Sven Hanssen vom Gottlieb-Daimler

Commentaren

Transcriptie

Sven Hanssen vom Gottlieb-Daimler
Sven Hanssen vom Gottlieb-Daimler-Gymnasium nimmt an einem Forschungsflug teil - Nachrichten ...
Startseite
http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten_artikel,-Sven-Hanssen-vom-Gottlieb-Daimler-Gymnasium...
Nachrichten
"Das fliegende Lehrerzimmer"
Sven Hanssen vom Gottlieb-Daimler-Gymnasium nimmt an einem Forschungsflug teil
Nachdem er im vergangenen Jahr in einem Parabelflug Schwerelosigkeit erlebte, nimmt der
Stuttgarter Lehrer Sven Hanssen in der kommenden Woche an einem Forschungsflug teil.
EDGAR REHBERGER
Stuttgart Seit neun Jahren unterhält das Gottlieb-Daimler-Gymnasium eine Partnerschaft mit dem SofiaProjekt, dem Stratosphären Observatorium für Infrarot Astronomie, ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen
Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der NASA. Das Kernstück ist eine umgebaute Boeing 747 mit
einem Infrarot-Teleskop an Bord. Der Flieger war bis 1995 als Passagierflugzeug zwischen China und den USA im
Einsatz, wurde dann in Waco (Texas) zum Forschungsflieger umgebaut. Das Ziel: Infrarotstrahlen aus dem All
aufzufangen.
"Nur wenige kommen an der Erdoberfläche an", erläutert der Mathematik- und
Physiklehrer. Das meiste werde durch den Wasserdampf absorbiert. Nur über der
Wasserdampfschicht in 13 bis 14 Kilometern Höhe - Passagierflugzeuge gehen maximal
auf zwölf Kilometer - sind Infrarotstrahlen zu sehen. Nicht mit dem bloßen Auge. Dafür
benötigt man das entsprechende Teleskop. "Das wurde in Deutschland entwickelt und
gebaut." Bis das Flugzeug erstmals abhob, verging viel Zeit. 2007 war in Texas der
erste Probeflug, seit 2011 ist es im Einsatz.
Lehrer Sven Hanssen
war bereits zwei Mal mit
Schülern der Sofia-AG
1 von 3
Die Sofia-AG am Daimler-Gymnasium verfolgte die Entwicklung hautnah mit, über
Projekte, Baubegleitung, Vorträge, Präsentationen und Besuche vor Ort. Zwei Mal,
2008 und 2013, waren Schülerinnen und Schüler mit Lehrer Sven Hanssen in der
29.01.2014 17:19
Sven Hanssen vom Gottlieb-Daimler-Gymnasium nimmt an einem Forschungsflug teil - Nachrichten ...
am Stützpunkt des
Flugzeugs und konnte
http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten_artikel,-Sven-Hanssen-vom-Gottlieb-Daimler-Gymnasium...
kalifornischen Wüste in Dryden, dem Militärstützpunkt, auf dem die NASA einen
Bereich innehat.
die Technik des
Was ist Besonderes am Infrarot? "Das langwellige Licht macht thermische Unterschiede
sichtbar", erklärt Hanssen, "und durchdringt Materialien wie Staub- und
Foto: DLR
Molekülwolken." Das Weltall strahle überwiegend im Infrarot-Bereich. Mit dem Teleskop
können Staubwolken enthüllt und Sternentstehung beobachtet werden. "Infrarot bietet eine Fülle an
Informationen, die sonst nicht sichtbar wären." Das Sternbild des Orions sei ein besonderes
Sternentstehungsgebiet. "Die Sofia ist einmalig auf der Welt."
Teleskops bewundern.
Das hochtechnisierte Flugzeug ist entsprechend teuer. 80 Prozent der Kosten hat die NASA übernommen. Das
Teleskop muss während des Fluges total ruhig stehen. Es ist vom Flieger entkoppelt, ein spezielles
Dämpfungssystem absorbiert die Bewegungen. Selbst das Öffnen der Luke werde im Flieger nicht bemerkt.
Davon kann sich Sven Hanssen selbst überzeugen. Er ist einer von vier Lehrern aus Deutschland, die am Flug
teilnehmen dürfen. Es ist der zweite Lehrermitflug überhaupt. Die Lehrer, die mit ihren Schulen am Sofia-Projekt
teilnehmen, unterstützen die Astronomen an Bord, sitzen beobachtend an den an den Bildschirmen.
Am Sonntag fliegt Hanssen nach Los Angeles, von dort geht es weiter zum NASA-Stützpunkt. Am Montag stehen
Vorbereitungsgespräche an, am Dienstag die Sicherheitseinweisungen. Zwei Mal geht es dann an jeweils für
etwa zehn Stunden in die Luft. "Das wird sehr anstrengend, aber auch hochinteressant." Bis zu 35 Personen
können an Bord, inklusive Techniker und Piloten. Das DLR hätte es gerne zum "fliegenden Klassenzimmer"
gemacht, um auch Schüler die Möglichkeit zu bieten und Interesse für Wissenschaft zu wecken. Die NASA setzte
aber das Mindestalter auf 18 Jahre fest.
28.01.2014 - 08:30 Uhr
(c) Alle Artikel, Bilder und sonstigen Inhalte der Website www.tagblatt.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine
Weiterverbreitung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlags Schwäbisches Tagblatt gestattet.
2 von 3
29.01.2014 17:19
Sven Hanssen vom Gottlieb-Daimler-Gymnasium nimmt an einem Forschungsflug teil - Nachrichten ...
3 von 3
http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten_artikel,-Sven-Hanssen-vom-Gottlieb-Daimler-Gymnasium...
29.01.2014 17:19