Toppt Tim Lobinger Weltklasse- Konkurrenz in Berlin?

Commentaren

Transcriptie

Toppt Tim Lobinger Weltklasse- Konkurrenz in Berlin?
Pressemitteilung
DKB-ISTAF Highlights:
Top Ten Wettkampfduell Nr. 2
Toppt Tim Lobinger WeltklasseKonkurrenz in Berlin?
Weltspitze des Stabhochsprungs für DKB-ISTAF Berlin verpflichtet:
Tim Lobinger trifft in Berlin auf starke Konkurrenz / US-Athletenstar Brad
Walker und Australier-Duo Paul Burgess sowie Steven Hooker verpflichtet.
Berlin, den 17. August 2006
Wie das DKB-ISTAF heute bekannt gab, konnten für den Stabhochsprung der
Männer weitere Top-Athleten aus Deutschland, den USA und Australien
verpflichtet werden: Der frisch gekürte Vize-Europameister Tim Lobinger wird
beim IAAF Golden League Meeting am 3. September nicht nur auf seine
deutsche Konkurrenz wie Lars Börgeling, Fabian Schulze, Richard
Spiegelburg und Danny Ecker treffen, sondern auch auf die höchst erfolgreiche
Topelite der Stabhochspringer aus den USA und Australien, die Nummer Eins
der Weltjahresbestenliste, Brad Walker (USA), sowie den Zweiten und Dritten
der Weltjahresbestenliste, Paul Burgess und Steven Hooker. „Brad Walker und
die beiden Australier gehören zur absoluten Weltspitze und werden die
deutschen Athleten mächtig fordern, zumal Walker und Burgess wie Lobinger
auch die 6-Meter-Grenze schon geknackt haben,“ sagte dazu Gerhard Janetzky,
geschäftsführender Gesellschafter des DKB-ISTAF/LVG GmbH, heute in Berlin.
„Der Stabhochsprung war beim DKB-ISTAF im vergangenen Jahr eines der
absoluten Highlights, nicht zuletzt wegen des versuchten 6,15m-Sprungs von
Lobinger,“ so Janetzky weiter, „die beiden jungen Topathleten aus Australien
werden Lobinger, gegenwärtig die Nummer 4 der Weltjahresbestenliste, sicher
unter Druck setzen. Der Stabhochsprung verspricht deshalb einer der
dramatischsten Wettkämpfe zu werden.“ Spannend dürften auch die Leistungen
von Fabian Schulze und Danny Ecker werden, da beide trotz guter Leistungen in
der Saison nicht für die Europameisterschaften in Göteborg nominiert waren und
dem Publikum jetzt zeigen wollen, was in ihnen steckt. Börgeling und Spiegelburg
waren bereits vor vier Wochen für das Berliner Meeting verpflichtet worden.
Die stärkste Konkurrenz kommt für Tim Lobinger aus den USA und Australien:
So hat der WM-Silbermedaillengewinner von 2005, Brad Walker, erstmals, am
19. Juli in Jockrim, die sechs Meter geschafft. Paul Burgess (5,92m), dem es
2005 als einzigem Athleten gelungen war, die sechs Meter zu überspringen, und
Steven Hooker (5,91m) erreichten in dieser Saison ebenfalls Höhen, die
Lobinger (5,90m) in diesem Jahr bislang knapp verpasste. Wie für Walker ist
auch für Burgess Deutschland bislang ein erfolgreiches Feld gewesen: So
Pressemitteilung
übersprang er die 5,92 bei der Bauhaus-DLV-Junioren-Gala in Mannheim.
Außerdem konnte er bereits das IAAF Golden League Meeting in Rom vor
Steven Hooker mit einer Höhe von 5,82m in Abwesenheit von deutschen Startern
für sich entscheiden. Knapp zwei Wochen davor konnte Lobinger seine
Konkurrenz aus Australien beim Athener Super Grand Prix Tsiklitria hinter sich
lassen und mit einer Höhe 5,80m gewinnen, Burgess belegte mit 5,75m Platz 3.
Steven Hooker kam nicht in die Wertung. Auch Fabian Schulze war bei diesem
Meeting im Start und belegte mit 5,60m den sechsten Platz.
Während Steven Hooker zum ersten Mal in Berlin starten wird, erreichte Burgess
beim Berliner Meeting 2004 bereits den sechsten Platz hinter Danny Ecker. Brad
Walker war erst 2005 in Berlin angetreten.
Der Kartenvorverkauf für das DKB-ISTAF läuft weiter auf Hochtouren. In der
Preiskategorie I sind nur noch wenige Tickets erhältlich, Preiskategorie II ist
bereits ausverkauft. Noch bis zum 20. August kann man mit dem Sommer
Spezial 50 Prozent sparen und in den Preiskategorien III und IV das
Zweierticket zum Einzelpreis kaufen.
Aktuelle Informationen zum Ticketverkauf findet man im Internet unter
www.istaf.de. Tickets kann man auch bei der Telefon-Hotline 030/4430 4430 oder
im Internet (www.istaf.de oder www.gegenbauerticketservice.de) bestellen.
Presseinformationen:
ISTAF Media Office
Fon +49 30 243 199 20 I Fax +49 30 243 199 27
Email: [email protected] I www.istaf.de