Fritzsche, Elektroschaltanlagen Grimma GmbH, Sternen Apotheke, Engel-Apotheke, Fa. Fritz Thiele Bohrungen und Brunnenbau, Mitgas
GmbH, Friseursalon Hase, Friseur Katrin Sauer, Friseursalon Schlüter, Haar-Studio Anja Krause, Blumen-Schulze, Blumen
und Floristik Yvonne König, Kosmetikstudio "Hautnah", Web-Kreativ-Design Heike Barthel, Landwirtschaftsbetrieb Kitzscher
GmbH, Fitness Center Am Waldbad, Reisebüro Naunhof, Pervenio Verkehr GmbH, Bestattungshaus Hänsel, Schaller Baumanagement, Ärzteservice Dr. Giering GmbH, Landmetzgerei Reiche OHG, Hotel Carolinenhof, Gaststätte Sonnenschein,
Gaststätte Lindenklause, Pension Goldene Kugel, Gaststätte Rothenburger Erker, Auto-Check Leutbecher, Fotografenmeisterin Danny Herbst, Fritz Rehm Bauschlosserei, Buch Verlag für die Frau, Bürotechnik Schumann, Metallverarbeitung und
Schrottannahme Gert Butscher, Familie Scholz aus Naunhof
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
an dieser Stelle wollte ich eigentlich den neu gewählten Bürgermeister als Stadtoberhaupt begrüßen.
Mit dem nachstehenden Bescheid des Landrates des Landkreis Leipzig vom 30. August 2012 wurde ich jedoch aufgefordert, unverzüglich die Bürgermeisterwahl am 2. September 2012 abzusagen. Der Sachstand wurde mir telefonisch am Mittwoch, dem 29.
August, 15:00 Uhr mitgeteilt. Der Bescheid selbst wurde aktenkundig am Freitag, dem 31. August, 7:08 Uhr in der Stadtverwaltung
Naunhof abgegeben.
Innerhalb von zwei Tagen mussten nun alle Vorbereitungen, wie die Einteilung der Wahlhelfer etc., rückgängig gemacht werden.
Wir haben über die Presse, über Aushänge in allen Bekanntmachungsstellen sowie an den Wahllokalen versucht die Bevölkerung
zu erreichen und so über die Wahlabsage zu informieren. Dies ist uns leider in der Kürze der Zeit nicht vollständig gelungen und
so wollten einige Bürgerinnen und Bürger, sie hatte die Nachricht nicht erreicht, wählen. Ich möchte mich bei diesen Bürgerinnen
und Bürgern dafür entschuldigen. Der Druck einer schriftlichen Information für jeden Haushalt in Naunhof und in den Ortschaften
sowie deren Verteilung war in der Kürze der Zeit nicht realisierbar.
Angenehm überrascht war ich am 22. August über das Interesse der Bevölkerung bei der Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten in der Parthelandhalle. Ausgehend davon war ich überzeugt, dass viele Bürgerinnen und Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch
gemacht hätten. Ich bedauere, dass es nicht dazu kam.
Liebe Naunhoferinnen und Naunhofer, liebe Bürgerinnen und Bürger der Ortschaften Ammelshain, Erdmannshain/Eicha/Albrechtshain, Fuchshain und Lindhardt, ich appelliere an Sie, die Nachwahl unbedingt wahrzunehmen.
Nachwahl bedeutet, dass das gesamte Verfahren von vorn anläuft. In der nächsten Sitzung des Stadtrates werde ich den Termin
für die Nachwahl und die eventuelle Neuwahl vorschlagen und dem Stadtrat zur Beschlussfassung übergeben. In der nächsten
Ausgabe der Naunhofer Nachrichten werden Sie sodann über die neuen Termine informiert.
Jörg-Dietmar Funke
Amtsverweser
22. Jahrgang 9/1
Naunhofer Nachrichten
Begründung:
II.
Auszug aus „Zu 1.“
........
Auszug aus „Zu 2.“
........
........
Seite 5
Naunhofer Nachrichten
Seite 6
14. September 2012
Auszug aus „Zu 3.“
........
Redaktion: Die Begründung kann an dieser Stelle aus Platzgründen nicht vollständig abgedruckt werden.
Sollte Interesse bestehen, kann im Sekretariat des Bürgermeisters Einsicht in die vollständige Begründung genommen werden.
Das neue Schuljahr hat begonnen
66 Schulanfänger, hübsch gekleidete Mädchen und Jungen, kamen froh gelaunt am 1. September mit ihren Eltern und Gästen
bei herrlichem Sonnenschein in die Turnhalle der Grundschule,
um nun endlich Schulkinder zu werden. Pünktlich 10:00 Uhr wurden sie von der Schulleiterin Frau Lehmann begrüßt, bevor es
mit einem Programm der Klasse 2a unter Leitung von Frau Engelmann und Frau Keil sowie der Tanzgruppe mit deren Leiterin
Frau Kerrinnis weiterging. Danach durften die stolzen Erstklässler mit ihren Klassenleiterinnen und Horterzieherinnen das neue
Klassenzimmer betreten. Dort lagen aber noch keine Zuckertüten. Sollte es in diesem Jahr etwa keine geben? Natürlich
nicht. Zurück auf dem Schulhof und dicht umringt von den Eltern,
Omas, Opas, Tanten und Onkel wurden die ersehnten spitzen
Tüten endlich überreicht. Nun konnte der restliche Tag mit den
Gästen fröhlich gefeiert werden.
Aber nicht nur für die ersten Klassen war der Schulbeginn ein
aufregender Tag. Auch für die Fünftklässler an der Mittelschule
und am Freien Gymnasium war der 3. September sicherlich
sehr aufregend. Damit sich die neuen Schülerinnen und Schüler
gut und schnell einleben, findet an der Mittelschule jedes Jahr
zunächst eine Kennlernwoche statt. 60 neue Mittelschüler, aufgeteilt in drei Klassen, wurden hier begrüßt.
24 Schülerinnen und Schüler bilden die neue 5. Klasse um
Klassenlehrerin Frau Anders am Freien Gymnasium Naunhof.
Aber nicht nur sie sind neu sondern auch das Schulgebäude
in der Wiesenstraße, in dem ebenfalls am 3. September
der Schulbetrieb begonnen hat.
Achtung Autofahrer! Jetzt heißt es wieder aufpassen. Viele Kinder kennen sich noch nicht so richtig mit
den Verkehrsregeln aus. Bitte nehmen Sie Rücksicht!
Was lange währt, wird endlich gut!
Das im Januar 2011 durch Hochwasser stark beschädigte Freizeit- und Bildungszentrum „Haus Grillensee“ ist wieder eröffnet. Voller Ungeduld hatten sowohl die Gäste als auch die Mitarbeiter des Hauses diesen Tag herbeigesehnt, um das Haupthaus mit Rezeption, Küche, Speisesaal und Seminarräumen wieder in vollem Umfang nutzen zu können.
Das Übertreten des Klengelgrabens in den ersten Januartagen Verfügung. Seit Mai dieses Jahres nutzte das Grillensee-Team
2011 verursachte Schäden, die der Träger, die Kindervereini- Räumlichkeiten im benachbarten Schützenhaus als Speisesaal.
gung Dresden e.V., mit etwa 1,2 Millionen Euro beziffert. Vom „Eine Meisterleistung, was unsere Mitarbeiter hier unter all dieHochwasser betroffen waren das Haupthaus wie auch das roll- sen Umständen vollbracht haben!“, so Michael Stroh, Vorstand
stuhlgerechte Bettenhaus 2 sowie die Außenanlagen. Nach dem der Kindervereinigung Dresden e.V. Mit der Neueröffnung soll
damaligen ersten Schock ging der Betrieb unter widrigsten Be- nun wieder an das beliebte, vielfältige Angebot in altbewährter
dingungen in den nicht betroffenen Häusern 3 und 4 weiter. Ge- Qualität angeknüpft werden. Den Gästen werden unterschiedkocht wurde zuerst im „Naturfreundehaus Grethen“, danach im lichste Nutzungs- und Freizeitmöglichkeiten angeboten, von
„Bildungs- und Sozialwerk Muldental“ in Tanndorf. Ein Büro stell- Klassenfahrten über Trainingslager bis hin zu Familienfeiern und
te die Stadt Naunhof kostenlos im Rathaus übergangsweise zur Tagungsmöglichkeiten in den neugestalteten Seminarräumen.
22. Jahrgang 9/1
Naunhofer Nachrichten
Seite 7
Um allen Helfern und Unterstützern in dieser langen und schweren Wiederaufbauzeit zu danken, lud das „Haus Grillensee“ am
5. September zu einem Empfang ein. Die sichtlich gerührte Leiterin des Hauses, Carmen Knoth hob noch einmal besonders
die Leistung all ihrer Mitarbeiter hervor, die nicht das Handtuch
geworfen haben, trotz Kurzarbeit und persönlicher Einbußen.
Und sie dankte den Ersthelfern von der Freiwilligen Feuerwehr
und vom THW, den Einrichtungen, die den Weiterbetrieb ermöglichten, allen Handwerkern, die beteiligt waren, die Schäden
zu beseitigen und natürlich den vielen Spendern für den Wiederaufbau aus nah und fern.
Um das Haus weiterhin vor Hochwasser zu schützen wird
es notwendig werden, einen Hochwasserschutz zu bauen.
Dafür werden noch dringend Spendengelder benötigt.
Unter der Kontonummer: 3120146756, BLZ: 85050300 bei der
Ostsächsischen Sparkasse Dresden Verwendungszweck:
„Haus Grillensee“ kann gespendet werden.
Feierstunde zur Einweihung des
Freien Gymnasium Naunhof
Außensprechzeit
des Jugendamtes
Aufgeregt aber auch ein bisschen stolz feierten 48 Schülerinnen
und Schüler mit ihren Lehrern vom Freien Gymnasium Naunhof
am Ende der ersten Schulwoche die Einweihung ihres neuen
Hauses. Mit dabei waren viele Gäste, Eltern und Kooperationspartner. Ein Dankeschön sollte es für all diejenigen sein, die mit
ihrem Einsatz erst ermöglicht haben, dass in Naunhof nun auch
Gymnasiasten ausgebildet werden. Das sind in erster Linie die
Stadt Naunhof, vertreten durch den Amtsverweser Jörg-Dietmar
Funke, der Stadtrat, der Schulträger die Da-Vinci-Campus Nauen gGmbH, vertreten durch die geschäftsführende Gesellschafterin Frau Dr. Irene Petrovic-Wettstädt und auch der Förderverein. Bei schönstem Sonnenschein eröffneten die Schulleiterin, Frau Dr. Mayer und zwei Schülerinnen mit dem symbolischen Durchschneiden des roten Bandes das neue
Schulgebäude feierlich. Festlich wurde es dann durch die musikalische Untermalung der Bläserklasse aus Nauen, die zwei
Stücke darbot. Danach führte die nunmehr 6. Klasse ein spanisches Theaterstück auf, in der die Entwicklung einer Raupe zu
einem wunderschönen Schmetterling für viel Heiterkeit sorgte.
Alle beteiligten Schüler hatten sich den tosenden Beifall redlich
verdient. Nach dem offiziellen Teil war für die Besucher Gelegenheit, die Klassenzimmer und das neue, offen gestaltete
Schulgebäude zu erkunden. Es konnten Fragen zu Lehrplan und
Gestaltungsinhalten gestellt werden. In den vielen angeregten
Gesprächen kam nur ein Wunsch zum Ausdruck, dass Gymnasium soll und muss in seiner Gänze fertiggestellt werden. Alle
Besucher waren sich einig, dass Lernen in einem solch schönen
Haus einfach Spaß machen wird.
Seit 01.09.2012 findet die Außensprechzeit des Jugendamtes
(Allgemeiner Sozialdienst) im Jobcenter Naunhof, Alte Beuchaer Str. 9, statt.
Bitte stimmen Sie bei Bedarf einen Termin unter u. a. Kontaktdaten ab.
Landratsamt Landkreis Leipzig
Jugendamt | Allgemeiner Sozialdienst
Stauffenbergstraße 4 | 04552 Borna
Dienstgebäude Borna | Stauffenbergstraße 4 | Haus 6 | Zi. 6.2.27
Tel.: 03433-241 2344
Fax: 03437-984 99 2344
E-Mail: [email protected]
N AC H RU F
Kamerad
Kameradin
Werner Kötz
Gerda Kötz
gest. 07.08.2012
gest. 24.08.2012
Seit 1953 und 1969 waren Werner und Gerda Kötz
Mitglieder in der Freiwilligen Feuerwehr Ammelshain.
Hier leisteten sie viele Jahre aktiven Dienst und gehörten
bis zum Schluss der Ehren- und Altersabteilung an.
Wir werden ihr Andenken in Ehren halten.
Stadt
Naunhof
FFW
Ammelshain
Stadtwehrleiter
Seite 8
Naunhofer Nachrichten
14. September 2012
Gesellen auf Wanderschaft
Unterwegs auf Wanderschaft (Tippelei) machten ein Schreiner
und ein Tischler Station im Naunhofer Rathaus. Nachdem sie
zünftig vorgesprochen hatten, erhielten sie das Stadtsiegel in ihr
Wanderbuch und ein kleines Zehrgeld für die Weiterreise.
Die traditionelle Wanderschaft der Handwerksgesellen (im
Volksmund „Walz" genannt) gibt es seit dem Mittelalter. Je nach
Schacht (Vereinigung von Handwerkern) sind mindestens zwei
oder drei Jahre und ein Tag (nie näher als 50 km an den Heimatort herankommend) Wanderschaft Pflicht. Während dieser
Reisejahre lernen die „Tippelbrüder“, wie sie sich selber nennen,
neue Arbeitspraktiken und Land und Leute kennen.
Große Veranstaltung in Naunhof
zum bundesweiten Aktionstag
Tag der Reservisten, Tag der Sicherheit
am 29. September
Bereits zum 12. Mal veranstaltet die Landesgruppe Sachsen im
Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. mit
ihren Partnern den bundesweiten Aktionstag „Tag der Reservisten“ und „Tag der Sicherheit“. Zu diesem sogenannten Blaulichttag werden sich am 29. September verschiedene Hilfsverbände und Organisationen von 10:00 bis 16:00 Uhr auf dem
Naunhofer Marktplatz der Öffentlichkeit präsentieren, um auf ihr
freiwilliges Engagement für die allgemeine Sicherheit hinzuweisen. Dabei geben unter anderem das Deutsche Rote Kreuz, das
Technische Hilfswerk, die Freiwillige Feuerwehr, die Johanniter
Unfallhilfe, die DLRG aber auch die Polizei und die Bundeswehr
mit Informationsständen, Technik und Vorführungen Einblicke,
wie in Notsituationen gemeinsam Menschenleben gerettet oder
Schäden an Gütern verhindert bzw. minimiert werden können.
Ein wichtiges Anliegen aller Organisationen ist hierbei, auf die
eigenen Möglichkeiten der Berufsausbildung hinzuweisen und
natürlich die Gewinnung von Mitgliedern insbesondere im Nachwuchsbereich. Jungen Menschen zu zeigen, dass der Beitritt in
eine der freiwilligen Hilfsgesellschaften eine interessante, abwechslungsreiche, spannende und sinnvolle Freizeitbeschäftigung sein könnte, soll mit dieser Art Tag des Ehrenamtes dargestellt werden.
Mit dabei ist der Traditionsspielmannszug Mutzschen, und für die
Verköstigung aus Gulaschkanone und vom Grill sorgt der Dorfleben e.V. aus Ammelshain. Parallel zu dieser Veranstaltung findet an diesem Tag rund um Naunhof der internationale Vielseitigkeitswettkampf „Elbebiber“ statt. Eine Station, welche die
Wettkampfteilnehmer absolvieren müssen, wird sich am Marktplatz befinden.
Lassen Sie sich
dieses technische Highlight
nicht entgehen.
Aus der Stadtverwaltung
Die nächste Bürgersprechstunde
des Amtsverwesers findet am
Dienstag, dem 18. September
von 14:00 bis 17:00 Uhr statt.
Jeden Monat 2x neu
Naunhofer Nachrichten
22. Jahrgang 9/1
Naunhofer Nachrichten
Seite 9
Aus dem Bauamt
Ausbau des Wendehammers
Erdverkabelung der Straßenbeleuchtung in Am Waldeck Albrechtshain
der Waldstraße/August-Bebel-Straße
In Koordinierung mit der envia wird in der Waldstraße und in der
August-Bebel-Straße die Straßenbeleuchtung erdverkabelt und
neue Leuchten werden aufgestellt. Der ursprünglich geplante
Baubeginn am 3. September ist auf den 17. September verschoben worden, geplantes Bauende ist Ende November. Grund
für die Verzögerung ist, dass die von der envia beauftragte Firma SSS Energietechnik und Netzservice GmbH aus Hainichen
derzeit noch in eine andere größere Baumaßnahme der envia
eingebunden ist.
In der Bauanlaufberatung am 23. August wurde von der envia
nochmals darauf hingewiesen, dass die Tiefbauarbeiten parallel zur bestehenden Energieversorgung erfolgen. Erst nach Abschluss aller Tiefbau- und Anschlussarbeiten wird das Netz umgebunden. Die Anwohner werden über diesen Termin rechtzeitig informiert. Ansprechpartner der Firma SSS Energietechnik
und Netzservice GmbH vor Ort ist Herr Vogt.
Fußgängerüberweg wieder hergestellt
Durch die Firma Umwelt 2000 GmbH aus Naunhof wurde im
Auftrag der Stadt Naunhof mit dem Ausbau eines Wendhammers in der Straße Am Waldeck in Albrechtshain begonnen. Neben dem Einbau von Straßeneinläufen erfolgte die Herstellung
des Straßenunterbaus. Im Anschluss wird die Fläche des Wendehammers noch asphaltiert.
Straße Am Mühlbach bekommt
neue Asphaltdecke
Bislang fehlte bei der Fertigstellung der Langen Straße noch der
Fußgängerüberweg hinter dem Rathaus. Zebrastreifen auf der
Straße, Beschilderung und der neu errichtete Mast für die Beleuchtung zeigen Fußgängern wie auch Fahrzeugführern nun
wieder die sichere Straßenüberquerung an.
Bau Rad- und Gehweg Am Teich
in Albrechtshain
Nach Abschluss des Kanalbaus in der Straße Am Mühlbach in
Ammelshain wurde am 10. September mit den Arbeiten zum
Aufbringen der Asphaltdecke begonnen. Die Baukosten dafür
tragen der AZV Parthe als Auftraggeber für die Kanalarbeiten
sowie anteilig die Stadt Naunhof.
Aus dem Standesamt
Wir gratulieren zur Eheschließung
„Seine Freude in der Freude
des anderen finden zu können,
das ist das Geheimnis des Glücks“
George Bernanos
04.08.2012 Christian Becker geb. Müller und
Laura Luise Becker, beide wohnhaft in Brandis
Der Bau des Rad- und Gehweges an der Straße Am Teich in Albrechtshain hat am 28. August begonnen. Beauftragt durch die
Stadt Naunhof ist die Firma Straßen- und Tiefbau GmbH aus
Arzberg. Im Zuge dieser Baumaßnahme wird eine Straßenbeleuchtung errichtet. Bis Ende September werden die Bauarbeiten abgeschlossen sein.
10.08.2012 Frank Maik Watter und Antje Watter
geb. Sondermann,
beide wohnhaft in Großpösna, OT Seifertshain
13.08.2012 Steffen Just und Antje Just geb. Kohnert,
beide wohnhaft in Naunhof, OT Eicha
Naunhofer Nachrichten
Seite 10
14. September 2012
Aus der Geschäftsstelle des Stadtrates
und der Ortschaftsräte
Sonntag, 23. September
10:00 Uhr
Kantatengottesdienst in der Stadtkirche
Sitzungstermine
Sonnabend, 29. September
10-15:00 Uhr Stadt-Entdecker-Samstag
Der bisherige „Äggdschn-Samstag“ wird zum
„Stadt-Entdecker-Samstag“ und ist ein Angebot
der Kirchgemeinde für alle Schul- und Vorschulkinder. Wir treffen uns wie immer zur Begrüßungsrunde im Pfarrhaus, dann besuchen wir
eines der vielen Naunhofer Unternehmen oder
Einrichtungen und dürfen dort „hinter die Kulissen“ schauen und auch selbst mit Hand anlegen.
Wir beginnen mit dem „Fliegenden Atelier“ bei
Irene Beyer-Stange im Vereinshaus. Dort kann jede/r den eigenen Namen nach allen Regeln der
Kunst gestalten und mit der großen Druckerpresse selbst drucken. Mittagessen gibt es wie gewohnt im Pfarrhaus. Für die Beköstigung bitten
wir um 2,-€. Helfer/innen bei der Kinderbetreuung
und in der Küche sind wie immer gern gesehen!
Anmeldungen in der Pfarrkanzlei oder bei Uta
Glinka ([email protected]). Also dann: Lasst uns
die Stadt entdecken!
Stadtrat
Die nächste Sitzung des Stadtrates findet am Donnerstag, dem
20. September, um 19:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
statt.
Die Tagesordnung wird vier Tage vor der Sitzung in den
Schaukästen der Stadt Naunhof und auf der Homepage der
Stadt Naunhof unter www.Naunhof.de/Verwaltung und Bürgerservice bekannt gegeben.
Impressum
Herausgeber: Stadt Naunhof
V.i.S.d.P.:
Jörg-Dietmar Funke, Amtsverweser;
Mitarbeiterin Anja Lohn
Markt 1, PSF 1 , 04683 Naunhof,
Tel. (034293) 42-0, Fax 42-168
Homepage: www.naunhof.de
eMail:
[email protected]
Redaktionsschluss der nächsten Ausgabe:
Anzeigenschluss der nächsten Ausgabe:
Erscheinungstermin der nächsten Ausgabe:
19.09.2012
20.09.2012
28.09.2012
Gesamtherstellung, Anzeigenannahme und Vertrieb:
Katzbach Verlag, 04565 Regis-Breitingen, Schillerstr. 52,
Tel. (034343) 51625, Fax: 51666, eMail: [email protected]
Die „Naunhofer Nachrichten“ werden an alle erreichbaren Haushalte
und gewerblichen Einrichtungen der Stadt Naunhof mit den Ortsteilen
Lindhardt, Erdmannshain, Eicha, Albrechtshain, Ammelshain und
Fuchshain kostenlos verteilt. Nachdrucke, Kopien und Vervielfältigungen, insbesondere der Anzeigengestaltung, sind nur mit Einverständnis des Herausgebers gestattet.
Aus den Kirchgemeinden
Informationen
der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Naunhof
Ev.-Luth. Pfarramt Naunhof, Wurzener Straße 1,
Tel: 034293 29493, Fax: 034293 55449
www.stadtkirche-naunhof.de
Sonntag, 16. September
19:30 Uhr
„Hallo Gott – Welche Farbe hat das Leben?“
Musical-Gottesdienst in der Stadtkirche
Die Evangelische Jugend im Leipziger Land führt
ihr Musikprojekt in Naunhof auf. Das heißt, wir feiern Gottesdienst mit einem integrierten Musical,
das Jugendliche nach der Vorlage des Films
„Oskar und die Dame in Rosa“ von Eric Emmanuel Schmitt selbst einstudiert haben und auch
musikalisch selbst gestalten.
Mittwoch, 19. September
17:00 Uhr
Kinderchor, Pfarrhaus Naunhof
Donnerstag, 20. September
10:00 Uhr
Gottesdienst
im Altenpflegeheim Charlotte Winkler
Sonntag, 30. September
08:30 Uhr
Erntedank-Gottesdienst in Erdmannshain
10:00 Uhr
Predigtgottesdienst in der Stadtkirche
15:00 Uhr
Kirchweih-Erntedank-Fest zum Abschluss des
Kirchenbaus in Klinga mit allen Spendern und
Baubeteiligten, Posaunen und Volkschor, Baubericht und Andacht, anschließend große Kaffeetafel
Auch die Naunhofer sind herzlich eingeladen.
19.-23. September
2. Naunhofer Orgelwoche
Mittwoch, 19. September
19:00 Uhr
Großes Orgelkonzert
Samuel Kummer
– Organist der Dresdner Frauenkirche
Donnerstag, 20. September
15-18:00 Uhr Orgelkurs für Kinder
Freitag, 21. September
19:00 Uhr
Europäische Orgel-Reise
Matthias Maierhofer (Österreich/Graz)
Christopher Lichtenstein (Herzberg)
Espen Melbö (Naunhof/Leipzig)
Samstag, 22. September
19:00 Uhr
Naunhof musiziert
Chöre, Solisten und Ensembles der Stadt geben
ein musikalisch facettenreiches Programm
Sonntag, 23. September
10:00 Uhr
Kantatengottesdienst
Henriette Reinhold – Alt, Espen Melbö – Orgel,
Kammerorchester Nova Justitia
Karten im Vorverkauf erhalten Sie
während der Öffnungszeiten im Pfarramt, Wurzener Str. 1
oder bei Optik Müller, Markt 13
Generalkarte für die gesamte Orgelwoche zu 20,– €,
Einzelkarten zu je 8,– €
Anmeldungen für den „Orgelkurs für Kinder“
und „Naunhof musiziert“ im Pfarramt und
bei Espen Melbö ([email protected]).
Naunhofer Nachrichten
22. Jahrgang 9/1
Waldgottesdienst
an der Erdmannshainer Waldhütte
Seite 11
Informationen
der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Fuchshain
Pfarrer Albrecht Häußler ist derzeit nur im Kirchgemeindehaus
Großpösna zu sprechen: mittwochs von 15.00 Uhr - 16.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung über 0176/46511423
und zu den Gottesdiensten.
Sonntag, 16. September
10:15 Uhr
Gottesdienst zur Jubelkonfirmation
Sonntag, 30. September
10:15 Uhr
Erntedank und Kinderkirche
(Es wird darum gebeten, die Erntedankgaben am
Samstag vor dem Gottesdienst zw. 11:00 und
12:00 Uhr in der Kirche abzugeben.)
Christenlehre/Kirchenmaustreff:
Treffen nach Vereinbarung
Über einhundert Teilnehmer kamen zu dem von der Sachsenklinik, dem Muldentalstift und der Kirchgemeinde Erdmannshain organisierten 9. Waldgottesdienst am 26. August.
Wer nicht per Pedes oder Fahrrad kam, genoss die Fahrt im
Schlendrian. Posaunenklänge und geistliche Volkslieder erfüllten den Wald, die Rotbuche war Gegenstand der Predigt,
Kaffee und Kuchen sorgten für das leibliche Wohl und eine gute
Kollekte für die Erhaltung der Erdmannshainer Radfahrerkirche.
Ein herzlicher Dank an alle, die diesen Nachmittag zu einem
rundum schönen Erlebnis werden ließen!
Informationen der Ev.-Luth.
Kirchgemeinde Beucha-Albrechtshain
Pfarramt Beucha-Albrechsthain, Kirchberg 11, Beucha, Tel.
034292/68221 // Sprechzeiten: Di. 18:00-19:00 Uhr u. Mi.10.0012:00 Uhr // Kontakt: Pfarrer Dr. Seidel, Kirchplatz 1, Brandis,
Tel. 034292-66541 sowie Kantor Joachim Kühnel, Mathildenstr.
11, Brandis, Tel. 034292-43477
Sonntag, 30. September
14:00 Uhr
Erntedankgottesdienst
Informationen
der Katholischen Pfarrei St. Trinitatis
Filialkirche „Zum guten Hirten“
04683 Naunhof, Großsteinberger Straße 2
Kontakt: Pfarrer Hahn, Tel. 03437-932105
bzw. Pfarrer Hansel im Pfarrhaus Grimma, Tel. 03437-919685
weitere Infos unter www.trinitatis-grimma.de
Freitag, 14.9.
Sonntag, 16.9.
Mittwoch, 19.9.
17:40 Uhr
18:15 Uhr
18:00 Uhr
19:00 Uhr
10:00 Uhr
14:30 Uhr
Sonnabend, 22.9.
17:40 Uhr
18:15 Uhr
18:00 Uhr
19:00 Uhr
10:00 Uhr
Sonntag, 23.9.
10:00 Uhr
Mittwoch, 26.9.
Donnerstag, 27.9.
9:00 Uhr
19:30 Uhr
Freitag, 28.9.
17:40 Uhr
18:15 Uhr
18:00 Uhr
19:00 Uhr
Freitag, 21.9.
Offene Kirche in Albrechtshain
Die Sankt Petri Kirche Albrechtshain ist bis 7. Oktober außer
zu den Gottesdiensten an jedem ersten Sonntag im Monat
jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Christenlehre: dienstags 1.– 6. Klasse 17:00 Uhr
Hauskreis
jeden 2. Mittwoch des Monats
– Interessenten melden sich bitte bei
Rosenkranz Naunhof
Hl. Messe Naunhof
Teenietreff Grimma
Jugendtreff Grimma
Hl. Messe Naunhof
Hl. Messe;
anschl. Seniorennachmittag
Naunhof
Rosenkranzgebet Naunhof
Hl. Messe Naunhof
Teenietreff Grimma
Jugendtreff Grimma
Aufbau und Vorbereitung
Gemeindefest Beucha
Hl. Messe
(100 Jahre Kirchweihe
(Beucha); anschl.
Gemeindefest Beucha
Hl. Messe Naunhof
Elternabend zur
Erstkommunion Grimma
Rosenkranzgebet Naunhof
Hl. Messe Naunhof
Teenietreff Grimma
Jugendtreff Grimma
Frau Christiane Münch, Tel. 034293/31963
Soziales
Informationen
der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Ammelshain
Kontakt: Pfarrerin Schwarze, Pfarrgasse 5, Trebsen,
Tel. (034383) 41269 / Fax (034383) 62806
Bürozeiten: Di. - Do. 9:00 – 12:00 Uhr u. Do. 15:00 – 18:00 Uhr.
Sonntag, 23. September
10:15 Uhr
Erntedankfest mit Abendmahl
Frauenkreis Ammelshain
jeden 2. Dienstag im Monat, 15:00 Uhr, Kirche Ammelshain
Familienkreis Ammelshain
jeden 1. Donnerstag im Monat, 20:00 Uhr, Kirche Ammelshain
Lebensfreude, Lebenslust, Lebenshilfe
– das war das Sommerfest 2012
Die Lebenshilfe Grimma hatte am Samstag, dem 25. August
zum alljährlichen Sommerfest in das Dr.-Rinsche-Haus nach
Naunhof eingeladen. Neben den Angehörigen der Bewohner
und vielen Mitgliedern und Freunden der Lebenshilfe nutzten
auch interessierte Bürger der Stadt und der Ortsteile die Gelegenheit, unsere Einrichtung sowie die Arbeit für und mit Men-
Naunhofer Nachrichten
Seite 12
14. September 2012
Achtung
Sommeraktion 2012
Gelegenheit zu nächsten Blutspende besteht am Donnerstag,
dem 20. September zwischen 16:00
und 19:00 Uhr im Naunhofer Stadtgut.
Als besonderes Dankeschön erhalten
alle Spender zur diesjährigen Sommeraktion des DRK ein Spiele-Set für drinnen und draußen.
schen, welche mit einer Behinderung leben, kennen zu lernen.
Die Lebenshilfe Grimma e.V. bietet als Eltern- Fach- und Selbsthilfeverband zahlreiche Unterstützungs- und Beratungsangebote für Menschen mit Behinderungen und deren Familien an.
Öffentliche Bekanntmachungen
Bildung
Kindertagesstätte Zwergenland
Ein neues Klettergerüst für das Zwergenland
ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG
Widmung von Verkehrsflächen
Gemäß § 6 des Sächsischen Straßengesetzes (SächsStrG)
erlässt der Bürgermeister (Amtsverweser) der Stadt Naunhof
die nachfolgende Widmungsverfügung:
Bezeichnung der Fläche:
Ortsbezeichnung:
Flurstücksnummer:
Größe:
bisherige Straßenklasse:
Stadt:
Landkreis:
Markt
gegenüber Markt Nummer 12/13
Teilstück aus Flurstück 211
Gemarkung Naunhof
43,5 qm
nicht gewidmet
Naunhof
Leipziger Land
Lange haben sich die Kinder und Erzieherinnen ein neues Klettergerüst für den Außenbereich gewünscht. Dank Herrn Samuel Dörre, dem Vater eines Kindes unserer Einrichtung, sowie der
Firma NSR Metallbau Markranstädt, vertreten durch Herrn Nico
Schwarze und Herrn Steffen Rößler, ist dieser Wunsch Wirklichkeit geworden. Am 4. September konnten die Kinder ihr neues, farbenfrohes Klettergerüst in Beschlag nehmen. Mit einem
kleinen Programm der Kinder, selbstgebackenem Kuchen der
Eltern sowie Kaffee und Getränken für die Kinder wurde das
neue Gerät feierlich eingeweiht. Alle Kinder und Erzieherinnen
bedanken sich ganz herzlich für diese mehr als großzügige
Spende, die nicht nur das Gerät selbst sondern auch alle weiteren Nebenkosten wie Erdaushub, Fallschutz und die TÜV-Abnahme einschließt.
Verfügung: Die oben näher bezeichnete Fläche wird als
Gemeindestraße gewidmet.
Diese Verfügung wird mit ihrer Bekanntmachung wirksam.
Begründung:
Die oben näher bezeichnete Fläche ist Bestandteil des Marktes.
Bezug nehmend auf das Urteil des 7. Senats des Bundesverwaltungsgerichtes vom 09.06.67, Aktenzeichen VII C 18.66,
muss die Nutzung durch die Allgemeinheit gewährleistet werden. Somit muss die Fläche öffentlich gewidmet werden.
Rechtsbehelfsbelehrung:
Gegen diese Widmung kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe schriftlich oder mündlich zur Niederschrift Widerspruch bei der Stadtverwaltung Naunhof, Markt 1, 04683 Naunhof oder beim Landratsamt Landkreis Leipzig, Stauffenbergstraße 4, 04552 Borna, erhoben werden.
Förderverein der Grundschule
und des Hortes Naunhof e.V.
Einladung
Hiermit möchten wir Sie zur Mitgliederversammlung des
Fördervereins der Grundschule und des Hortes Naunhof e.V. am
20.09.2012, um 19:00 Uhr in den Speiseraum der Grundschule einladen.
Naunhof, den 22.08.2012
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Wahl des neuen Vorstandes
3. Wahl des Kassenwartes und Schriftführers
gez. Funke
Amtsverweser
Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen.
Der Vorstand
22. Jahrgang 9/1
Naunhofer Nachrichten
Schulhort
Naunhof
Ferienzeit ade
Schnell waren sie wieder vorüber, die Ferientage im Sommer
2012. Über das Wetter konnten sich die Kinder und Erzieher des
Schulhortes wahrlich nicht beklagen. Ausgiebig wurde das Angebot der Stadt Naunhof, das Waldbad mit den Hortkindern kostenfrei zu besuchen, genutzt. Aber auch an den nicht so sonnigen Tagen boten die Ferienspiele eine Menge Abwechslung für
die Kinder, denn täglich konnten sie zwischen fünf Angeboten
wählen. Die Erzieherinnen hatten unter Berücksichtigung der
Wünsche der Kinder ein umfangreiches Ferienprogramm zusammen gestellt. Die Tagesfahrten oder das 1-wöchige Westerncamp in Weißwasser waren natürlich die Renner. Die Gelegenheit, mit Vereinen und Institutionen der Stadt zusammenzu
arbeiten, wurde ebenfalls gern genutzt. So durften Besuche im
Turmuhrenmuseum und in der Heimatstube Naunhof nicht fehlen. Herr Klöthe berichtete dort über das Leben in längst vergangenen Zeiten und zeigte Dinge, die in ehemaligen Naunho-
Mittelschule
Naunhof
Ganztagsangebote (GTA) im neuen Schuljahr
Ab 24. September werden im GTA-Bereich (Freizeitbereich) folgende Angebote unterbreitet:
Floorball, Fußball, Töpfern, Bildnerisches Gestalten," Eine Zeitreise", Gesunde Ernährung, Keyboard, Gitarre, Tischtennis,
Tanz / Akrobatik, Schauspiel und Judo. Im Bereich des Forderns
und Förderns bietet die Mittelschule ebenfalls ab 24. September
Hausaufgabenbetreuung, Mathematik-Fördern, Enlisch-Fördern und „Bewegtes Lernen“ an. Auf der Homepage können
demnächst alle Angebote nachgelesen werden. Derzeit wird sie
aktualisiert.
Volkshochschule
Muldental
Herbstsemester ist erfolgreich gestartet
Für später beginnende Kurse können sich Interessierte noch
einschreiben.
18.09., 19:00 Uhr, (Mittelschule)
Englisch für Anfänger mit geringen Vorkenntnissen
19.09., 16:30 Uhr, (Mittelschule)
Eine kleine Reisevorbereitung – Spanisch für jedermann
Seite 13
fer Fabriken hergestellt wurden. Im Turmuhrenmuseum war es
Frau Lange, die Interessantes sowohl über das Gebäude als
auch über allerlei Uhren erzählte. Auch Frau Schwarz vom Kinder- und Jugendhaus „Oase 26“ hatte an zwei Tagen eingeladen. War anfangs die Reaktion der Kinder noch etwas zurückhaltend, bewirkten die begeisterten Berichte der Teilnehmer,
dass beim 2. Besuch alle Plätze ausgebucht waren. Die nächste Veranstaltung in den Herbstferien ist schon gebucht. Ein zuverlässiger Partner in der Feriengestaltung war wie immer der
Naunhofer Kegelverein. Es gibt im Schulhort viele Kinder, bei denen das Kegeln stets ganz oben auf der Wunschliste steht. Liebevoll hatte Frau Keller vom REWE-Markt ein Apfelprojekt vorbereitet. Wie es der Name verrät, ging es dabei rund um den Apfel. Es wurde gemalt, gebastelt, geraten und sogar ein Schatz
gesucht. Natürlich wurden wir auch reichlich mit diesen vitaminhaltigen Früchten versorgt. Gleichzeitig diente der Apfeltag aber
auch einem guten Zweck. REWE spendete mit jedem verzehrten Apfel 10 Cent für SOS Kinderdörfer.
Wir danken allen Erziehern des Hortes und den anderen fleißigen Helfern für gelungene Ferienspiele 2012.
19.09., 16:00 Uhr, (Mittelschule)
Erste Schritte am Computer und Internet
24.09., 17:00 Uhr, (Mittelschule)
Gitarre Grundkurs für Kinder ab 10
24.09., 18:45 Uhr, (Mittelschule)
Gitarre Grundkurs für Erwachsene
25.09., 17:45 Uhr, (Turnhalle Ammelshain)
Aroha – rhythmische Bewegung im ¾ Takt
25.09., 19:30 Uhr, (Parthelandhalle)
Step-Intervall-Training
06.10., 9:00 Uhr, (Naunhofer Restaurant)
Ton und Takt bei Tisch (das Naunhofer Restaurant wird bei der
Anmeldung bekannt gegeben)
02.10., 17:00 Uhr, (Mittelschule)
Bildbearbeitung am PC
02.01.2013, (Mittelschule)
Mit Bildern Erlebnisse teilen
08.01. 2013 (Vereinshaus)
Mit Wasserfarben Bilder zaubern, Grundkurs Aquarellmalerei
Die Anmeldungen können per Internet unter www.vhs-muldental getätigt werden oder in der Außenstelle der Volkshochschule im Rathaus Naunhof, jeden Dienstag von 13:00 bis 15:00 Uhr
im Zimmer 2.15. Kursprogramme mit Anmeldeformularen liegen
im Einwohnermeldeamt und der Stadtbibliothek für Sie bereit.
Naunhofer Nachrichten
Seite 14
14. September 2012
Kultur
Straßenfest rund um die Ringstraße in Albrechtshain
„Fröhlich bunt und ausgelassen“ ist wohl die passende Umschreibung für das Fest rund um die Ringstraße in Albrechtshain, welches die Bewohner anlässlich des 15-jährigen Bestehens ihrer Wohnsiedlung für Gäste und sich selbst planten, organisierten und feierten. Nach monatlanger Vorbereitung wurde
das Fest am 25. August, 14:00 Uhr durch die Aktiven mit einem
Glas Sekt eröffnet. Bei herrlichem Sonnenschein konnten die
Gäste am Nachmittag Kaffee und selbstgebackenen Kuchen genießen, begleitet von Musik der Diskothek und der Live-Blasmusik des Orchesters Liebertwolkwitz. Währenddessen tobten
sich die Kinder auf dem Festgelände in der Hüpfburg aus, nutzten die vielen Kinderspiele vom Spielmobil, malten Keramikfiguren an und ließen sich wunderhübsch schminken. Weitere Attraktionen waren das Knüppelkuchenbacken, das Torwandschießen und das Milchkannenstoßen. Und dabei hatten nicht
nur unsere kleinen Gäste ihren Spaß. In rasanter Fahrt mit dem
Buggy oder auch gemütlich mit Pferd und Kutsche konnte man
die Umgebung erkunden. Über allem schwebten die Flugdrachen des Heimatvereins aus Erdmannshain und boten eine
wunderbare Kulisse. Abgerundet wurde das Straßenfest durch
die Hundestaffel des DRK Leipzig, die mit ihrer Vorstellung ei-
An dieser Stelle geht ein herzliches Dankeschön an die Familien Ahleman, Böhme, Breng, Bühner, Dr. Zimmer, Fleck, Haferburg, Hanitzsch, Hoder, Jahn, Kind, Kindler, Körner, Laue,
Polster/Rieger, Reuter, Richter, Rüstau, Schletter, Schmidt,
Schöne, Schubert, Schumann, Uhlisch/Mätzold, Wießmeier/Skupin und Wolf, welche sich für dieses Fest eingesetzt
und beigetragen haben. An alle Helferinnen und Helfer an
vorderster Front und denen im Hintergrund für die super Hilfe
und Unterstützung. Das Fest verlief reibungslos, wobei viele
„Dienste“ nach außen wenig wahrgenommen wurden, aber
ohne sie wäre der Ablauf nicht möglich gewesen.
Danke an die Firmen: Anhänger-Schuhknecht/Baalsdorf, Autohaus Gerstmann/Leipzig, Autowerkstatt J. Leutbecher/
Eicha, Bauservice Münchingen/Albrechtshain, Dt. Vermögensberatung R. Pauly/Bennewitz, Feuerwehr Naunhof, Fleischerei Hahn/Otterwisch, Gaststätte „Zur dritten Halbzeit“/
Taucha, Gerüstbau Kögler/Brandis, Globus Markt/Wachau,
Lösch Depot/Naunhof, Messeprojekt GmbH/Leipzig, Salon
Seifert/Albrechtshain, Siedlerverein Albrechtshain, Stadt
Naunhof, Sternenapotheke Naunhof, Veranstaltungstechnik
Linke/Leipzig, Zimmerei Peukert/Albrechtshain, Zoo Leipzig
und der Diskothek Patrick Schöne & Partnerin, die alle zum
Gelingen des Festes beigetragen haben.
nen interessanten Einblick in die Arbeit mit ihren Vierbeinern gab
und an praktischen Beispielen ihr Können zeigte. Die Frauenund Kindertanzgruppe vom Ballett- und Tanzstudio Katharina
Freystein aus Naunhof zog mit ihrem beeindruckenden temperamentvollen Repertoire die Gäste in ihren Bann. Bis zu den
Siegerehrungen aus den „Wettkämpfen“ im Torwandschießen
und Milchkannenstoßen auf unserer Bühne konnte man das
Tanzbein schwingen bzw. beim fleißigen Team am Catering-Zelt
Deftiges vom Grill und Getränke erhalten. Am Abend sorgten live „Cori – Die Band“ mit ihrem internationalen musikalischen
Querschnitt der letzten Jahrzehnte und DJ Patrick & Partnerin
für gute Laune und ausgelassene Stimmung bis in die frühen
Morgenstunden.
Es war ein wunderbares Fest.
„Neurodermitis, Asthma, Allergien –
erkennen und behandeln“
AOK PLUS und Stadt Naunhof
laden zu Vortrag ein
„Neurodermitis, Asthma, Allergien – erkennen und behandeln“ – unter diesem Motto laden die AOK PLUS und die
Naunhofer Kultur WerkStadt zu einem Vortrag ein.
17. September im Bürgersaal
19:00 Uhr
Referent ist Jürgen Pfeifer, Vorsitzender und Bundesgeschäftsführer des Bundesverbandes Neurodermitiskranker
in Deutschland e.V. „Meine Vorträge sehe ich als Hilfe zur
Selbsthilfe“, so Pfeifer. „Ich möchte den Besuchern zeigen,
was sie selbst tun können, um die Krankheitsbilder zu
lindern und zu bessern.“
Im Anschluss an den Vortrag ist eine Diskussionsrunde geplant, bei der die Teilnehmer miteinander ins Gespräch
kommen können.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Der Eintritt ist frei.
Naunhofer Nachrichten
22. Jahrgang 9/1
Das Münchner Puppentheater spielt
„Kasper und
der Räuber Zottelbart“

Groß und Klein sind herzlich eingeladen
am
25. September
16:30 Uhr im Bürgersaal
Eintritt 5,– €
Karten nur an der Abendkasse
Seite 15
Seite 16
Naunhofer Nachrichten
MICHAEL SENS „OPUS 1“
Kabarett meets Klassik – geistreiche Satire trifft auf
faszinierende Musikalität. Was passiert, wenn ein
herausragender Musiker seine Fähigkeiten mit Humor
vermischt? Mit Michael Sens erreicht das Deutsche
Kabarett eine neue Qualitätsstufe.
Sowohl in der eigenen als auch in der allgemeinen
Musik-Geschichte betreibt Michael Sens gewohnt feinsinnige Ursachenforschung. Oder wussten Sie etwa,
dass das Musical „Starlight Express“ im Kern auf einer
Hitlerrede basiert, die als „Beutekunst“ dem Großvater
von Andrew Lloyd Webber in die Hände fiel?
Nun – Michael Sens hat dazu eine relativ überzeugende
Theorie...
Und wie ging es eigentlich Leonard Bernstein, als er die
West Side Story schrieb? Auch darauf findet Michael
Sens eine Antwort. Der „Cup der toten Tonsetzer“ ist ein
Highlight des Programms. Michael Sens rächt sich für die
harten Kinderjahre an Klavier und Geige, er lässt alle
Komponisten, mit denen er gequält wurde, in einem Fußballspiel gegeneinander antreten.
Das aktuelle Programm „Opus 1“ von Kabarettist und
Musiker Michael Sens ist eine Dreifachkombination aus
Virtuosität, fundiertem Fachwissen und schlagfertigen
Pointen. Sowohl Musiker als auch Nichtmusiker im Publikum werden hier auf sehr hohem Niveau unterhalten.
14. September 2012
Naunhofer Nachrichten
22. Jahrgang 9/1
Seite 17
Vereine
Heimatverein
Erdmannshain e.V.
Mittelalter
in Erdmannshain
mit Livemusik „Die Murkeley“
am 15. September, ab 12:00 Uhr
in und rund um die Museumsscheune
Turmuhrenmuseum
Naunhof e.V.
Sommerfest der
Uhrmacherinnung Leipzig
Heimatverein
Lindhardt e.V.
Auf zur
„Wanderung
in den Herbst“
Am 25. August kamen auf Einladung des Innungsobermeisters
Peter Schnabel „Fachleute für Kleinuhren'“ und fachsimpelten
gemütlich bei Kaffee und Kartoffelkuchen über interessante und
kuriose Erlebnisse mit ihren Kunden. Bei schönstem Wetter bereitete Grillmeister Jörg Schnabel Würstchen, Frikadellen und
Fleisch zu. Brot, Salate und diverse leckere Köstlichkeiten steuerten Fam. P. Schnabel bei. Bei Bier und Wein gefiel es allen so
gut im Turmuhrenmuseum, dass sie gern 2013 wiederkommen
wollen. Frau Bauer hatte „Museumsdienst“, half aber fleißig mit.
Der Lindhardter Heimatverein lädt herzlich
zur Wanderung in den Herbst und zum
gemeinsamen Singen mit dem
Männerchor Naunhof an der Küchenholzeiche ein.
Ein besonderes Dankeschön gilt noch einmal den Vereinsmitgliedern, welche in ihrer Freizeit die Öffnungszeiten absicherten,
während Frau Lange im Urlaub war. So konnte das Museum
geöffnet bleiben und den Gästen, welche sogar über GPS den
Weg zu uns fanden, Einblicke in den Turmuhrenbau gegeben
werden.
Unser Ziel ist die Wanderhütte
an der Küchenholzeiche.
Wir treffen uns
am 23. September, 10:30 Uhr
an der Lindenklause.
Für das leibliche Wohl wird gesorgt.
Alpaka-Gehege in Ammelshain
Wenn Mitglieder des Heimatvereines oder Bürger etwas vorschlagen, berät der Vorstand darüber. Ist der Vorschlag allgemein von Nutzen, gibt es einen Beschluss - dann geht es an die
Durchführung. Es geht aber auch anders. Umtriebige Mitglieder
sorgen so manches Mal für Überraschungen (siehe die Erhaltung der Sickerteiche). Bernd Pohl, Gerd Schönfeld und Annika
Herbst hatten eine Idee. Zur Freude der Lindhardter handelten
sie spontan. Der Rodelberg, ein Privatgrundstück von Pohl/
Schönfeld, sollte ein Freigehege für Alpakas werden, für jeder-
Naunhofer Nachrichten
Seite 18
mann zugänglich. Die Schafe wurden abgeschafft. Zwei niedliche Alpakas waren der Anfang, mittlerweile sind es sechs. Von
vorn herein ging es nicht um die Alpakazucht, so betonte die
Tierliebhaberin Frau Herbst. Alle sechs Tiere sind Hengste, bei
denen es wegen der Rangordnung mitunter richtig zur Sache
geht. Die Augenverletzung eines Tieres nutzten die anderen (so
sanft erscheinenden) Rivalen für Attacken von der Seite. Um eines der 65 kg schweren Exoten auf den Schertisch zu hieven,
benötigt es vier Personen. Unachtsamkeit kann mit einem kräftigen Tritt bestraft werden (ist schon passiert). Für viele Lindhardter ist das Freigehege ein fast täglicher „Hingucker“. Es
kann sogar vorkommen, dass angeleinte und folgsame Alpakas
unter Aufsicht von hilfreichen Bürgern spazieren geführt werden
– was für ein Fotomotiv! So sind die Tiere mittlerweile eine kleine Attraktion geworden. Zwei Naunhofer Schulklassen nutzten
schon die Gelegenheit zu einem Besuch vor Ort für lockere und
lehrreiche Unterrichtsstunden. Und auch in einem Kurzvortrag
von Ellen Herbst waren die Alpakas interessantes Thema. Und
weil manch ein vorüberkommender Wanderer auch gern am Gehege verweilt, fertigte Vereinsmitglied David Pohl in Eigeninitiative aus einem Baumstamm zwei Sitzgelegenheiten. Überhaupt
kümmert sich der Verein um die Instandhaltung der bekannten
Lindhardter Wanderwege. Trotzdem ist der Verein überrascht,
dass am 18. September eine etwa 30 Personen umfassende
Leipziger Wandergruppe eine vom Heimatverein geführte Wanderung durchführen möchte. Das Alpakagehege ist dabei ein
Wunschziel. Dem wird gern entsprochen. Frau Herbst hat dann
sicherlich so einiges von ihren Tieren zu berichten.
Männerchor Naunhof e.V.
Kleingartenverein Sonnenschein e.V
Der Gartenverein und der Männerchor
laden zum
Oktoberfest
in die Gaststätte „Sonnenschein“
am Samstag, dem 29. September,
ab 19:00 Uhr.
Wir laden ein zu Tanz und
bayrischen Speisen.
Prämierung der schönsten Trachten!
Karten sind ab sofort in der Gaststätte
Sonnenschein erhältlich. Tel. 034293/29352
Bikerfreunde
Ammelsshain e.V.
Offener Stammtisch
jeden zweiten Freitag
Nächste Termine: 21. September
5. Oktober
19. Oktober
immer ab 19:00 Uhr in der Bikerscheune,
in der Hauptstr. 28, in Ammelshain
Motorradfreunde mit oder ohne Bike
sind gerne willkommen.
14. September 2012
Imkerverein Naunhof und Umgebung
Bienengift
Was ist Bienengift?
• Wie wird Bienengift gebildet?
• Bienengift und Gesundheit?
Bienengift
Bienengift, medizinisch Apitoxin, ist das Gift der Honigbienen.
Bienen produzieren in zwei Drüsen, der alkalischen und der sauren Giftdrüse, die Komponenten des Giftes und sammeln die Sekrete in der Giftblase. Eine Honigbiene kann etwa 0,1 mg Gift
verspritzen. Bienengift ist vergleichbar mit den Wirkstoffen der
Brennnessel. Mithilfe von Drahtstromfallen wird das Gift auch für
medizinische Zwecke gewonnen. Manche Menschen haben
Angst vor Bienen, sie fürchten sich vor dem Stachel und dem
Bienengift, doch die Furcht ist unbegründet. Es stimmt, der Stich
ist schmerzhaft und ruft eine lokale Entzündung mit Schwellung
hervor. Er ist aber ungefährlich, denn die Giftwirkung eines
Stichs reicht nur aus, um sehr kleine Tiere, wie andere Insekten
oder die räuberische Spitzmaus zu töten. Bienengift ist abgestimmt auf die Verteidigung des Bienenvolkes.
Schwellungen
Für Menschen besteht eine Gefahr durch Stiche, die zu Schwellungen in den Atemwegen führen. Dies kann durch einen Stich
in Mund- und Rachenraum passieren oder durch eine allergische Überreaktion des Organismus, die allgemein Schwellungen auslöst. Grundsätzlich soll man die Schwellung kühlen.
Schockreaktion
Sehr wenige Menschen haben eine Allergie gegen Bienengift
entwickelt. Bei ihnen kann es zu einer bedrohlichen Schockreaktion, dem Anaphylaktischen Schock, kommen. Aber zum
Glück wird heute sehr viel mehr Menschen durch Bienengift geholfen, als das sie dadurch zu Schaden kommen. Bei nachgewiesener Allergie erfolgt unter ärztlicher Kontrolle eine Hyposensibilisierung mit Bienengift. Nach abgeschlossener Behandlung kommt es nicht mehr zu Schockreaktionen.
Medizinische Anwendungen
Bienengift dient vor allem der Behandlung von entzündlichen
Gelenkerkrankungen und Rheuma.
Es hat eine stark durchblutungsfördernde Wirkung. Das Gift stimuliert den Körper, aus den Nebennierenrinden Cortisol auszuschütten. Damit wird auf natürliche Weise der Einsatz von
Cortison entbehrlich, und so ist eine Entzündungshemmung
vieler rheumatischer Beschwerden erreichbar.
BSC VICTORIA Naunhof e.V.
Punkt- und Pokalspiele
unserer Handballmannschaften
Die Mannschaften sind in die Handballsaison 2012/2013 gestartet. In der ersten Runde der Pokalwettbewerbe kamen sowohl die Damen- als auch die 1. Männermannschaft in die nächste Runde, da für beide ein Freilos gezogen worden war. Die
Punktrunden beginnen für alle Mannschaften mit Auswärtsspielen. Zur Eröffnung der Heimspiele hat der BSC VICTORIA ein
Rahmenprogramm vorgesehen, zu dem alle Naunhofer und Gäste recht herzlich eingeladen sind. (siehe nachfolgenden Artikel)
Sonnabend, 15. September
auswärts
14:00 Uhr 2. Männer – HC Leipziger City
(SH Thomas-Gymnasium)
Sonntag, 16. September
auswärts
9:45 Uhr männl. Jugend C – TSG 1861 Taucha
(Mehrzweckhalle Taucha)
22. Jahrgang 9/1
11:00 Uhr
12:00 Uhr
15:00 Uhr
Naunhofer Nachrichten
Seite 19
weibl. Jugend C – TuS Leipzig-Mockau
(SH Astrid-Lindgren-Grundschule)
männl. Jugend B – SG Schkeuditz/MoGoNo
(SH Schkeuditz)
Damen – HSG Neudorf/Döbeln
(Stadt-SH Döbeln)
Sonnabend, 22. September
Parthelandhalle
13:00 Uhr männl. Jugend B – SV Regis-Breitingen
14:30 Uhr weibl. Jugend C – MoGoNo Leipzig I
16:30 Uhr Damen – SC Markranstädt
18:30 Uhr 1. Männer – HV Glesien 1929
Große Saisoneröffnung am 22. September
ab 10:00 Uhr
Seien Sie dabei, wenn sich die Handballmannschaften zum ersten Heimspieltag fit und bestens aufgelegt präsentieren wollen!
Los geht es 10:00 Uhr mit der Vorstellung der Sportmäuse in der
Parthelandhalle. Ab 13:00 Uhr eröffnen die Nachwuchsmannschaften der mJB und der wJC den Heimspielbetrieb. 16:30 Uhr
erfolgt der Anpfiff für das Spiel der Sachsenliga-Damen, 18:30
Uhr ist das Männerteam an der Reihe. Außer den spannenden
Handballspielen in der Halle erwartet die Gäste eine große Hüpfburg, das Spielemobil, Kuchenbasar und Imbiss. Ab etwa 17:30
Uhr kann der Show-Truck vom Kfz-Service-Park vor der Parthelandhalle bestaunt werden. Auf ihm findet auch die Verlosung der
3 x 2 Jahreskarten für die Heimspiele des BSC VICTORIA Naunhof e.V. statt. Dafür muss folgendes Quiz gelöst werden:
im Laufe der Saison ebenfalls bei dem Projekt Aufstieg geholfen
haben. Dies waren Jessica Mann, Nancy Kitze, Claudia Diekmann, Dr. Bettina Birch-Hirschfeld, Jacqueline Losse, Verena
Hellmich und Ida Beyer.
Grimmaer Ranglistenturnier der U 14
(v.l.n.r): Lea Herrmann, Natalie Hellmich, Bernice Leonhardt
Was wollen die Mädels vom Sachsenligateam darstellen (Foto)?
Die Antwort senden Sie bitte bis zum 19. September an das
Sportbüro des BSC Victoria Naunhof, Wiesenstraße 34, 04683
Naunhof oder per Mail an [email protected] bsc-victoria.de. Auch am
Spieltag kann noch bis zum Spielbeginn der Damen am Quiz
teilgenommen werden. Die richtigen Antworten kommen in den
Lostopf.
Der Eintritt zu allen Spielen des Spieltages ist frei!
Also, reinschauen lohnt sich.
TC Rot-Weiß Naunhof e.V.
Sie sind wieder da!
Nach mehrjähriger Abstinenz von Sachsens zweithöchster Liga
ist den 1. Damen des TC Rot-Weiß Naunhof e.V. die Rückkehr
auf die landesweite Bühne geglückt. Nach einer fulminanten
Saison in der Bezirksliga mit fünf mehr oder weniger glatten Siegen, wurde in der Aufstiegsrunde den Teams aus Dresden und
Plauen jeweils mit 7:2 klar gemacht, dass es keinen Zweifel an
der Verbandsligatauglichkeit unserer Damen gibt. Der Verein
beglückwünscht die Damen des erfolgreichen letzten Aufstiegsspieles (von links oben nach rechts unten: Jessika Ziermaier,
Kerstin Teichert, Antje Nestler, Josefine Ziermaier, Carolin
Schmidt, Nicole Eilert, Sarah Kogel) sowie alle diejenigen, die
Beim offenen Grimmaer Ranglistenturnier der U 14 nahmen vier
Mädchen aus Naunhof erfolgreich teil: Im Einzel belegte Natalie
Hellmich den 3. Platz. Mit ihrer Doppelpartnerin Franziska Losse konnte Natalie Silber für Naunhof holen. Sieger der Nebenrunde war Lea Herrmann vor Bernice Leonhardt.
AktivSport
SAXONIA e.V.
Sommerlager 2012
– Ostsee und Italien ein voller Erfolg
Mit dem Beginn der Sommerferien fiel zugleich der Startschuss
für die alljährlichen Sommerlager für die Kinder und Jugendlichen des Sportvereins. Für die Kinder ging es dieses Jahr an die
Ostsee nach Scharbeutz. Neben den harten Trainingstagen
standen für die Kinder auch viele Aktivitäten auf dem Tagesprogramm. So wurden neben einer Lagerrallye, einem Tischtennisturnier und einem Dünengolfturnier auch Freizeitfahrten nach
Lübeck und in den Hansapark unternommen. In der Marzipanstadt Lübeck bekamen die Kinder einen Einblick in die Produktion von Marzipan und formten ihre ersten eigenen Marzipanfiguren in Form einer Rose oder eines Hundes. Für alle Kinder war
es eine erlebnisreiche Woche und sie freuen sich schon auf das
nächste Jahr.
Seite 20
Naunhofer Nachrichten
In der anschließenden Woche ging es für die Jugendlichen ins
Sommerlager nach Bibione/Italien. In Italien stand der Sport im
Vordergrund. Neben Karatetrainingseinheiten wurden diverse
andere Trainingsmöglichkeiten angeboten: z.B. Schwimmeinheiten, Rückeneinheiten und Dehnungseinheiten.
Neben Badesessions und Trainingssessions stand auch noch eine Fahrt in die Gondel- und Brückenstadt Venedig an.
Für die Jugendlichen und Jungerwachsenen war es eine anstrengende und warme Woche. Aber man war sich einig, dass
es eine tolle Woche gewesen ist.
Nun sind die Sommerferien vorbei und der Trainingsbetrieb ist
in vollem Gange. Somit beginnt auch die Vorbereitung für die
zweite Hälfte der Wettkampfsaison.
Das Highlight sind die am 29.September in der Arena Leipzig
stattfindenden 12. Kyokushin German Open. Die besten Kämpfer Deutschlands und Europas (Großbritannien, Frankreich, Portugal, Spanien, Schweiz, Niederlande, Belgien, Dänemark, Ungarn, Ukraine und Russland) werden zu dieser Internationalen
Deutschen Meisterschaft in Karate auf der Kampffläche gegeneinander antreten. Die Kämpfer werden in drei Kategorien antreten – Kumite (Freikampf), Kata (Abfolge von Techniken, welche an einem imaginären Gegner ausgeübt werden) und Budo
Kai (Allkampf-Kumite mit Bodenkampf). Ebenfalls wird in drei Altersklassen gekämpft – Junioren (16-18 Jahre), Senioren (18-35
Jahre) und Masterklasse (+35 Jahre).
Für diese Sportveranstaltung sind nur noch begrenzt Eintrittskarten für Kinder und Erwachsene zu erhalten, welche über die
Internetseite: www.kyokushin-open.com bestellt werden können.
Bei weiteren Fragen oder für weitere Informationen rufen Sie
an unter 034345-52136 oder bei Herrn Wagner unter 01733786879.
14. September 2012
Trainingszeiten Naunhof:
Mo. Kindersport
Mi. Fechten
Do. Karate bis 12 Jahre
Karate ab 12 Jahre
Fr. Mutter-Baby-Sport
16.30 – 17.30 Uhr
18.00 – 19.30 Uhr
17.00 – 18.30 Uhr
18.30 – 20.00 Uhr
09.00 – 10.00 Uhr
(GS Naunhof)
(MS Naunhof)
(GS Naunhof)
(GS Naunhof)
(Physiotherapie
(Köhra)
09.00 – 10.00 Uhr (GS Naunhof)
Sa. Kindersport
Karate bis 12 Jahre 10.00 – 11.00 Uhr (GS Naunhof)
Karate ab 12 Jahre 11.00 – 12.30 Uhr (GS Naunhof)
Bei Interesse melden Sie sich unter 0173 3786879 oder kommen in Sportkleidung direkt zum Training.
Die Stadt Naunhof gratuliert
Die Stadt Naunhof gratuliert
im Monat September
recht herzlich
am 1. Sept. Ilse Schicketanz, Naunhof
Margot Günther, Naunhof
Hans Hädicke, Naunhof
Peter Schultheiß, Naunhof
am 2. Sept. Charlotte Helbig, Erdmannshain
am 3. Sept. Margot Strauß, Lindhardt
Lothar Wolf, Naunhof
Bernd Kupfer, Naunhof
am 4. Sept. Charlotte Wache, Ammelshain
Gitta Dzaack, Naunhof
Andrea-Ricarda Heller,
Ammelshain
Karin Hädicke, Naunhof
am 6. Sept. Johanna Richter, Erdmannshain
Johanna Räthe, Naunhof
Elfriede Rößger, Naunhof
Erika Scholz, Naunhof
Helmut Taube, Naunhof
am 7. Sept. Christa Dyniak, Naunhof
Marianne Tietke, Naunhof
Eugen Trölenberg, Naunhof
Franz Friese, Lindhardt
Christa Kleis, Naunhof
Hans-Otto Berndt, Naunhof
am 8. Sept. Erich Trölenberg, Naunhof
Christa Schmidt, Naunhof
Helga Zimmermann, Naunhof
Ruth Altner, Fuchshain
Renate Schwolow, Naunhof
Jürgen Bäcke, Naunhof
am 9. Sept. Helga Thalmann, Fuchshain
Fritz Reinhold, Albrechtshain
Ruth Seifert, Naunhof
Dieter Schulze, Naunhof
Horst Saro, Naunhof
Annedore Schuster, Naunhof
am 10. Sept. Wilfrid Offenhauer, Albrechtshain
Albin Mirwald, Fuchshain
Klaus-Peter Hertrampf, Naunhof
am 11. Sept. Heinz Wolfram, Fuchshain
Gisela Sonntag, Erdmannshain
am 12. Sept. Irmgard Steinmetz, Naunhof
Gerhard Stein, Erdmannshain
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
93. Geb.
76. Geb.
73. Geb.
73. Geb.
94. Geb.
73. Geb.
72. Geb.
70. Geb.
78. Geb.
77. Geb.
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
zum
71. Geb.
70. Geb.
96. Geb.
94. Geb.
88. Geb.
73. Geb.
70. Geb.
90. Geb.
88. Geb.
83. Geb.
81. Geb.
76. Geb.
75. Geb.
84. Geb.
81. Geb.
81. Geb.
78. Geb.
77. Geb.
71. Geb.
85. Geb.
83. Geb.
80. Geb.
79. Geb.
74. Geb.
73. Geb.
73. Geb.
72. Geb.
71. Geb.
85. Geb.
78. Geb.
92. Geb.
72. Geb.
Naunhofer Nachrichten
22. Jahrgang 9/1
am 13. Sept. Günther Menzel, Ammelshain
Brigitta Kühne, Ammelshain
Edith Kraska, Ammelshain
Helga Schiefer, Fuchshain
am 15. Sept. Ursula Wrona, Naunhof
zum
zum
zum
zum
zum
81. Geb.
80. Geb.
73. Geb.
72. Geb.
80. Geb.
Seite 21
Anzeigen
ANZEIGENBERATUNG
Agentur Tauchnitz
persönliche Beratung durch Elisabeth Tauchnitz
Telefon:
Fax:
Mobil:
E-Mail:
03 41 . 4 78 37 79 oder 03 41 . 46 24 34 63
03 41 . 4 79 23 46
01 70 . 6 99 05 00
[email protected] (für Angebote/Beratung)
[email protected]
(für fertige Vorlagen)
Das Wunder des Lebens begreifen heißt,
es selbst in den Händen zu halten.
Herzliche Glückwünsche zur Geburt gehen an:
Alexandra Thiele und Stev Päßler aus Naunhof
Geburt Tochter Jessica
am 10. Juli
Jenny und Marco Remus aus Ammelshain
Geburt Tochter Emilia
am 26. Juli
Petra und Hendric Werchau aus Naunhof
Geburt Tochter Eileen
am 28. Juli
Mandy Thänert und Matthias Kraatz aus Naunhof
Geburt Tochter Katharina
am 5. August
Nadine Kühnel aus Naunhof
Geburt Sohn Leon
am 8. August
Caterina und Jan Eichhorn aus Naunhof
Geburt Sohn Felix
am 10. August
Sabine und René Köppchen aus Naunhof
Geburt Tochter Samira
am 21. August
Das Fest der diamantenen Hochzeit feierte am 30. August das
Ehepaar Hannelore und Lothar Mucke aus Naunhof.
65 gemeinsame und glückliche Jahre haben die beiden miteinander verbracht. Zum Jubiläum gratulierte natürlich auch die
Stadt Naunhof. Und wir wünschen ebenso von dieser Stelle
noch einmal Gesundheit, Glück und viele weitere schöne Ehejahre.
ANZEIGENANNAHME
Fotostudio Danny Herbst
Fotografenmeisterin
Markt 7, 04683 Naunhof
Öffnungszeiten: Mo. – Do.: 10.00 – 18.00 Uhr
Telefon: 03 42 93 . 3 05 67

Vergelijkbare documenten