1 Programm-Information

Commentaren

Transcriptie

1 Programm-Information
Programm-Information
1
Programm-Information
Für W indo w s® X P, W indo w s V ista , W indo w s® 7 ,
W indo w s® 8 und W indo w s® 10
Copy right © 2015, S uperE asy S oftw are G mbH & C o. KG
M englinghauser S tr. 378, 44227 Dortmund, G ermany
Dieses P rogramm unterliegt den Bestimmungen der
Lizenzv ereinbarung, denen S ie bei der Installation zugestimmt haben.
1
2
1.1
Supereasy Audio Converter 3
Bedienung des Supereasy Video Converters
Bedienung des Supereasy Audio Converters 3
Navigation: Programm-Information >
Bedienung des Supereasy Audio Converters 3
Bedienung
Willkommen beim Supereasy Audio Converter 3. Dieses Programm wurde entworfen, um schnell
und bequem Audio-Dateien in das gewünschte Format zu bringen.
Der Vorgang ist denkbar einfach: Datei auswählen (1), Optionen wählen (2), Zielformat wählen (3
).
Quelle auswählen
Als Quellmaterial lassen sich praktisch alle derzeit verfügbaren Inhalte heranziehen: direkt aus
dem Internet, CD oder DVD oder von Ihrem Rechner.
Nutzung der Download-Funktion
Klicken Sie auf die Schaltfläche Download.
Suchen Sie auf einer der unterstützten Video-Plattformen den Clip Ihrer Wahl. Danach kopieren
Programm-Information
3
Sie aus der Adresszeile des Browsers heraus die komplette Zieladresse in die Zwischenablage
und fügen Sie die URL anschließend im Downloader unter Video-URL ein.
Datei laden
Klicken Sie auf die Schaltfläche „Datei hinzufügen“ und suchen Sie eine Sounddatei von Festplatte
oder einem anderen Speichermedium. Mit einem Klick auf Öffnen wird die Datei zum Programm
hinzugefügt.
4
Supereasy Audio Converter 3
Tip: Sie können auch gleich mehrere Dateien auswählen, in dem Sie sie bei gedrückter "Strg"Taste anwählen oder bei gedrückter linker Maustaste einen Rahmen um die Videos ziehen.
DVD für Tonspur öffnen
Um einzelne Tracks von einer Audio-CD oder Soundspuren einer DVD-Video zu konvertieren,
klicken Sie zunächst auf die Schaltfläche 'Disc öffnen' und markieren das Laufwerk mit der
eingelegten Disc. Die Erkennung der Verzeichnisstruktur geschieht automatisch.
Audio-CD
Markieren Sie nun im Listenfenster die Songs, die Sie konvertiert haben möchten und klicken Sie
anschließend auf 'Start'.
DVD-Video
Nach dem Laden einer DVD erscheinen im Listenfenster alle vorgefundenen Titel und Kapitel, die
Sie, wie schon bei der Audio-CD kennengelernt, einzeln aus- oder abwählen können.
Programm-Information
5
Im Listenfenster finden Sie alle Konvertierungsprojekte der Reihe des Einfügens nach gegliedert.
Handelt es sich um eine eingelesene DVD, besteht die Liste aus allen Titeln und Kapiteln der
Disc, handelt es sich um eine Audio-CD, um die einzelnen Tracks.
6
Supereasy Audio Converter 3
Die Sprache Ihres Videos wählen Sie in der gleichnamigen Spalte aus. Gleiches gilt für eine
Untertitelspur. Beachten Sie: Sie können jeweils nur eine Sprach- und eine Untertitelspur ins
Zielvideo integrieren. Für die Untertitel gilt zusätzlich, dass sie fest ins Bild ‚eingebrannt’ werden
und später beim Betrachten nicht ausblendbar sind.
Konvertierung starten
Um den Konvertierungsvorgang zu starten, klicken Sie bitte auf die Start-Schaltfläche. Um ihn
abzubrechen, klicken Sie auf das Kreuz oben rechts. Dies bringt Sie zu Geräteauswahl zurück.
Media Player
Der integrierte Mediaplayer dient sowohl dem Antesten der in der Dateiliste befindlichen Audio- und
Videoquellen als auch zum einfachen Schnitt. Die Bedienungsfunktionen im Einzelnen (von oben
nach unten und von links nach rechts):
Programm-Information
7
Pause: Pausiert die Wiedergabe.
Play: Startet die Wiedergabe.
Stopp: Beendet die Wiedergabe.
Schnitt
Mit einem Klick auf die Schere öffnet sich ein Fenster in dem Sie die Audiodatei schneiden
können.
Um eine Audiodatei zu schneiden wählen Sie als erstes den Punkt aus, an dem die Datei
zukünftig starten soll und klicken die "Start"-Schaltfläche. Danach wählen Sie den Punkt welcher
zukünftig das Ende der Datei sein soll und klicken auf die "Stop"-Schaltfläche. Mit der
"Zurücksetzen"-Schaltfläche können Sie Ihre Schnittmarkierungen wieder zurücksetzen.
Auswahl des Zielformats
Derzeit unterstützt SuperEasy Audio Converter 3 folgende Audiostandards:
AAC: Ein von der Moving Pictures Experts Group ersonnenes, verlustbehaftetes
Audiokompressionsverfahren, das ursprünglich als MP3-Konkurrent positioniert und von der
Content-Industrie dank des integrierten digitalen Rechtemanagement wohlwollend aufgenommen
wurde. AAC ist MP3 allerdings auch in technischer Hinsicht überlegen und erlaubt bei gleicher
Bitrate eine höhere Klangqualität - wird aber nicht von allen Geräten unterstützt. Der gängige
Container für AAC-Sound ist MP4, Ihr SuperEasy Audio Converter 3 hinterlässt bei Verwendung
dieses Profils deshalb Dateien mit der Endung m4a.
Von den bei AAC möglichen Profilen wird per Default 'Low Complexity' (LC) angewendet. Es ist
für Audiodateien mit mittleren bis hohen Bitraten (ab 96 KBit/s) gedacht und wird auch von vielen
Geräten wie beispielsweise Apples iPod/iPhone genutzt. Die Klangqualität der vom SuperEasy
Audio Converter 3 verwendeten Presets (in den Einstellungen zu finden) kann folgendermaßen
eingeschätzt werden:
- 96 KBit/s: vergleichbar mit UKW-Qualität bei gutem Empfang
- 128 KBit/s: CD-nahe Klangqualität
- 192 KBit/s: sehr gute Klangqualität
MP3: Auch MPEG-1 Audio Layer 3 (MP3) ist ein Dateiformat zur verlustbehafteten
Audiodatenkompression. Wenngleich technisch mittlerweile von einigen Konkurrenten eingeholt,
8
Supereasy Audio Converter 3
besitzt MP3 die weitaus größte Playerbasis und ist zu nahezu allen Geräten mit Audiofunktion
kompatibel.
Die Klangqualität der vom SuperEasy Audio Converter 3 verwendeten Presets (in den
Einstellungen zu finden) kann folgendermaßen eingeschätzt werden:
- 128 KBit/s: gute Klangqualität
- 192 KBit/s: CD-nahe Klangqualität
- 320 KBit/s: sehr gute Klangqualität
Ogg Vorbis: Vorbis von der Xiph.org Foundation ist ein lizenz- und patentfreier Codec zur
verlustbehafteten Audiodatenkompression und ebenfalls als MP3-Konkurrent positioniert, wird
aber noch weniger von Audiogeräten unterstützt als AAC und WMA. Hinsichtlich der CodierEffzienz liegt Ogg Vorbis in den mittleren Bitraten etwa gleichauf mit AAC und vor MP3 und
WMA.
Die Klangqualität der vom SuperEasy Audio Converter 2 verwendeten Presets (in den
Einstellungen zu finden) kann folgendermaßen eingeschätzt werden:
- 128 KBit/s: gute Klangqualität
- 160 KBit/s: CD-nahe Klangqualität
- 224 KBit/s: sehr gute Klangqualität
WAV: Windows Wave speichert Musik ohne jegliche Kompression digital ab und ist
dementsprechend speicherintensiv - eignet sich aufgrund der originalen Klangqualität aber
hervorragend zur dauerhaften Archivierung von Musik-CDs und der Soundspuren von MusikDVDs. Bei bereits komprimierten Audiodateien lohnt eine Umwandlung zu Wave hingegen nicht,
da die wegen der verlustbehafteten Kompression verloren gegangenen Klangdetails nicht
wiederherstellbar sind.
WMA: Neben AAC ist WMA der zweite kommerzielle Konkurrent zu MP3, dieses Mal vom
Redmonder Konzern Microsoft, und liegt hinsichtlich der Klangqualität in etwa gleichauf mit
MP3. Auch WMA codiert Audiomaterial verlustbehaftet und platzsparend, verfügt aber wie AAC
über keinen hohen Player-Pool, zumal die ehemals als zukunftssicher beworbene PlaysForSureTechnik (WMA-DRM) mittlerweile aufgegeben wurde.
Die Klangqualität der vom SuperEasy Audio Converter 2 verwendeten Presets (in den
Einstellungen zu finden) kann folgendermaßen eingeschätzt werden:
- 128 KBit/s: gute Klangqualität
- 192 KBit/s: CD-nahe Klangqualität
- 256 KBit/s: sehr gute Klangqualität
1.2
Einstellungsmöglichkeiten
Einstellungsmöglichkeiten
Navigation: Programm-Information >
Einstellungsmöglichkeiten
Einstellungen
Programm-Information
9
Hier finden Sie alle Einstellungen der Software. Sie erreichen diese Einstellungen über die
"Erweiterte Einstellungen" Schaltfläche im Listenfenster.
Die Audioeinstellungen finden Sie im Listenfenster direkt unter dem Player. Je nach gewähltem
Zielformat kann es sein dass ein oder mehrere Einstellungen nicht zur Verfügung stehen:
Bitrate: Die Bitrate ist maßgeblich für das Verhältnis Klang/Dateigröße verantwortlich. Je höher
Sie die Bitrate ansetzen, desto besser wird die Klangqualität (unabhängig vom verwendeten
Format) - aber auch die Dateigröße. Die niedrigste auswählbare Größe ist gleichzeitig auch der
vertretbarste Kompromiss zwischen Qualität und Speicherplatzersparnis. Konsultieren Sie zur
Vorsicht bitte immer auch die Dokumentation zu Ihrem Gerät, vor allem bei älteren Modellen, die
eine Begrenzung der maximal möglichen Bitrate unterhalb des Höchstwert besitzen können und
deshalb Songs mit einer inkompatiblen Bitrate ablehnen.
Die Bitrate wird in Kilobit pro Sekunde angegeben. Dies bedeutet, dass der jeweilige
Kompressionscodec pro Sekunde den jeweiligen Wert zur Verfügung hat, um Daten zu
speichern. Eine hohe Variation der Speichergröße bei gleich langen Musikstücken ist aus
diesem Grund nicht zu erwarten, da die jeweilige Höchstgrenze nur minimal über- oder
unterschritten wird. Sparen Sie beispielsweise durch einen Verzicht auf einen Kanal
(vorausgesetzt, die Quelle ist Stereo) Bitrate ein, wird diese durch eine geringere Kompression
wieder kompensiert.
Kanäle: Hier besitzen Sie die Wahl zwischen 'Stereo' und 'Mono', wobei 'Stereo' natürlich die
empfohlene Einstellung ist und 'Mono' sich nur dann wirklich lohnt, wenn die jeweilige
Wiedergabeplattform dies voraussetzt. Speicherplatz lässt sich mit dieser Option nicht
einsparen, da hierfür die Bitrate Verantwortung zeigt und die durch den Verzicht auf einen Kanal
eingesparten Bits dann an anderer Stelle wieder eingesetzt werden.
Samplerate: Hier gilt das gleiche wie oben beim 'Stereomodus': Eine Absenkung der
Abtastfrequenz macht nur dann wirklich Sinn, wenn Ihr Player diese erfordert. Nutzen Sie die
Option, um Speicherplatz zu sparen, wird diese Einsparung durch eine geringere Kompression
wieder ausgeglichen.
10
1.3
Supereasy Audio Converter 3
Systemvoraussetzungen und Support
Systemvoraussetzungen und Support
Navigation: Programm-Information >
Systemvoraussetzungen und Support
Systemvoraussetzungen
Die Installation des Programms setzt ein funktionierendes Windows-Betriebssystem voraus.
Unterstützt werden Windows 7, Windows Vista sowie Windows XP (Home und Professional).
Zur Konvertierung sollten Sie auf folgende Mindest-Hardware zurückgreifen können.
· Eine Rechner-CPU mit wenigstens 1 GHz.
· mindestens 1 Gigabyte RAM (2 Gigabyte empfohlen)
· rund 55 MB freien Festplattenspeicher zur Programminstallation
· genügend freien Speicherplatz zur Aufnahme der konvertierten Videodateien
·
CD/DVD-ROM-Laufwerk (optional)
·
Maus oder kompatibles Eingabegerät
· .Net-Framework 4.0 (Kostenlos bei Microsoft® downloadbar)
Programm-Information
11
Support
Tauchen unerwartet Probleme im Umgang mit dem SuperEasy Video Converter 3 auf, wenden Sie
sich bitte an unseren Support. Sie erreichen unser Support-Center über das Kontaktformular auf
https://www.supereasy.net/
Wichtig: Damit wir Ihnen so effektiv wie möglich helfen können, halten Sie bitte folgende
Informationen bereit:
Programmname (also SuperEasy Audio Converter 3) und Versionsnummer.
Sie finden die Versionsnummer über den "Über"-Eintrag (!) im Hauptmenü.
Copyright & Haftung
Die in diesem Dokument festgehaltenen Informationen können jederzeit
ohne Vorankündigung geändert werden und stellen keine Verpflichtung
seitens des Unternehmens Engelmann Media GmbH dar. Die Software,
die Gegenstand dieser Dokumentation ist, ist ebenso Objekt der
dazugehörenden Lizenzvereinbarung, die an anderer Stelle niedergelegt
ist.
Alle Rechte vorbehalten, darunter auch das Recht der Vervielfältigung,
Übertragung, Verbreitung und Übersetzung. Kein Teil dieses Handbuchs
darf ohne schriftliche Genehmigung reproduziert werden, egal in welcher
Form, auch nicht durch Fotokopie, Mikrofilm oder
Datenverarbeitungsanlagen. Vorbehalten sind ebenso alle
Wiedergaberechte.
Windows sowie im Betriebssystem Windows enthaltene Programme sind
Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Microsoft
Corporation, USA. Alle weiteren in diesem Handbuch explizit oder implizit
angesprochenen Marken und Bezeichnungen sind Eigentum der
jeweiligen Inhaber. Die Informationen in diesem Handbuch werden ohne
Rücksicht auf einen eventuellen Patentschutz veröffentlicht und dienen
ausschließlich der Wissensvermittlung.
Bei der Zusammenstellung von Texten und Abbildungen wurde mit größter
Sorgfalt vorgegangen. Trotzdem können Fehler nicht vollständig
ausgeschlossen werden. Weder der Handbuchautor noch Engelmann
Media GmbH übernehmen daher eine wie auch immer geartete
Gewährleistung, eine juristische Verantwortung oder irgendeine Haftung
für Schäden, die im Zusammenhang mit den beschriebenen Informationen
stehen. Ferner können Autor und Engelmann Media GmbH nicht für
Schäden verantwortlich gemacht werden, die auf Fehlfunktionen von
Software, Geräten, o. Ä. zurückzuführen sind, auch nicht für
Patentverletzungen und anderen Rechten Dritter, die daraus resultieren.
© 2015 SuperEasy Software GmbH & Co. KG
https://www.supereasy.net/
Alle Rechte vorbehalten
12
Supereasy Audio Converter 3
Index
-AAnschrift
1
-CCopyright
1
Copyright und Haftung
10
-HHersteller
1
-LLizenzvereinbarung
1
-SSupereasy
1
Support
10
Systemvoraussetzungen
-TTaskplaner
Tasks
8
8
-WWillkommen
2
10

Vergelijkbare documenten