PDF PDF 0,63 MB

Commentaren

Transcriptie

PDF PDF 0,63 MB
 Newsletter 17, November 2015
Das Stadtbüro Friedrich­Ebert­Straße informiert Sie heute wieder mit seinem Newsletter.
Ihr Redaktionsteam freut sich auch für die kommenden Ausgaben auf konstruktive Anregungen und
Hinweise aus dem Quartier.
Besuchen Sie uns auch auf www.friedrich­ebert­strasse.net
I N H A L T S Ü B E R S I C H T
AKTUELLES: Informationen zu den letzten Bauarbeiten, Informationsveranstaltung "Flüchtlinge im
Vorderen Westen ­ Wohnraum teilen im Quartier", Das Quartier leuchtet, EssKulTouren, Freies
Internet für den Boulevard, Redaktionssitzung des Quartiersmagazins "mittendrin"
NEU IM QUARTIER: Lolita Pepita, printstudio­kassel.de, Atelier für Kunst und Fotografie Judith
Schmidt­Piano, Da Toni
TERMINE
KULTUREINRICHTUNGEN IM QUARTIER
AKTUELLES
Der letzte Schliff: Endspurt auf dem Weg zum Boulevard
Die umfangreichen Baumaßnahmen in der
Friedrich­Ebert­Straße sind nach rund
zweieinhalb Jahren fast beendet. Mit dem
Pflanzen der Bäume geschieht nun ein
wichtiger Schritt der Gestaltung des Boulevards
zu einem hochwertigen urbanen Lebensraum.
In den Wochen ab dem 3. November werden 72
Amberbäume, eine Platane, drei Säulen­
Hainbuchen und eine Magnolie gepflanzt. Die
Baumpflanzungen erfolgen bis voraussichtlich
Ende November.
Die Sperrung der stadteinwärtigen Fahrbahn in der Friedrich­Ebert­Straße bleibt weiterhin für die
erforderlichen Straßenbaurestarbeiten in den Nebenanlagen, wie Gehwege, Parkstreifen und in
den Anschlussbereichen bis Ende November bestehen.
„Flüchtlinge im Vorderen Westen ­ Wohnraum teilen im Quartier“ – erfolgreiche
Informationsveranstaltung im Stadtteilzentrum
Am Dienstag, den 20. Oktober fand im
Stadtteilzentrum in der Elfbuchenstraße eine
Informationsveranstaltung mit dem Titel
„Flüchtlinge im Vorderen Westen ­ Wohnraum
teilen im Quartier“ statt. Zahlreiche interessierte
Menschen aus unterschiedlichen Stadtteilen
Kassels nahmen and der Veranstaltung teil. Die
fünf Referenten berichteten über ihre
Erfahrungen mit der Vermietung an Menschen
aus anderen Kulturen mit dem einstimmigen
Fazit: „Es ist eine Win­Win­Situation.“
Anschließend berichtete die Übersetzerin
Regina Nadja Helmuschi von den
Schwierigkeiten, mit denen sich Flüchtlinge bei
der Wohnungssuche konfrontiert sehen. Jutta Bohnen vom Caritas­Verband informierte über die aktuelle Situation in Kassel und stand den
Teilnehmer Rede und Antwort. „Vermieten an Flüchtlinge ist mehr als nur Wohnraum zur Verfügung
zu stellen“, so ein Resümee dieses Abends.
Info: www.friedrich­ebert­strasse.net/quartier/ein­grosser­gewinn
Das Quartier leuchtet – Late Night Shopping im Vorderen Westen
Freitag, 6. November, 18 bis 23 Uhr Mit musikalischer Unterhaltung,
Gaumenfreuden, Einkaufsmöglichkeiten,
Kinderprogramm und besonderen Aktionen in
und vor den Geschäften können die Besucher
das innovative Quartier erkunden. Über 50
Einzelhandelsgeschäfte und
Gastronomiebetriebe aus den Bereichen der
mittleren Friedrich­Ebert­Straße (ab
Annastraße), des Bebelplatzes, der
Elfbuchenstraße, dem Goethestern, sowie der
Pestalozzistraße, beteiligen sich in diesem Jahr
an der Veranstaltung. Wie auch in den
vergangenen Jahren, werden die
wunderschönen Gründerzeit­ und
Jugendstilgebäude stimmungsvoll beleuchtet. Ein Straßenprogramm mit über 20 Gruppierungen von Musikern, Unterhaltungskünstlern,
eindrucksvollen Feuertänzern und Stelzenläufern begleitet die Besucher auf dem Weg durch das
Quartier.
Info: www.friedrich­ebert­strasse.net/quartier/das­quartier­leuchtet­late­night­shopping­im­vorderen­
westen
Im Westen was Neues: „EssKulTouren“
Ahle Worscht, Grüne Soße sowie Kasseler
Hornaffe und Schmandkuchen sind nur einige
der regionalen Leckereien, die im Rahmen der
kulinarischen Stadtteilführungen „EssKultouren“
probiert werden. Zwischen den Besuchen in
ausgewählten Kasseler Bistros, traditionellen
Feinkostgeschäften, versteckten Cafés und
trendigen Szenelokalen gibt es kurzweilige
Geschichten über Wissenswertes und
Besonderes, Aktuelles und Vergangenes sowie
über Kunst, Kultur und Architektur. Die
Teilnehmer erkunden mit Dr. Bettina Becker,
Kulturwissenschaftlerin und Dozentin, das
Viertel abseits der touristischen Pfade und
erfahren mehr über die Stadtteilentwicklung,
heutige und ehemaliger Bewohner, die
Stolpersteine oder das Kunstwerk 7.000
Eichen.
Die „EssKulTouren“ finden regelmäßig freitags
und samstags abwechselnd in den Stadtteilen
Bad Wilhelmshöhe oder Vorderer Westen statt. Buchungen sind jederzeit per Mail oder telefonisch möglich.
Info: http://www.friedrich­ebert­strasse.net/quartier/im­westen­was­neues­drei­stunden­
„esskultouren.“
Kontakt:
EssKulTouren
Dr. Bettina Becker
Grüner Waldweg 64, 34121 Kassel
Tel. 01575 ­ 8929 550
[email protected]
www.esskultouren.com
Freies Internet für den Boulevard ­ Mitmacher gesucht!
Die Freifunk Initiative Kassel kontaktierte
Geschäftsleute und Privatpersonen auf der
Friedrich­Ebert­Straße, mit der Bitte den
eigenen Internetzugang zu teilen. Einige
Geschäftsleute auf dem neuen Boulevard
haben die Idee bereits aufgegriffen und bieten
Kunden und Passanten erste Zugänge an –
derzeit im Bereich der Tram­Haltestellen
Karthäuserstraße und Bebelplatz. Vom
Ständeplatz bis zur Stadthalle könnte so in
Zukunft ein durchgängiges Netz entstehen. Die Daten werden in einem Freifunk­Netz schnell über lokale Stationen weitergeleitet. Freifunk ist
für alle frei zugänglich, unzensiert und wird gemeinschaftlich unkommerziell betrieben. Die
Freifunker sind auch weiterhin auf der Suche nach Menschen, die das freie dezentrale Bürgernetz
unterstützen möchten.
Info: www.freifunk­kassel.de
Redaktionssitzung des Quartiersmagazins „mittendrin“
Mittwoch, 11. November, 19 Uhr, Stadtbüro, Friedrich­Ebert­Straße 32­34
In zwei offenen Redaktionssitzungen haben die
Quartiersbewohnerinnen und ­Bewohner viele
spannende Themen für die sechste Ausgabe
des Quartiersmagazins „mittendrin“
zusammengetragen und aufgearbeitet. In dem
vierten Treffen stellen die Grafiker das bisherige
Layout vor und diskutieren es mit den
Anwesenden. Dazu lädt das Stadtbüro herzlich
ein.
606.000 Euro Fördermittel für Aktive Kernbereiche
Die Stadt Kassel erhält insgesamt 2.189.000 Euro aus Bund­
Länder­Programmen der Städtebauförderung, die durch das
Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft
und Verbraucherschutz bereitgestellt werden. Staatsministerin
Priska Hinz überreichte die Förderbescheide aus den
Programmen Soziale Stadt, Stadtumbau und Aktive
Kernbereiche am 30. Oktober in der Kesselschmiede/
Skatehalle Mr. Wilson im Stadtteil Rothenditmold an Stadtbaurat
Christof Nolda. Das Fördergebiet Aktive Kernbereiche erhält in
diesem Jahr 606.000 Euro.
Info: www.friedrich­ebert­
strasse.net/foerderprogramm/bescheide­der­
staedtebaufoerderung­in­hoehe­von­rund­2,2­millionen­euro­
an­stadtbaurat­christof­nolda
Foto: Soremski
NEU IM QUARTIER
Die vielen Neuansiedlungen im Quartier sprechen eine deutliche Sprache: Das Quartier Friedrich­
Ebert­Straße ist stark im Kommen.
Lolita Pepita
Am 1. September eröffnete das Stoffgeschäft
„Lolita Pepita“ nach dem Umzug aus der
Parkstraße in die Friedrich­Ebert­Straße 97
seine Pforten. „Der neue Standpunkt überzeugt
mit mehr Leben“, sagt Geschäftsinhaberin Iris
Klinnert. „Außerdem ergänzt „Lolita Pepita“ die
Reihe der Kreativ­Läden wie „Wildwood“ oder
„Perlensucht“ in der direkten Nachbarschaft.“
Die Kunden erwartet weiterhin ein Angebot an
farbenfrohen, in Europa hergestellten Hilco­
Stoffen und weiteren hochwertigen Wollstoffen
aus dem Hause Mester Naturstoffe. Darüber hinaus bietet Iris Klinnert selbstentworfene und selbsthergestellte Kleider­Unikate an. Für
diejenigen, die selbst einmal ein Kleidungsstück nähen möchten, gibt es in kleinem, individuellem
Rahmen Nähekurse mit maximal zwei Teilnehmern.
Kontakt:
Lolita Pepita, Iris Klinnert
Parkstr.53, 34119 Kassel
T.: 0163­98 99 027
Öffnungszeiten: Mo­Fr 15 bis 18.30 Uhr; Samstags Nähkurse printstudio­kassel.de
„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute
so nah liegt“, sagt Frank Zitzmann, der
Geschäftsinhaber des Printstudios zum Umzug
auf die gegenüberliegende Straßenseite in die
Friedrich­Ebert­Straße 16. Seit dem 15. Oktober
können Kunden das vielfältige Druckangebot in
den neuen Räumen in Anspruch nehmen. Hier
gibt es eine Vielzahl von Materialien für den
Innen und Außenbereich, die nach dem
Wunsch des Kunden auf bis zu 150 cm Breite
bedruckt werden können. Darüber hinaus bietet
das Printstudio über seidenmatte Satin­ und
Pearl­ Photopapiere bis zum FineArt Print
Digitaldruck vom klassischem Hochglanzbild an
–– auch für Fotographen und Künstler, die Wert
auf allerhöchste Qualität legen. Auf Wunsch legen die Mitarbeiter auch persönlich Hand an und optimieren die Dateien der
Kunden, um aus dem Druckmaterial das Beste heraus zu holen.
Kontakt:
Printstudio, Frank Zitzmann
Friedrich­Ebert­Straße 16, 34117 Kassel
T.: 0561 739 99 66
[email protected]­kassel.de
www.printstudio­kassel.de
Atelier für Kunst und Fotografie Judith Schmidt­Piano
Nach zwölf Jahren in der Willhelmshöher­Allee
117 zog das „Atelier für Kunst und Fotografie
Judith Schmidt­Piano“ in das Königstor 50 um.
„Ein Wechsel tut gut und der neue Standort ist
ruhig und bewegt zugleich“, sagt die studierte
Künstlerin. In ihrem Atelier darf sich jeder als
Künstler fühlen und im Einzelunterricht von den
Ideen, Anregungen und der langjährigen
Erfahrung der Atelierinhaberin profitieren. Für
Judith Schmidt­Piano erwuchs aus der
Begeisterung für die Malerei und die
Zeichnung, auch das Interesse für die
Fotografie. Nach einer umfangreichen Ausstellung ihrer Porträtfotografien in der Evangelischen Akademie in
Hofgeismar entschied sich die Künstlerin ihre Vorstellung von einer lebendigen Porträtfotografie
auch in ihrem Atelier anzubieten. In ihrer täglichen Arbeit steht das Credo „in Beziehung zu
Menschen treten“ im Vordergrund. Das Atelier steht für alle Menschen, die Interesse am Unterricht
im Malen und Zeichnen sowie an Porträtfotos haben, offen.
Kontakt:
Atelier für Kunst und Fotografie, Judith Schmidt­Piano
Königstor 50, 34117 Kassel
T.: 0561 31 53 35
www.schmidtfotoart.de
Da Toni
“Die Friedrich­Ebert­Straße ist eines der
schönsten Orte in Kassel”, sagt Mustafa Özavci.
Der Inhaber der Pizzeria “Da Toni” leitet das
Restaurant seit 1999 mit viel Herz. Während die
Friedrich­Ebert­Straße in sieben Wochen
Sperrung ihr neues Gesicht bekam, entschloss
sich auch Mustafa Özavci, “Da Toni” zum neuen
Glanz zu verhelfen. Nach einer Kernsanierung
erwartet die Gäste ein größerer Gastraum in
hellen und freundlichen Farben, neue
Sanitäranlagen sowie eine neue Wein­ und
Speisekarte. Auf der Weinkarte findet man nun eine größere Auswahl an ausgesuchten Sorten. Die Speisekarte
enthält nun Grillspezialitäten aus Fisch und Fleisch, hervorragende Pizza und Pasta, sowie leckere
italienische Vorspeisen. Als Gast erwartet sie nun außerdem hausgemachte Desserts und
wechselnde Tagesempfehlungen. Es lohnt sich Vorbeizuschauen und italienisches Ambiente auf
der Friedrich­Ebert­Straße zu genießen.
Da Toni Pizza Service Kassel, Mustafa Özavci
Friedrich­Ebert­Straße 26
34117 Kassel
T.: 0561 12001
[email protected]­datoni.de
www.pizza­datoni.de​
TERMINE
04.11.2015, 18.30 Uhr, Stadtteilzentrum Vorderer Westen, Elfbuchenstraße 3
Mitgliederversammlung Kassel­West e. V.
Auch (noch) nicht Mitglieder sind herzlich eingeladen.
06.11.2015, 18 bis 23 Uhr
Das Quartier leuchtet
Eine Vielzahl von stimmungsvoll illuminierten Geschäften und Gastronomien bietet ein buntes
Programm für alle großen und kleinen Freunde des Vorderen Westens.
07. und 08.11. 2015
Kunst und Kulturrundgang
Der Kunst­ und Kulturrundgang wird organisiert von der Initiative Kunst und Kultur im Stadtteil
Vorderer Westen ­ Kuk­west und finanziell unterstützt u.a. von Kassel­West e.V.
Info: www.vorderer­westen.net
09.11.2015, 19 Uhr, Gemeindehaus, Martinskirche, Martinsplatz 5a
Tagung Ortsbeirat Mitte
Themen sind die Vergabe der Dispositionsmittel sowie die Friedrich­Ebert­Straße. Zu Beginn der
Sitzung findet eine Bürgerfragestunde statt.
11.11. 2015, ab 19. Uhr, Stadtbüro, Friedrich­Ebert­Straße 32­34
Redaktionssitzung des Quartiersmagazin „mittendrin“
15.11.2015, 15 bis 18 Uhr, Samuel­Beckett­ Anlage 12
Origamimarkt
Der Nachbarschaftstreff von Hand. Hand e. V. bietet ein Fest für die Sinne durch Schönes und
Erlesenes, Farben, Formen und besondere Papiere.
21.11.2015, 15 Uhr, Samuel­Beckett­ Anlage 12
Alt werden wir doch alle, aber….“
Ein Theaterstück der im Nachbarschaftstreff des Hand in Hand e.V. entstandenen Theatergruppe
wartet auf Zuschauer.
27.11.2015, ab 16 Uhr, Samuel­Beckett­ Anlage 12
Reparier Café Kassel West
Gerät defekt? – nicht gleich wegwerfen. Gemeinsam reparieren!
Info: www.repaircafe­ks.de
30.11.2015 bis 5.12.2015, Oxfam Shop Kassel, Friedrich­Ebert­Str. 25
20% Rabatt auf Steiff­Tiere, Sonderverkauf Festtagskleidung
Außerdem hat der Oxfam Shop in den Adventssamstagen von 10 bis 16 Uhr geöffnet und versüßt
den Kunden passend zur Jahreszeit ihren Einkauf mit Punsch und Gebäck.
13.12.2015, 10 Uhr, Pauluskirche, Friedrich­Engels­Straße 24
Gottesdienst mit dem Gospelchor Circle of Joy
KULTUREINRICHTUNGEN IM QUARTIER
Café Buch Oase
www.cafebuchoase.de
Filmladen
www.filmladen.de
Gloria­Kino
www.gloriakino.de
Komödie Kassel
www.komoedie­kassel.de
Kulturbunker
www.kulturbunker­kassel.de
Musikzentrum im Kutscherhaus
www.mik­kassel.de
StarClub
www.starclub.de
theater im centrum ­ das musicaltheater
www.theaterimcentrum.de
Theaterstübchen
www.theaterstuebchen.de
Impressum
V.i.S.d.P. Klaus Schaake
Stadtbüro Friedrich Ebert Straße Friedrich­Ebert­Straße 32­34, 34117 Kassel
Telefon 0561. 60 285 ­ 630, Telefax 0561. 60 285 ­ 640
[email protected]­ebert­strasse.net, www.friedrich­ebert­strasse.net