kurier FEB 2007-Feb - KeNeHeMo Karneval Kelmis

Commentaren

Transcriptie

kurier FEB 2007-Feb - KeNeHeMo Karneval Kelmis
Karnevalskurier
Session 2010
K e N e H e Mo
November 2009
Ausgabe-Nr. 52
15. Jahrgang
KELMIS • NEU-MORESNET • HERGENRATH • MORESNET
.
I
é
s
o
J
z
n
i
r
P
S.T.
Herbesthaler Str. 132, 4700 EUPEN
Place de la Victoire 7, 4880 AUBEL
4720 Kelmis
087 65 70 88
[email protected]
Auszüge aus der Chronik
der „KG 1927 Hergenrath“
Die Anfangszeiten 1927 - 1953
Im Monat September des Jahres 1926 beschlossen 25 Damen und Herren im Restaurant „Im Winkel“ die Gründung einer Karnevalsgesellschaft mit dem Ziel das karnevalistische und folkloristische Brauchtum zu pflegen und zu fördern. Wegen der ersten Kappensitzung im darauf folgenden Jahr wählten Sie den Namen „Karnevals-Gesellschaft
1927“. Zum 1. Präsidenten wurde Herr Cornelius Bauens gewählt. Dieser dynamische
Bürger unseres Dorfes sollte die Geschicke der Gesellschaft 33 Jahre führen.
Nach dem 2. Weltkrieg, im Jahre 1948 ergriff C. Bauens wiederum die Initiative, die Gesellschaft neu aufzubauen. Bei den Mitgründern fand er tatkräftige Unterstützung, ihnen
schlossen sich neue und junge Kräfte an. So war es möglich, dass schon am 13.02.1949
die erste Prunksitzung veranstaltet wurde. Seit dem Silberjubiläum 1952 steigerte sich das
Können der Büttenredner und Programmgestalter so, dass man dem Hergenrather zwei
Kappensitzungen zu Gehör bringen konnte. Außerdem gab es in diesem Jahr die ersten
Anstöße zur Gründung der Damengarde. Seit 1953 wartet die Gesellschaft alljährlich mit
einem Augenschmaus des Tanzariechens / Tanzpaares auf.
Die Zeit von 1953 - 1960
Bereits 1953 waren die ersten ausländischen Gäste in Hergenrath zu Gast. Im folgenden Jahr erwiderte der Verein den Besuch mit gekonnten Darbietungen in Alsdorf. Dies
war für die KG 1927 der erste Auslandsauftritt. Unzählige sollten in den nächsten Jahrzehnten noch folgen. Stets pflegte die KG 1927 freundschaftliche Bande mit den Vereinen der benachbarten Ortschaften anzuknüpfen und zu unterhalten. 12 Jahre gestaltete
der Verein auf Anfrage der Petrus-Schützen eine Kappensitzung in Hauset. Alljährlich bauten die Mitglieder einen geschmackvollen Wagen, den Sie dann mit Stolz anlässlich der
Karnevalsumzüge in Kelmis, Welkenraedt, Eupen und Herve präsentierten.
Die 60er und 70er Jahre
In 1965 wuchs aus dem Spielmannszug das Fanfarenkorps heraus. Von Jahr zu Jahr
erwies es sich als einer der Eckpfeiler der Gesellschaft. Undenkbar wäre ein Saaleinmarsch oder ein Karnevalszug der KG 1927 ohne Begleitung dieser dynamischen Gruppe, die ab 1977 von der Nachwuchsgruppe der kleinen Mädchen angeführt wurde.
Zur Freude der Hergenrather Jugend wartete die KG 1927 in 1966 erstmals mit dem
Kinderkarneval auf. Karlheinz I. (Bauens) hieß der erste Herrscher der Hergenrather Narrenkinder. Bis zum heutigen Tag hat die Gesellschaft diese Tradition beibehalten und veranstaltet alljährlich eine Kindersitzung mit Proklamation des neuen Kinderprinzen im Saal
„Im Winkel“. Dies war wohl ein großer Schritt in der Förderung der Jugend. Auch nahm
sich die KG 1927 der älteren Generation in unserer Ortschaft an. Unter Mitwirkung der
Ortsvereine gönnt der Verein den 3 x 20 jährigen seit 1968 einige gemütliche Stunden bei
Kaffee und Kuchen mit abwechslungsreichem Programm.
Die Zeit ab 1980
Bei den Prunksitzungen, der Kinderkarnevalssitzung, sowie bei dem Senioren-Nachmittag ist der Saal in der Zwischenzeit jeweils bis auf den letzten Platz besetzt. Viele Auftritte im In- u. Ausland werden absolviert und viele neue Freundschaften zu anderen Gesellschaften geknüpft und gepflegt.
Einen ganz neuen Aspekt nimmt 1982 der karnevalistische Tanz in unserer Gesellschaft
an. Von nun an war der Tanz ein neuer Schwerpunkt in unserer Gesellschaft. Bei nationalen und internationalen Turnieren werden die Garde- u. Schautänze aufgeführt und
durch eine Int. Jury bewertet. Im Laufe der Jahre hat die Gruppe ein hohes internationales Niveau erreicht. Mehrere Belgische u. Europameistertitel im Paar- u. Gardetanz, wo
vor allem die Konkurrenz im deutsch-belgisch-niederländischen Grenzraum sehr groß
war, aber auch viele Europameistertitel im Schautanz, wo vor allem die Konkurrenz aus
Süddeutschland, Österreich, Slowenien u. Ungarn enorm gewesen ist, konnten die Tanzgruppen für sich erringen. Der Tanzgruppe wird aufgrund Ihrer außerordentlichen Erfolge
der Titel der „Nationalen Tanzgarde des Karnevals und der Folklore Belgiens“ verliehen.
Die 90 er Jahre
Voller Zuversicht geht es ins neue Jahrzehnt. Die Gesangsgruppe „Winkel-Singers“ hat
sich ebenso wie das „Männerballett“ zu einem festen Bestandteil unserer Programme
entwickelt. Neue Büttenredner wie „Die Göhl-Jonge“ und „Lang und Doof“ entwickeln
sich zu absoluten Spitzennummern und die Damengruppe erlebt unter der Einsatzfreude der Mitglieder einen ungeahnten Aufschwung.
Als Präsident lenkte Heinz Schweitzer 13 Jahre die Geschicke unserer Gesellschaft
und am Erfolg der letzten Jahre war er maßgeblich beteiligt. Exprinz Willy Rotheudt übernimmt 1998 die Präsidentennachfolge und führt die Gesellschaft ins neue Jahrtausend.
Die Jahre ab 2000
In den kommenden Jahren erlebten besonders das Männerballett und das Damenballett einen enormen Aufschwung. Die Prunksitzungen erhielten durch die Auftritte der
eigenen Akteure,
wie z.B. die Büttenredner „GöhlAXA BANK
jonge, SchaaterKELMIS - HERGENRATH
Duett und PauLütticher Str. 198 - 4720 Kelmis
ker en Kapper“,
Tel. 087/63 03 09
Fax 087/63 05 03
Mo.-Fr. 9-16.30 Uhr • Sa. 9-12 Uhr
2
Karnevalskurier • November 2009
den Gesangsgruppen „Winkel-Singers, Doerphellige
und Hexen“, dem Damen- u. Männerballett, sowie
den eigenen Tanzgruppen, gepaart mit einigen
„Highlights“ des euregionalen Karnevals ernormen
Aufschwung und ihren unverwechselbaren Flair.
Aber nicht nur die traditionellen Karnevalsveranstaltungen, sondern auch andere Veranstaltungen
werden im Laufe des Jahres organisiert. So ist z.B.
der Spaghetti-Abend oder die Nachtwanderung zu
einem festen Bestandteil unserer Organisationen geworden. Bei der Nachtwanderung geht es darum in
Gruppen vom Treffpunkt aus per Fragebogen den
Weg durch die Hergenrather Wälder und Wiesen zu
erkunden, Fragen zu beantworten und vor allem wieder zurück zum Ausgangspunkt zu finden. Viele
Vereine aus Hergenrath und den Nachbardörfern
nehmen mit Freude an diesen Veranstaltungen teil.
Auch der Bau der Karnevals- und Blumenkorsowagen ist in den letzten Jahrzehnten immer anspruchsvoller geworden und die teilnehmenden
Gruppen immer größer, so dass wir seit vielen
Jahren bei den traditionellen Karnevalsumzügen in
Kelmis u. Welkenraedt und beim Hergenrather
Blumenkorso immer mit schönen Motiven und Gruppen vertreten sind.
Im Jahre 2004 konnten wir unser 7 x 11 jähriges
Vereinsjubiläum feiern. Dies geschah auch in einem
gebührenden Rahmen.
7 Kenehemo-Karnevalsprinzen sind bereits aus
den Reihen der 27er proklamiert worden. In 1959
konnte Karl Hülster das Zepter über das närrische
Volk schwingen. Ihm folgte in 1971 Jacky Fischer,
1982 Michel Henckes, 1987 Peter Wintgens, 1997
Willy Rotheudt, 2004 Yannick Rocks und im Jahr
2006 Marc Krauth. Sie alle eroberten auf Ihre Weise
die Herzen von „KeNeHeMo“.
Text: G.H.
Die Karnevals-Gesellsch
aft
1927 HERGENRATH VoG
präsentiert
Samstag, 21. November
2009 ab 13.30 Uhr
KINDERPRINZENPRO
mit Proklamation des Her
Special Guests: Dom en
KLAMATION
genrather Kinderprinze
Sketche – Spiele – Gesang
– Tänze
n
Dööl / Promi Bröör
Sonntag, 22. November
200
Froher Nachmittag bei
9 ab 14.00 Uhr
Kaffee und
Kuchen
Bürger ab 60 Jahre unte
Sollte jemand aus Verse
r Mitw irkung der Kgl.
hen keine persön
für alle Herg enrather
liche Einladung erhalt
en haben, ist
Freitag, 12. Dezember
2009 ab
Nacht
Harmonie
er dennoch herzlich eingel
aden
19:00 Uhr
wanderung
Finden Sie den Weg durc
h den Wald, doch acht
en sie auf die finsteren
Gestalten,
denen Sie sicherlich bege
gnen werden.
PRUNKSITZUNGEN
Samstag, 30. Januar 20
10 ab 20.00 Uhr
Samstag, 6. Februar 20
10 ab
20.00 Uhr
Kartenvorverkauf ab 25.
November 2009 – 13.00
Uhr
bei Bäckerei Kockartz,
Bahnhofstr. 14 – 4728
Hergenrath
Freitag, 2. April 2010 ab
21:0
Jugendparty
Im Dancing „Graffiti“
Aktuelles zum Verein imm
0 Uhr
Lontzen
er unter www.kg1927herg
enrath.com
s,,
n
s
a
n
a
D
n
ä
n
ä
ik
s
ik
u
s
u
t
M
e
t
M
e
M
lannzz
G
la
G
in
in
e
v
e
v
re
ä
re
V
ä
V
o
M
o
e
M
H
e
e
H
N
e
dee KKeeN
mee d
om
oo
kko
.
I
é
s
o
J
z
n
i
r
P
S.T.
o - Prinz:
60. KeNeHeM
Page Nathalie
Name: Hagelstein – Huynen Nathalie
Wohnort: Kelmis
Alter: 33 Jahre
Geburtsdatum: 03. Dezember 1975 / Schütze
Verheiratet seit 2000 mit Prinz José und Mutter der
gemeinsamen Tochter Lara
Beruf: Kassiererin im Delhaize Eupen
Lieblingsspeise: Fritten mit Champignonrahmschnitzel
Lieblingsgetränk: Cola Light
Freizeit: Karneval (Mitglied der KG 1927 Hergenrath
seit 2008), Tanzen
Lebensmotto: Genieße dein Leben, denn es kann
schnell vorbei sein
Für die Session wünsche ich mir: Eine gute
Gesundheit, viel Sonnenschein und viel Spaß
Page Jessica
Name: Roomans Jessica
Wohnort: Kelmis
Alter: 23 Jahre
Geburtsdatum: 26. April 1986 / Stier
Beruf: Medizinische Fachangestellte
Lieblingsspeise: Pasta
Lieblingsgetränk: Wein, gutes Bier
Freizeit: Theater, Karneval, mein Hund,
Fußball gucken (Fan von Alemannia Aachen)
Lebensmotto: Fröhliche Augenblicke machen
das Glück des Lebens aus
Für die Session wünsche ich mir:
Viel Spaß, Gesundheit und viel Sonnenschein
Schatzmeister Christian
Name: Hagelstein Christian
Wohnort: Kelmis
Alter: 24 Jahre
Geburtsdatum: 12.Juni 1985 / Zwilling
Bruder von Prinz José
Beruf: KFZ Mechaniker bei Peugeot Thüllen / Aachen
Lieblingsspeise: Belgische Fritt, Steak, Salat
Freizeit: Musik spielen (D.J. bei Extase und Alleinunterhalter für alle Anlässe), Party machen, Karneval,
Fußball gucken (RSC Anderlecht und Alemannia
Aachen Fan )
Lebensmotto: Leben und leben lassen
Für die Session wünsche ich mir:
Viel Spaß und Freude
Name:
Hagelstein José
Wohnort: Kelmis
Alter: 37
Geburtsdatum:
07. Juni 1972 / Zwilling
Verheiratet mit Page Nathalie
seit 2000 und Vater der
gemeinsamen Tochter Lara
(6 Jahre)
Beruf: Angestellter (Lieferant
bei Tapis-Rent Eupen)
Lieblingsspeise:
alle Pasta Gerichte, Scampis,
Champignonrahmschnitzel
mit Fritten
Lieblingsgetränk: Dörte (Cocktail )
Freizeit: Karneval (Mitglied
der KG 1927 Hergenrath
seit 2008 – Männerbalett),
Fußball gucken (Fan von RSC
Anderlecht, Alemannia Aachen
und RFCU Kelmis) und am
wichtigsten, meine Familie
Lebensmotto:
Lebe jeden Tag, so wie er kommt,
denn man weiß nie, was der
nächste Tag bringt
Für die Session wünsche ich mir:
Viel Freude, guten Zusammenhalt und vor allem
schönes Wetter während den ganzen Karnevalstagen!!!
Hofnarr Ghislain
Name: Hagelstein Ghislain
Wohnort: Kelmis
Alter: 29 Jahre
Geburtsdatum: 05. Januar 1980 / Steinbock
Beruf: Lehrer
Lieblingsspeise: Muscheln in Weißweinsoße
Lieblingsgetränk: ????
Bruder von Prinz José
Freizeit: Karneval (Mitglied der KG 1927 HergenrathSchriftführer), Theater (Mitglied Theaterfreunde
Hergenrath), Informatik, Lesen, Tanzen, Fußball
gucken (Alemannia Aachen Fan)
Lebensmotto: Wenn trübsam einkehrt nicht
verzagen, es kommen wieder bessere Tage
Für die Session wünsche ich mir:
Einfach jeden Tag genießen
November 2009 • Karnevalskurier
3
Altweiberdonnerstag & Rosenmontag
ab 11.00 Uhr geöffnet
Parkstraße 30
4720 Kelmis-Belgien
Telefon: 0032/497/404354
Fax: 0032/87/68847
[email protected]
www.ksbau.be
GARAGE JEAN OHN
Rue de Liège, 158
4720 La Calamine
Tel. 087/65 84 40
K A R N E VA L
Sportzentrum Kelmis
Prinzenlokal der großen &?kleinen Tollität
Inge & Rainer
Altweiberball 5.02.2010 ab 21 Uhr
MUSIK AMBIANCYS alias
Donnerstag 11.02.2010
Samstag
13.02.2010
Sonntag
14.02.2010
Montag
15.02.2010
Dienstag
16.02.2010
Jump-Rekord
ab 20 Uhr
ab 20 Uhr
ab 15 Uhr
ab 18 Uhr
ab 19 Uhr
mit Kerzen
ausblasen
MUSIK
Pascal & Alina
Lütticher Str. 264
B-4720 Kelmis
+32 (0) 87 66 22 63
+32 (0) 474 67 66 84
An den Karnevalstagen gibt es kleine Restauration.
MUSIK
AN ALLEN KARNEVALSTAGEN
Donnerstag
11.02.2010
ab 11:11 Uhr
Donnerstag-Frühstück auf Reservierung ab 8:00 Uhr
Sonntag
Montag
14.02.2010
15.02.2010
Das
BESONDERE
für jeden Anlass
Werner
Savelsberg
Sanitär • Heizung
Solarenergie • Gas
Regenwassernutzung
Aachener Straße 19c
B - 4 7 2 8 H E R G E N R AT H
Tel. 00 32 (0) 87 65 94 52
Fax 00 32 (0) 87 65 66 91
4
Karnevalskurier • November 2009
ab 13 Uhr
ab 11.11 Uhr
Patrick’s
HAARSTUDIO
Thimstr. 2 • 4720 Kelmis
Tel.: 087/63 02 00
• Schnittblumen
• Topfpflanzen
ents
• Blumenarrangem
tik
ris
sflo
eit
chz
• Ho
• Trauerflor
ikel
• Holz- & Dekoart
NEU!
Weltladen Produkte - OX-Fom
Öffnungszeiten:
Di.-Fr. 9-12 Uhr / 13 -18 Uhr
Sam. 9-16 Uhr / Son. 10-13 Uhr
K i r c h s t r. 4 3 • 4 2 0 K e l m i s
087-65.65.75
Eine gelungene Session 2008-2009
Der Regen am Rosenmontag hat unsere
gute Laune während des Umzuges nicht
trüben können. Unser „Narrenrad“ hat sich
dauernd gedreht und unseren freiwilligen
Geher alles abverlangt. Zur Tradition gehört
auch mittlerweile das gemeinsame Abendessen nach dem Rosenmontagsumzug, danach zieht der Verein geschlossen durch die
Kelmiser Wirtschaften um sich erst in den
frühen Morgenstunden aufzulösen.
Ein voller Erfolg wurde ebenfalls die diesjährige Veranstaltung am Nationalfeiertag,
die verpflichteten Bands sorgten für eine
großartige Stimmung und verleiteten so
manchen Gast das Tanzbein öfter als
gewöhnt zu schwingen.
Der Verein wird auch dieses Jahr am
Kelmiser Weihnachtsmarkt teilnehmen
und den alljährlichen Graffity-Abend
veranstalten.
Nach den Ereignissen der letzten Wochen wird das Motto aller
Karnevalisten wohl sein.“ Packen wir´s an, es gibt viel zu tun.
Kelemes Alaaf
Der „Wärme Schwärm“
Karnevalskurier
K e N e H e Mo
KELMIS • NEU-MORESNET • HERGENRATH • MORESNET
IMPRESSUM Verantwortlicher Herausgeber: Karnevals-Komitee-Kelmis VoG • Geschäftsstelle: Kulturhaus „Select” • Lütticher Str. 264
• 4720 Kelmis Texte / Redaktion: wie angegeben Nachdruck, auch Auszugsweise, bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verfassers.
Bildreportage: Iwan Jungbluth im Auftrag des KKK unterwegs Druck: KLIEMO SA-AG • Hütte 53 • B 4700 EUPEN • Tel. 087 59 50 00
Layout: BelDesign - Carmen Rosskamp-Keutgen • Lütticher Str. 200 • 4720 Kelmis • Tel. 087/65 70 88 • [email protected]
Anzeigenkontakte: direkt bei der Geschäftsstelle • Der KeNeHeMo - Karnevalskurier erscheint 2 x in der Session
Bankverbindung: KBC, Fortis - Karnevals Komitee Kelmis
KBC Versicherungen
J. Heuschen-Charlier
KBC Bank Kelmis
ABHOLSERVICE
087/765 997
LÜTTICHER STR. 212
KELMIS
Lütticher Str. 184
Tel. 087 63 98 60
Fax 087 63 98 61
Fax 087 63 98 87
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:
9-12.30 Uhr
und 14-16.30 Uhr
Samstag: 9-12.00 Uhr
GmbH
Hochstr. 23 - 4711 Walhorn
Tel. 087 65 99 95
Fax 087 65 39 97
[email protected]
KBC-Telecenter
Tel. 087 152 153
www.kbc.be
Öffnungszeiten:
Werktags:
8.30 -12.30Uhr u. 14.00 -17.30 Uhr
Und auf Vereinbarung
Nachruf Sonja Müllender
Einen altgedienten Karnevalisten zu verlieren
tut weh und hinterlässt bei seinen Klubfreunden
nachhaltige Spuren der Trauer. Es schmerzt umso mehr, einen jungen, motivierten und tatkräftigen Menschen zu verlieren, der sich mit ganzer
Seele dem Tanzsport und dem Karneval verschrieben hat. Wir trauern um Sonja Müllender.
In Folge eines tragischen Verkehrsunfalls hat
Sonja für immer unseren Lebenskreis verlassen. Sie hinterlässt eine
beachtliche Lücke im KeNeHeMo-Karneval. Seit vielen Jahren nahm
Sonja Müllender bei der Jugend eine Vorbildfunktion ein, als eine begabte
Tänzerin, mit internationaler Anerkennung ausgezeichnet.
Zu ihren Partnern gehörten von 1989 bis 1994, Elmar Bosold, von
1994 bis 2000, Frank Waghemans beim Paartanz, in ihrem Verein, die KG
1927 Hergenrath. Aber auch dem KeNeHeMo-Karneval brachte sie viel
Anerkennung ein.
Sonja Müllender hat es verstanden, ihre Tanzleidenschaft zur
Förderung der Jugend einzusetzen. Mit Begeisterung ließ sich
der Nachwuchs u.a. der KG Lustige Brüder, den Förderkreis
Kelmiser Jungkarnevalisten, dem Altweiberkomitee, der KG
Grüne Dragoner und Hergenrath, mit Perfektion zu Tanzmariechen und Gruppentanz ausbilden. Als verlässlicher
Partner stand Sonja Müllender dem Kelmiser Karnevalskomitee, dort wo ihre Hilfe benötigt wurde, stets zur Seite. Dazu zählte die ehrenamtliche Koordination aller Mariechentänze aus
dem KeNeHeMo-Land zur Prinzenproklamation.
Sonja Müllender hat dazu beigetragen, den Kelmiser Karnevalstanz zu dem zu machen, was er heute ist.
Ihr angenehmes Wesen und ihre Professionalität werden uns
fehlen. Sonja, wir werden dich stets in angenehmer Erinnerung
behalten.
Das KKK
November 2009 • Karnevalskurier
5
1 x 11 Jahre FdKJ
Das erste Jubeljahr des Förderkreises der KeNeHeMoJungkarnevalisten begann eigentlich schon am
25. Oktober 2008 mit der Proklamation unseres Jubelprinzen Cédric I., mit seinen Pagen Sandra und Aline,
Hofnarr Christian und Schatzmeister Patrick. Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jubeljahr war die Proklamation
des Jubelkinderprinzen Grégory II. mit seinen Pagen
Laura und Alicia sowie Hofnarr Loic. Am Samstag, dem
19. September 2009 fand dann auch die offizielle Feier
in Form eines akademischen Abends in der Patronage
statt. Dort hatten sich zahlreiche Gäste eingefunden,
um mit dem Förderkreis den 1x11-jährigen Geburtstag
zu feiern. Neben Persönlichkeiten aus Politik und Kirche
hatten sich auch zahlreiche Vereine aus dem KeNeHeMo-Land, die 10 Ex-Kinderprinzen mit Gefolge sowie
Vereine aus den benachbarten Gemeinden eingefunden. Ein buntes Programm, bestehend aus Auftritten
des Tanzmariechens Lena Meessen, der Kinderprinzengarde, des Tenors Serge Bosch und der Gesangsgruppe „Saudade“, unterhielt das aufmerksame Publikum.
Ein weiterer Höhepunkt des Abends war der Rückblick
auf zehn Ex-Kinderprinzen und der Proklamation des aktuellen Jubelkinderprinzen Grégory II., der anhand von
elf Filmsequenzen für so manche schöne Erinnerung
sorgte. Abgerundet wurde der Abend durch mehrere
Ehrungen, der Laudatio durch den Europaabgeordneten
und Bürgermeister Mathieu Grosch und der Vorstellung
der neuen FdKJ-Präsidentin Carine Poth.
An dieser Stelle möchte sich der gesamte FdKJ bei
Roger Klinkenberg bedanken, der nicht nur durch das
Programm führte, sondern auch für zahlreiche Kinderprinzenproklamationen verantwortlich zeichnete.
Der FdKJ möchte sich auf diesem Wege auch bei allen Vereinen, Freunden und Gönnern für die Geschenke, Spenden sowie die vielen Glückwünsche zu seinem
1x11-jährigen Jubiläum von ganzem Herzen bedanken.
Kinderprinzenproklamation
Der Förderkreis der KeNeHeMo-Jungkarnevalisten
möchte Sie, liebe Leser, schon jetzt auf die am
07.02.2010 stattfindende Kinderprinzenproklamation aufmerksam machen.
Der FdKJ wird auch in diesem Jahr mit
einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Programm aufwarten. Zahlreiche
Tänze, Büttenreden und junge Talente
werden für Kurzweil und gute Laune
sorgen. Also unbedingt schon jetzt vormerken. 07. Februar 2010 ab 14 Uhr im
großen Saal der Patronage.
MONTZEN 087 78 55 47 . LA CALAMINE 087 34 08 21 . HERBESTHAL 087 44 75 70
6
Karnevalskurier • November 2009
Rückblick auf bewegte und bewegende Momente
Nach den Karnevalstagen, während so mancher Karnevalist sich
noch von den Strapazen erholte, stand für die K.G. Lustige Brüder bereits eine neue Veranstaltung auf dem Programm: Am 4. April 2009
fand erstmals das Pastetchenessen im „Select“ statt. Dass dieses ein
solcher Erfolg werden könnte, hätten wir nie gedacht- deshalb auch
an dieser Stelle einen besonderen Dank an Pascal und sein gesamtes
Team. Wir hoffen, auch Sie im nächsten Jahr zu unseren Gästen zählen zu dürfen.
Nur 2 Wochen später stand unsere jährliche Generalversammlung
an. Anlässlich dieser Versammlung wurde Serge Emontspohl als neuer Vize-Präsident gewählt, da Sven Cloth dieses Amt aus beruflichen
Gründen niederlegen musste. Sven Cloth wird dem Verein aber auch
weiterhin mit Rat und Tat im Amt als Beisitzer zur Seite stehen. Alle weiteren zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden in Ihren Ämtern
bestätigt.
Wer nun denkt, dass Karnevalisten sich in den Sommermonaten auf
die faule Haut legen, irrt. Unsere Tanzgruppen haben bereits kurz nach
Karneval mit dem Einstudieren der neuen Tänze begonnen und es wird
schon seit Wochen eifrig an den Kostümen genäht. Außerdem bauten
die fleißigen Hände unserer Gesellschaft unseren Motivwagen so um,
dass er Ende August mit 110 000 Dahlien bestückt anlässlich des Blumenkorsos durch die Straßen Hergenraths ziehen konnte.
Doch wie in jedem Jahr, so gab es auch in diesem Jahr Höhen und
Tiefen. Leider traf im Spätsommer unerwartet und sehr schmerzlich ein
großer Schicksalsschlag ein.
Bei einem Verkehrsunfall verloren wir nicht nur unsere Trainerin
Sonja Müllender, sondern es wurden auch 2 Mädchen unserer Tanzgruppe schwer verletzt.
Das Schicksal riss eine junge Mutter unerwartet aus dem Leben und
nahm ihren Kindern die liebe Mama, der Familie ein Stück Glück
und dem Verein die Trainerin und Freundin. Die K.G. Lustige Brüder
richtet allen Angehörigen an dieser Stelle nochmals die herzlichsten
Beileidsbekundungen aus.
Unsere kleine Tanzgarde verlor eine fürsorgliche Trainerin, sie wurde jedoch inzwischen von Frank Waghemans „übernommen“ und auf
unsere Sitzungen mit viel Einsatz und Fleiß vorbereitet.
Unsere große Tanzgruppe verlor nicht nur die Trainerin. Im Laufe der
Jahre war Sonja zu einer guten Freundin geworden. Doch nach dem
Unfall galt es nicht nur diese schreckliche Lücke zu überwinden, sondern auch noch zu berücksichtigen, dass ebenfalls 2 Tänzerinnen verunfallt waren. Während eines der beiden Mädchen wieder am Training
teilnehmen kann, sind wir froh und glücklich darüber, dass es dem
zweiten Mädchen in der Zwischenzeit den Umständen entsprechend
wieder besser geht. Beiden Mädchen sowie den Familien möchten wir
hiermit nochmals unser tiefstes Mitgefühl für das Erlebte ausdrücken
sowie viel Kraft und Stärke für die Zukunft wünschen. Mit Teamgeist
und Zusammenhalt hat sich die Tanzgarde vorgenommen, die beiden
von Sonja einstudierten Tänze mit großem Einsatz zu verwirklichen, um
ihr so einen letzten Gruß zukommen zu lassen.
Beide Garden sowie die K.G. Lustige Brüder danken Sonja für die
schönen Stunden, die wir mit ihr erleben durften.
Wenn es für uns nach diesem
Ereignis auch ein befremdliches
Gefühl war, so gingen wir im
September zu den Vorbereitungen
für unsere diesjährigen Kappensitzungen über. Mit großem Eifer
wurden die Lieder aufgenommen,
die Tänze weiter trainiert und an den
Reden gefeilt.
Wir können Ihnen
versichern, dass alle
Sänger, Tänzer und
Redner ihr Bestes
geben werden, um
Sie für ein paar
Stunden gut zu unterhalten.
Überzeugen Sie sich doch selbst
und seien Sie anlässlich unserer
Sitzungen unsere Gäste.
7. & 14. November 2009
ab 20 Uhr
in der Patronage Kelmis
Karten sind im Press-Shop
Kelmis oder an der Abendkasse
erhältlich.
Recouvrement de Toiture
087 / 63.95.20
Tel. 0032/87 631585
Matériaux de Construction
087 / 63.95.23
Lütticher Str. 232 rue de Liège
4720 Kelmis - La Calamine
Brico Orga
087 / 63.95.25
[email protected]
www.tychon-sprl.be
Fax 087 / 63.95.29
B-4720 La Calamine, Chausée de Liège, 275
Mittwoch-Freitag / Mercredi-Vendredi:
12:00 h - 14:30 h & 18:00 h - 21:30 h
Samstag-Sonntag / Samedi-Dimanche:
12:00 h - 21:30 h
Ruhetage: Montag und Dienstag
Fermé:
Lundi et Mardi
November 2009 • Karnevalskurier
7
PROKLAMATION des
60. KeNeHeMo-Prinzen
Mit der Proklamation des 60. KeNeHeMo Prinzen, wurde am Samstag
in Kelmis die fünfte Jahreszeit eingeläutet. Gastgeber ist das Kelmiser
Karnevalskomitee unter Leitung vom Präsidenten Freddy Renier.
Der gesellschaftliche Event wurde einzig durch KeNeHeMo-Karnevalisten gestaltet und startete pünktlich mit dem Einzug der schmucken
KeNeHeMo- Traditionsvereine. Hierzu spielte Dany Huppermans auf,
derweil „Jacqui“ Aussems die Gäste durch den närrischen Abend führte.
Besondere Ehre wurde Jean-Marie Piters zuteil. Als Mitgründer der
KKG Grüne Dragoner Moresnet, feiert er 50 Jahre aktiven Karneval. Hierfür wurde der bescheidene Jubilar vom KKK mit dem Ehrenorden ausgezeichnet. Stehende Ovationen begleiteten die Verleihung. Präsenz zeigten die Kinderprinzen Grégory II. und Nico I. der Großgemeinde, aber auch
WeHeLo-Prinz Lucky I., leistete Cédric I. Beistand. Sichtlich gerührt
genoss der noch Jubelprinz Cédric I., begleitet vom FdKJ im Jubeljahr,
seinen letzten herzlichen Einmarsch.
Im Rahmen der Jugendförderung hatte die KKG Grüne Dragonern in
der Bütt Olivier (Bovy) entsandt, derweil aus dem gleichen Verein Fred
Island (Fréderic Krickel), die Zeit bis zur Abdankung mit Liedern zum
Schunkeln und Mitsingen verkürzte.
Für Cédric I. und Gefolge war nun der Moment des Loslassens aus
einer närrischen Traumwelt gekommen. Von den äußeren Zeichen seiner
Macht enthoben, gab es viel Lob für das scheidende Prinzengespann auf
dem Weg ins „zivile“ Leben vom Kelmiser Gemeindeoberhaupt Mathieu
Grosch, den Pastören Erich Altdorf und dem Moresneter Benoit Sadzot,
aber auch von der FdKJ Präsidentin Carine Poth und dem KKK.
Bleibende Erinnerung symbolisierte dagegen ein Zepter in Form einer
Blüte mit VW-Käfern der Kelmiser Bürgermeister Cédric I. mit auf den Weg
gab.
Es folgte seitens des Prinzengespanns gegenseitige Worte des Respekts und des Dankes, aber auch eine Geste der Umarmung, wenn die
Worte fehlten. Zudem bedanke sich das Prinzengespann mit einer
persönlichen Prinzenkette beim scheidenden Prinzen.
Perfekt wurde das Glück, als Page Sandra die Gelegenheit nutzte,
ihrem Lebensgefährten Cédric I. einen Heiratsantrag machte. Mit einem
dreifachen KeNeHeMo Alaaf und einem letzten „Adieu“ wird Cédric I. als
59. Prinz in die Analen des KeNeHeMo-Karnevals eingehen.
Grosse Beachtung fand die Neuigkeit des KKK, das der scheidende
Prinz nach dem Verlust des Prinzenwagens für seinen Nachfolger mit
einen neuen bauen werde.
An diesem Abend wurde auch Patrick II. (Knops) in den Stammtisch der
Ex-Prinzen aufgenommen. Unterhaltung pur war dann angesagt beim
Männerballett der KKG Grüne Dragoner und anschließend der Tatas, als
Geschenk der KG 1927 Hergenrath. Derweil fieberte der neue Prinz seinem Auftritt entgegen.
8
Karnevalskurier • November 2009
Mit seinem Einzug im Kelmiser Narrenpalast der Patronage
löste sich die Spannung. In einem Meer von Fähnchen schwingender Narren, bahnten sich als Rosenkavalier, der neue und
neutrale Prinz, angeführt durch Delegationen des KeNeHeMo-Karnevals, seinen Weg zur Bühne.
Strahlend und überwältigt stellte sich der neue Narrenherrscher,
José I. erstmals seinen Untertanen. Wortgewandt und einfühlsam
präsentiere José I. sein Gefolge, seine Pagen Nathalie & Jessica,
Hofnarr Ghislain und Schatzmeister Christian, zum bevorstehenden närrischen Traumjahr.
Mit Zepter und Prinzenkette ausstaffiert, verbunden mit den besten Wünschen der weltlichen und geistlichen Obrigkeiten, zählte
Ex-Prinz Cédric I. zu den ersten Gratulanten. Mit einem ins Ohr
gehenden Prinzenlied „Vär danse met Ösch“, gekleidet im
schicken Prinzenkostüm in den Farben Braun, Orange und Gelb
gehalten, eroberte José I. die Narren im Fluge.
Als 60. Prinz übernahm José I. die Herrschaft über das
KeNeHeMo Narrenreich. Mit der Verlesung seiner elf närrischen Paragrafen bekundete José I. sein närrisches Ansinnen.
Das Leitmotiv „Met Musik än Dans, koome de KeNeHeMo
Väreve in Glanz“, wird das Prinzengespann in ihrem Traumjahr
begleiten.
Gerne ließ sich der frisch gekürte José, von den Mariechentänzen der KeNeHeMo Traditionsvereine verwöhnen, bevor
das Erfolgsduo Domm en Dööl mit ihren fetzigen Songs, dem
neuen Prinzen ihre Referenz erwiesen. Zur Bereichung trug
dann der Gardetanz der KKG Ulk zu Kelmis bei, bevor Sven
Cloth mit seinen ins Ohr gehenden Songs den Abend verschönerte.
Tanzkunst aus Moresnet präsentierten die KG Grüne Dragoner mit
ihrem Gardetanz, bevor das Bütten Trio, Mario François, Christian
Evertz und Pascal Kreusen, mit einem närrischen Blick über das Lokalgeschehen die Lachmuskeln strapazierten. Für Entspannung
sorgten der Showtanz „Bella Italia“ der KG 1927 Hergenrath, bevor
als weitere Stimmungskanonen, die Promi Bröör, den Narrentempel
eroberten. Mit dem Showtanz der KG Lustige Brüder zu den vier Jahreszeiten ging der Reigen gepflegter Tänze zu Ende.
Zum Finale des zügigen Sitzungsverlaufs, ging nach fünf Stunden
mit dem Stimmungsgesang der 3Los Canonos“, der gelungene
Abend zu Ende, in guter Zusammenarbeit des KKK und den
Text & Bild Iwan Jungbluth
KeNeHeMo Karnevalsvereinen.
November 2009 • Karnevalskurier
9
Rue de Moresnet, 100 - B-4720 La Calamine
Tél 087/65 92 51
Fax 087/65 30 30
Rue Albert, 32 (Bte 6)
4720 LA CALAMINE
✆ Bur. 087/65 96 78
Fax: 087/65 93 42
✆ Privé 087/65 76 56
✆ Privé (Vincent): 087/78 31 51
ASSURANCES - CONSEILLER FINANCIER - PRÊTS
VERSICHERUNGEN - FINANZBERATER - DARLEHEN
Transport & Logistik
europaweit
Tel. +32 (0) 87-39 45 20
Fax +32 (0) 87-39 45 28
[email protected]
Limburger Straße 91
B-4710 Lontzen-Herbesthal
10
Karnevalskurier • November 2009
Altweiberkomitee Kelmis auch in
diesem Jahr mit TOP-Programm
Auch im Jahr 2010 veranstalten wir wieder, wie schon zur Tradition
geworden, unseren jährlichen Altweibertreff im Sportzentrum bei Inge
und Rainer mit Bal, welcher uns schon auf die tollen Tage einstimmt.
Dieser findet in dieser Session am Freitag, den 5. Februar 2010 ab
20:00 Uhr, statt. Ein Überraschungs-DJ, den Sie sich nicht entgehen
lassen sollten, wird in diesem Jahr für eine tolle Stimmung sorgen.
Der Auftritt der Gebrüder Mirco und Yannick, besser bekannt als die
„Promi Bröör“, wird den Saal wohl wieder zum Kochen bringen und
uns wieder eine Bombenstimmung bei Tanz und Gesang bescheren.
Wir hoffen dass wir auch in diesem Jahr wieder auf Ihre Großzügigkeit rechnen dürfen und werden uns erlauben Ihnen dort, bei freiem
Eintritt, unsere Gönnerkarten ans Herz zu legen, da die Unkosten für
den Altweiberzug uns immer mehr belasten.
Wir laden alle Karnevalistinnen und Karnevalisten aus KeNeHeMo
und Umgebung recht herzlich zu diesem Treff ein und wünschen allen
jetzt schon eine schöne saubere Session 2010.
Am Fettdonnerstag, den 11. Februar 2010 startet dann wieder der
Altweiberzug ab dem Sportzentrum. Inge und Rainer sind schon sehr
früh für uns zur Stelle, damit wir uns dort schon vor Abgang des Zuges auf diesen schönen Tag einstimmen können. Unter den Klängen
der Musikkapelle und der Musikwagen werden wir durch die Straßen
der Ortschaft ziehen und gegen 11:11 Uhr am Gemeindehaus ankommen, wo uns die Gemeindeväter erwarten. Der weitere Verlauf des Altweiberzugs, für den in diesem Jahr einige Änderungen bevorstehen,
wird Ihnen in einer nächsten Ausgabe sowie in der regionalen Presse
zu gegebener Zeit mitgeteilt. Wir sind aber sicher, dass dies der Stimmung nicht schaden wird, sondern im Gegenteil den Ablauf dieses Tages mit Sicherheit noch verschönern wird
Auch die Herren können uns gerne unterstützen indem sie, wie es
schon einige Gruppen machen, mit einem kleinen Musikwagen den
Zug begleiten und für die nötige Stimmung sorgen und nicht nur an den
Straßenseiten stehen oder gar den Alten Weibern die Thekenplätze
streitig machen. Für weitere Auskünfte oder Anregungen diesbezüglich stehen wir gerne zur Verfügung im Sekretariat oder per E-Mail an
„[email protected]“
Wir bitten auch die Herren, die mit solch einem Musikwagen
unseren Zug begleiten möchten, sich baldmöglichst in unserem
Sekretariat zu melden unter Angabe der Anzahl Teilnehmer, da wir dann
für eine kleine Getränkespende sorgen werden.
Also dann liebe Mädels, nicht vergessen: am
Freitag, den 5. und Donnerstag, den 11.Februar 2010
gibt es wieder nur eine Adresse um zu feiern und die Sorgen des
Alltags für ein paar Stunden zu vergessen: die Veranstaltungen des
Altweiberkomitees Kelmis.
AWK - Georgette Hagelstein Schriftführerin
Installateur - Sanitär
Albertstraße 44
4720 Kelmis
Tel.: 087/65 99 69
November 2009 • Karnevalskurier
11
11
ag
e2
XX
r
h
U
5
1
g
u
z
m
11.11.2009 - U gsfeier
n
u
n
f
f
ö
r
e
s
l
a
v
Karne
oul”
C
“
t
l
e
z
t
s
e
F
im
richtungen
in
E
r
le
ia
z
o
s
sten
l
f
u
a
l
e
b
u
J
s zugun
lö
r
E
•
t
it
r
t
in
freier E
Wie können wir Ihnen helfen?
Ihr Bankier und Versicherer
Zweigstelle Kelmis
Kirchstraße 35 - 4720 Kelmis
Tel. 087 59 55 30
Rue de Liège, 247
4720 LA CALAMINE
12
Tél.: 087/65 98 85
Fax: 087/65 20 87
Karnevalskurier • November 2009
Dragoner-News
Rückblick auf die Feierlichkeiten
zum 50jährigen Jubiläum
Am Samstag, den 09. Mai 2009 begrüßten die
Grünen Dragoner die zum akademischen Abend
geladenen Gäste im Saal „Au Viaduc“. Der Abend
begann mit einem Stehempfang mit Sekt und
Häppchen. Anschließend eröffnete sich dem
Publikum das neu gestaltete Bühnenbild, das verschiedene Wahrzeichen des Dorfes wie der Viadukt
und das Haus Gulpen darstellt. Ein großes Lob und
Dankeschön sprechen wir Uschi Bone und Myriam Werts aus, die
unzählige Stunden in diese Arbeit investiert haben. Mit witzigen
und humoristischen Einlagen führten Michael Zahn, André Knauf
und Thierry Crémer durch das Programm, das aus Tanz, Bütt und
Gesang bestand. Eine besondere Überraschung bescherte
René Crémer den Grünen Dragonern. Nach vielen Jahren der
Abwesenheit von der Bühne schlüpfte er noch einmal in die
Rolle des Cipy und hielt als Bauer verkleidet eine Büttenrede.
Das nächste Wochenende stand ebenfalls ganz im Zeichen der
Jubelfeierlichkeiten. Für die am Freitag Abend stattfindende Party unter dem Motto „Springbreak“ wurde der Saal kurzerhand zu einem
Beachklub umdekoriert.
Am darauffolgenden Sonntag
fand die offizielle Eröffnung einer
Ausstellung im Museum statt. Dort
konnte sich der Besucher unzählige
Fotos, Kostüme und andere Gegenstände aus alten Zeiten der Gesellschaft anschauen. Hinter dem Museum fand ein kleiner Frühschoppen statt. Ein großes Dankeschön an die ehrenamtlichen
Betreiber des Museums, die sich mächtig ins Zeug gelegt hatten,
um den Besuchern eine abwechslungsreiche und interessante
Ausstellung zu präsentieren.
Zum Abschluss der Feierlichkeiten versammelten sich
die Dragoner in der karnevalistisch dekorierten Dorfkirche, wo eine Jubiläumsmesse von Pastor Benoit Sadzot
zelebriert wurde. Anschließend ging es dann im Festzug
zum Dorfplatz. Dort wurde eine Stele mit einem aus Stein
gemeißelten Drachen eingeweiht. Es folgte ein gemütlicher Frühschoppen, der sich bis in den späten Nachmittag zog.
Der karnevalistische Abend mit u.a. den
Gruppen „Die Cöllner“, „Funky Marys“ und
den „Diddeldöppchern“ wurde ebenfalls gut
besucht. Auf einer Riesenleinwand wurden
Gratulationen von Vertretern der Gilles de Binche und der Kölner Prinzengarde ausgestrahlt. Trainer Kenny De La Haye überraschte seinen Onkel und Präsident Hubert mit einem temperamentvollen Feuertanz. Die verschiedenen Akteure heizten das Publikum ein
und brachten Stimmung in den Saal.
Nachruf
er geschätztes Mitglied
Im Frühjahr verstarb uns
le
b unserem Verein vie
Victor Schyns. Er blie
en
gst
hri
gjä
lan
r
es de
Jahre treu und war ein
ihn sehr vermissen.
n
rde
we
r
Wi
r.
de
glie
Mit
efrau, seinen Kindern
Wir möchten seiner Eh
s
Familie unser tiefste
sowie der übrigen
en.
Mitgefühl aussprech
Delegation der Grünen Dragoner zu Gast beim
Provinzgouverneur
Anfang September lud der Provinzgouverneur Michel Forêt in den „Palais des
Princes-Evêques“ in Lüttich ein. Die Delegation der Dragoner, die mit Bürgermeister
Thierry Wimmer angereist war, wurde
herzlich empfangen. Herr Forêt überreichte im Namen des Königs dem Präsidenten
Hubert De La Haye die Urkunde, die der KG Grüne
Dragoner den Titel einer Königlichen Gesellschaft verleiht.
Anschließend präsentierte die Delegation dem Gouverneur das Vereinslied. Er musste jedoch zugeben, dass er
den Text absolut nicht verstanden habe. Mit einem kleinen
Empfang klang der Nachmittag gemütlich aus.
Schlussfolgernd können wir eine zufriedenstellende
Bilanz ziehen und möchten uns an dieser Stelle bei allen
Helfern, Gönnern und Besuchern bedanken.
Wir gratulieren …
… Sandrine Straet und Olivier
Ernens zur Geburt von
Söhnchen Loan.
… Julie Deswysen und Andy
Pricken zur Hochzeit.
Prunksitzungen der KG Grüne Dragoner Moresnet
im Saal „Au Viaduc“ unter der Schirmherrschaft
seiner Tollität José I.
Sa. 09. JANUAR 2010, ab 20.11 UHR
Sa. 16. JANUAR 2010, ab 20.11 UHR
Eintrittspreis: 10 €
Kartenvorverkauf:
Fr. 11.12.2009 ab 19 Uhr im Café „Au Viaduc“.
Anschließend bei René Gulpen, Rue du Viaduc 4,
4850 Moresnet.(087 / 78 58 37)
Prinzenempfang: So. 24. JANUAR 2010
ab 11 Uhr im Saal „Au Viaduc“
November 2009 • Karnevalskurier
13
Die Neue...
Die KeNeHeMo-Präsidenten/innen 2009: v.l.n.r. Louis Nyssen - Karnevalspolizei,
Carine Poth - FdKJ, Stany Hoven - KKG Ulk, Francis Sebastian - KG Lustige Brüder,
Francis Bomgard Vize-Präsident stellvertretend für Freddy Renier - KKK,
Marie-Thérése Beckers - AWK, Hubert De La Haye - KG Grüne Dragoner,
Marc Krauth - KG 1927 Hergenrath und Robert Goebbels - Küschespektakel
Die “NEUE” im Reigen der KeNeHeMo-Präsidenten/inen ist Carine Poth. Als lanjähriges Mitglied übernahm Sie im ersten Jubeljahr
die Regentschaft über den Förderkreis der KeNeHeMo Jungkarnevalisten von Gründungspräsident Jean-Pierre Lemmens.
Die Saison 2008-2009 ist für Sie ein besonders karnevalistisches Jahr: ihre Tochter Aline ist Page im Gespann vom großen
KeNeHeMo-Prinz Cédric I., jüngster Sohn Loïc ist Hofnarr vom Kinderprinz Grégory II., ihr Mann Gerwin wurde Schriftführer des FdKJ
und Sohn Jerôme ist aktiver Unterstützer seiner “karnevalsjeeken” Familie. Ihr Haus wurde zum karnevalistischen Hauptquartier
erklärt und Carine nicht nur als Präsidentin die “Karnevalsmutter” für so machen gestressten Aktiven des FdKJ.
Mit Nudeln, Gegrilltem, Bier und jeder Menge Cola werden bei Ihnen ganze Mannschaften gestärkt. Auf jeden Fall hat Sie den
“Schnell-Umzieh-Preis” gewonnen: gerade noch als engagierte FdKJ-Begleiterin unterwegs wurde in sekundenschnelle ein Karnevalskostüm angezogen um wenige Minuten später in Begleitung des großen Gespanns auf Karnevals-Tour zu sein.
9 tolle KeNeHeMo-Präsidenten/innen (mit ihren KGs, ihren Komitees) leiten mit der Unterstützung zahlreicher engagierten Gruppen
und aktiver Karnevals-Anhängern die Geschicke einer langjährigen KeNeHeMo-Karnevalstradition in die nächste Saison.
Rue Thym, 6
4720 La Calamine
Tél. 087/63 13 22
14
Karnevalskurier • November 2009
Ülleküken mit jeder Menge Mehrarbeit
in die bevorstehende Session gestartet.
Der Ausklang der Ferien und die lockere Urlaubsstimmung nahmen
ein jähes Ende mit der Verkündung der Hiobsbotschaft, dass in Hergenrath eine Halle mit 10 Karnevalswagen (unser einbegriffen) einem
Feuer zum Opfer gefallen sei. Hofften wir anfänglich noch darauf sicherlich irgendwas wiederverwertbares vorzufinden, wurden wir vor
Ort mit der brutalen Realität konfrontiert : Alles lag am Boden - in
Schutt und Asche ! Die Monate lange Zusammenarbeit Aller «Kenehemo»-Karnevalisten war innerhalb kürzester Zeit in Rauch aufgegangen.
Die Bestürztheit stand den Meisten von uns ins Gesicht geschrieben und manch’ Einer kämpfte gar mit den Tränen. Dank des raschen
und beisspielosen Eingriffs unserer hiesiegen Feuerwehr konnte ein
noch grösseres Disaster förmlich in letzter Sekunde verhindert werden.
Unser aufrichtiger Dank gilt all den Feuerwehrleuten welche vor Ort
gerettet haben was noch zu retten war und den Brand der 2. Halle sowie des Hundeklubs vereitelt haben.
So traurig diese Geschichte auch sein mag, etwas Positives bringt
Sie doch hervor : beim nächsten Rosenmontagsumzug werden 10
komplett neugebaute Karnevalswagen unseren Umzug verschönern.
Unsere Wagenbauercrew hat bereits einen LKW entkernt um dessen Chassis zu übernehmen. Für die uns in diesem Zusammenhang
wiederfahrene Unterstützung von Seiten der Kelmiser Geschäftswelt
möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken.
Im September standen 2 weitere Höhepunkte auf unserem
Programm : Bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir am Sonntag,
den 20. September, mit 3 Bussen nach Brüssel. Die Hauptstadt hatte
uns am autofreien Sonntag zur « 2. FETE DE L’AMITIE » eingeladen und
auch unser Prinz Cédric mit seinem Gefolge nahmen an diesem Ausflug teil. Wie bereits bei unserem letzten Ausflug in die Hauptstadt (vor
9 Jahren) sorgte auch dieses Mal die Vaalser Formation
« D’r Schlappe Kroam »
für beste musikalische
Unterhaltung.
Nach einem kleinen
feierlichen Umzug
um die Basilique de
Koekelberg
und
deren angrenzenden
Boulevards begaben
wir uns in den - zu diesem Anlass - festlich
geschmückten Park
Elisabeth.
Unsere Gardistinen
sowie unser Tanzmariechen Kelly Herzet
hinterliessen auf der
Showbühne eine eindrucksvolle Visitenkarte.
Wir verbrachten einen schönen und
gemütlichen Nachmittag in diesem eindrucksvollen Park ; jedoch nach kurzer Zeit schon hörte man die
Belegschaft der viel zu klein dimensionierten « Buvette » staunen und
stöhnen : « Ils ont bien beaucoup de soif les rouges… » ? ? ! !
Und so blieb es nicht aus dass nach knapp 3 Stunden Aufenthalt
es kein Bier vom Fass mehr gab… (Es gibt kein Bier auf Hawai und in
Brüssel auch nicht mehr ! !) Zum Abschluss bot unsere Kindertanzgruppe Ihren Showtanz « LA BELLE ET LA BETE » dar, welcher die
Brüsseler Zuschauer vollends verzauberte. Fast völlig verdurstet
traten wir dann um 18 Uhr die Rückreise an.
Am darauf folgenden Wochenende wurden an beiden Abenden des
« Spaghettiessen », unsere kühnsten Erwartungen bei weitem übertroffen. Alle unsere Mitglieder waren an diesem Wochenende eingespannt und Sie liefen zur Hochform auf um Euch, unsere lieben
Gäste, mit Wein und leckeren Spaghettis zu beköstigen.
Mit diesem schon sehr früh
beginnenden und nicht anhalten
wollenden Besucherstrom hatte
niemand von uns gerechnet, die
beiden hierzu eingerichteten
Essräume waren innerhalb
kürzester Zeit voll besetzt ; eine grosse
Herausforderung für unser Küchenpersonal
welche diese Aufgabe souverän meisterte.
Auch hier möchten wir uns
bei Allen Besuchern, den Familienmitgliedern,
Freunden,
Bekannten und Gönnern des
Vereins für diese immense Sympathiebekundung bedanken.
Die für uns «Ülleküken» eigentlich
wichtigsten Daten stehen jedoch noch an :
unsere Prunksitzung vom 21.11.2009 sowie
die beiden Kostümsitzungen im Januar
(am 23. und 24.01.2010)
zu denen wir Euch schon jetzt herzlichst einladen
möchten. Die Vorbereitungen hierzu sind bereits
seit Wochen und Monaten in vollem Gange.
Um den Kartenverkauf kümmert sich - wie immer Frau Annette BONNI-RADERMACHER im Geschäft
«LA MODE SOUS LA MODE» in der Thimstr.. Kelmis.
Wir freuen uns bereits auf Euren Besuch.
Bis zum nächsten Wiedersehen verbleiben wir mit
karnevalistischen Grüssen !
Ülleküke die sönt joht, hante ömmer jowe Mot…
Text S.H.
FUTTERMITTEL ZEEVAERT
Inhaber:
M. HAMACHER-ZEEVAERT
FACHHANDEL FÜR HEIMTIERHALTUNG
B-4721 KELMIS (NEU-MORESNET)
LÜTTICHER STRASSE 263-265
TEL. 087/65 91 65
November 2009 • Karnevalskurier
15
27. August 2009 - Brand der Fahrzeughalle
Einer der schwärzesten Tage seit Bestehen
des Kelmiser Karnevals, erlebten die Kelmiser
Karnevalisten am 27. August, als in Hergenrath
eine der beiden Wagenhallen an der Aachener
Straße, ein Raub der Flammen wurde.
Schwarzer Rauch und nimmersatte Flammen drangen
aus der Halle hinaus. Trotz schnellen Einschreitens der
Kelmiser Wehr gab es nichts mehr zu retten.
Ihr Einsatz vorbeugender Natur konnte nur verhindern, dass die Flammenfront, die aus der brennende
Halle schlug, nicht auf die zweite Wagenhalle übergreifen konnte.
Nach einer aufwendigen Renovierung, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Kelmis, dem Blumenkorso,
dem Kleintierzuchtverein, dem Karnevalskomitee und
unzähligen freiwilligen Helfern, konnte die auf dem Gelände der alten Sägerei Laschet in Hergenrath angesiedelten Halle, im Sommer 2007 mit einem Tag der offenen
Tür ihrer Zweckbestimmung übergeben werden.
Nun, in dieser Wagenhalle, die zahlreiche Wagen aus
dem Kelmiser Rosenmontagszug beherbergte, brach an
diesem Nachmittag ein gewaltiger Brand aus, der das
Gebäude nebst Inhalt vollständig zerstörte.
Glück im Unglück hatten einige Karnevalsvereine, die
Tage zuvor am Hergenrather Blumenkorso teilgenommen und in der zweiten Halle ihre Fahrzeuge untergestellt hatten.
Obwohl die Brandursache geklärt ist, zeichnet sich
bei den geschädigten die Sorge ab, wie lange die
Prozedur bis zur Entschädigung noch in Anspruch nehmen wird. Zeitlich
gesehen, erfordern die Vorbereitungen zu den Prunksitzungen ihren Tribut.
Obwohl kalendarisch der Zeitraum bis Rosenmontag, am 15. Februar
2010, noch weit erfernt scheint, drängt die Zeit wieder einen fahrbaren
Untersatz zu finden. Ein den Ansprüchen entsprechendes Fahrgestell muss
her. Dieses muss stablisiert werden, der Grundaufbau, sprich Plateau muss
gezimmert werden, das den eigendlichen Aufbau des Prunkwagens trägt.
Reicht der Platz und die Zeit, in der weitgehend unbeschädigten Wagenhalle zu einem Neubeginn?
Lassen die Vorbereitungen es zu, daß neben den Prunksitzungen die
Wagenbauer die nötige Zeit zur Neukonstruktion der Wagen, deren
Planung und Realisierung viel Zeit in Anspruch nehmen werden?
Kann man dieser Situation etwas Positives abgewinnen?
Obwohl auch der Prinzenwagen des KKK und des Kinderprinzen des
FdKJ verloren sind, so sind es u.a. auch die Wagen des KKG Ulk, der
Flitsche, der Grünen Dragoner, Wärme Schwärm und der Dolphins, die ein
Raub der Flammen wurden. All diesen Gesellschaften steht ein Neubeginn
im Wagenbau bevor.
Wird das Unglück dazu beitragen den karnevalistischen Geist, sprich die
Solidarität unter den Vereinen zu stärken? Wird man den Geschädigten beim
Neustart hilfreich zur Seite stehen?
Sollten jedoch aus Zeitgründen beim nächsten Rosenmontagszug
einige der beliebten Prunkwagen fehlen, so ist es kein Weltuntergang.
Unsere Besucher werden Verständnis aufbringen müssen für die Notsituation, dem der Kelmiser Wagenbau ausgesetzt ist.
Wichtig ist derweil, daß die Chancen genutzt werden, zukunfsorientiert in
den Wagenbau zu inverstieren. Ich bin fest überzeugt, daß sich unsere
KeNeHeMo Karnevalisten nicht den Spass am Karneval verderben lassen.
Text Iwan Jungbluth
Fotos Feuerwehr Kelmis
Kelmis - 087 65 70 88
[email protected]
Herbesthaler Str. 132 - 4700 EUPEN
Place de la Victoire 7, 4880 AUBEL
16
Karnevalskurier • November 2009

Vergelijkbare documenten