Bücher von Boyens - vom Boyens Buchverlag

Commentaren

Transcriptie

Bücher von Boyens - vom Boyens Buchverlag
Bücher von Boyens
N e u e r s c h e in u n g en
Stichwort
Frühjahr 2013
Gesamtverzeichnis 2013
1
N eu ersc hei n un gen
N eu erschei nungen
Marion Kiesewetter
Marion Kiesewetter
Süßes für die Seele
marSChCafé
Himmlische Rezepte aus
norddeutschen Cafés
Oma Annes
Apfeltaschen
Fotos von Ursula Sonnenberg
und Hans Dieter Kellner
ig:
QuaRkblätteRte
250 g Mehl
1 TL Backpulver
er
1 Pck. Vanillezuck
1 Prise Salz
250 g Butter
250 g Quark
Café mit Sti(
e)l
S
Fotos von Ursula Sonnenberg und Hans Dieter Kellner
üßes
für die
Seele
Himmlische Rezepte aus norddeutschen Cafés
ca. 152 Seiten, ca. 130 Abbildungen
gebunden
Format: 19,5 x 27 cm
ca. € [D] 14,95/sFr 25,90
und etwa
m Teig verkneten
Alle Zutaten zu eine
len.
stel
l
küh
nde
Stu
1
eitsfläche
einer bemehlten Arb
Anschließend auf
Quadrate
in gleichmäßige
dünn ausrollen und
ISBN 978-3-8042-1379-1
schneiden.
Füllung:
Erscheinungstermin
März 2013
8 säuerliche Äpfel
2 TL Butter
3 EL Rosinen
2 EL Zucker
ln
Sahne zum Bepinse
Mohn-SchmandHeidelbeer-Torte
RühRteig:
200 g Mehl
200 g Blaumoh
n, ungemahlen
150 g Zucker
200 ml Rapsö
l
½ Pck. Backp
ulver
4 Eier
1 Prise Salz
Alle Zutaten mi
teinander verrüh
ren, den Teig in
eine mit Backp
apier ausgelegt
e 26-cm-Sprig
geben und bei
form
180 °C Umluf
t 20 Minuten
cken. Anschließ
baend gut auskü
hlen lassen. Bo
auf eine Torte
den
nplatte setzen
und mit einem
tenring umleg
Toren.
etwas Butter
rfeln und kurz in
Äpfel schälen, wü
. Danach
Zucker andünsten
mit den Rosinen und
Quadraten
Apfelmasse auf den
abkühlen lassen.
legen und zu
en übereinander
verteilen. Teigeck
Füllung:
1 Pck. Vanillez
ucker
100 g Zucker
400 g Schmand
4 Blatt Gelatine
, weiß
500 ml Schlag
sahne, geschlage
n
2 Gläser Heide
lbeeren (á 540
g Füllmenge)
3 Pck. Torteng
uss, rot
weiße Schokora
spel
Vanillezucker,
Zucker und Sch
mand miteinan
der verrühren
. Gelatine in
kaltem Wasse
weichen, ausdrü
r eincken und ku
rz erhitzen. An
schließend un
ter die Schmand
masse rühren.
geschlagene Sah
Die
ne unterheben.
Die gesamte
Masse auf dem
Mohnboden ver
streichen und
Torte ca. 15–20
die
Minuten ins Ge
frierfach stellen
Heidelbeeren
.
abtropfen las
sen und den
auffangen. He
Saf
t
idelbeeren auf
der angefrore
Schmandmasse
nen
verteilen. Saft
mi
t dem Tortenguss erhitzen
und über die He
idelbeeren gie
Torte eine Na
ßen.
cht kalt stellen
.
Vor dem Servie
ren mit Schok
ora
spe
l
un
dekorieren.
d Blüten
rücken,
en. Ränder fest and
einem Dreieck form
Gabel. Mit etwas
eine
gut
r
seh
sich
hierzu eignet
Backofen bei
Im vorgeheizten
Sahne bepinseln.
ließend
n backen. Ansch
ute
Min
20
ca.
180 °C
en.
lass
len
ausküh
guss:
125 g Puderzucker
ft
2–3 EL Zitronensa
BOYENS
9 783804 213791
Aber bitte mit Sahne!
einen Zuund Zitronensaft
Aus Puderzucker
fertigen Apfeltadie
und
len
ckerguss herstel
hen.
schen damit überzie
58
Café KüStenperle
Erdbeer-Panna CottaTorte
glutenfrei
biskuit:
3 Eier
85 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Speisestärke
50 g gemahlene Mandeln
1 Pck. Backpulver
Eier, Zucker und Vani
llezucker schaumig rühren. Stärke, Mandeln
und Backpulver verm
ischen und unterheben.
Teig in eine auf dem Boden gefettete 26-cm-Sp
ringform füllen und im
vorgeheizten Backofen
bei 200 °C ca. 20 Minuten backen. Anschließend
gut auskühlen lassen.
Boden auf eine Tortenpl
atte setzen und einmal
waagerecht durchschneid
en.
Füllung:
100 g Erdbeerkonfitüre
10 Blatt Gelatine, weiß
150 ml Milch
Mark einer Vanilleschote
75 g Zucker
500 ml Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
400 g Naturjoghurt
Die Autorin
Unteren Boden mit Kon
fitüre bestreichen, den
zweiten Boden daraufset
zen und mit einem Tortenring umlegen.
Gelatine in kaltem Wass
er einweichen. Milch, Vanillemark und Zucker
erwärmen und die ausg
edrückte Gelatine darin
auflösen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Wen
n die Milch-Vanillemasse anfängt zu gelieren, den
Joghurt und die Sahne
unterheben. Creme auf
dem Tortenboden verte
ilen und mindestens zwei
Stunden kühl stellen.
belag:
2 Blatt Gelatine, rot
50 g Zucker
500 g Erdbeeren
Gelatine einweichen.
Erdbeeren waschen und
putzen. Davon 200 g würf
eln, restliche Beeren
mit Zucker pürieren, erwä
rmen und die ausgedrückte Gelatine darin
auflösen. Erdbeerwürfel
untermengen. Erdbeerm
asse auf der SahneCreme verteilen, kühl
stellen und fest werden
lassen.
Marion Kiesewetter, Schauspielerin und Moderatorin, in Hamburg geboren, wurde als Köchin
durch die TV-Sendungen „Bi uns to Hus“, „Sonntagskonzert“ und Johannes B. Kerners Koch­
sendung bekannt. Autorin der Koch- und Backbücher „Eine Sünde wert“, „Kann denn Süßes
Sünde sein?“, „Nur Süßes im Sinn“, „Süße
­Augenblicke“, „Kohl“, „Das isst der Norden“,
„Aufgefischt“, „Fürstliche Menüs“ (SchleswigHolstein – Niedersachsen – Mecklenburg-Vorpommern), „Obst aus norddeutschen Gärten“,
„Auf Krabbenfang“, „Salatexpress“ und „Das
trinkt man an der Waterkant“.
Die Fotografen
Marion Kiesewetters Café-Bücher sind bei Tortenliebhabern und
Ausflüglern gleichermaßen beliebt. Nun erscheint der fünfte Band der sehr
erfolgreichen Serie, die sowohl Rezepte zum Selberbacken als auch Tipps
für Ausflüge zu gemütlichen und kuscheligen Cafés enthält.
Kreuz und quer ist die Autorin auf Entdeckungstour durch SchleswigHolstein gegangen, um für Sie die schönsten und interessantesten Cafés,
aber auch neue oder wiederentdeckte und weiterentwickelte Kuchen- und
Tortenrezepte zu finden. Aus dem großen Angebot hat sie diesmal elf
Cafés ausgesucht und den Besitzerinnen ihre Geheimrezepte entlockt.
Lassen Sie doch einfach mal die Seele baumeln, indem Sie sich von den
traumhaft schönen Fotos verführen lassen. Die leckeren Rezepte lassen sich
vorzüglich in der heimischen Backstube ausprobieren. Oder Sie lassen sich
vor Ort in einem der behaglichen Cafés verwöhnen! Denn das vorliegende
Buch offenbart nicht nur süße Geheimnisse, sondern ist auch ein
Reiseführer durch unser schönes Schleswig-Holstein.
Gleich mitbestellen:
Marion Kiesewetter
S
Fotos von Ursula Sonnenberg und Hans Dieter Kellner
üße Augenblicke
Hans Dieter Kellner und Ursula Sonnenberg arbeiten seit 30 Jahren im gemeinsamen Hamburger Fotostudio. Fotografen der Back- und Kochbücher „Eine Sünde wert“, „Kann denn Süßes
Sünde sein?“, „Nur Süßes im Sinn“, „Süße
­Augenblicke“, „Kohl“, „Das isst der Norden“
und „Aufgefischt“ von Marion Kiesewetter.
Verlockende Rezepte
aus norddeutschen Cafés
BOYENS
2
978-3-8042-1237-4
117
978-3-8042-1271-8
978-3-8042-1328-9
978-3-8042-1353-1
3
N eu ersc hei n un gen
N eu erschei nungen
Dirk Meier/Hans Joachim Kühn/
Guus J. Borger
Dirk Meier | Hans Joachim Kühn | Guus J. Borger
Der Küstenatlas
Das schleswig-holsteinische Wattenmeer in Vergangenheit und Gegenwart
Der
Küstenatlas
ca. 200 Seiten, ca. 200 Abbildungen
gebunden
Format: 24 x 29,5 cm
ca. € [D] 30,-/sFr 60,40
Heike Becker/Antje Drescher
Wie geht das eigentlich mit
Ebbe und Flut?
Heike Becker
Antje Drescher
Wie geht das
eigentlich mit
Lesealter: ab 7 Jahren
ca. 48 Seiten,
durchgehend farbig illustriert
gebunden
Format: 17 x 24 cm
ca. € [D] 9,95/sFr 17,50
Ebbe & Flut?
ISBN 978-3-8042-1381-4
Erscheinungstermin
März 2013
ISBN 978-3-8042-1382-1
Erscheinungstermin
März 2013
Das schleswig-holsteinische Wattenmeer in Vergangenheit und Gegenwart
Boyens
Boyens
9 783804 213814
9 783804 213821
Von Naturgewalten
geprägt
Was ist denn mit dem
Meer passiert?
Das schleswig-holsteinische Wattenmeer gehört mit seiner wechselvollen,
von den Naturgewalten geprägten Landschaftsentwicklung zu den
faszinierendsten Küstenlandschaften der Nordsee. Keine andere Region an
der schleswig-holsteinischen Nordseeküste erlitt so umfangreiche
Landverluste wie die „Uthlande“. Untergegangene Warften, Fluren und
Deiche sowie sagenhafte Orte wie Rungholt dokumentieren eindrucksvoll,
dass Teile des Weltnaturerbes Wattenmeer einst besiedeltes Kulturland
waren.
Im Unterschied zu Nordfriesland blieben die Landverluste in Dithmarschen
geringer, doch bedeutete auch dies Veränderungen für die Menschen. So
musste 1656 der Kirchort Brunsbüttel ausgedeicht werden – wie schon
zuvor einige Dörfer, da sich der Elbstrom nach Norden verlagerte.
Dieses mit zahlreichen Fotos und großformatigen Karten der wichtigsten
Kulturspuren ausgestattete Buch erlaubt einen Blick in die faszinierende
Geschichte des Weltnaturerbes Wattenmeer. Es ist nicht nur ein Atlas der
gegenwärtigen Landschaft, sondern auch eine
Gleich mitbestellen:
Geschichte der Auseinandersetzungen zwischen
Mensch und Naturgewalten in den vergangenen
1000 Jahren.
Die Herausgeber, alle wissenschaftlich
ausgewiesene Experten auf dem Gebiet der
Die Nordseeküste
historischen Küstenforschung, zeigen dabei
spannend und fundiert auf, wie sich die von den
Naturgewalten geprägte Entwicklung des
schleswig-holsteinischen Wattenmeeres vollzog.
Dirk Meier
Geschichte einer Landschaft
BOYENS
4
978-3-8042-1182-7
Die Autoren
Die Autorin
Die Gezeiten kindgerecht erklärt.
Dirk Meier, geb. 1959, studierte Ur- und Frühgeschichte, Geologie und Ethnologie an den Universitäten Köln und Kiel, Promotion 1988, Habilitation 1998, leitet seit 1988 zahlreiche geoarchäologische Projekte im Nordseeraum. Autor mehrerer
Sachbücher, unter anderem: „Die Nordsee­küste.
Geschichte einer Landschaft“, „Naturgewalten im
Weltnaturerbe Wattenmeer“, „Schleswig-Holstein
im Frühen Mittelalter“, „Schleswig-Holstein im
Hohen- und Späten Mittelalter“.
Hans Joachim Kühn, geb. 1945, studierte Ur- und
Frühgeschichte, Bodenkunde und Volkskunde in
München und Kiel, Promotion 1975–1977, Grabungsleiter im Norderhever-Projekt der Universität
Kiel und langjähriger Westküstenreferent des Archäologischen Landesamtes. Er leitete zahlreiche
Ausgrabungen in Schleswig-Holstein.
Guus J. Borger, geb. 1942, studierte soziale Geographie, Promotion 1975 über die Moorlandschaft
Westfrieslands, von 1980 bis 2007 Professor für
Soziale und Historische Geografie an der Vrije Universiteit van Amsterdam. Initiator zahlreicher Projekte zur historischen Küstenforschung in den Niederlanden. Autor mehrerer Publikationen bei verschiedenen niederländischen Verlagen.
Heike Becker, geboren 1972 und aufgewachsen
in Schleswig-Holstein. Nach dem Abitur machte
sie eine Ausbildung zur Buchhändlerin und ist
seither, mit Abstechern ins Ausland und an die
Universität, in ihrem Beruf tätig. 2010 arbeitete
sie eine Sommersaison lang auf Föhr, wo die Idee
zu diesem Projekt entstand. Heute lebt und arbeitet Heike Becker in Hamburg.
Ralf, der Frosch, macht Urlaub an der Nordsee. Er schläft im Strandkorb ein,
und als er wieder aufwacht, stellt er verblüfft fest, dass die Nordsee nicht
mehr da ist. Er macht sich auf den Weg ins Watt, um der Sache auf den
Grund zu gehen. Unterwegs trifft er etwas unsanft auf die kleine
Strandkrabbe Klara, die ihm trotz einiger Kabbeleien eine Menge über
Ebbe und Flut erzählen kann.
Die Illustratorin
Antje Drescher, geboren 1972. Sie studierte Illustration an der HAW Hamburg bei Anke Feuchtenberger und Rüdiger Stoye und war Stipendiatin
der Sommerakademie Pentiment. Sie nahm an
verschiedenen Gruppenausstellungen teil, davon
mehrmals im Rahmen der Kinderbuchmesse Bologna. Seit 1999 illustriert sie für verschiedene
Verlage, darunter Bajazzo und Tulipan, und die
Kinderzeitschrift Gecko. Antje Drescher lebt und
arbeitet in Hamburg.
Das frech illustrierte Kinderbuch erklärt auf vergnügliche und leicht
verständliche Weise das Geheimnis der Gezeiten. Warum ist das Wasser an
der Nordsee mal da und mal weg? Was hat der Mond damit zu tun? Und
welche Rolle spielen die Wassermassen der Ozeane dabei? Mit diesem
kurzweiligen Buch findet nicht nur der Frosch Ralf eine Antwort auf die
vielen Fragen!
Gleich mitbestellen:
Frank Ahlhorn
Illustrationen von Udo Schotten
Marlis Kahlsdorf
WO IST DENN DAS MEER?
Die Geschichte von Ebbe und Flut
978-3-8042-1092-2
Boyens
978-3-8042-0797-4
978-3-8042-1354-8
5
N eu ersc hei n un gen
N eu erschei nungen
Marlis Kahlsdorf
Emma und Max
auf Ostseekurs
Marlis Kahlsdorf
Emma und Max auf Ostseekurs
ca. 36 Seiten,
durchgehend farbig illustriert
gebunden
Format: 28 x 20 cm
ca. € [D] 9,95/sFr 17,50
ISBN 978-3-8042-1377-7
Erscheinungstermin
März 2013
Boyens
9 783804 213777
Abenteuer an Ostsee
und Schlei
Die Autorin
Marlis Kahlsdorf, geb. 1946, Fachausbildung an
einer Hamburger Graphik-Design Schule, seit
dieser Zeit freiberuflich als Illustratorin tätig. Neben dem Kinderbuch („Wo ist denn das Meer?“,
„Kommst du mit – ich zeig dir Hamburg“, „Wer
waren denn die Wikinger“, „Emma und Max auf
Piratenjagd“, „Zauberreise in die Steinzeit“ und
„Auf zum Nord-Ostsee-Kanal“) gehören Illustrationen für die Werbung, Cartoonkarten, Kalender
und kritische Karikaturen zu ihren Arbeitsgebieten.
An der Ostseeküste und an der Schlei gibt es für Kinder viel Spannendes zu
entdecken. Komm mit und erforsche mit der kleinen Möwe Emma und
ihrem Freund, dem Raben Max, Sehenswertes von Glücksburg bis Molfsee.
Aufregende Entdeckungen machen Emma und Max in der Phänomenta in
Flensburg, in der du selbst einiges in Bewegung setzen kannst und viel
ausprobieren darfst. Auf ihrer Reise durch Kappeln, Schleswig und Umland
erfahren sie Wissenswertes und besuchen sogar den Landarzt auf Gut
Lindauhof. In Eckernförde lernen die zwei Freunde Spannendes über die
Natur und ergründen das Geheimnis der Bonbonkocherei. Auch ein Halt in
Kiel darf auf ihrer Entdeckungstour natürlich nicht fehlen.
Liebevoll und voller witziger Details illustriert Marlis Kahlsdorf das
mittlerweile siebte Ferienabenteuer von Emma und Max. Wie bei den
erfolgreichen Vorgängern werden nicht nur Kinder an dem Bilderbuch
ihren Spaß haben!
Gleich mitbestellen:
Marlis Kahlsdorf
WO IST DENN DAS MEER?
Die Geschichte von Ebbe und Flut
6
978-3-8042-1092-9
Marlis Kahlsdorf
Marlis Kahlsdorf
Kommst du mit –
ich zeig dir Hamburg
Verlag Boyens & Co.
978-3-8042-1128-5
Wer waren denn die Wikinger?
Marlis Kahlsdorf
Emma und Max auf Piratenjagd
Marlis Kahlsdorf
Zauberreise in die Steinzeit
Emma und Max auf Entdeckungstour
BOYENS
978-3-8042-1158-2
Marlis Kahlsdorf
Auf zum Nord-Ostsee-Kanal
Emma und Max wieder auf Tour
Boyens
Boyens
Boyens
978-3-8042-1211-4
978-3-8042-1240-4
978-3-8042-1306-7
7
N eu ersc hei n un gen
N eu erschei nungen
Horst-Dieter Landeck
Kraft
Orte
Horst-Dieter Landeck
Marc Freund
Kraftorte im nördlichen
Schleswig-Holstein
Das Haus am Abgrund
ca. 128 Seiten, ca. 60 Abbildungen
kartoniert
Format: 15 x 20 cm
ca. € [D] 12,95/sFr 22,70
ca. 200 Seiten
kartoniert
Format: 12 x 20 cm
ca. € [D] 9,95/sFr 17,50
ISBN 978-3-8042-1380-7
ISBN 978-3-8042-1378-4
Erscheinungstermin
März 2013
Erscheinungstermin
März 2013
Ein Ostsee-Krimi
Marc Freund
ein Ostsee-KriMi
im nördlichen Schleswig-Holstein
BOyens
Boyens
9 783804 213807
9 783804 213784
Geheimnisvolle
Kräfte
Tod im Schneewinter
Die Besuche alter Kulturstätten und Kraftorte mit ihren geheimnisvollen
Erdkräften können zu einer Abenteuerreise im eigenen Land werden.
Vielleicht sogar zu einer Abenteuerreise zu uns selbst.
Warum strahlen die Megalithgräber der Steinzeit noch immer so einen
mystischen Zauber aus? Welche Eigenschaft macht eine Quelle zu einer
Heiligen Quelle? Warum haben alte Kirchen so eine geheimnisvolle
Ausstrahlung, die wir in neuen Bauwerken vergebens suchen? Es war kein
Zufall, dass Kirchen bei der Missionierung des norddeutschen Raumes auf
alten Kraftorten oder in unmittelbarer Nähe von Heiligen Quellen errichtet
wurden. Diese Plätze standen in direkter Verbindung mit den Kraftfeldern
der Erde – hervorgerufen durch Erdverwerfungen, stärkere
erdmagnetische Felder oder Wasseradern.
Dieser außergewöhnliche Reisebegleiter stellt eine Auswahl an
frühgeschichtlichen Kraftorten und besonderen geologischen Plätzen im
nördlichen Schleswig-Holstein vor, an denen auch heute noch die
Energieströme auf die Menschen
einwirken.
Gleich mitbestellen:
Archäologische oder geschicht­
liche Informationen sowie Weg­
Heilen
beschreibungen, Karten und Er­
mit
kundungs­möglichkeiten zu den
heimischen Steinen
einzelnen Kraftorten vervoll­
Das Praxisbuch
ständigen diesen ungewöhn­
lichen Reisebegleiter.
Horst-Dieter Landeck
Marion Tuchel
Der Autor
„In meinem Haus“, fuhr er leise fort, „ist … ein Verbrechen geschehen.“
Der Autor
Horst-Dieter Landeck, geboren 1951, Fotograf
und Kameramann, leidenschaftlicher Wanderer
und Segler. Langjährige Erfahrung als Reiki­
meister sowie in der Energiearbeit und mit Heilsteinen. Autor der erfolgreichen Titel „Heilsteine
vom Ostseestrand“ und „Heilen mit heimischen
Steinen“ sowie der Radwanderführer „Angeln
und die Schlei“, „Dithmarschen“, „Nordfriesland“, „Alte Salzstraße“, „Nord-Ostsee-Radweg/Grenzroute“ und der Wanderführer „An der
Schlei“, „Wandern an der Ostsee“, „Wandern
mit Ostseeblick“, „Rund um die Kieler Förde“,
„An der Lübecker Bucht“, „Wandern auf
Fehmarn“, „Schleswig“, „Flensburg“, „SteineGräber-Kultplätze“, „Klöster-Gräber-Kultstätten“ und „Erlebnisorte Nationalpark SchleswigHolsteinisches Wattenmeer“.
Völlig überraschend erbt Marieke Kielmann ein Haus an der
Ostseesteilküste sowie ein beachtliches Barvermögen. Gespannt macht sie
sich auf den Weg an die Flensburger Außenförde.
Von der Landschaft und dem ersten Eindruck des Hauses beeindruckt,
beginnt Marieke, sich in dem verschlafenen Dorf schnell heimisch zu
fühlen. Doch ohne es zu ahnen, bringt sie sich durch ihre Fragen über die
Geschichte von „Haus Seegrund“ in Gefahr.
So erfährt sie von einer jungen Frau, die im Schneewinter 1978/79 unter
rätselhaften Umständen in der Ostsee ertrunken sein soll. Doch war es
wirklich ein Unglück? Ihre Neugier wird Marieke beinahe zum Verhängnis,
als sie von einer maskierten Gestalt eingeschlossen und bedroht wird.
Dennoch forscht sie gemeinsam mit ihrem Freund Dominik und dem Arzt
Eckels weiter. Schnell erkennen die drei, dass sich jemand im Dorf in die
Enge getrieben fühlt. Von nun an ist niemand mehr sicher, denn der
Unbekannte versucht mit allen Mitteln, seine Spuren zu verwischen.
Marc Freund, geboren 1972 in Flensburg, aufgewachsen in Osterholz an der Ostsee. 1989 wurde
seine erste Kurzgeschichte „Das Wirtshaus zum
Tod“ im Bastei-Verlag veröffentlicht. 2009
1. Platz beim Edgar-Wallace-Kurzgeschichtenwettbewerb mit dem Kurz-Krimi „Über ihnen
schwebte der Tod“. Daraus folgte im Frühjahr
2010 eine Veröffentlichung als Hörbuch, 2011
wurde sie als Titelgeschichte einer gleichnamigen Krimi-Anthologie veröffentlicht. Heute arbeitet Marc Freund hauptsächlich als Hörspielautor für die erfolgreiche Krimiserie „Lady Bedfort“
des Hörspiellabels Hörplanet. Autor der Geschichten um „Dr. Cornelius Stahl – Mörderische
Abgründe“, eine ebook- und Hörbuchserie des
Verlages Roegelsnap. Im März 2012 schrieb
Marc Freund nach seiner eigenen Vorlage das
Drehbuch zum geplanten Kinofilm „A Vicious
Bunch“.
Boyens
8
978-3-8042-1207-7
978-3-8042-1307-4
9
N eu ersc hei n un gen
n
Dithmarsche
Landeskunde
tur
· Kultur · Na
54
Heft 3
2012
2008
mber
August
Septe
N eu erschei nungen
Ulrike Wolff-Thomsen (Hg.)/
Jörg Paczkowski(Hg.)
Klaus-Groth-Gesellschaft
Jahrbuch 2012
EUR 3,90
te ein
Der Geschich
istinnnen in
archgebe
Gesi
Moncht
n–
Dithmarsche
igin Luise
Kön
d
Bun
Der
r – Mythos
Südseezaube
moderner
und Realität
ren in
Steinzeitkultu
inea
Papua-Neugu
978-3-8042-0976-3
Beiträge zur Kun
st- und
Kulturgeschichte
Schleswig-Holst
eins
Jahrbuch 2012
(1898–1913)
54
Nordelbingen
ISBN
1.umschlag2012.indd 1
Klaus-Groth-Gesellschaft
tzau
Heinrich Ran risch
erung er
histo
Erob
die ng
Sam
übermlu
1559fer
ns ldor
r: „Me
marsche
Luft
Dithbilde
Moor“
treuung
Weißstorchbe n von
liche
Dithmarsche
in
Urgeschicht
bis heuteerliche
1978
und mittelalt
e…
Ackersystem
Käthe Kollwitz
und ihre Kolleginnen
in der Berliner Secession
Hebbel
JaHrbucH
2012
Band 81
Ulrike Wolff-Thomsen
Jörg PaczkoWski (hg.)
tzau,
Heinrich Ran uhr
– g
scher Krie
Nieb
mar
istiane
ChrDith
der
Helfverin
undrchi
rin desa
atheLan
„Berdas
und
en“in
olste
rftig
g-H
Bedü
allereswi
Schl
168 Seiten, 129 Abbildungen
kartoniert
Format: 22 x 28 cm
€ [D] 19,90/sFr 33,60
Heft 77
Jahr 2010
Schriften der
Theodor-Storm-Gesellschaft
Band 61/2012
ISBN 978-3-8042-1374-6
11.03.2012 17:06:58 Uhr
Zeitschrift für Denkmalpfle
Die Küste
ge in Schleswig-Holstein
IK
HUNG UND TECHN
ARCHIV FÜR FORSC UND OSTSEE
AN DER NORDOLOGY
RCH AND TECHN
ARCHIVE FOR RESEA AND BALTIC COAST
SEA
NORTH
THE
ON
Erscheinungstermin
September 2012, lieferbar
..
in der
Boyens
„Der Herr Etatsrat“, eine Monsternovelle – „Weltlich
oder geistlich“? Ist „Renate“ eine Hexengeschichte? –
„Auf der breiten Meeresflut“ – Emotionale Seereisen
in Storms Novellen – Theodor Storms KünstlerNovelle „Eine Malerarbeit“ (1867) – Theodor Storms
„Schimmelreiter“
kaThe kollWiTz
und ihre k o l l e g i n n e n
Berliner secession
(1898–1913)
ESEN
KÜSTENINGENIEURW
FORSCHUNG IM
KURATORIUM FÜR
HERAUSGEBER:
BOYENS
9 783804 213746
Auch in diesem Jahr
wieder neu
Zeitschrift Dithmarschen:
Zeitschrift für Landeskunde und
Landschaftspflege. Natur- und
Landschaftsschutz sind zu wichtigen
Aufgaben des „Vereins für
Dithmarscher Landeskunde e. V.“
geworden (Mitherausgeber dieser
Zeitschrift). Wertvolles Kulturgut wird
bewusst gemacht, Fragen und
Themen aus Forschung und
Geschichte, aus Dichtung und
Bildkunst, sowohl Vergangenes wie
Gegenwärtiges.
Ausgezeichnet mit dem Kulturpreis
2001 des Kreises Dithmarschen.
Erscheint vierteljährlich,
Jahresbezugspreis € 15,60 zuzüglich
Versandspesen.
10
Nordelbingen:
Beiträge zur Kunst- und
Kulturgeschichte. Die Zeitschrift dient
der Publizierung neuer kunst- und
kulturhistorischer Forschungen aus
dem Gebiet nördlich der Elbe, zu dem
auch Lübeck und Hamburg gehören
und das kulturell eine Einheit bildet.
Erscheint jährlich im Herbst.
Aufruhr!
Klaus-Groth-Jahrbuch:
Neben Beiträgen zur Klaus-GrothForschung finden sich hier
Untersuchungen zu Fragen der
plattdeutschen Sprache und ihrer
Dichtung in einer veränderten Welt,
Niederdeutsche Dichtung und
europäische Mundartdichtung,
Übersetzungen ins Niederdeutsche.
Erscheint jährlich im Frühjahr.
Theodor-Storm-Schriften:
In den Schriften werden wichtige
Beiträge zur Stormforschung
abgedruckt, u. a. Briefwechsel,
Werkinterpretationen und Aufsätze,
die Storms Leben und Verhältnis zu
anderen Dichtern näher beleuchten.
Die Schriften enthalten außerdem
eine Storm-Bibliographie, die laufend
ergänzt wird.
Erscheinen jährlich zur Storm-Tagung
im September.
Hebbel-Jahrbücher:
Die Beiträge lassen sich in fünf
Hauptthemenkreise fassen:
Biographie, Werkanalyse und -kritik,
Wirkungsgeschichte, Probleme der
Didaktik und das Bühnenschicksal der
Hebbelschen Dramen.
Erscheinen jährlich im Frühsommer.
Die Küste:
Die Naturvorgänge an den Küsten
und im Küstenvorfeld sind das zentrale Thema der „Küste“. Im Rahmen
der Küstenforschung werden alle
­natürlichen Vorgänge und Eigenschaften der Gewässer in ihren
­Mündungsgebieten und des Küstenmeeres sowie der zur hohen See anschließenden Zonen mit ingenieurund naturwissenschaftlichen
­Methoden erforscht.
Erscheint jährlich.
Zeitschrift DenkMal!:
Die Zeitschrift „Denkmal!“ informiert
über die gesamte Bandbreite der
Denkmalpflege in Schleswig-Holstein.
In ihrer Vielfalt wird die Zeitschrift zu
einer Fundgrube für alle, die sich für
die Geschichte, Kunst, Kultur und Architektur ihres Landes interessieren.
Erscheint jährlich.
Die Herausgeber
Prof. Dr. Ulrike Wolff-Thomsen, Kunsthistorikerin
und freie Ausstellungskuratorin, 2003 Habilitation über den Kunstagenten Willy Gretor und das
System Wilhelm Bode, seit 2008 außerplan­
mäßige Professorin am Kunsthistorischen Institut
der Universität Kiel. Zahlreiche Publikationen u.a.
zu den Themen Künstler/innen um 1900 (Emil
Nolde, Paula Modersohn-Becker), Museums- und
Sammlungswesen, Malerei und Skulptur der
Spätgotik. Weitere Titel im Boyens Buchverlag:
„Rendezvous Paris. Schleswig-holsteinische und
finnische Künstlerinnen um 1900“, „Lexikon
schleswig-holsteinischer Künstlerinnen“.
Dr. Jörg Paczkowski, geb. 1951 in Oldenburg/H.,
Studium der Kunstgeschichte, Archäologie,
­Volkskunde und Geschichte. Seit 1979 Städtischer
Museumsdirektor in Wertheim/M., zudem seit
2006 wissenschaftlicher Leiter des Museums
„Schlösschen im Hofgarten“ (Wertheim/Eichel)
u. a. mit der „Stiftung Wolfgang Schuller: Gemälde von Künstlern der Berliner Secession in
­ihrer Blütezeit von 1898 bis 1911“. Stiftungsratsvorsitzender der Otto-Modersohn-Stiftung/­
Fischerhude. Zahlreiche Publikationen u. a. zum
Thema Otto Modersohn, Louise Modersohn-­
Breling, Gartenbaukunst, Denkmalpflege.
„Aufruhr“ – so ist der Titel einer Radierung von Käthe Kollwitz, welche
zusammen mit Julie Wolfthorns Gemälde „Hexchen“ auf der ersten
Ausstellung der Berliner Secession 1899 präsentiert wurde. Dort sorgten
die Künstlerinnen denn auch für Aufruhr in der Secession und im
Kunstbetrieb.
Die Berliner Secession gilt nicht nur als Keimzelle der Moderne, sondern
war auch die erste große Künstlervereinigung überhaupt, die weibliche
Mitglieder zuließ. Es waren in der Regel die ersten Künstlerinnen in
Deutschland, die sich eine professionelle Ausbildung auch ohne Zugang zu
den Kunstakademien erkämpft hatten und mit ihrer künstlerischen Arbeit
gleichwertige Anerkennung suchten. 30 weibliche Mitglieder und ihre je
eigene Kunstauffassung werden in diesem Buch vorgestellt – parallel zu
„Max Liebermann und norddeutsche Künstler der Berliner Secession“
(2008).
Das Katalogbuch zur Ausstellung in der Liebermann-Villa am Wannsee in
Berlin thematisiert eines der spannendsten Kapitel der jüngeren deutschen
Kunstgeschichte.
11
N eu ersc hei n un gen
N eu erschei nungen
Westküstenkalender 2014
13 Blätter
durchgehend Farbfotografien
Spiralbindung
Format: 49 x 33,5 cm
€ [D] 14,95/sFr 27,20
ISBN 978-3-8042-1375-3
Erscheinungstermin
März 2013
9 783804 213753
WestküstenPostkartenkalender 2014
Dezember
Mi
So
Sa
Fr
Do
Mi
Di
Mo
13 Blätter
durchgehend Farbfotografien
Spiralbindung
Format: 21,0 x 13,5 cm
€ [D] 6,95/sFr 13,-
26 27 28 29 30 31
18 19 20 21 22 23 24 25
17
16
15
14
13
12
11
10
9
1 2 3 4 5 6 7 8
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Di
Mo
So
Sa
Fr
Do
Mi
Di
Mo
Westküsten-kalender 2014
ten
25./26. 12.: Weihnach
ISBN 978-3-8042-1376-0
Erscheinungstermin
März 2013
Westküsten-Postkartenkalender 2014
9 783804 213760
Oktober
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Faszinierende
Landschaften
1 2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
3. 10.: Tag der deutschen
Fr
Einheit
Der Herausgeber
August
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
Hartmut Schnepel, geboren 1952. Herausgeber
des 2012 im Boyens Buchverlag erschienenen
Bildbandes „Neue Blicke aufs Land. Fotoimpressionen aus Schleswig-Holstein“. Früher Kursleiter an der VHS Leck/Nordfriesland für „Arbeiten
im Farblabor“ (Technik und Gestaltung). Diverse
Preise bei Wettbewerben des Fotomagazins FotoCreativ/ColorFoto. Teilnahme an mehreren Gestaltungs-Workshops. Ausstellungen: „Nachsaison“ (Nordfriesland im Herbst und Winter),
„Meldorf ahoi“ (Portraits und Impressionen vom
ehemaligen Meldorfer Straßenkarneval). Ende
2006 Umstieg auf Digitalfotografie. Teilnahme
an Fotomarathons in Kopenhagen und Berlin, sowie an nationalen und internationalen Digitalfotowettbewerben (diverse Anerkennungen).
Mitglied im DVF (Dt. Verband für Fotografie e.V.).
So
18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
Jahr für Jahr fasziniert der Westküsten-Kalender Einheimische, Touristen
und Gäste mit seinen dreizehn stimmungsvollen Motiven von der
schleswig-holsteinischen Küste und den nordfriesischen Inseln. Der
Kalender für das Jahr 2014 enthält die schönsten Aufnahmen, die im
Rahmen eines Aufrufes über den Deutschen Verband für Fotografie e.V.
(DVF) eingereicht wurden. Der kleinere Westküsten-Postkartenkalender
zum Hinstellen oder Aufhängen beinhaltet auf heraustrennbaren
Postkarten die gleichen Motive wie der große Westküstenkalender.
Als Geschenk oder schöne Urlaubserinnerung sind diese Kalender optimal
geeignet!
Mai
Do
12
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
1. 5.: Maifeiertag; 29. 5.: Himmelfahrt
13

Vergelijkbare documenten