Landesaufnahmebehörde Niedersachsen

Commentaren

Transcriptie

Landesaufnahmebehörde Niedersachsen
Landesaufnahmebehörde
Niedersachsen
Die Landesaufnahmebehörde Niedersachsen ist für die Aufnahme, Unterbringung und soziale
Betreuung von Asylbegehrenden und die Bearbeitung der ausländerrechtlichen Angelegenheiten der
untergebrachten Personen zuständig.
Für unseren Standort in Bramsche suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine Berufspraktikantin oder einen Berufspraktikanten („Anerkennungsjahr“)
zur Erlangung der staatlichen Anerkennung
als Sozialarbeiterin / Sozialpädagogin beziehungsweise
Sozialarbeiter / Sozialpädagoge
nach der „Verordnung über die staatliche Anerkennung von Berufsqualifikationen auf
dem Gebiet der Sozialen Arbeit…“ (SozHeilVO)
Wir bieten:





ein vielfältiges, anspruchsvolles und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einer expandierenden
und interessanten Landesbehörde
eine Einstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt und ein Entgelt nach dem Tarifvertrag über die
Regelung der Arbeitsbedingungen der Praktikantinnen und Praktikanten der Länder (TV-Prakt-L)
eine Beschäftigung für 12 Monate bei Ableistung in Vollzeit (39,8 Stunden / Woche) oder bei
Ableistung in Teilzeit entsprechend länger
familiengerechte Arbeitsbedingungen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
Betreuung durch eine berufserfahrene Sozialpädagogin / einen berufserfahrenen Sozialpädagogen
Ihre Aufgaben:


soziale Betreuung der in der Erstaufnahmeeinrichtung ankommenden und untergebrachten
ausländischen erwachsenen Bewohnerinnen und Bewohner (Flüchtlinge), Kinder und
Jugendlichen
psychosoziale Betreuung, Netzwerkarbeit, Projektarbeit sowie administrative Tätigkeiten
Unsere Anforderungen:










ein abgeschlossenes Studium (Diplom oder B.A.) an einer Hochschule oder Fachhochschule
auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit, das zur Sozialarbeiterin oder zum Sozialarbeiter, zur
Sozialpädagogin oder zum Sozialpädagogen qualifiziert
Offenheit im Umgang mit Menschen aus anderen Kulturkreisen
Belastbarkeit
angemessenes und verbindliches Auftreten
Teamfähigkeit
hohes Maß an sozialer Kompetenz, Einfühlungsvermögen
selbstständiges und verantwortungsbewusstes Arbeiten
Flexibilität bei der Gestaltung der Arbeitszeit
sicherer Umgang mit der gängigen EDV-Software (MS Office)
Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere englische, sind wünschenswert
Der Arbeitsplatz ist teilzeitgeeignet (siehe oben).
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber oder Personen, die diesen gleichgestellt sind, werden
bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Zur Wahrung Ihrer Interessen bitten wir, uns
gegebenenfalls bereits in der Bewerbung einen Hinweis auf Ihre Schwerbehinderung zu geben.
Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.
Für weitere fachliche Auskünfte steht Ihnen Herr Silvio Urner (Sachgebietsleitung, Tel. 05461/883 118)
zur Verfügung. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Angelika Falk
(Projektgruppe Personalgewinnung, Nds. Ministerium für Inneres und Sport, Tel. 0511/ 120-6487).
Ihre Bewerbung geben Sie bitte unter Angabe des Kennzeichens BRA-Sozialpraktikant/in mit den
üblichen Bewerbungsunterlagen
bis zum 06.02.2016
bevorzugt online ein unter https://karriere.niedersachsen.de (hier bitte die Kenn-Nummer 45014 als
Suchbegriff eingeben), oder Sie senden sie alternativ per Post an das Niedersächsische Ministerium für
Inneres und Sport, Projekt Personalgewinnung Landesaufnahmebehörde, Lavesallee 6, 30169
Hannover.
Hinweise:
Die eingereichten Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgesandt werden. Reichen Sie
daher bitte nur unbeglaubigte Kopien und keine Originalzeugnisse ein.
Verwenden Sie bitte keine Bewerbungsmappen.
Mit der Abgabe Ihrer Bewerbung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die für das
Auswahlverfahren erforderlichen Daten nach den Bestimmungen des Niedersächsischen
Datenschutzgesetzes (NDSG) gespeichert und verarbeitet werden.
Die Bewerbungsunterlagen werden nach Beendigung des Verfahrens datenschutzgerecht vernichtet.
Gespeicherte Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr erforderlich sind.