AVISO plus - ghe-ces electronic ag

Commentaren

Transcriptie

AVISO plus - ghe-ces electronic ag
plus
Bedienungsanleitung
Hömelstr. 17 - CH-8636 Wald ZH - Telefon/TS 055-246 28 88 - Fax 055-246 49 49
E-Mail: [email protected] - www.ghe.ch
AVISO plus
Bedienungsanleitung und Installationsanweisung
Inhaltsverzeichnis
Seite
Bestimmungen
3
1. Allgemeine Hinweise
1.1 Funktion der AVISO-Anlage
1.2 Installation der AVISO-Anlage
1.3 Sicherheitshinweise
1.4 Reinigung und Pflege
4
4
4
4
4
2. Die Sender
2.1 Anschluss an die Türklingel
2.2 Comb-AVISO plus
2.3 Son-AVISO plus
2.4 Einstellung der Empfindlichkeit an
Comb-AVISO plus oder Son-AVISO plus bei
Verwendung von Mikrofon plus oder Audiokabel
2.5 Tel-AVISO plus
2.6 ISDN-AVISO
2.7 Fax-AVISO-K plus
2.8 SIP-AVISO-K plus
2.9 Call-AVISO-K plus
2.10 Baby-AVISO plus
8
9
10
11
15
16
17
3. Die Empfänger
3.1 Bedeutung der Lichtsignale
an den Empfängern
3.2 AVISO-Flash, AVISO-Flash-K
3.3 AVISO-Lampe
3.4 AVISO-Flash-W-K, AVISO-Lampe-W
18
19
20
21
4. Technische Daten
4.1 Spezifikation von Option A
4.2 Allg. technische Daten
22
23
5. Garantie
24
Ausgabe: 01.06.2005
2
5
6
7
EU - Konformitätserklärung
Wir, die ghe-ces electronic ag, CH-8636 Wald, erklären in alleiniger
Verantwortung, dass die Geräte des AVISO-Systems, wo anwendbar, den
Bestimmungen der R&TTE Directive 99/5/EC entsprechen.
Alle Geräte des AVISO-Systems sind vom akkreditierten Testlabor INTRATest Systems GmbH geprüft worden entsprechen den folgenden
harmonisierten Normen:
EN 60950-1:2001 / IEC60950-1:2001 (Elektrische Sicherheit)
EN 50065-1:2001
(Signalübertragung auf elektr. Niederspannungs
netzen und elektromagnetische Verträglichkeit)
EN 61000-6-1:2001
EN 61000-6-3:2001
Alle Übertragungsgeräte des AVISO-Systems (Sender) entsprechen der
Ausgangspegel-Klasse 122.
CH-8636 Wald, den 22. November 2004
Schutzbestimmungen
AVISO ist ein international geschützter Markenname (Depot No 626 372)
Das Design der Geräte des AVISO-Systems ist geschützt
(Mod. Dép. No DM/029 207).
Haftungsausschluss
Wir übernehmen keinerlei Haftung für Schäden, welche direkt oder indirekt
durch unsachgemässe Anwendung oder Eingriffe von Fremdpersonen
verursacht werden. Weiter entziehen sich auch jegliche Schäden, welche
während dem Betrieb an Fremdanlagen entstehen, unserer Verantwortung.
Garantiebestimmungen
Die Garantie beschränkt sich auf den Ersatz oder die Reparatur defekter
Geräte. Wir sind bestrebt, Ihnen ein möglichst fehlerfreies Produkt zu
liefern, das unter normalen Bedingungen einwandfrei funktioniert. Wir
können jedoch keine Funktionsgarantie für Ihren speziellen Einsatzbereich
abgeben. Die Dauer der Garantie beträgt 2 Jahre.
3
1. Allgemeine Hinweise
Wir gratulieren Ihnen zur Wahl der AVISO-Anlage. Mit AVISO haben Sie
sich für die Anlage entschieden, die bezüglich Komfort, Qualität,
Funktionalität und Design keine Wünsche offen lässt. Die Installation der
AVISO-Anlage ist denkbar einfach - Sie können sie im Normalfall selber
vornehmen. Wenn Sie aber unsicher sind und niemanden kennen, der
Ihnen bei der Installation behilflich sein kann, empfehlen wir Ihnen, einen
Fachmann beizuziehen. Gerne teilen wir Ihnen mit, welcher Fachmann in
Ihrer Region mit der AVISO-Anlage vertraut ist.
1.1 Funktion der AVISO-Anlage
Die AVISO-Anlage besteht aus Sendern und Empfängern (im Minimum
benötigen Sie einen Sender und einen Empfänger).
Die Sender detektieren Signale wie das Telefonläuten, die Türklingel,
Babygeschrei etc. und wandeln sie in elektrische Daten um, die über das
vorhandene Stromnetz Ihrer Wohnung an die Empfänger übermittelt
werden. Die Empfänger setzen die Daten in verschiedene Lichtsignale um.
1.2 Installation der AVISO-Anlage
Die Installation ist denkbar einfach. Auf den folgenden Seiten wird
beschrieben, wie Sie die einzelnen Sender und Empfänger ans Stromnetz
anschliessen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, einen Empfänger an
einem anderen Ort in Ihrer Wohnung zu platzieren.
Falls in Ihrem Haus weitere AVISO-Anlagen in Betrieb sind (z.B.
Nachbarn), teilen Sie das Ihrem Lieferanten mit.
Durch verschiedene Kanaleinstellungen ist es möglich, am gleichen
Stromnetz mehrere AVISO-Anlagen zu betreiben.
1.3 Sicherheitshinweise
Öffnen Sie niemals das Gehäuse von Sender oder Empfängern! Wenn
Ihre Anlage nicht wie erwartet funktioniert, wenden Sie sich doch bitte an
Ihren Fachmann.
1.4 Reinigung und Pflege
Reinigen Sie das Gehäuse mit einem weichen, feuchten Tuch (keine
Lösungsmittel!). Ziehen Sie das Gerät vor der Reinigung aus der
Steckdose.
4
2. Die Sender
2.1 Anschluss an die Türklingel
(Son-AVISO plus, Comb-AVISO plus)
Anschluss an Türglocke 6 bis 40 Volt
Verwenden Sie dazu das Sonneriekabel plus (4m oder 10m). Schliessen
Sie das freie Ende nach Möglichkeiten direkt über den Drücker der
Türklingel oder dann über die Klingel an. Bei Klingeln mit Batteriebetrieb
ist die Polarität zu beachten, evtl. müssen die Anschlüsse vertauscht
werden.
über Türglocke
am Drücker
nur Drücker
Anschluss an Gegensprechanlagen und Türglocken
mit mehr als 40 Volt
Achtung: Klingelanlage mit mehr als 40 Volt Spannung darf niemals mit
dem Sonneriekabel angeschlossen werden. (Zerstörung des Senders)
Bei Gegensprechanlagen oder bei einer Sonnerie mit 230 Volt muss der
Son-AVISO plus oder Comb-AVISO plus mit dem Mikrofon plus an die
Türglocke angeschlossen werden.
Entfernen Sie den Papierstreifen (2).
Befestigen Sie das Mikrofon plus mit dem
Doppelklebeband (2) an die Gegensprechanlage oder an die Türglocke.
Das Mikrofon (1) sollte möglichst nahe
beim Lautsprecher oder der Glocke
befestigt werden.
Eine Gegensprechanlage kann aber auch mit
dem Audiokabel plus abgenommen werden.
Dazu ist das freie Ende des Audiokabels direkt
über den Lautsprecher der Gegensprechanlage
anzuschliessen (evtl. löten). Anschliessend muss
der Empfindlichkeitsregler justiert werden. (Seite 8)
Anschluss an Son-AVISO plus oder Comb-AVISO plus
Der Jack-Stecker (3) wird in die Buchse (4), siehe Zeichnung Seite 4 oder
5, gesteckt.
5
2.2 Comb-AVISO plus (erhältliche Optionen. -A, -S, siehe Kapitel 4)
Der Comb-AVISO plus ist ein Sender für den Telefonruf und die Türglocke.
Er wird eingesetzt, wenn Telefon und Türglocke nicht weiter als ca. 3 Meter
auseinander liegen.
Bevor der Comb-AVISO plus in eine Steckdose gesteckt wird, müssen
die vorgängig installierten Kabel zu Türklingel (siehe S. 5) sowie das
Telefonkabel angeschlossen werden.
Anschluss ans Telefon
Schwarzes Telefonkabel in die Telefonbuchse (3) am Comb-AVISO plus
und direkt in eine freie Telefon-Steckdose Typ "Reichle" einstecken. Falls
Sie keine freie Telefon-Steckdose haben, benützen Sie den Adapter ZA 90
oder ZS 90 ( Sonderzubehör, auch erhältlich bei Ihrem Elektriker).
Anschluss an die Türglocke
Das offene Ende (1) des mitgelieferten Sonneriekabels plus direkt an die
Türglocke mit einer Spannung von 6 bis 40 Volt oder an den TürglockenDrücker anschliessen. Das andere Ende (Cinch-Stecker) wird in die
Buchse (2) am Comb-AVISO plus einstecken.
Vorsicht- bei einer Türglocke mit 230 Volt und bei einer
Gegensprechanlage muss das Mikrofon plus (Buchse 4) benützt werden
(Sonderzubehör) siehe Seite 5.
Soll das Klingeln von zwei verschiedenen Türglocken (z.B. Haustür,
Wohnungstür) sichtbar gemacht werden, wird ein Sonneriekabel plus an
Eingang 2 und ein Mikrofon plus an Eingang 4 angeschlossen.
Anschluss ans Stromnetz
Den Comb-AVISO plus in der Nähe der Telefon-Dose und der Türglocke
nach Anschluss des Sonneriekabels plus in die Steckdose stecken.
Kontroll-Lampe
Das Kontroll-Lämpchen (6) blinkt, wenn das Telefon oder die Hausglocke
läutet.
6
2.3 Son-AVISO plus
Der Sender Son-AVISO plus ist für die Erkennung der Türglocke.
1 Sonneriekabel plus
2 Eingang für Sonneriekabel plus
(grüne LED leuchtet)
3 Eingang für Sonneriekabel plus
(grüne + gelbe LED leuchtet)
4 Eingang für Mikrofon plus
(grüne + gelbe LED)
5 Empfindlichkeits-Regler für
Mikrofon (siehe S.6)
6 Kontroll-Lampe
Bevor der Son-AVISO plus in eine Steckdose gesteckt wird, muss das
vorgängig installierte Kabel zur Türklingel (siehe S. 5) angeschlossen
werden.
Anschluss an die Türglocke 3 bis 40 Volt
Das offene Ende (1) des mitgelieferten Sonneriekabels plus direkt an die
Türglocke mit einer Spannung von 3 bis 40 Volt oder an den TürglockenDrücker anschliessen. Das andere Ende (Cinch-Stecker) wird in eine der
Buchsen (2 oder 3) am Son-AVISO plus gesteckt:
Buchse 2: Empfänger blitzen/blinken 8x, nur grüne LED leuchtet
Buchse 3: Empfänger blitzen/blinken 5x, grüne und gelbe LED leuchtet
Buchse 4: Empfänger blitzen/blinken 5x, grüne und gelbe LED leuchtet
Vorsicht- bei einer Türglocke mit 230 Volt und bei einer
Gegensprechanlage muss das Mikrofon plus (Buchse 4) benützt werden
(Sonderzubehör) siehe Seite 3.
Soll das Klingeln von zwei verschiedenen Türglocken (z.B. Haustür und
Wohnungstür) sichtbar gemacht werden, kann ein zweites Sonneriekabel
plus an der anderen Buchse (3) oder der Mikrophon-Adapter plus
eingesetzt werden.
Anschluss ans Stromnetz
Den Son-AVISO in der Nähe der Türglocke nach Anschluss aller
Sonneriekabel plus bzw. des Mikrofon plus in die Steckdose
stecken.
Kontroll-Lampe
Das Kontroll-Lämpchen (6) blinkt, wenn die Hausglocke läutet.
7
2.4 Einstellung der Empfindlichkeit an Comb-AVISO
plus oder Son-AVISO plus bei Verwendung vom
Mikrofon plus oder Audiokabel
Am Gehäuse von Son-AVISO plus oder Comb-AVISO plus befindet sich
die Einstell-Schraube (5).
1. Drehen Sie den Einstellknopf (5) ganz nach links (Gegenuhrzeigersinn)
2. Läuten Sie wiederholt an der entsprechenden Klingel und erhöhen Sie
dabei die Empfindlichkeit, indem Sie den Einstellknopf (5) langsam nach
rechts drehen (Uhrzeigersinn).
3. Sobald der Son-AVISO plus oder Comb-AVISO plus auslöst, ist die
Empfindlichkeit richtig eingestellt.
8
2.5 Tel-AVISO plus
Der Sender Tel-AVISO plus ist für die Erkennung von Telefonruf auf einer
analogen Telefonleitung sowie für die Erkennung von eingehenden SMS
(auch normale Anrufe) auf ein in der Nähe des SMS-Kabels liegenden
Mobiltelefons.
1 Telefonkabel
2 SMS-Kabel
3 TelefonkabelEingang
4 SMS Eingang
6 Kontroll-Lampe
Bevor der Tel-AVISO plus in eine Steckdose gesteckt wird, muss das
Telefonkabel und evtl. das SMS-Kabel angeschlossen werden.
Anschluss ans Telefon
Das schwarze Telefonkabel (1) wird direkt in eine freie Telefon-Steckdose
Typ "Reichle" eingesteckt. Falls keine freie Telefon-Steckdose vorhanden
ist oder die Steckdose ein altes Modell ist, benützen Sie den Adapter ZA
90 oder ZS 90 ( Sonderzubehör, auch erhältlich bei Ihrem Elektriker).
Telefonkabel-Eingang: Empfänger blitzen/blinken schnell, rote LED
leuchtet.
SMS-Eingang: Empfänger blitzen/blinken 8x, rote LED leuchtet und gelbe
LED blinkt
SMS-Kabel
Als Sonderzubehör ist ein SMS-Kabel erhältlich. Das GSM-Mobiltelefon
muss auf oder unmittelbar neben die Drahtschlaufe gelegt/gestellt werden.
Anschluss ans Stromnetz
Den Tel-AVISO plus nach Anschluss aller Kabel in der Nähe der TelefonDose in die Steckdose stecken.
Kontroll-Lampe
Das Kontroll-Lämpchen (6) blinkt, wenn das Telefon läutet oder ein in der
Nähe liegendes Mobiltelefon einen Anruf (SMS) erhält.
9
2.6 ISDN-AVISO
(erhältliche Optionen. -C)
Der Sender ISDN-AVISO wird für die Erkennung von Anrufen auf dem SBus von digitalen ISDN Anschlüssen verwendet. Das Telefonkabel gehört
zum Lieferumfang.
1 Telefonkabel
3 TelefonkabelEingang
6 Kontroll-Lampe
7 Programmiertaste
7
Anschluss des Telefonkabels
Bevor der ISDN-AVISO in eine Steckdose gesteckt wird, muss das
vorgängig installierte Telefonkabel an Eingang 3 angeschlossen werden.
Anschluss ans Stromnetz
Den ISDN-AVISO nach Anschluss des Telefonkabels in die Steckdose
stecken.
Programmierung der Telefonnummern (max. 3 Nummern)
Programmiertaste 7 mit einem Stift kurz drücken, Kontroll-Lampe blinkt rot.
Vom Telefonapparat aus (bei Bildtelefon nur Tonverbindung einstellen!) die
zugeteilten Telefonnummern (MSN 1 bis 3) wählen, Hörer dazwischen
wieder auflegen:
1. MSN 1 für Schreibtelefon/Bildtelefon (Anzeige auf Empfänger: LED rot)
2. MSN 2 für Faxgerät (Anzeige auf Empfänger: LED rot/gelb)
3. MSN 3 für ein weiteres Telefon (Anzeige auf Empfänger: LED rot/gelb
blinkend)
Wenn während 25 Sekunden keine Eingabe erfolgt, wird die
Programmierung automatisch mit den bereits eingegebenen Nummern
beendet (Kontroll-Lampe erlischt).
Korrektur der Nummerneingabe: Programmierung von vorne beginnen!
Löschen der Programmierung: Programmiertaste drücken und ISDNAVISO aus der Steckdose ziehen.
Ohne Programmierung reagiert der ISDN-AVISO auf alle Anrufe (Anzeige
auf Empfänger: LED rot).
Kontroll-Lampe
Das Kontroll-Lämpchen (6) blinkt bei Anruf grün.
10
2.7 Fax-AVISO-K plus
Der Sender Fax-AVISO-K plus ist für die Erkennung und Unterscheidung
von Telefonruf und Faxeingang auf analogen Leitungen sowie für die
Erkennung von eingehenden SMS. (via SMS-Kabel und darauf liegendem
Mobiltelefon).
Der Fax-AVISO-K plus kann nur mit einem speziellen, durch die
ghe-ces electronic AG angepassten Faxgerät von brother verwendet
werden.
NORMALER TELEFONANSCHLUSS
Das Faxgerät muss schon am Telefonnetz angeschlossen sein.
Falls Sie einen Tel-AVISO besitzen entfernen Sie diesen bitte.
Der Fax-AVISO-K plus übernimmt dessen Funktion.
1.
2.
3.
4.
Beiliegendes Kabels in die passende Buchse (2) des Fax-AVISO-K
plus stecken.
Das andere Ende dieses Kabels (5) am Faxgerät in die passende
Buchse stecken (beim Fax1020 unter dem Hörer, beim Fax920 hinten
am Gerät, beim Fax515 u. T74 hinten am Hörerhalter).
Stecker (1) von Fax-AVISO-K plus in eine 230 Volt Steckdose in der
Nähe Ihres Faxgerätes stecken.
Mit Sonderzubehör SMS-Kabel, das Sie in Buchse (4) stecken,
erkennen Sie SMS- und Mobiltelefon-Eingänge
11
ISDN-ANSCHLUSS (Swissnet und Swissnet light)
WICHTIG: Bei der Installation des Swissnet-Anschlusses müssen die
analogen Anschlüsse mit verschiedenen Nummern programmiert
werden.
1 Analoger Anschluss mit der gewünschten Faxnummer
1 Analoger Anschluss mit der gewünschten Telescritnummer
Teilen Sie dies dem Installateur mit.
Für den Anschluss des Telescrit an den Fax-AVISO-K plus benötigen Sie
einen Telefon-Doppelstecker ZA90(Sonderzubehör), sowie ein zusätzliches
Telefonkabel.
1. Fax am Telefonnetz anschliessen (achten Sie auf die richtige
Anschlussnummer)
2. Beiliegendes Kabel in die passende Buchse (2) des Fax-AVISO-K
plus stecken.
3. das andere Ende dieses Kabels (5) am Faxgerät in die passende
Buchse stecken (beim Fax1020 unter dem Hörer, beim Fax 920
hinten am Gerät, beim Fax 515 u. T74 hinten am Hörerhalter).
4. Stecker (1) des Fax-AVISO in eine 230 Volt Steckdose in der Nähe
Ihres Faxgerätes stecken.
Anschliessen des Schreibtelefons an den Fax-AVISO-K plus
(nur bei ISDN)
Das Schreibtelefon ist am Telefon- und Stromnetz angeschlossen.
Achten Sie auf die richtige Anschlussnummer.
Der Fax-AVISO-K plus ist mit dem Fax, wie oben beschrieben, verbunden.
1. Das Schreibtelefon muss mit
einem Telefon-Doppelstecker
(z.B. ZS90) am Telefonnetz
angeschlossen sein.
2. In der freien Telefonbuchse am
Telefon-Doppelstecker das
zusätzliche Telefonkabel
einstecken.
3. Den RJ11- Stecker (3) am FaxAVISO-K plus in die
entsprechende Buchse (3)
stecken.
3
12
HINWEISE ZUR EINSTELLUNG DER FAXGERÄTE
Alle Faxgeräte werden von der ghe-ces electronic AG
mit folgender Standard-Konfiguration ausgeliefert:
Rufbeantwortung
Lautsprecher
2
laut
Bei einem normalen Telefonanschluss kann bei dieser Einstellung der
Beantworter des Telescrit nicht verwendet werden.
Falls Sie den Beantworter des Telescrit benützen möchten, müssen Sie die
Rufbeantwortung auf 4 einstellen.
Ausserdem muss der Empfangsmodus auf TAD gestellt sein.
Bitte lesen Sie im Handbuch Ihres Faxgerätes nach wie Sie die
Einstellung ändern können.
Die Anzeige von Faxeingängen auf der Lichtsignalanlage kann nicht
ausgeschaltet werden.
Benutzer eines ISDN-Anschluss können den Beantworter des Telescrit
immer benützen, da das Telescrit eine andere Telefonnummer als der Fax
hat.
DIE LICHTSIGNALISATION bei normalem Anschluss
Standardeinstellung:
Empfang eines Fax:
Empfänger blitzen ca. 8 mal und die rote und gelbe LED der Empfänger
leuchten auf. Danach hört es auf zu blinken, die LED erlöschen.
Anruf auf das Schreibtelefon:
Empfänger blitzen, die rote und gelbe LED leuchtet auf. Sie hören nicht
auf zu blitzen. In der Anzeige am Faxgerät erscheint „ Hörer abnehmen“.
Entgegennahme eines Schreibtelefongesprächs:
Heben Sie den Hörer am Faxgerät ab, schalten Sie das Telescrit ein (rotes
Licht links leuchtet am Telescrit). Dann hängen Sie den Telefonhörer des
Faxgerätes wieder auf. Sie können nun mit dem Telescrit telefonieren.
Achtung das Telescrit muss am Faxgerät mit einem Rang-Kabel
(Sonderzubehör) angeschlossen sein.
13
Andere Einstellungen:
Bei der Einstellung 4 Klingelzeichen blitzt es ca. 16 mal. Wenn Ihr
Schreibtelefon immer eingestellt ist, nimmt es, falls es ein Telefongespräch
ist, dieses mit dem Beantworter an. Sehr wichtig: Der Empfangsmodus des
Faxgerätes muss auf TAD eingestellt sein, sonst können keine Faxe
empfangen werden.
Wenn Sie zu Hause sind und Schreibtelefongespräche selbst beantworten
möchten. Schalten Sie einfach Ihr Telescrit aus. Dann hören die
Empfänger nicht auf zu blitzen und in der Anzeige des Faxgerätes steht
„Hörer abnehmen“. Vorgehen siehe links.
LICHTSIGNALISATION BEI ISDN ANSCHLÜSSEN
Anruf auf das Schreibtelefon:
Die Empfänger blitzen, die rote LED leuchtet auf, bis das Gespräch
entweder durch Sie oder durch den Beantworter des Telescrit entgegengenommen wird.
Empfang eines Fax (Standardkonfiguration) :
Die Empfänger blitzen ca. 8 mal, die rote und gelbe LED leuchten auf.
Danach hören sie auf zu blitzen.
Bei verschiedenen Rufnummern für Faxgerät und Schreibtelefon ist es
nicht notwendig die Standardkonfiguration zu ändern.
Wenn das Faxgerät ausschliesslich zum Versenden und Empfangen von
Faxen verwendet wird, so kann der Empfangsmodus des Faxgerätes auf
„nur Faxempfang“ gestellt werden.
Änderungen in der Einstellung des Faxgerätes lesen Sie bitte im
Handbuch Ihres Faxgerätes nach.
14
2.8 SIP-AVISO-K plus
Der Sender SIP-AVISO-K plus ist für die Erkennung eines TeleSIP-Anrufes
auf Ihrem Computer.
Anschluss an den Computer
Der TeleSIP Sender muss mit dem mitgelieferten Klinkenkabel (3.5mm, ca.
2m lang) am Computer am „line out“ Stecker angeschlossen werden.
1. Beiliegendes Klinkenkabel in die passende Buchse (4) des SIPAVISO-K stecken.
2. Das andere Ende dieses Kabels am Computer in die LautsprecherAusgang-Buchse stecken (Line out, in der Regel hellgrün). Falls Sie
zusätzliche Lautsprecher am Computer angesteckt haben, benutzen
Sie den mitgelieferten Doppelstecker
3. Stecker (1) vom SIP-AVISO-K in eine 230 Volt Steckdose in der
Nähe Ihres Computers stecken. Die Kontrolllampe (6) blinkt.
.
Kontroll-Lampe
Das Kontroll-Lämpchen (6) blinkt, wenn Sie einen TeleSIP-Anruf auf Ihrem
Computer erhalten.
15
2.9 Call-AVISO-K plus (erhältliche Option. –A, siehe Kapitel 4)
Der Sender Call-AVISO-K plus ist für den Personenruf.
Bevor der Call-Aviso-K plus in eine Steckdose gesteckt wird, sollte
der Schalter in der Ruhestellung sein. (roter Strich nicht sichtbar)
Anschluss ans Stromnetz
Den Stecker (1) des Call-AVISO-K plus in eine leicht zugängliche
Steckdose stecken. Sie können den Call-AVISO-K plus auf einen Tisch
legen oder an die Wand befestigen (s. S.12).
Personenruf
Drücken Sie den Schalter 5
Roter Strich sichtbar = Personenruf eingeschaltet;
roter Strich nicht sichtbar = Personenruf ausgeschaltet.
Durch das Einschalten des Personenrufs lösen Sie alle Empfänger in
beliebigen Räumen aus.
Kontroll-Lampe
Das Kontroll-Lämpchen (6) blinkt, wenn Sie den Personenruf ausgelöst
haben.
16
2.10 Baby-AVISO plus
Der Sender Baby-AVISO ist für die Überwachung (Schreien oder Rufen)
Ihres Kleinkindes.
Anschluss ans Stromnetz
Den Baby-AVISO plus in der Nähe des Kinderbettes in eine Steckdose
stecken (1). Das Mikrofon (2) soll, wenn möglich, gegen das schlafende
Kind gerichtet sein.
Der Baby-AVISO plus lässt alle angeschlossenen Empfänger so blinken
oder blitzen, wie Ihr Kind schreit. Sie sehen, ob Ihr Kind nur kurz weint im
Schlaf (ein- oder zweimal kurzes Blinken), oder ob es heftig schreit
(dauerndes Blinken). Für die Anzeige vom Baby-AVISO plus ist der
Empfänger AVISO-Lampe vorteilhaft.
Einstellen der Empfindlichkeit des Mikrofons
Der Einstellknopf (5) regelt die Empfindlichkeit des Mikrofons. Ganz nach
links gedreht ist das Mikrofon abgestellt. Ganz nach rechts gedreht ist das
Mikrofon sehr empfindlich eingestellt. Sehr leise Töne (heftiges Atmen des
Kindes) lassen die Empfänger blinken.
Kontroll-Lampe
Das Kontroll-Lämpchen (6) leuchtet, wenn der Baby-AVISO plus ein
akustisches Signal empfängt.
17
3. Die Empfänger
3.1 Bedeutung der Lichtsignale an den Empfängern
Mit Lichtblitzen (AVISO-Flash) oder durch das Blinken einer oder mehrerer
Lampen (AVISO-Lampe) werden Sie auf ein Ereignis aufmerksam
gemacht. Auf den Empfängern befindet sich zusätzlich eine LED-Anzeige
mit je einem roten, gelben und grünen Lämpchen. Daran erkennen Sie
leicht, welche Quelle (Telefon, Hausklingel, etc.) die AVISO-Anlage
ausgelöst hat. Die nachfolgende Tabelle gibt Ihnen eine Übersicht über die
verschiedenen Anzeigen und deren Bedeutung.
Auslöser
LED-Anzeige
Rot
Blitzen/Blinken
Gelb Grün
Telefon (Tel-AVISO,Comb-AVISO)
X
Schnell, Abstände ca. 0.8 Sek.
Fax (Fax-AVISO)
X
X
8x schnell, Abstände ca. 0.8 Sek.
SMS (Tel-AVISO, Fax-AVISO)
X
0
5x schnell, Abstände ca. 0.8 Sek.
Türklingel
(Son-AVISO,Comb-AVISO)
2. Türklingel (Son-AVISO)
X
Babyruf, je nach Heftigkeit des
Weinens (Baby-AVISO)
X
Personenruf (Call-AVISO)
0
SIP-AVISO-K
X
X
8x langsam, Abstände ca. 3.2 Sek.
X
5x langsam, Abstände ca. 3.2 Sek.
unregelmässig
0
0
X = LED leuchtet ununterbrochen,
2x schnell, wiederholend
8x schnell, Abstände ca. 0.8 Sek.
0 = LED blinkt
Lösen zwei Sender gleichzeitig aus, zeigen die Empfänger die Signale
nacheinander an.
Fussnote:
Nach einem Stromausfall, nach der Installation oder wenn kein Sender
installiert ist, kann es vorkommen, dass auf den Empfängern die grüne
LED-Anzeige blinkt. Um dieses Blinken zu beenden, brauchen Sie einfach
einen Sender auszulösen, indem Sie z.B. die Hausklingel betätigen. Blinkt
das grüne Lämpchen nach dem Auslösen eines Senders trotzdem weiter,
ist dieser nicht eingesteckt oder es liegt ein Fehler in der Installation vor.
Wenden Sie sich bitte in diesem Fall an Ihren Fachhändler.
18
3.2 AVISO-Flash (Steckergehäuse)
AVISO-Flash-K (Tischgehäuse)
Empfänger mit Blitzlampe und drei LED für die Anzeige der AVISOSignale.
Der AVISO-Flash-K eignet sich für die Räume, in denen es keine gut
sichtbaren Steckdosen gibt. (z.B. Steckdosen in Bodennähe).
Anschluss ans Stromnetz
Stecken Sie den AVISO-Flash(-K) mit dem Stecker (1) in eine beliebige
Steckdose in dem Raum, wo Sie sich gerade aufhalten (sei das im
Wohnzimmer oder in der Küche etc.)
Wie der AVISO-Flash(-K) je nach Sender verschieden blitzt, lesen Sie auf
Seite 18: "Bedeutung der Lichtsignale an den Empfängern ".
Wandbefestigung (AVISO-Flash-K)
Befestigen sie den AVISO-Flash-K mit der beiliegenden Schraube
(3,5x25mm) und dem Dübel an der Wand (siehe untenstehende
Zeichnung)
Rückseite AVISO-Flash-K
19
3.3 AVISO-Lampe
Empfänger im Tischgehäuse mit Schalter und Zwischenstecker sowie drei
LED für die Anzeige der AVISO-Signale. (Sehr geeignet für den BabyAVISO)
Anschluss ans Stromnetz
Den Zwischenstecker (1) in eine beliebige Steckdose stecken. Die Steckdose muss leicht zugänglich sein. Die AVISO-Lampe kann an die Wand
befestigt werden (siehe Seite 16) oder auf ein Möbel gestellt werden.
Anschluss einer Lampe oder eines Vibrators
Stecken Sie die Lampe oder den Vibrator beim Zwischenstecker (1) ein.
Falls die Lampe ein- und ausgeschaltet werden kann, müssen Sie die
Lampe immer eingeschaltet lassen. Nun können Sie mit dem Schalter (3)
an der AVISO-Lampe das Licht ein- oder ausschalten.
I = Lampe eingeschalten;
O = Lampe ausgeschalten.
Wie die AVISO-Lampe je nach Sender verschieden aufleuchtet, lesen Sie
auf Seite 15: "Bedeutung der Lichtsignale an den Empfängern ".
Schema AVISO-Lampe
AVISO-Lampe kann durch einen Fachmann als Grundgerät für eine feste
Verdrahtung mehrerer Decken-Lampen verwendet werden.
L2: Arbeitskontakt
L1: Ruhekontakt
20
3.4 AVISO-Flash-W-K, AVISO-Lampe-W
Empfänger mit zusätzlichem Weckeranschlusskabel. Beim Anschluss an
verschiedenen Weckern der ghe-ces (z.B. Arosa, Comet, usw.) beginnt der
Empfänger zur Weckzeit zu Blitzen bzw. zu Blinken.
Fragen Sie die ghe-ces, mit welchen Weckern AVISO-Flash-W-K und
AVISO-Lampe-W kompatibel sind.
Für die Grundfunktion und Installation der Empfänger lesen Sie unter
Kapitel 3.2 (AVISO-Flash, AVISO-Flash-K) bzw. Kap. 3.3 (AVISO-Lampe)
nach.
Weckeranschlusskabel (1.2m)
21
4. Technische Daten
4.1 Spezifikationen von Option –A
(Call-AVISO-A, Comb-AVISO-A)
Anschluss beliebiger Alarmgeber
+
Gnd
4
Unstabilisierte Versorgungsspannung 15 .... 28 V =
aus Call-AVISO-A
Schaltanschluss bezogen auf Gnd (1*)
1* Der A- Eingang (4) vom Call-AVISO bietet grösstmögliche AnschlussFlexibilität. Nach dem Einstecken prüft der Call-AVISO als erstes den
Zustand des Schaltanschlusses von Eingang 4 und hält diesen dann als
„Ruhezustand“ fest. Jede spätere Änderung wird als Ereignis gewertet und
löst den Alarm aus:
a) Über einen potentialfreien Kontakt (z.B. freie Relaiskontakte) : Öffner
oder Schliesser
b) Durch ein elektrisches Signal: Positive Flanke von 0V auf 3.3V min.
oder negative Flanke von 3.3Vmin auf 0V. Maximal erlaubte
Spannung an Schaltanschluss : 24VDC gegenüber Gnd-Anschluss.
Prinzipschema von Eingang 4
SenderAVISO-A
820Ω
+
15 … 28 VDC
uController
22
23
4.2

Vergelijkbare documenten